Gutach

Gutacher Blumbauer hadert mit »nicht nachvollziehbaren Gesetzen«

Autor: 
Christiane Agüera Oliver
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. April 2019

Helmut Blum (vorn) zeigte seinen Gästen Ernst Wöhrle (von links), Vorderschlauchbauer Florian Wöhrle, Sebastian Duffner (Landwirt und Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Schönwald), Gerhard Wöhrle (SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Gutach) und  Bundestagsminister Johannes Fechner (SPD) seinen Hof. ©Claudia Ramsteiner

Auf seiner Stippvisite durchs Gutachtal besuchte der SPD-Bundestagsminister Johannes Fechner den Blumbauernhof in Gutach und hörte sich die Sorgen und Nöte der Landwirte an. 

Helmut und Rosemarie Blum bereiteten am Mittwoch dem Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner (SPD) einen herzlichen Empfang. Unter den weiteren Gästen waren auch Bürgermeister Siegfried Eckert, der SPD-Ortsvorsitzenden und Gemeinderat Gerhard Wöhrle, Vorstandsmitglied Ernst Wöhrle, Landwirt Florian Wöhrle vom Vorderschlauchbauernhof und der FBG-Vorsitzenden Jürgen Lehmann. Helmut Blum zeigte bei einem Rundgang durch Schlachthaus, Stall und Keller mit Pelletsheizanlage, wie der Hof geführt wird und mit welchen Problemen er zu kämpfen hat.

»Wir spritzen und düngen nicht, sind zwar kein Bio- aber ein Öko-Betrieb«, spielte Helmut Blum die Schlachtung und Vermarktung von »reinem« Fleisch an. »Die Auflagen aus den EU-Richtlinien werden immer größer«, bedauert er. Seine beiden Söhne werden diesen und den Hof, von dem seine Frau stamme, übernehmen. Der Schwerpunkt liege neben der Arbeit als Gebrauchshalter (es wird nicht gezüchtet) auf dem Wald mit mehr als 70 Hektar und bei den Feriengästen.
Zu einem Wellness-Bauernhof soll der »größte Bauernhof in der Ortenau« umgebaut werden. »Doch wir wollen keinen Massentourismus«, betonte Blum. Auch wenn mehr Übernachtungsmöglichkeiten besser zu finanzieren seien, sind fünf Ferienwohnungen und drei Zimmer geplant.

Viehbestand reduziert

Er habe bereits von 22 auf 16 Kühe reduziert. Subventionen würden gestrichen, »nicht nachvollziehbare EU-Gesetze« streng kontrolliert und mit Sanktionen bedacht. Ein Knackpunkt sei für ihn der Spaltenboden im Stall (siehe »Stichwort). »Wenn er aufwendig und teuer saniert werden muss, werden meine Söhne die Tiere abgeben«, blickte der Landwirt voraus. »Ich kann damit aber nicht aufhören, die Viecher sind mein Herzblut«, so Blum.

- Anzeige -

Heiß diskutiertes Thema war die Forstreform. »Ein großes Problem für die Waldbesitzer und die FBG«, bestätigte FBG-Vorsitzender Jürgen Lehmann. Wenn die Gemeinde nicht mehr dabei sei, würde mehr die Wirtschaftlichkeit als die Nachhaltigkeit zählen. »Wir wollen die Nachhaltigkeit und den Tourismus fördern«, hakte Johannes Fechner ein. So sei dies mit der Reform nicht beabsichtigt gewesen, »und plötzlich kam das Kartellamt.« 

»Es geht vor allem um die Offenhaltung«

»Dabei geht es vor allem um die Offenhaltung«, so Helmut Blum. Dem Gast würde es nicht gefallen, wenn immer mehr Flächen zugesetzt und verwildert seien. Doch Offenhaltung würde immer schwieriger, verwies er auf den Wegfall der Ausgleichszulage Wald und der Steillagenförderung. »Wenigstens läuft da etwas in Gutach mit der erlassenen Grundsteuer«. Etwa 90 Prozent würden mit dieser »Stallprovision« gefördert. »Das sind rund 25.000 Euro«, rechnete Bürgermeister Siegfried Eckert vor. Eins stellte Helmut Blum dabei aber klar: »Die Hauptförderung muss von der EU kommen, das kann man nicht an die Gemeinde hinhängen«.

Auch der Gutacher SPD-Vorsitzende Gerhard Wöhrle unterstrich, dass benachteiligte Gebiete gefördert werden sollen. »Nur das Überleben kleinbäuerlicher Betriebe hält den Schwarzwald offen«. Der Bundestagsabgeordnete bestätigte zwar, dass 50 Millionen Euro EU-Agrar-Subventionen fließen, doch die gingen an die Großbetriebe. »Da sollten mehr Grundsätze mit einfließen, wer beispielsweise die Landschaft offenhält oder keine Pestizide einsetzt«.
»Es geht nicht um den Spaltboden sondern um die Sauberkeit, wie geschlachtet wird – sie sollen uns Bauern einfach Bauern sein lassen«, brachte es Helmut Blum schließlich seine Forderung auf den Punkt.

Stichwort

Spaltenboden

Ein Spaltenboden in einem Rinder- oder Schweinestall besteht abwechselnd aus den Balken, der Auftrittsfläche für die Tiere, und schmalen Spalten, diese sind ein Durchlass für Kot und Harn. Laut Tierhaltungsverordnung für Kälber darf die Spaltenweite im Lauf- und Fressbereich maximal 25 mm betragen, wobei die Auftrittsbreite der Balken mindestens 80 mm betragen muss. (Quelle: Wikipedia)
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 4 Stunden
Wolfach - Kirnbach
Der FC Kirnbach hat wegen der Corona-Krise auch sein für August geplantes Moosenmättle Open Air absagen müssen. Die Verantwortlichen verraten, wie es nun weitergeht.
vor 9 Stunden
Starbesuch
Der Schauspieler Kida Khodr Ramadan kommt am Sonntag, 31. Mai, ins Schiltacher Autokino und stellt seinen neuen Thriller „Man from Beirut“ vor. Der Ticket-Vorverkauf läuft.
vor 9 Stunden
Gemeinderat Bad Rippoldsau-Schapbach
Die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH soll als Erschließungsträger das neue Baugebiet am Schapbacher Polderberg betreuen. Darüber sprachen am Dienstag die Gemeinderäte in der Schapbacher Festhalle.
vor 10 Stunden
Auch Arbeiten am Bächlewaldweg
Beim Park-and-Ride-Parkplatz und beim Bächlewaldweg in Haslach wurde zu Beginn der Woche tüchtig gearbeitet und neue Beläge aufgebracht.
vor 10 Stunden
Hausach
Gemeinderat segnet Möblierung für die beiden Neubauten der Graf-Heinrich-Schule ab. Angesichts der finanziellen Lage wird allerdings an der Optik gespart.
vor 13 Stunden
Ortschaftsrat
Ein Ingenieurbüro soll die Anschlussmöglichkeiten von fernliegenden Haushalten im Lehengericht an das Trinkwassernetz prüfen. Es gibt aber lediglich 21 Interessenten, obwohl die Notwendigkeit größer sein dürfte.
vor 16 Stunden
Hausach
Hausacher Stadtwald verursacht 15 122 Euro „Miese“. Wesentliche Besserung für 2020 ermöglicht allein der Windpark Hohenlochen
vor 19 Stunden
Jugend- und Altenquotient
Wie alt ist das Kinzigtal? Wie viele Menschen unter 20 Jahren leben hier, wie viele sind bereits mehr als 65 Jahre alt? Wir haben die Daten des Statistischen Landesamtes unter die Lupe genommen.
vor 19 Stunden
Steinach
Der Steinacher Gemeinderat hat einige Grundsatzentscheidungen für die Umgestaltung der Hauptstraße getroffen. So sollen die Gehwege gepflastert werden, die Fahrbahn aber nicht.
vor 20 Stunden
Steinach
Der Gemeinderat beauftragte das Büro Kopf mit den Architekturleistungen für die Schaffung einer öffentlichen Toilettenanlage im Dorf. 
vor 21 Stunden
Hornberg
Die Bürgermeisterwahl in Schuttertal ist nun für den 19. Juli anvisiert. Der Hornberger Hauptamtsleiter steht auf der Kandidatenliste.
vor 21 Stunden
Ärgernis
Verstreuter Plastikmüll verschmutzt die Umwelt: Eingefriedete Sammelstellen oder noch besser Gelbe Tonnen sind ein Ziel bei der Müllentsorgung in den Außenbezirken Schiltachs. Der Ortschaftsrat diskutierte am Montagabend über das Thema.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...