Hausach

Hausacher Bürgermeister ehrt 235 Jahre Ratserfahrung

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2019
Mehr zum Thema

(Bild 1/2) Bürgermeister Wolfgang Hermann von links ehrte Gemeinderäte für langjährigen kommunalpolitischen Einsatz: Frank Breig, Ernst Grieshaber, Max Winterer, Bernhard Kohmann, Brigitte Salzmann, Stefan Armbruster, Ines Benz, Erwin Fehrenbacher, Udo Prange, Karin Rosemann, Rolf Decker, Konrad Schmid und Frank Schmider. ©Claudia Ramsteiner

Bevor sich der neue Gemeinderat konstituierte, erfolgte am Montagabend ein längerer Ehrungs- und Verabschiedungsreigen. Gleich vier Gemeinderäte wurden für 30 Jahre kommunalpolitisches Engagement geehrt.

»Die Bilanz Ihrer Amtszeit kann nur als ausgesprochen erfolgreich für unsere Stadt Hausach gewertet werden«, lobte Bürgermeister Wolfgang Hermann in der öffentlichen Gemeinderatssitzung die Räte, die »unglaublich viel Zeit, Engagement und Wissen in das Gremium eingebracht haben«. Und er schloss in den Dank auch die Partner ein, ohne deren Rück- und Einsicht diese ehrenamtliche Arbeit gar nicht möglich gewesen wäre. 
Von der Stadthalleerneuerung über die Erweiterungsbauten des Schulzentrums und des Kindergartens St. Barbara bis zum Neubau der Mediathek und den Kunstrasenplatz zählte er beispielhaft eine ganze Liste großer Maßnahmen zum Wohl der Allgemeinheit auf, an denen der Gemeinderat in einer »großartigen Kontinuierlichkeit mitgewirkt habe.

Folgende Gemeinderäte erfuhren eine besondere Ehrung des Gemeindetags und der Stadt Hausach, für jeden hatte Wolfgang Hermann eine kurze Laudation vorbereitet:
◼ 10 Jahre: Stefan Armbruster, seit 2014 Fraktionssprecher der Freien Wähler;  Ines Benz, 2009 bis 2014 Fraktionssprecherin der Freien Wähler; Frank Breig, neuer Fraktionssprecher der CDU; Jürgen Decker (CDU), er wurde gleichzeitig aus dem Rat verabschiedet; Erwin Fehrenbacher (Freie Wähler), er wurde ebenfalls verabschiedet und Ernst Grieshaber (SPD). 
◼ 20 Jahre: Konrad Schmid (Freie Wähler) und Frank Schmider (stellvertretender Fraktionssprecher der CDU).
◼ 25 Jahre: Bernhard Kohmann (SPD), seit 2009 dritter Bürgermeisterstellvertreter, außerdem auch Vorsitzender der Trachten- und Volkstanzgruppe und des BLHV.
◼ 30 Jahre: In jeder Fraktion gibt es genau ein Mitglied, das bereits sechs Wahlperioden im Gemeinderat mitarbeitet und nun für eine weitere Periode gewählt wurde. Udo Prange (Freie Wähler), seit 2009 erster Bürgermeisterstellvertreter, der »den Laden schmeißt, wenn ich im Urlaub bin«, außerdem im Museums-kreis engagiert. Karin Rosemann, seit 1989 Sprecherin der Grünen Liste; Brigitte Salzmann, seit 1994 Fraktionssprecherin der SPD und Max Winterer (CDU), der 1984 bis 1989 und 1994 bis 2019 Mitglied des Gemeinderats war, seit 2009 als zweiter Bürgermeisterstellvertreter.

Aus dem Gemeinderat verabschiedet wurden außerdem Franz-Josef Wölfle (Grüne Liste, fünf Jahre) und Thomas  Waldenspuhl (Fraktionssprecher der CDU, 15 Jahre). 

- Anzeige -

Abschiedsrede

Thomas Waldenspuhl richtete eine letzte eindringliche Rede an den neuen Gemeinderat. Natürlich sei er enttäuscht und traurig, dem Gremium nicht mehr anzugehören, »sonst wäre ich nicht die letzten 15 Jahre mit Herz dabei gewesen«. Aber er sei froh, in einer Demokratie zu leben. Sein Dank ging auch an den ebenfalls anwesenden ehemaligen Bürgermeister Manfred Wöhrle mit seiner »Achtung vor jedem Einzelnen und seiner unendliche Geduld«. Ein Gemeinderat ohne Parteiengezänk und der Bau des Kinzigtalbads sei auch sein Verdienst. 

Er verlasse den Gemeinderat mit versöhntem Herzen, »es war schön, hier zu kämpfen« und bat darum künftig mehr öffentlich zu beraten. Demonstrativ setzte sich Thomas Waldenspuhl eine Kippa auf den Kopf und rief dazu auf, für eine offene Gesellschaft zu kämpfen, in der das Tragen einer Kippa nicht zur Gefahr werde. Auch die soziale und kulturelle Gerechtigkeit sowie der Klimawandel müssten dringend in den Entscheidungen eines Kommunalparlaments eine Rolle spielen. Er appellierte an die jungen neuen Gemeinderäte: »Tretet für Euch ein!« Er werde persönlich und politisch weiterkämpfen, auch in der CDU. 
Nach der Sitzung waren alle scheidenden und neuen Gemeinderäte mit ihren Partnern zum Essen eingeladen. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

07.12.2019
Oberwolfach
Den Schwarzwald noch bunter machen und mehr Musikkultur in die Region bringen, das will der neu gegründete Oberwolfacher Verein „Buntwald“. Erstes Projekt, das die zehn Gründungsmitglieder anpacken, ist ein zweitägiges Festival im Juli im Mitteltal.  
07.12.2019
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
07.12.2019
Steinach - Welschensteinach
Sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt am Dienstag rund um den Dorfladen in Welschensteinach. 
07.12.2019
Steinach - Welschensteinach
Sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt am Dienstag rund um den Dorfladen in Welschensteinach. 
07.12.2019
Hausach
Wie geht es mit dem Waldkindergarten weiter? Wird der Burgturm geöffnet? Wann werden eigentlich die ersten Schulcontainer überflüssig und was geschieht mit ihnen? In der sechseinhalbstündigen Haushaltsberatung des Gemeinderats gab es viele interessante Infos.
07.12.2019
Schiltach
Drei Kleinkunst-Abende stehen in der Wintersaison im Schiltacher Treffpunkt an. Das Programm reicht von Comedy über Mundart bis hin zur Musik. Start ist am Samstag, 18. Januar, mit dem Soloprogramm „Der große Heinz Erhardt“. 
07.12.2019
Hausach
Das Land Baden-Württemberg schreibt für größere Schadenslagen einen Einsatzleitwagen vor – finanziert aber nicht deren Beschaffung. Der DRK-Kreisverband hat sich nun mit Hilfe vieler Sponsoren so einen Wagen zugelegt und diesen gestern vorgestellt. 
06.12.2019
Schenkenzell
Freibadbesucher müssen ab 2020 im Oberen Kinzigtal mit höheren Eintrittspreisen zwischen sechs und zehn Prozent rechnen. Der Schenkenzeller Gemeinderat segnete die Erhöhung in der vergangenen Sitzung ab, am Mittwoch sind die Gebühren noch Thema im Schiltacher Gemeinderat
06.12.2019
Haslach im Kinzigtal
Der Haslacher Nikolaus ist mit seinem Gefolge für alle Generationen da. Am Freitag hatte er am frühen Abend seinen großen Auftritt auf dem Markplatz, wohin vor allem viele Kinder mit ihren Eltern gekommen waren. Aber auch Senioren besuchte er. 
06.12.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
„Adventsstimmung“ lautete das Motto am ersten Adventssonntag im Waldkulturhaus im Bad Rippoldsauer Holzwald, wo auch das erste Fenster des Adventskalenders geöffnet wurde.
06.12.2019
Wolfach-St. Roman
Die Schülerbeförderung bescherte dem Rat am Mittwoch erneut rappelvolle Zuhörerreihen – und ein enttäuschtes Statement der St. Romaner Elterninitiative. Sauer aufgestoßen war den Eltern vor allem die fehlende Kommunikation.
06.12.2019
Serie
Ob Handwerk, Industrie oder Studium: Die Besten ihrer Fächer wurden zum Abschluss ihrer Ausbildung ausgezeichnet. Wir stellen sie vor. Heute: Nico Schiele, einer der Innungsbesten der Kraftfahrzeugmechatroniker Ortenau, Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!