Positive Bilanz für Bereich Mittlerer Schwarzwald

Hans Peter Heizmann bleibt »Leader-Chef«

Autor: 
red/lr
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juni 2018

(Bild 1/2) Verabschiedung engagierter Vorstandsmitglieder von links: Julia Kiefer (Geschäftsführerin LEADER Mittlerer Schwarzwald), Angelika Kalmbach-Ruf (BUND Mittleres Kinzigtal), Bürgermeister Thomas Haas (Schiltach), Bürgermeister a.D. Jürgen Nowak (VdK Kreisverband Offenburg), Hans Peter Heizmann (Erster Vorsitzender Regionalentwicklung Mittlerer Schwarzwald e.V.) ©Leader

In der Mitgliederversammlung des Vereins Regionalentwicklung Mittlerer Schwarzwald, der die Leader-Kulisse in diesem Bereich unterstützt, wurde Hans Peter Heizmann erneut zum Vorsitzenden bestellt. 

Die Mitglieder aus den Kommunalverwaltungen der 27 Städte und Gemeinden, der Landkreisverwaltungen des Ortenaukreises und des Landkreises Rottweil sowie die Mitglieder aus den Reihen der Wirtschafts- und Sozialpartner und der Bürgerschaft versammelten sich unter Leitung des Vorsitzenden, Hans Peter Heizmann, in der Aquademie von Hansgrohe in Schiltach.

Im Fokus standen dabei, neben Jahresbericht und Jahresrechnung 2017, die turnusgemäßen Wahlen des Vorstandes, der zugleich den Auswahlausschuss für die Projekte im Leader-Förderprogramm bildet.

Knapp drei Jahre nach der Vereinsgründung kann der Verein auf 17 beschlossene Projekte mit einem Fördervolumen von rund 2,1 Millionen Euro (EU- und Landesmittel) zurückblicken. Das Investitionsvolumen, das diese Projekte im Mittleren Schwarzwald auslösen, liegt bei 5,7 Millionen Euro, heißt es in einer Pressemitteilung.

Diese erfolgreiche Arbeit beschert der Leader-Region, weitere 1,2 Millionen Euro an Fördermitteln bis 2020. Hans Peter Heizmann als Sprecher der Vorsitzenden der Leader-Kulissen in Baden-Württemberg, betonte im Rahmen der Mittelvergabe den hohen Stellenwert, den Leader für den ländlichen Raum hat. 

Dabei griff er den von Minister Peter Hauk (CDU) angemahnten EU-Bürokratieabbau auf und stellte mit dem Verweis auf die kürzlich erfolgte Delegationsreise der Regionalmanager nach Brüssel einige Vorschläge in den Raum: Kostenstandardisierungen, Vereinheitlichung der Förderrichtlinien oder die Möglichkeit, den Höchstbetrag von Kleinprojekten hochzusetzen. 

- Anzeige -

Im Berichtszeitraum wurden, neben dem Antrag für das Regionalmanagement 2018, vier Projekte, alle in privater Trägerschaft, vom Vorstand für die Förderung ausgewählt. Eine Förderplakette für die erfolgreiche Umsetzung ihres Projekts erhielten die Rad- und Wanderherberge auf dem Schlossberg in Welschensteinach, das Gasthaus »Drei Schneeballen« in Hofstetten, das Herrmann-Schilli-Haus im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, der Dorfladen in Welschensteinach und das Landhaus Lauble in Hornberg-Fohrenbühl.

Neben der Projektarbeit bestimmten Vernetzungsaktivitäten, Sensibilisierungsmaßnahmen, Öffentlichkeitsarbeit sowie ein Fotowettbewerb den Geschäftsalltag im Regionalmanagement, wie die Geschäftsführerin Julia Kiefer in ihrem Tätigkeitsbericht ausführte.

Nach dem Geschäftsbericht 2017 stellte Schatzmeister Jürgen Nowak die Jahresrechnung 2017 und den Kassenprüfbericht der Kassenprüferin Angelika Ringwald vor. Haslach Bürgermeister Philipp Saar nannte den Jahresbericht und die Jahresrechnung einen sehr guten Beleg für eine erfolgreiche Arbeit des Vereins und des Vorstands. 

Gemäß der Vereinssatzung standen unter dem nächsten Tagesordnungspunkt die Wahlen des 26-köpfigen Vorstandteams an, die einige personelle Veränderungen mit sich brachten. Für eine Wiederwahl standen der bisherige stellvertretende Vorsitzende Martin Schreiner und die Beisitzer Bürgermeister Thomas Haas, Angelika Kalmbach-Ruf, Ulrich Müller und Bürgermeister a.D. Jürgen Nowak nicht mehr zur Verfügung. 

Mit großem Dank für ihre geleistete Arbeit in den vergangenen drei Jahren bezihungsweise bei Bürgermeister Haas, Ulrich Müller und Bürgermeister a.D.  Jürgen Nowak sogar zehn Jahren, verabschiedete der Vorsitzende Hans Peter Heizmann die ausscheidenden Vorstandsmitglieder.

Info

Wahlen

Zum Vorsitzenden wurde Hans Peter Heizmann (Geschäftsführer Schwarzwaldwasser Labor GmbH) wiedergewählt, seine Stellvertreter sind Monika Schnaiter (Landfrauenbezirk Haslach), Raphael Habel (Landratsamt Ortenaukreis) und Hans Klaiber (Landratsamt Rottweil). Zur Schatzmeisterin wurde Alexandra Herrmann (Bildungsregion Ortenau e.V.) gewählt, als Kassenprüferin wurde Angelika Ringwald (Steuerberaterin) bestellt. Als neue Beisitzer wurden Mechtild Bender (Handels- und Gewerbeverein Haslach), Raphael Habel (Landratsamt Ortenaukreis), Henry Heller (amtierender Bürgermeister Hofstetten), Anja Jilg (BLHV) und Michael Lehrer (Bürgermeister Aichhalden) gewählt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Fast 30 Jahre Lehrerin
vor 2 Stunden
Einen sehr emotionalen Abschied bereiteten am Freitag die Schüler und das Lehrerkollegium der Heinrich-König Schule Mühlenbach ihrer »Irmi« Sum-Marquardt. Sie sagte, dass ihr die Schule in den knapp 30 Jahre ihrer Tätigkeit sehr ans Herz gewachsen sei.
Hornberger Stadtfest
vor 5 Stunden
Hornberg feierte am Wochenende ein gelungenes Stadtfest und begrüßte Tausende von Besuchern. Viele musikalische Gruppen und auch die Vereinsgemeinschaft sorgten für ein großes Rahmenprogramm, das bestens ankam.
Wolfach
vor 7 Stunden
Selbst die Polizei vermochte ihn nicht aufzuspüren: Weil der Angeklagte, gegen den noch eine Freiheitsstrafe aussteht, abgetaucht war, musste ein Prozess wegen Körperverletzung am Freitag am Wolfacher Amtsgericht aufgeschoben werden. Sieben Zeugen waren vergebens gekommen.
Stadtkapelle unterhält bestens
vor 7 Stunden
Während sich trotz Regen zu später Stunde einige Wasserratten in den Becken des Schwimmbades amüsierten, hat am Freitagabend ein kleines Publikum den wunderbaren Klängen der Haslacher Stadtkapelle gelauscht.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 7 Stunden
Zum 1. August bekommt das Schapbacher Altenwerk ein neues Leitungsteam. Beim Sommerfest an der Otmarhütte am Dienstag wurden das bisherige Team verabschiedet und ihre Nachfolger vorgestellt.  
555 Euro für »Pwoje men kontre«
vor 7 Stunden
555 Euro war das stolze Ergebnis einer Spendenaktion der Steinacher Erstkommunionkinder. Die Familien hatten beschlossen, auf Gegengeschenke zu verzichten und stattdessen Geld für einen sozialen Zweck zu spenden.   
Wolfach-Halbmeil
vor 16 Stunden
»Ausverkauf« in der ehemaligen Grundschule in Halbmeil: Der Förderverein der Herlinsbachschule Wolfach lädt für Dienstag, 24. Juli, zu einer Art Flohmarkt ins alte Schulhaus ein. Unter dem Motto »Alles muss raus« wird das ausrangierte Mobiliar in der Zeit von 17 bis 18 Uhr abgegeben.  
Schenkenzell-Kaltbrunn
vor 17 Stunden
Zum Festakt anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Feuerwehrabteilung Kaltbrunn gab es am Freitagabend im Gasthaus »Zur Linde« Auszeichnungen für verdiente Kameraden. Auch die beiden Gesamtwehr-Kommandanten zählten zu den Jubilaren.
Oberwolfach
vor 19 Stunden
Mit spannenden Fußballspielen am Donnerstag und Freitag wurde die Sportwoche des Sportvereins Oberwolfach zu dessen 70-jährigem Bestehen eröffnet. Im dezimierten Starterfeld um den Ortspokal setzte sich im spannenden Finale das Team »Wolfsklause« durch.  
Wolfach-Kirnbach
vor 20 Stunden
Das Projekt Fassadensanierung der Freunde des alten Kirnbacher Rathauses ist auf der Zielgeraden – mit zusätzlicher Farbe soll es diese Woche abgeschlossen werden. Zum Wohnzimmer-Open-Air am Samstag stand das Haus im Mittelpunkt – auch als Konzertsaal für »The Dorph«.
Hausach
vor 23 Stunden
Beim Sommerabendkonzert im Jubiläumsreigen der 200 Jahre alten Stadtkapelle Hausach am Freitag trotzten die Breisacher Stadtmusik und die Zuhörer dem Regen.
Hausach
22.07.2018
Die Kinzigtäler Kleinkunstgruppe »Insalata Musicale« gibt eines ihrer seltenen Konzerte am Freitag, 27. Juli, im evangelischen Gemeindehaus in Hausach.