Einblicke in die Arbeitswelt

Gut besuchter Ausbildungstag im Haslacher "Mühlegrün"

Autor: 
Reinhold Heppner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. April 2018

Auszubildende wie hier bei Benz gaben anschaulich Auskunft, wie interessant ihr Alltag im Unternehmen ist. ©Reinhold Heppner

Vier Betriebe im »Mühlegrün« präsentierten sich am Samstag  bei einem gemeinsamen Ausbildungstag. Viele junge Menschen, teils gemeinsam mit ihren Eltern, nutzten diese Gelegenheit, um sich einen Einblick in verschiedenen Ausbildungssparten zu verschaffen.

Für manchen Jugendlichen war es das erste Reinschnuppern in die Arbeitswelt, für andere schon vertiefende Gespräche mit potentiellen Arbeitgebern. Das Spektrum der Berufe bei den vier Betrieben Foboha, Benz, Moser und Isenmann, die sich seit 2015 bei diesem Ausbildungstag präsentieren,ist enorm. So werden sogar fünf Ausbildungsplätze in Form eines Dualen Studiums geboten. Und natürlich bieten auch alle vier Betriebe die Möglichkeiten, vor der Berufswahl ein Praktikum zu absolvieren.

Blick hinter die Kulissen

Für manche jungen Leute war es am Samstag erstmals Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Arbeitswelt zu werfen.

Und vielfach staunten die jungen Leute über die technischen Maschinen und System­abläufe hochmoderner Fertigung.

Jedenfalls bot sich auch in diesem Jahr wieder eine hervorragende Gelegenheit in allen vier Unternehmen moderne und leistungsstarke Betriebe in der Nachbarschaft  kennenzulernen.

Benz präsentierte sich als weltweit führender Hersteller von Komponenten der Werkzeug- und Maschinentechnik, Foboha als ein Weltmarktführerin der Entwicklung und Herstellung von Spritzgußformen für die Konsumgüterindustrie, die Medizintechnik und die Automobilindustrie. Das Ingenieurbüro Isenmann ist spezialisiert auf Fachplanung und Bauleitung der technischen Gebäudeausrüstung. Vieter im Bund ist Moser GmbH als leistungsstarker Fensterbauer, im Innenausbau sowie das Verarbeiten von Mineralstoffen. 

- Anzeige -

Großer Einzugsbereich

Bei den Rundgängen unter fachkundiger Führung zeigte sich so mancher Besucher überrascht, welche moderne und zukunftsfähige Technik inzwischen in allen Betrieben Einzug gehalten hat, welche Möglichkeiten dies dem beruflichen Nachwuchs eröffne. 

Eltern und Jugendliche kamen teils weit über die Grenzen Haslachs hinaus zum Ausbildungstag. Felix Müller war mit seinem Vater aus Gengenbach angereist. Er tendiert dazu, nach der Schule einen Ausbildungsplatz im Metallbereich zu wählen. Für Jens Störr aus Hofstetten ist schon klar, dass er Industriemechaniker werden will. 

Intensive Gespräche

Für Florian Wölfle, Geschäftsführer bei Moser, ist der Ausbildungstag eine gute Aktion, die auch beibehalten werden müsse.

Da der Andrang in diesem Jahr nicht ganz so stark war wie in den Vorjahren, hatten die Besucher diesmal mehr Gelegenheit in kleineren Gruppen intensivere Gespräche zu führen. Foboha-Chef Andreas Müller und Stefan Isenmann vom gleichnamigen Ingenieurbüro sehen dies ähnlich wie Florian Wölfle. Der Tag sei ein ideales Schaufenster, um Nachwuchs zu rekrutieren.
 Für Bernd Kinnast, Ausbildungsleiter bei Benz Tools, sind solche intensiven Gespräche mit den Besuchern wichtig. Seine Erfahrung: »Es bleibt immer etwas hängen und so haben wir auch in den vergangenen Jahren Auszubildende gefunden«. Das werde wohl auch diesmal wieder so sein, ist Kin­nast überzeugt.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 
  • 31.03.2019
    Offenburg
    Betten, Kissen oder Matratzen: Kunden profitieren ab Montag, 1. April, von erheblichen Preisreduzierungen bei Markenartikeln bei Leitermann Schlafkultur in Offenburg. Der Grund dafür ist ein großer Wasserschaden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 30 Minuten
Oberwolfach
Auch in diesem Jahr sind wieder einige Aktionen und besondere Führungen im Besucherbergwerk Grube Wenzel geplant. Das Programm stellten Bürgermeister Matthias Bauernfeind und Touristikern Carina Himmelsbach in der vergangenen Woche vor. 
vor 3 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Die Liste der Hochwasserschäden und von Stark­regen gekennzeichneten Flächen in Bad Rippolds­au-Schapbach ist lang, davon überzeugte sich am Dienstag der Technische Ausschuss. Eine Hochwasserkonzeption soll nun helfen, nach und nach die Schäden zu beseitigen.
vor 6 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Die Erzdiözese Freiburg befindet sich mitten in einem Prozess »Kirchenentwicklung 2030«. Erzbischof Stefan Burger will aus derzeit 224 Pfarreiverbünden 40 Verwaltungszentren machen. Wie wird Kirche im Kinzigtal dann aussehen?
vor 9 Stunden
Gutach
In einer 20-teiligen Serie gehen wir bis Ende Mai auf die »Pflege im Kinzigtal« ein. Oft übernehmen auch Angehörige die Pflege – und nicht immer geht es bei Pflegebedürftigen um alte Menschen. Das zeigt das Beispiel der Familie Richter aus Gutach.
vor 9 Stunden
Wolfach
»Schenke uns allen Begeisterung für das Projekt«, bat Pfarrer Stefan Voß am Mittwochnachmittag beim Spatenstich zum Neubau des evangelischen Gemeindezentrums in einem Gebet. Ab Dienstag laufen die Arbeiten offiziell – für die Fertigstellung gibt es eine ehrgeizige Zeitplanung.
vor 11 Stunden
Hornberg
Hornberg verbucht bei den Übernachtungen und Ankünften 2018 ein sattes Plus, was beim Pressetermin am Dienstag große Freude beim Team der Tourist-Info auslöste. Die für dieses Jahr geplanten Projekte drehen sich ums Wandern.
vor 11 Stunden
Heimatklang (20)
Wer und was macht den Klang der Heimat im Mittleren Kinzigtal aus? An jedem Donnerstag präsentieren wir Musikgruppen, Duos und Einzelinterpreten, die in Summe zum Klang dort gehören – eine spannende Mischung. Heute: die Haslacher Band »4 T 3«.
vor 11 Stunden
Museumsverein Welschensteinach beklagt geringes Interesse an Führungen
Der Museumsverein zog Bilanz in seiner jüngsten Mitgliederversammlung im Gasthaus »Zum Wilden Mann«.
vor 18 Stunden
Fischerbach
Nachdem zwei tragende Säulen ihre Posten räumten, wurde der Vorstand des Blasmusikverbands personell und inhaltlich erweitert. Somit gab es bei der Jahreshauptversammlung große Verabschiedungen und eine neue Ära wurde eingeleitet.
vor 19 Stunden
Wolfach
Neun Wolfacher, zwei Teams, eine Herausforderung: Bereits zu Beginn des Monats gingen Teams der Feuerwehr und der Schwarzwaldvereins-Ortsgruppe Wolfach beim »Marathon du Golfe de Saint-Tropez« in der französischen Partnerstadt Cavalaire-sur-Mer an den Start.  
vor 21 Stunden
Schützenverein Schiltach
Dieter Hauer wurde in der Hauptversammlung des Schützenvereins Schiltach erneut zum Vorsitzenden gewählt - allerdings nur für zwei Jahre. Dann ist Schluss. Er hat in der Versammlung seinen Rücktritt bekanntgegeben.
vor 22 Stunden
Aktion im Gemeindewald
Oberwolfacher Grundschüler haben in der vergangenen Woche circa 100 Bäume im Gemeindewald gepflanzt. Dabei packten sie kräftig mit an und unterstützten das Team von Förster Markus Schätzle.