Hausach/Gutach

»Hausach ist einmal im Jahr«

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Dezember 2013

Die Siegermannschaft »Zemmegwürfelt« aus Ortenberg. Hinten, von links: Simon Dürr (Hausach), Lorenz Wieshammer, Birthe Wolf, Verena Ramsteiner (Hausach); vorn, von links: Oliver Späth, Sven Muckle und Ralf Herp. ©Claudia Ramsteiner

Sie rangen im Halbfinale Titelverteidiger »Alt Mariebeck« nieder, besiegten im Endspiel das Wolftäler Team »Peter« und bejubelten ihren Sieg bis in die frühen Morgenstunden: »Zemmegwürfelt« heißt der neue Hausacher Volleyball-Stadtmeister.

Hausach. »Hausach ist einmal im Jahr«, sangen die Sieger immer und immer wieder bis in die frühen Morgenstunden. Die Ortenberger, die sich nach 2006 nun zum zweiten Mal den Stadtmeisterpokal holten, sind seither jedes Jahr dabei und genießen die Atmosphäre bei den Stadtmeisterschaften. »Hausach ist einmal im Jahr« heißt es für viele ehemaligen Volleyballer und für Cliquen, die »zwischen den Jahren« das Zusammensein, die gelöste Stimmung und das gemeinsame Volleyballspielen lieben.
»Wir können dazu nur die Rahmenbedingungen schaffen«, sagte Michael Steuerwald. Zu diesen Rahmenbedingungen gehört eine glänzende Organisation, die immer wieder von allen Teilnehmern gelobt wird. »So etwas geht nicht allein«, gibt Steuerwald das Lob des Bürgermeisters Manfred Wöhrle und des TV-Vorsitzenden Bertil Kluthe an seine gesamte Abteilung weiter, an alle Helfer und ganz besonders an Jürgen »Magic« Günther und Bernd Griesbaum. »Die Organisation liegt auf vielen Schultern, und die Aufgaben sind klar verteilt«, verrät er das Erfolgsrezept.
Das gesamte Turnier war geprägt von sehr hohem Niveau und einer sportlich-herzlichen Atmosphäre – und außer einem verstauchten Finger gab es auch keine Verletzten. Die Favoriten »Zemmegwürfelt«, »Peter« und »Alt Mariebeck« kristallierten sich schon bald heraus, und auch das Team »Schön Schatz« schaffte es unter die letzten Vier, unterlag im Halbfinale aber den Wolftälern »Peter«. Im zweiten Halbfinale gab es eine Neuauflage des Endspiels vom vergangenen Jahr: Dieses Mal siegte »Zemmegwürfelt« in zwei Sätzen gegen »Alt Mariebeck«, die dann aber im Spiel um Platz drei die Oberhand behielten.
Packendes Finale
Im packenden Endspiel sorgten beide Mannschaften mit packenden Spielszenen für Begeisterung. Ging der erste Satz noch ziemlich knapp an »Zemmegwürfelt«, so ließen die Ortenberger mit einem Drittel Hausacher Unterstützung im zweiten Satz nichts mehr anbrennen und machten den Sieg klar.
Bei der Siegerehrung lobte Michael Steuerwald die einzige »reine Damenmannschaft«, die sich noch in die männerdominierte Volleyballwelt gewagt hatten (einst gab es mal ein eigenes Damenturnier). Sie bekamen für den letzten Platz eine Sonderration Sekt. Um das Turnier bis zum Schluss spannend und allen Teams genügend Spielmöglichkeiten zu bieten, wurde mit allen Ersten und Zweiten jeder Gruppe eine Hauptrunde und mit allen Dritten und Vierten eine Trost-
runde ausgetragen, deren drei Siegermannschaften ebenfalls einen Pokal mit nach Hause nehmen durften.
»An die Hausacher Stadtmeisterschaften kommt keine WM ran«, strahlte ein ehemaliger Faustball-WM-Teilnehmer von »Zemmegwürfelt«. »Weiter so!«, forderte denn auch Bürgermeister Manfred Wöhrle und meinte damit zum einen die Mannschaften, die zum Teil seit vielen Jahren immer wieder dabei sind, aber auch die Betreuer und Fans und ganz besonders die Organisatoren der TV-Volleyball-Abteilung. »Wenn alle dabei bleiben, könnt ihr euch den 27./28. Dezember 2014 schon mal vormerken«, versprach Michael Steuerwald unter großem Applaus.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 7 Stunden
Neuling mit reichlich Erfahrung
Große Themen erwarten Steffen Stötzel in seinem neuen Amt: Seit Schuljahresbeginn ist der 37-Jährige neuer Leiter der Realschule Wolfach. Hat er den Wechsel vom Kollegen zum Chef gemeistert?
vor 7 Stunden
Hausach
Das Seelsorgeteam der katholischen Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg hat die Hausacher Katholiken zur Aussprache aufgefordert, weil angeblich großer Unmut in der Gemeinde herrscht. 
vor 7 Stunden
Hausach
Die Seelsorger Christoph Nobs und Katharina Gerth haben in dieser Woche die Mitglieder aller vier Gemeinden der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg zu Gesprächen aufgefordert. Es "grummelt" in der Gemeinde und die beiden wollten wissen, was an den Vorwürfen gegen sie wirklich dran ist. 
vor 9 Stunden
Gutach
Die Gutacher Samuel Reichert und Rosi Ohnemus sind mit ihrem Hilfsgütertransport seit gestern nach Rumänien unterwegs. Das Offenburger Tageblatt war beim Beladen des Transporters mit Anhänger dabei.
vor 9 Stunden
Wolfach
Im Rahmen einer mehr als fünfstündigen Wanderung machte sich Wolfachs Gemeinderat am Samstag ein Bild von der Arbeit und den anstehenden Herausforderungen im städtischen Forst.
vor 9 Stunden
Mühlenbach
Der Mühlenbacher Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Dienstagabend beschlossen, dass die Hundesteuer erhöht werden soll.
vor 9 Stunden
Jahresbilanz 2018
Eine erfreuliche Jahresbilanz 2018, eine gute Voraussicht auf das Ergebnis 2019 und einen Tritt auf die Euphoriebremse gab es in der jüngsten Sitzung des Haslacher Gemeinderats.
vor 9 Stunden
Hornberg
Hornberg bewirbt sich für die Telekom-Aktion "Wir jagen Funklöcher. Die vom Mobilfunk-Ausbau benachteiligte Stadt möchte eine von der Telekom ausgewählten 50 Kommunen sein, die rasch eine zeitgemäße Mobilfunk-Versorgung bekommt.
vor 9 Stunden
Fischerbach
Die Katholische Frauengemeinschaft Fischerbach traf sich am Dienstag zu ihrer Hauptversammlung im Gasthaus „Fuxxbau“.
vor 16 Stunden
"Gemeinderat im Dialog"
Als Mitmach-Veranstaltung wurde „Gemeinderat im Dialog“ beworben. Und das war sie auch am Dienstag in der Festhalle. Dort diskutierten rund 20 Anlieger mit den Räten über Lösungen, dem Parkchaos bei der Festhalle entgegenzuwirken.
vor 19 Stunden
Mittleres Kinzigtal
In zwölf Handwerksberufen ist künftig wieder ein Meistertitel notwendig. Dies hat das Bundeskabinett vergangene Woche beschlossen. Wir hörten uns im Kinzigtal um, was Vertreter betroffener Gewerke davon halten. 
vor 19 Stunden
Kinzigtal
Nun ist offiziell, was die Spatzen schon seit Längerem von den Dächern gepfiffen haben: Die Sanierung der Mühlenbacher Ortsdurchfahrt verzögert sich weiter. Schon jetzt wird die Gemeinde mit Beschwerden bombardiert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 23 Stunden
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.