Mittleres Kinzigtal

Harte Arbeit für »Sterne des Sports«-Jury in Wolfach

Autor: 
Katrin Mosmann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juli 2018

(Bild 1/2) Intensiv verglich die Jury am Mittwoch bei ihrer Tagung in der Wolfacher Volksbank-Zentrale die 15 Bewerbungen um den sogenannten »Oscar des Breitensports«. ©Katrin Mosmann

Zum siebten Mal lobte die Volksbank Mittlerer Schwarzwald den Regionalentscheid der »Sterne des Sports« aus. Die neunköpfige Jury wertete am Mittwoch in der Wolfacher Zentrale drei Stunden lang die Bewerbungen der Vereine für den »Oscar des Breitensports« aus. 

»Sport und Kultur können uns weiterbringen«, sagte der Vorstandsvorsitzende Manfred Kuner am Mittwoch in der Wolfacher Volksbank-Zentrale. »Deswegen gibt die Volksbank Mittlerer Schwarzwald jährlich 125 000 Euro aus, um Vereine und Institutionen zu fördern.« Zum siebten Mal ist die Bank bei der deutschlandweiten Aktion »Sterne des Sports« mit von der Partie.

Sieger bleibt noch geheim

Die neunköpfige Jury kürte am Mittwoch die noch geheimen Sieger des Regionalwettbewerbs. Seit 2004 vergeben die Volks- und Raiffeisenbanken mit dem Olympischen Sportbund diese Auszeichnung. Der Wettbewerb würdigt das gesellschaftspolitisch wirksame Leistungsspektrum von Sportvereinen und deren besonderes ehrenamtliches Engagement. Die Vereine können sich dabei sowohl mit einzelnen Projekten aber auch mit ihrem regulären Vereinsprogramm bewerben.  Die drei Erstplatzierten der Regionalwettbewerbe werden mit 1000 Euro, 750 Euro und 500 Euro bedacht, alle anderen Bewerber erhalten 250 Euro aufs Vereinskonto. Der Gewinner nimmt zudem am Landeswettbewerb in Stuttgart teil, die dritte Stufe ist auf Bundesebene.

- Anzeige -

Monika Boser, die den Wettbewerb auf regionaler Ebene koordiniert, freute sich, dass es jedes Jahr mehr Bewerber gebe. »Als wir zum ersten Mal dabei waren, haben sich sieben Vereine beworben. In diesem Jahr sind es schon 15.« Sie hoffe, dass alle teilnehmenden Vereine die Aktion auch weiterempfehlen: »Tue Gutes und rede darüber, dies sollten die Vereine tun. Denn viele leisten Beeindruckendes, reden aber nicht darüber.«

Sechs Kriterien bewertet

Die 15 Vereine, die sich dieses Mal beworben haben, wissen ob ihres Engagements, sind stolz auf dieses. So war es keine leichte Aufgabe für die Jury, die sich aus Vertretern aus Sport, Vereinswelt, Kommunen, Industrie, Medien und Volksbank zusammensetzte, den Sieger auszuloten. Sechs Kriterien hieß es zu bewerten, unter anderem die gesellschaftliche Wirksamkeit. Aber auch die Innovation und Vernetzung des Projekts beziehungsweise des Vereins. Drei Stunden brüteten die Jurymitglieder über der Entscheidung, gaben zunächst jeder für sich Einzelwertungen ab. 

Die Sieger stehen fest. Doch: Bis zur Preisverleihung am 11. September an der Skisprungschanze in Schönwald sind sie noch streng geheim. Eins sei bereits jetzt verraten: Es war eine enge Kiste an der Spitze, denn alle Vereine tun Gutes mit ihrem Engagement.

Stichwort

Die Bewerber

  • Sportverein Haslach: Kinzigtallauf Haslach und Lauf-Challenge im Kinzig- und Wolftal
  • Herzgruppe Haslach: Herzsport Reha
  • Skiclub Schonach: Talentförderung
  • Turnverein Steinach: Nikolausfeier unter dem Motto »Ich bin ein Dorfkind und darauf bin ich stolz! Leben auf dem Land ist schön!«
  • FC Schönwald: Neues Clubhaus
  • Turnverein Hausach: Neue Kunststoffleichtathletikanlage
  • Skiverein Alpirsbach: Das ganze Jahr aktiv
  • Tennisclub Schiltach: Seniorenintegration
  • Ski-Club Hausach: Generationen-/leistungsübergreifendes Angebot
  • Radsportverein Gutach: Kunstradweltmeister zu Gast
  • Tischtennisclub Steinach: Erfolgsgeschichte Jugendabteilung
  • FC Triberg: Kinderferienprogramm
  • TuS Gutach: Kooperation von Schule und Verein
  • FC Wolfach: Kindersporttag
  • Sportclub Hofstetten: Jugendturnier und Fußballcamp

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Wolfach
Die Großspende von Maria und Jürgen Grieshaber eröffnet neue Möglichkeiten: Am Dienstag entschied sich das Gremium für eine bisher nicht geplante technische Verbesserung  und legte die groben Züge der Deckengestaltung fest. Trotz zusätzlicher Kosten blieb der Rat sparsam.
vor 5 Stunden
Förster Doll stellt sich vor
Der seit Januar für das Revier Mühlenbach/Hofstetten zuständige Förster, Nicolai Doll, war am Dienstagabend erstmals im Mühlenbacher Gemeinderat und hat dort den Forstbetriebsplan 2019 sowie den Vollzug 2018 erläutert.
vor 8 Stunden
Serie "Heimatklang"
Wer und was macht den Klang der Heimat im Mittleren Kinzigtal aus? An jedem Donnerstag präsentieren wir Musikgruppen, Duos und Einzelinterpreten, die in Summe zum Klang dort gehören – eine spannende Mischung. Heute: »Defender« in Hausach.
vor 9 Stunden
Gasthaus »Ochsen« ersetzt den »Grünen Baum«
Neun Schnurrgruppen sind am kommenden Sonntag ab 17 Uhr in Haslach unterwegs. Neu im Reigen der Schnurrlokale ist das Gasthaus »Ochsen«, das den »Grünen Baum« ersetzt.
vor 11 Stunden
Arbeiten ab Ende März
In der Gemeinderatsitzung am Dienstagabend im Rathaus in Fischerbach war der Wasserleitungsbau im Kirchweg ein großes Thema.  Die Anwohner erwartet eine längere Baustelle vor ihrer Haustüre.
vor 13 Stunden
Sportliche Herausforderung zum Jubiläum
Vom 1. bis 4. Mai sind 30 Haslacher per Fahrrad unterwegs und fahren nach Lagny-sur-Marne, Haslachs partnerstadt unweit von Paris.
vor 13 Stunden
Hausach
Historischer Verein bestätigt in seiner Hauptversammlung das komplette Vorstandsteam um den Vorsitzenden Hubert Maier-Knapp.
vor 13 Stunden
Fischerbach
Alexander Ullmann wurde am Dienstagabend in der Gemeinderatsitzung mit der Ehrenmedaille der Gemeinde Fischerbach in Bronze geehrt.
vor 13 Stunden
Auszeichnung "Historisches Wirtshaus in Baden"
Der »Adler 1604« in Schiltach ist in die Reihe »Historische Gasthäuser in Baden« aufgenommen worden. Die Internetseite mit dazugehörigen Buchbänden wurde vom Konstanzer Heimatforscher Frank J. Ebner ins Leben gerufen.
vor 13 Stunden
Junior-Abzeichen für Nachwuchsmusiker
Sechs Nachwuchsmusiker des Musikvereins »Harmonie« Schapbach haben das Junior-Abzeichen erfolgreich abgelegt. Jugendvorsitzende Kristina Herrmann überreichte im Proberaum des Musikvereins die Urkunden und gratulierte zur bestandenen Prüfung.
vor 13 Stunden
Polizeibericht
Die Polizei ermittelt zu brennenden Mülltonnen im Stockhofweg. 
vor 13 Stunden
Angelverein Lahr-Kinzigtal hofft auf Renaturierung
Die Hauptversammlung des Angelvereins Lahr-Kinzigtal hatte neben Mitgliederehrungen und Satzungsänderung auch das Thema nachhaltiger Bewirtschaftung von Fließgewässern wie der Kinzig.