Hausach

Christian Firus: »Glück kann jeder lernen«

Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Oktober 2015

Ganz offenbar macht es glücklich, eins der viel zu wenigen Bücher von Christian Firus ergattert zu haben. Wer leer ausging, konnte sich auf eine Liste setzen und bekommt über die Mediathek ein signiertes Exemplar nachgeliefert. ©Claudia Ramsteiner

So viele Bücher wurden in der Hausacher Mediathek noch nie weggeräumt, um Platz zu schaffen für die Gäste einer Lesung. Rund 120 Besucher – etwa 95 Prozent Frauen – wollten sich am Donnerstagabend mit dem Glück und mit Christian Firus verabreden.

Brandaktuell klingen die ersten Seiten von Christian Firus’ Buch »Verabredung mit dem Glück«. Sein Vater beschreibt die Flucht aus Ostpreußen, die er als Fünfjähriger miterlebt hat. Wie dessen  Mutter mit vier Kindern Hals über Kopf ihr Gut verlassen musste, während der Vater im Krieg war, wie die Flüchtlinge in ein Schiff gepfercht wurden, wie die kranke Schwester mangels Medikamente starb.
Und der Sohn, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, erläutert viele Jahre später auf wissenschaftlicher Basis, wie es möglich ist, solche tragischen Erlebnisse zu überwinden, ohne daran zugrunde zu gehen.
Eine wichtige Kraftquelle für die seelische Gesundheit sei das »Vertrauen ins gefährdete Leben«, das seine Großmutter dem Jungen immer wieder mit ihrem »Wir schaffen das gemeinsam« genährt hat.

Kraft der Imagination

- Anzeige -

Für die Beschreibung der nächsten Kraftquelle erinnert Christian Firus an das Erlebnis eines 70-Jährigen, der auf einem kleinen Eisvorsprung in einer Gletscherspalte überlebt hat, bis er nach sechs Tagen gerettet wurde. Er hat sich im Dämmerzustand Leckereien eingebildet und sich mit jedem kleinen Stück Schokolade vorgestellt, eine Tasse heiße Schokolade zu trinken. »Die Kraft der Imagination ist eine Quelle, die wir alle haben, aber oft nicht kennen«, sagt Firus, dass das Gehirn nicht unterscheide zwischen dem, was wir erleben und dem, was wir uns vorstellen: »Im Leistungssport heißt das mentales Training!«
Die Palme, die mit einem Stein in ihrer Krone über sich hinaus wächst oder die Welpen, die zu Alphatieren werden, weil sie fürs Sattwerden mehr leisten mussten als ihre Artgenossen dienen Firus als anschauliche Bilder, wie man an den eigenen Stärken wächst. Eltern, die ihren Kindern alles aus dem wegräumen, machen sie nicht glücklich. Dieses Ziel wird erreicht durch Herausforderungen annehmen und bewältigen.
Firus hatte noch viele weitere Rezepte, »wie ein Blumenstrauß, aus dem sich jeder die Blumen herausnehmen soll, die zu ihm passen«. Eine Blume stellt die Verbundenheit untereinander dar, weil der Mensch als soziales Wesen Kontakte braucht, die es zu suchen gilt. Eine weitere Blume steht für den Verzicht: »Häufig sind wir randvoll, es passen selbst die schönsten Dinge nicht mehr rein. Dann braucht es den Verzicht, um zu erfahren, was wirklich wertvoll ist!«

Glück als Schulfach?

Auch auf die Fragen aus dem Publikum ging Christian Firus gern ein: Selbstverständlich könne aus einem Pessimist ein Optimist werden. Das Gehirn könne sich als flexibelstes Organ bis ins hohe Alter noch verändern. Auf die einfache Frage einer Lehrerin, warum es Glück – oder das Erreichen von Lebenskompetenz –noch nicht als Schulfach gibt, antwortete er mit der einfachen Antwort: »Das frage ich mich auch!«
Und wer nun den Tipp beherzigt, ein Glücktagebuch zu führen, der hat möglicherweise gleich das Erlebnis dieses Abends eingetragen.

Stichwort

Wo sind die Männer?

Wo waren eigentlich die Männer an diesem Abend, an dem das Publikum zu rund 95 Prozent aus Frauen bestand? Sind sie bereits glücklich oder glauben sie nicht daran, es noch zu werden? »Männer haben Angst, sie sind eigentlich das schwache Geschlecht«, antwortet Christian Firus auf die Frage unserer Zeitung: »Männer begeben sich eher in die Sucht als in die Therapie«, sagt er aus eigener Erfahrung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Aron Schöner, aus Steinach (auf dem Bild Mitte), hat zusammen mit seinem Team (Felix Küpper aus Schutterwald und Björn Seger aus Diersburg) beim Deutschlandfinale der World Robotik Olympiad in Chemnitz vom 17./18.9. den 5 Platz in der Kategorie "Future engeneers" erreicht.
vor 5 Stunden
Steinach
Aron Schöner aus Steinach hat ein ungewöhnliches Hobby: Er besucht eine Robotik AG. Kürzlich nahm er mit seinem Team am Deutschlandfinale World Robotik Olympiad teil.
Die Feuerwehren Wolfach und Hausach machen mit einem gemeinsamen Flyer aufs richtige Parken in der Innenstadt aufmerksam und testen mit ihren großen Fahrzeugen, wieviel Platz im Ernstfall wäre. Von der Schlossstraße in die Kirchstraße ist das Einfahren nur mit Rangieren möglich.
vor 8 Stunden
Wolfach
Die Feuerwehren aus Wolfach und Hausach haben einen Flyer herausgebracht, der Autofahrer sensibilisieren soll, richtig zu parken. In den Altstadtgassen wird es für Feuerwehrautos oft knapp.
Die kleinen LED-Lichter fressen kaum Strom. Der Gemeinderat hat deshalb der Bitte des Forums Hausach zugestimmt, das in diesem Jahr den Weihnachtswald wieder aufbauen will.
vor 10 Stunden
Hausach
Lange wurde am Montag in der Gemeinderatssitzung in Hausach über das Energiesparen diskutiert. Hallenschließungen kommen vorerst nicht infrage. Aus psychologischen Gründen soll es auch beleuchtete Weihnachtsbäume und den Adventswald wieder geben.
Bei den Neubauten links und rechts wurde der Kostenplan eingehalten. Die Sanierung des bisherigen Altbaus dazwischen kostet weit mehr als berechnet. 
vor 10 Stunden
Hausach
Der Gemeinderat vergab drei weitere Gewerke für die Schulsanierung, die Kosten liegen alle weit über der Berechnung.
vor 10 Stunden
Kinzigtal
Ein Lkw-Fahrer hat in Gutach eine schließende Bahnschranke übersehen. Der Schaden beläuft sich auf 5000 Euro.
Beim Hindersche-Spiel in der „Alten Tränke“: Karl-Heinz Schmid (von links), Stefan Augst, Werner Schmid, Hubert Heizmann, der Engländer Paul und Kurt Bonath.
vor 14 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Die „Donnerstags-Kartenspieler“ weihten einen Engländer in die Geheimnisse des Wolftäler Kartenspiels ein. Paul aus Southampton war im Internet auf das Spiel aufmerksam geworden.
Kommunale Jugendtreffs sind andernorts fest etabliert – wie hier in Hofweier. In Wolfach wurde ein entsprechender Raum zwar immer wieder diskutiert, doch gab es ihn letztlich nie. Jugendarbeit ist in Wolfach in erster Linie Vereinssache.
vor 17 Stunden
Kandidaten-Check zur Bürgermeisterwahl in Wolfach (5)
Im Vorfeld der Bürgermeisterwahl Wolfach fühlen wir den drei Bewerbern Thomas Geppert, Carsten Boser und Kordula Kovac mit insgesamt neun Fragen zu aktuellen kommunalpolitischen Themen auf den Zahn.
Eröffnung der Interkurlturellen Woche in Haslach (von links): der evangelische Pfarrer Christian Meyer, Gemeindereferentin Claudia Rieger und der Imam Orhan Yilmaz.
vor 18 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Vertreter unterschiedlicher Kulturen haben am Sonntag gemeinsam die Interkulturelle Woche in der evangelischen Stadtkirche in Haslach eröffnet.
Ausnahmsweise "nur" mit 50 Mann präsentierte sich die Stadtkapelle zum Schlusskonzert der Wolfacher Kurkonzert-Saison in der Schlosshalle.
vor 19 Stunden
Wolfach
50 Mann stark trat die Stadtkapelle Wolfach unter Dirigent Joachim Riester am Sonntag zu ihrem Schlusskonzert an. Sie beendete damit die Saison der Freiluft-Kurkonzerte – witterungsbedingt allerdings nicht unter freiem Himmel.
Der neue Haslacher Mensabetreiber Apetito stellte sich vor: Zweiter von rechts Patrick Leisch, künftiger Küchenchef; Dritter von rechts Denny Hruby von Apetito. Die drei Damen führen in der Mensaküche Regie.
vor 19 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Seit gestern bietet Apetito in der Schulmensa im Bildungszentrum Essen an. Die Bestellungen sind auch online möglich.
Auch eine Ausstellung mit Oldtimer-Traktoren wird es bei der Mostwanderung in Steinach wieder geben.
vor 19 Stunden
Steinach
Die Mostwanderung des Musikvereins „Harmonie“ Steinach am 3. Oktober verbindet Musik, Kulinarik und eine Tour in schöner Landschaft.
Spielsachen und mehr rund ums Kind soll es beim ersten Kofferraumbasar in Wolfach geben.
vor 19 Stunden
Wolfach
Das Team des katholischen Kindergartens St. Laurentius Wolfach nimmt einen zweiten Anlauf für seinen Kofferraumbasar.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Es ist angerichtet - die Gäste können kommen - zur großen Küchenparty, die am 28. September ab 18.30 Uhr im Hotel Liberty "steigt".
    16.09.2022
    Hotel Liberty: Sich von Sterneköchen verwöhnen lassen
    Das Ambiente allein im Offenburger Hotel Liberty lässt jeden Aufenthalt zum Erlebnis werden. Ist Party angesagt, dann potenzieren sich Location, Kulinarik und Show noch einmal. Alles zusammen ergibt eine einmalige kulinarische Reise – genannt Küchenparty.
  • Das repräsentative Gebäude von Möbel Seifert in der Acherner Innenstadt. Auf fünf Etagen gibt es aktuelle Wohnideen zu sehen.
    11.09.2022
    Möbel Seifert in Achern: Beste Preise zu besten Leistungen
    Man spürt es deutlich: die Tage werden kürzer, die Hitze weicht angenehmen spätsommerlichen Temperaturen. Bald ist die Draußenzeit vorbei und wir sehnen uns nach einem gemütlichen, kuschelig eingerichteten Zuhause. Dafür ist Möbel Seifert in Achern der ideale Partner.
  • Edel und funktional - eine der 30 Musterküchen, die bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach im Maßstab 1:1 zu besichtigen sind.
    09.09.2022
    Besuchen Sie Möbel RiVo in Achern-Fautenbach
    Küchenkauf ist Vertrauenssache. Es geht schließlich um eine Investition, die Jahrzehnte gute Dienste leisten und Freude machen soll. Die Experten von Möbel RiVo verfügen über langjährige Erfahrung, denn das familiengeführte Unternehmen existiert seit 50 Jahren.
  • Vor 175 Jahren verkündeten im Salmen die "entschiedenen Freunde der Verfassung" den ersten freiheitlich-demokratischen Grundrechtekatalog. Beim Freiheitsfest lebt dieser historische Meilenstein wieder auf.
    07.09.2022
    Heimattage: Großes Landesfest mit Zapfenstreich und Umzug
    175 Jahre Offenburger Forderungen, 70 Jahre Baden-Württemberg, Freiheitsfest, Museumsfest: Was am 10. und 11. September in Offenburg im Rahmen des Landesfestes geboten wird, sucht seinesgleichen. Außergewöhnliches Highlight ist der Große Zapfenstreich am Samstagabend.