Hausach/Gutach

»Hausach ist einmal im Jahr«

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Dezember 2013

Die Siegermannschaft »Zemmegwürfelt« aus Ortenberg. Hinten, von links: Simon Dürr (Hausach), Lorenz Wieshammer, Birthe Wolf, Verena Ramsteiner (Hausach); vorn, von links: Oliver Späth, Sven Muckle und Ralf Herp. ©Claudia Ramsteiner

Sie rangen im Halbfinale Titelverteidiger »Alt Mariebeck« nieder, besiegten im Endspiel das Wolftäler Team »Peter« und bejubelten ihren Sieg bis in die frühen Morgenstunden: »Zemmegwürfelt« heißt der neue Hausacher Volleyball-Stadtmeister.

Hausach. »Hausach ist einmal im Jahr«, sangen die Sieger immer und immer wieder bis in die frühen Morgenstunden. Die Ortenberger, die sich nach 2006 nun zum zweiten Mal den Stadtmeisterpokal holten, sind seither jedes Jahr dabei und genießen die Atmosphäre bei den Stadtmeisterschaften. »Hausach ist einmal im Jahr« heißt es für viele ehemaligen Volleyballer und für Cliquen, die »zwischen den Jahren« das Zusammensein, die gelöste Stimmung und das gemeinsame Volleyballspielen lieben.
»Wir können dazu nur die Rahmenbedingungen schaffen«, sagte Michael Steuerwald. Zu diesen Rahmenbedingungen gehört eine glänzende Organisation, die immer wieder von allen Teilnehmern gelobt wird. »So etwas geht nicht allein«, gibt Steuerwald das Lob des Bürgermeisters Manfred Wöhrle und des TV-Vorsitzenden Bertil Kluthe an seine gesamte Abteilung weiter, an alle Helfer und ganz besonders an Jürgen »Magic« Günther und Bernd Griesbaum. »Die Organisation liegt auf vielen Schultern, und die Aufgaben sind klar verteilt«, verrät er das Erfolgsrezept.
Das gesamte Turnier war geprägt von sehr hohem Niveau und einer sportlich-herzlichen Atmosphäre – und außer einem verstauchten Finger gab es auch keine Verletzten. Die Favoriten »Zemmegwürfelt«, »Peter« und »Alt Mariebeck« kristallierten sich schon bald heraus, und auch das Team »Schön Schatz« schaffte es unter die letzten Vier, unterlag im Halbfinale aber den Wolftälern »Peter«. Im zweiten Halbfinale gab es eine Neuauflage des Endspiels vom vergangenen Jahr: Dieses Mal siegte »Zemmegwürfelt« in zwei Sätzen gegen »Alt Mariebeck«, die dann aber im Spiel um Platz drei die Oberhand behielten.
Packendes Finale
Im packenden Endspiel sorgten beide Mannschaften mit packenden Spielszenen für Begeisterung. Ging der erste Satz noch ziemlich knapp an »Zemmegwürfelt«, so ließen die Ortenberger mit einem Drittel Hausacher Unterstützung im zweiten Satz nichts mehr anbrennen und machten den Sieg klar.
Bei der Siegerehrung lobte Michael Steuerwald die einzige »reine Damenmannschaft«, die sich noch in die männerdominierte Volleyballwelt gewagt hatten (einst gab es mal ein eigenes Damenturnier). Sie bekamen für den letzten Platz eine Sonderration Sekt. Um das Turnier bis zum Schluss spannend und allen Teams genügend Spielmöglichkeiten zu bieten, wurde mit allen Ersten und Zweiten jeder Gruppe eine Hauptrunde und mit allen Dritten und Vierten eine Trost-
runde ausgetragen, deren drei Siegermannschaften ebenfalls einen Pokal mit nach Hause nehmen durften.
»An die Hausacher Stadtmeisterschaften kommt keine WM ran«, strahlte ein ehemaliger Faustball-WM-Teilnehmer von »Zemmegwürfelt«. »Weiter so!«, forderte denn auch Bürgermeister Manfred Wöhrle und meinte damit zum einen die Mannschaften, die zum Teil seit vielen Jahren immer wieder dabei sind, aber auch die Betreuer und Fans und ganz besonders die Organisatoren der TV-Volleyball-Abteilung. »Wenn alle dabei bleiben, könnt ihr euch den 27./28. Dezember 2014 schon mal vormerken«, versprach Michael Steuerwald unter großem Applaus.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Bad Rippoldsau-Schapbach
Jedes Jahr veranstaltet der Verein »Schapbach hilft« ein Helpfest, das sehr gute Resonanz findet. Der Erlös wird jährlich einem gemeinnützigen Verein gespendet. Das neunte Helpfest fand im Oktober statt und nun wurde eine Spende in Höhe von 4000 Euro an den Bonifazhof in Bad Rippoldsau-Schapbach...
vor 1 Stunde
Coup des TV Haslach
Der TV Haslach freut sich in einer Pressemitteilung über einen »super Coup«. Denn der Verein konnte zwei Mitglieder der Hip-Hop-Dance-Crews »Star Wars Crew« und »The Messengers« für neue Kurse gewinnen, die im September beginnen. Eine Anmeldung ist bereits möglich. Die Plätze sind begrenzt.
vor 1 Stunde
Wolfach
Zum inzwischen schon elften Wolfacher Industriestammtisch trafen sich die Mitglieder der Gewerbevereins-Runde am Freitag bei der Firma Sachtleben Bergbau in Kirnbach. Unter der Leitung von Pascal Schiefer ging es dabei unter anderem um den Arbeitskreis Wirtschaftsförderung und die Umfrage zu...
vor 8 Stunden
Hornberg-Niederwasser
Der neue Ortschaftsrat von Niederwasser wurde am Dienstagabend verpflichtet. Nun muss der Gemeinderat noch seine Zustimmung zum Vorschlag für Alexander Hock als Ortsvorsteher geben. Gewählt wurden ferner zwei Stellvertreter.
vor 9 Stunden
Wolfach
Kaum verpflichtet, da ging es für Wolfachs Rat am Dienstag schon ans Eingemachte: Die Straßen- und Kanalsanierung Auf der Kanzel wird deutlich teurer als erwartet. Dennoch wurde der Auftrag einstimmig vergeben, im Gegenzug anderes im Haushalt gestrichen.
vor 10 Stunden
Hausach
Zwei Bauanträge passierten am Dienstag den Technischen Ausschuss des Gemeinderats, die auch für die Öffentlichkeit von Belang sind: Der Umbau des »Treff-3000-Markts« zu einem Getränkemarkt und der Umbau der Kaplanei zu einem Haus der Kultur.
vor 10 Stunden
Hausach
Sehr gut besucht war am Dienstag der Vortrag von Sabrina Dold. Der Verein »Wir für Burkina« hatte ins Pfarrheim eingeladen, um über das Land Burkina Faso und die Arbeit des Vereins dort aus erster Hand zu berichten.
vor 11 Stunden
Hornberg
Das zweite »Zwölf-Stunden-Schwimmen« im Freibad Hornberg findet kommenden Samstag von 7 Uhr morgens bis 19 Uhr abends statt. Danach ist noch normaler Badebetrieb bis 21.30 Uhr. Worum geht's?
vor 11 Stunden
Kinzigtal
Das Aufgabenfeld eines Ortsvorstehers ist vielseitig und der tatsächliche zeitliche Aufwand kaum vorhersehbar.
vor 11 Stunden
Kinzigtal
Über die Aufwandsentschädigung der Ortsvorsteher hatte es in Gengenbach heftige Diskussionen gegeben. Da es auch im unseren Verbreitungsgebiets Gerüchte über die Vergütung gab, hat das OT in den Kommunen nachgefragt.   
vor 12 Stunden
Neue Gemeinderäte Schenkenzell
In einer Serie stellen wir die Gemeinderäte vor, die erstmals ins höchste Gremium ihrer Kommune gewählt wurden. In Schenkenzell sind es gleich sechs von insgesamt zehn Mitgliedern. Heute: Petra Haist (CDU).
vor 13 Stunden
Wolfach
Viele warme Worte und reihenweise Ehrungen gab es am Dienstagabend in der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats Wolfach. Einzig das Ergebnis der geheimen Wahl der Bürgermeisterstellvertreter kratzte mit einem Dämpfer für Kordula Kovac (CDU) an der Harmonie des Abends.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 22 Stunden
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.