Gutach

Gutacher Sommerrodelbahn verstärkt Sicherheit

Autor: 
red/ra
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juli 2018

Karl Kadlec wartet seit neun Jahren die Rodel der Sommerrodelbahn. Seit fast drei Jahren hat es hier außer kleinen Schrammen keine Unfälle mehr gegeben. Nun wurde das Sicherheitskonzept noch einmal verstärkt. ©Claudia Ramsteiner

Die Sommerrodelbahn Gutach hat ihr Sicherheitskonzept noch einmal intensiviert. Mit neuen Gurtsystemen, neuem Bremshebel und einer lückenlosen Videoüberwachung wird nun sicher in die Hauptsaison gestartet.

Wenn der Tüv-Prüfer seinen Daumen gehoben hat, sausen die Bobs in Gutach wieder fröhlich von der Bergstation ins Tal. »Wir starten mit gutem Gewissen in die Hauptsaison der Sommerrodelbahn Gutach«, zitiert eine Pressemitteilung der Rodelbahn Gutach deren Technikchef Karl Kadlec. Und er habe dank verschiedener Sicherheitsmaßnahmen allen Grund zur Freude.

Schon vor dem Einstieg weisen Schilder und ein Sicherheitsvideo auf die richtige Nutzung der Bobs hin. Nach dem Einstieg prüft geschultes Personal die richtig angelegten Gurte und die sichere Bremsfunktion. Und dann geht es bergauf. Oben angekommen, beginnt die beschwingte Abfahrt – hinein in den Kreisel, über Jumps und durch Tunnel, 1150 Meter ins Tal. Wie schnell der Rodelspaß wird, steuert der Gast selbst.

Stärkere Heck- und Rahmenpuffer

Stärkere Heck- und Rahmenpuffer schützen nun die Rodler, und das neue Gurtsystem verhindert zudem ein Öffnen der Gurte während der Fahrt. Bekanntlich war es 2015 zu einem schweren Unfall gekommen, als eine Frau aus dem Rodel gestürzt ist. Obwohl die Ermittlungen damals keinerlei Pflichtverletzung der Rodelbahn festgestellt hatten, wurden daraufhin die Gurtsysteme erneuert, ist es nun nicht mehr möglich, die Gurte während der Fahrt zu öffnen.  

Komplett videoüberwacht

- Anzeige -

»Die angebauten Hebel am Bob sind sogar für Kinder kinderleicht geworden«, schreibt Geschäftsführerin Pamela Groll. Die Rodelbahn sei laut der Pressemeldung jetzt auch komplett videoüberwacht. So kann das Personal das Geschehen mitverfolgen und jederzeit Kontakt über die Lautsprecher zu den Fahrgästen aufnehmen. »Außer kleinen Schrammen fahren wir seit fast drei Jahren unfallfrei«, verkündet der Technikchef Kadlec, betont aber die Wichtigkeit von aktuellen Sicherheitsstandards: »Auf unserer Rodelbahn können Schulklassen und Familien sorgenfrei Rodelspaß erleben«, fügt Kadlec hinzu.

Für die Rodelbahn beginnt gerade die Hauptsaison. Die Bahn ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

www.sommerrodelbahn-gutach.de

Achtung, das Video von Redakteurin Claudia Ramsteiner bitte nicht nachahmen: Dafür wurde eigens die Bahn gesperrt. Bei laufendem Betrieb ist das zu gefährlich.

 

Stichwort

Sicherheitsmaßnahmen

◼ Jährliche TÜV-Abnahme
◼ Verstärkung der Heck- und Rahmenpuffer am Bob
◼ Sichere Gurtverriegelung
◼ Umbau der Bobs zur leichteren Handhabe für Kinder
◼ Qualifizierte Technikleitung durch umfangreiche Schulungen (Reparatur, Service, Wartung)
◼ Hoher Personaleinsatz
◼ Unterweisung durch das Sicherheitsvideo, Schilder in mehreren Fremdsprachen und Personal am Einstieg
◼ Lückenlose Videoüberwachung sowie Lautsprecher an der gesamten Bahnstrecke
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Bad Rippoldsauer Heimatgeschichte
vor 1 Stunde
Rund 20 Jahre hat Heimatforscher Rudolf Franz eine historische Sammlung von Belegen, Bilder, Fotos und Texten zur Bad Rippoldsauer Geschichte weitergeführt. Nun macht der 83-Jährige sie mit deren Übergabe ans Kreisarchiv Freudenstadt der Öffentlichkeit zugänglich. 
Hornberg
vor 4 Stunden
Der DRK-Ortsverein Hornberg-Gutach und der DRK-Blutspendedienst rufen heute, Mittwoch, zur Blutspende auf. Wir fragten mal nach, welchen Aufwand der örtliche Verein dafür treiben muss.
Wolfach
vor 6 Stunden
Der Turnverein Wolfach veranstaltet im September wieder seine jährliche Sportabzeichen-Aktion: Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer werden dabei geprüft. Den Grundstock können die Interessenten jetzt schon legen.  
Gelder für Fehrenbacher Hof und Bezirksimkerverein
vor 6 Stunden
Der Vorstand des Vereins Regionalentwicklung Mittlerer Schwarzwald hat in seiner sechsten Auswahlsitzung in Schenkenzell den Weg für drei weitere Projekte mit Leader-Förderung bereitet. Für diese Auswahlrunde standen 250 000 Euro EU-Fördermittel zur Verfügung. Unterstützt wird das Jugend- und...
Schiltacher Stadtkirchenkonzert au der Reihe "Orgel plus..."
vor 6 Stunden
Das Konzert »Orgel plus Flöte«, das die Organistin Anna Myasoedova und die Flötistin Kathrin Krichel am Sonntag in der evangelischen Stadtkirche Schiltach gaben, war eine klangliche Überraschung: So miteinander harmonierend sind die ungleichen Instrumente selten zu hören.
Hausach
vor 13 Stunden
Dass der Abschiedsgottesdienst für Pfarrerin Imke Diepen am Sonntag mit dem Ökumenischen Gemeindefest zusammengelegt wurde, hatte seinen Sinn. Auch viele Katholiken hatten sie in den elf Jahren ihres Wirkens in Hausach in ihr Herz geschlossen.
Amtsantritt im Rathaus am 3. September
vor 16 Stunden
Im September beginnt der 48-jährige Clemens Hupfer als neuer Stadtbaumeister Haslachs und Chef der unteren Baurechtsbehörde im Rathaus. Die gab die Stadtverwaltung gestern in einer Pressemitteilung bekannt.
Hausacher Stadtschreiber-Tagebuch (1)
vor 17 Stunden
Lea Streisand lebt seit dem Hausacher Leselenz Anfang Juli als Leselenz-Stipendiatin und Hausacher Stadtschreiberin im Molerhiisle im Breitenbach. Sie wird nun jeden Mittwoch die Leser des Offenburger Tageblatts mit einem Eintrag ins »Stadtschreiber-Tagebuch« an ihrem Leben im Kinzigtal teilhaben...
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 18 Stunden
Ein einziges Urnengrab hat die Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach aktuell auf dem Friedhof im Ortsteil Bad Rippoldsau noch frei. Darum soll mit einer teilweisen Neugestaltung ein zusätzliches Grabfeld angelegt werden. Die Pläne wurden jetzt vorgestellt.
Bruchlandung in Mühlenbach
vor 20 Stunden
Am Montag endete gegen 19.30 Uhr der Jungfernflug eines 16-Jährigen auf dem Dach der Pfarrkirche St. Afra in Mühlenbach. Diese Polizeimeldung macht gerade deutschlandweit Schlagzeilen. Jetzt ist klar: Der Jugendliche verfehlte nur knapp eine 20-KV-Leitung.
Gutach
vor 22 Stunden
Die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden stöhnen immer mehr unter der Last der Unterhaltskosten für ihre Immobilien. Für Gutach hat man nun eine Sparidee für eine »Win-win-Situation« für beide Gemeinden ausgeheckt.
Bad Rippoldsau-Schapbach
17.07.2018
Den Rechnungsabschluss 2017 für den Kernhaushalt und die Jahresabschlüsse für die beiden Eigenbetriebe stellte Bad Rippoldsau-Schapbachs Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung am Dienstag einstimmig fest. Bei allen gab es teils drastische Veränderungen gegenüber der Planung.