Hausach

Christian Firus: »Glück kann jeder lernen«

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Oktober 2015

Ganz offenbar macht es glücklich, eins der viel zu wenigen Bücher von Christian Firus ergattert zu haben. Wer leer ausging, konnte sich auf eine Liste setzen und bekommt über die Mediathek ein signiertes Exemplar nachgeliefert. ©Claudia Ramsteiner

So viele Bücher wurden in der Hausacher Mediathek noch nie weggeräumt, um Platz zu schaffen für die Gäste einer Lesung. Rund 120 Besucher – etwa 95 Prozent Frauen – wollten sich am Donnerstagabend mit dem Glück und mit Christian Firus verabreden.

Brandaktuell klingen die ersten Seiten von Christian Firus’ Buch »Verabredung mit dem Glück«. Sein Vater beschreibt die Flucht aus Ostpreußen, die er als Fünfjähriger miterlebt hat. Wie dessen  Mutter mit vier Kindern Hals über Kopf ihr Gut verlassen musste, während der Vater im Krieg war, wie die Flüchtlinge in ein Schiff gepfercht wurden, wie die kranke Schwester mangels Medikamente starb.
Und der Sohn, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, erläutert viele Jahre später auf wissenschaftlicher Basis, wie es möglich ist, solche tragischen Erlebnisse zu überwinden, ohne daran zugrunde zu gehen.
Eine wichtige Kraftquelle für die seelische Gesundheit sei das »Vertrauen ins gefährdete Leben«, das seine Großmutter dem Jungen immer wieder mit ihrem »Wir schaffen das gemeinsam« genährt hat.

Kraft der Imagination

- Anzeige -

Für die Beschreibung der nächsten Kraftquelle erinnert Christian Firus an das Erlebnis eines 70-Jährigen, der auf einem kleinen Eisvorsprung in einer Gletscherspalte überlebt hat, bis er nach sechs Tagen gerettet wurde. Er hat sich im Dämmerzustand Leckereien eingebildet und sich mit jedem kleinen Stück Schokolade vorgestellt, eine Tasse heiße Schokolade zu trinken. »Die Kraft der Imagination ist eine Quelle, die wir alle haben, aber oft nicht kennen«, sagt Firus, dass das Gehirn nicht unterscheide zwischen dem, was wir erleben und dem, was wir uns vorstellen: »Im Leistungssport heißt das mentales Training!«
Die Palme, die mit einem Stein in ihrer Krone über sich hinaus wächst oder die Welpen, die zu Alphatieren werden, weil sie fürs Sattwerden mehr leisten mussten als ihre Artgenossen dienen Firus als anschauliche Bilder, wie man an den eigenen Stärken wächst. Eltern, die ihren Kindern alles aus dem wegräumen, machen sie nicht glücklich. Dieses Ziel wird erreicht durch Herausforderungen annehmen und bewältigen.
Firus hatte noch viele weitere Rezepte, »wie ein Blumenstrauß, aus dem sich jeder die Blumen herausnehmen soll, die zu ihm passen«. Eine Blume stellt die Verbundenheit untereinander dar, weil der Mensch als soziales Wesen Kontakte braucht, die es zu suchen gilt. Eine weitere Blume steht für den Verzicht: »Häufig sind wir randvoll, es passen selbst die schönsten Dinge nicht mehr rein. Dann braucht es den Verzicht, um zu erfahren, was wirklich wertvoll ist!«

Glück als Schulfach?

Auch auf die Fragen aus dem Publikum ging Christian Firus gern ein: Selbstverständlich könne aus einem Pessimist ein Optimist werden. Das Gehirn könne sich als flexibelstes Organ bis ins hohe Alter noch verändern. Auf die einfache Frage einer Lehrerin, warum es Glück – oder das Erreichen von Lebenskompetenz –noch nicht als Schulfach gibt, antwortete er mit der einfachen Antwort: »Das frage ich mich auch!«
Und wer nun den Tipp beherzigt, ein Glücktagebuch zu führen, der hat möglicherweise gleich das Erlebnis dieses Abends eingetragen.

Stichwort

Wo sind die Männer?

Wo waren eigentlich die Männer an diesem Abend, an dem das Publikum zu rund 95 Prozent aus Frauen bestand? Sind sie bereits glücklich oder glauben sie nicht daran, es noch zu werden? »Männer haben Angst, sie sind eigentlich das schwache Geschlecht«, antwortet Christian Firus auf die Frage unserer Zeitung: »Männer begeben sich eher in die Sucht als in die Therapie«, sagt er aus eigener Erfahrung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 14 Minuten
Steinach - Welschensteinach
Welschensteinachs Ortvorsteher Xaver Rockenstein informierte in der Ortschaftsratssitzung am Dienstag über die geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen für den Ortsteil.   
vor 2 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Mit Sternen und Bäumen aus Holz will der Rotary Club Wolfach in den nächsten Wochen Spenden zugunsten der Hornberger Tafel sammeln. In einer Gemeinschaftsaktion verpassten die Mitglieder den von Auszubildenden gefertigten Deko-Elementen diese Woche den Feinschliff.
vor 3 Stunden
Hausach
Nach dem Friedensaktivisten Jürgen Grässlin kam nun in einer Folgeveranstaltung der Friedensbeauftragte der Badischen Landeskirche, Stefan Maaß, nach Hausach. Er zeigte auf, wie eine Entwicklung von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik bis 2040 gelingen könnte.   
vor 4 Stunden
Schiltacher Treffpunkt
Die Hobby-Fotografin Marion Faißt-Girod stellt aktuell Fotografien im Schiltacher Treffpunkt aus. Diese können dort erworben werden. Den Erlös spendet die Schiltacherin an die Kinder-Nachsorgeklinik in Tannheim. 
vor 6 Stunden
Gemeinderat Schiltach
Der Felsrutsch im Erdlinsbach in Lehengricht wird eine noch nicht absehbare und teure Angelegenheit, informierte die Stadtverwaltung den Gemeinderat am Mittwoch. Die Straße kann voraussichtlich erst Ende nächster Woche geräumt werden.
vor 13 Stunden
Wolfach
Verstärkung für die Aktiven des DRK-Ortsvereins Wolfach: Gleich drei Neuzugänge haben ihre Sanitätsdienstausbildung absolviert und unterstützen das Team. Trotzdem plagen die Bereitschaftsleiter Michaela und Patric Schmitt weiter Personalsorgen.
vor 15 Stunden
Hausach
Es ist zur lieb gewonnenen Tradition geworden, dass die Freunde der Partnerstädte Arbois und Hausach am Wochenende des Volkstrauertags das Jahr in Hausach gemeinsam abschließen und fürs neue planen.
vor 17 Stunden
Gutach
Das Kunstmuseum Hasemann-Liebich in Gutach , Kirchstraße 4, kündigt die Vernissage einer neuen Ausstellung am Sonntag, 24. November, 11 Uhr an. Unter dem Titel „Zoom Schwarzwald“ versammelt sich die Vielseitigkeit und Vielfältigkeit des Schwarzwalds in Fotografien. 
vor 17 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Das Neubaugebiet Allmend II in Welschensteinach soll ab dem Frühjahr erschlossen werden. Voraussichtlich können die ersten Häuslebauer bereits im Spätsommer loslegen.   
vor 17 Stunden
Lehengericht
Desolate Zustände von Zufahrtswegen, eine verbesserte öffentliche Trinkwasserversorgung und Werbetafeln an den Ortseingängen: Der Lehengerichter Ortschaftsrat hat sich am Montag mit seinem diesjährigen Haushalts-Wunschzettel beschäftigt.
vor 17 Stunden
Zwei Empfänger
Der Verein Naturkost Kiebitz unterstützt laut einer Pressemitteilung die Landwirtschaft 5.0 und spendet für ein Waisenhausprojekt in Ghana. Der Erlös aus dem jüngsten Warentauschtag wird dafür komplett weitergegeben.
vor 17 Stunden
Rat vertagt Entscheidung
Ob in Fischerbach einmal W-Lan-Hotspots eingerichtet werden, ist nach der Gemeinderatssitzung am Montag unsicher.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 5 Stunden
    Peter Huber – Firmengründer, Pionier und Revoluzzer in der Kältetechnik, von der Fachpresse gar als »Kältepapst« tituliert, hat sich in seiner ganz eigenen Art und Weise mit der Kältetechnik beschäftigt. Die Technik des Unternehmensgründers findet man weltweit – sogar im All. Ein Musikvideo soll...
  • 20.11.2019
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    18.11.2019
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.