Steinach

Großprojekt mit Paschal-Schalung

Autor: 
red/mb
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Mai 2020

Das neue Planetarium entsteht im Inneren eines denkmalgeschützten Gasometers. ©Paschal Werk G. Maier GmbH

Steinachs größter Arbeitgeber, die Paschal-Werk G. Maier GmbH, informierte über ein weiteres Großprojekt, für das die Schalung aus Steinach zum Einsatz kommt.

Die Stadt Halle errichtet im ehemaligen Gasometer am Holzplatz ein neues Planetarium. Gebaut wird der durch Zuwendungen zur Beseitigung von Hochwasserschäden finanzierte Ersatzneubau mit Schalungs- und Gerüstsystemen von Paschal.

14,4 Millionen Euro

Bereits am 21. Januar 2019 war der offizielle Spatenstich für den Neubau des Planetariums in Halle (Saale), heißt es in der Pressemitteilung. Die Stadt investiere 14,4 Millionen Euro mit Fluthilfemitteln des Landes Sachsen-Anhalt, um einen Ersatz für das 2013 irreparabel beschädigte Raumflugplanetarium auf der Peißnitz zu schaffen.

Das neue Planetarium entsteht am Holzplatz auf der Saline-Insel zwischen Altstadt und Neustadt innerhalb der denkmalgeschützten Ziegelfassade eines fast 130 Jahre alten Gasometers. 

In das Erdgeschoss des 16 Meter hohen Gasometers ziehen das Herzstück des Planetariums – der kuppelförmige Sternensaal – sowie ein großes Foyer mit interaktiver Ausstellungsfläche und Sternencafé. Das neue Obergeschoss biete Platz für Lehr- und Verwaltungsräume, die unter anderem von den Studierenden des Instituts für Physik am Weinberg-Campus genutzt werden können. 

Automatisches Teleskop

- Anzeige -

In der Kuppel der Sternwarte auf dem Dach des Gasometers befinde sich ein modernes, automatisches Teleskop, welches Fotos aus dem All in den Sternen­saal oder in die Unterrichtsräume des Planetariums live übertragen wird.

Die besondere Atmosphäre des alten Gasspeichers soll im modernen Betonneubau dennoch erhalten bleiben. Daher werde die denkmalgeschützte Ziegelfassade saniert und instandgesetzt. 

Auch im Rondell mit seinem Durchmesser von 34 Metern werde das Mauerwerk sichtbar bleiben – durch raumhohe Verglasungen soll die ebenfalls denkmalgeschützte Innenfassade vom Foyer und den Treppen aus erkennbar sein.

Zwischendecke aus Ortbeton

Für die Lehr- und Verwaltungsräume soll im Gasometer zudem eine neue Zwischendecke aus Ortbeton eingebaut werden.  Den Zuschlag für die umfangreichen Rohbauarbei-ten habe die Leinetaler Hochbau GmbH aus Wallhausen bekommen. Sie habe sich dafür entschieden, Mietschalung aus dem Hause Paschal zur Herstellung der Betonbauteile einzusetzen.

Die Eröffnung des neuen Planetariums wird für Mitte 2021 angestrebt und soll dann jährlich bis zu 60 000 Besucher anlocken.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Rat gibt grünes Licht
Gemeinderat gibt grünes Licht: Ein Bewegungsparcours für alle Generationen und für Leute mit und ohne Behinderung ist in Haslach geplant. Nächstes Jahr soll er fertig sein.
vor 5 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Die Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal hat noch freie Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr. Drei junge Menschen berichten von ihren Erfahrungen mit dem FSJ. 
vor 7 Stunden
Schiltach
Die Besucherzahlen in Schiltach stiegen bis Ende 2019 kontinuierlich an. Besonders die Sonderausstellungen im Museum am Markt machen Schiltach über regionale Grenzen hinaus bekannt. 
vor 14 Stunden
Hofstetten
Im EU-weiten Vergabeverfahren für die Planung des Hofstetter Kindergarten-Neubaus hat das Büro WWG-Architekten aus Biberach die Nase vorn. 
vor 16 Stunden
TuS Kinzigtal
Gute Nachrichten: Die Stadtrand­erholung am Biesle findet statt. Darüber informierte Oliver Kiefer, Vorsitzender des TuS Kinzigtal, am Dienstag im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt. Die Anmeldung dafür beginnt am Freitag, 17. Juli: Achtung, wer zuerst kommt. mahlt zuerst.
vor 17 Stunden
Wolfach
Ursprünglich sollte die Schiltacher Straße – Teil der L 96 und eine der wichtigsten Straßen in der Wolfacher Kernstadt – bereits dieses Jahr saniert werden. Nun wird das Großprojekt jedoch auf kommendes Frühjahr verschoben. Ein Überblick.
vor 19 Stunden
Jahresabschluss
Noch ein letztes Mal warf Wolfachs Kämmerer Peter Göpferich einen Blick auf das alte Haushaltsrecht. Er präsentierte dem Rat den Jahresabschluss 2018 – ein sehr gutes Finanzjahr für die Stadt.
vor 20 Stunden
Hornberg
Hornberger Vereinsvertreter tauschen sich über die durch Corona entstandenen Probleme aus. Die meisten üben sich derzeit „in der hohen Kunst des Liquiditätsmanagements“.
vor 23 Stunden
Interkommunales Projekt
Der Haslacher Gemeinderat hat am Montag einstimmig einer jeweils hälftigen Beteiligung an der Finanzierung zur Beleuchtung der beiden Rad- und Fußwege nach Hofstetten und Mühlenbach bewilligt.
14.07.2020
Sanierung Ortsdurchfahrt
Mehr als starke Nerven brauchen wegen der Baustelle in der Haslacher Ortsdurchfahrt seit Montagmorgen Auto- und Lastwagen- und Busfahrer. Die Bezeichnung Stau wäre untertrieben.
14.07.2020
Serie "650 Jahre Bollenbach" (5)
Der heutige Haslacher Ortsteil Bollenbach wurde vor 650 Jahren erstmals in einer Urkunde erwähnt. In einer Serie blicken wir auf das Jubiläum zurück.  
14.07.2020
Oberwolfach
Tourismus nach Corona: Oberwolfachs Bürgermeister Matthias Bauernfeind und Tourist-Info Leiterin Carina Gallus stellten das neue Konzept für die touristischen Attraktionen vor. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.