Hausach

Heim der Sulzbach-Hexen ist ein »Hinguckerle«

Autor: 
Christiane Agüera Oliver
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Oktober 2018

(Bild 1/2) Die beiden Schaffer Wolfgang Schmiedek (von links) und Siegfried Scherer, Eigentümer Bernhard Heizmann und Bürgermeister Wolfgang Hermann schnitten das lila Band durch und eröffneten offiziell das Vereinsheim der Sulzbach-Hexen. ©Christiane Agüera Oliver

Sulzbach-Hexen weihen ihr mit viel Arbeit und Liebe geschaffenes Domizil im »Steinacher Bahnhof« ein

Die Sulzbach-Hexen strahlten am Sonntag mit der Sonne um die Wette. Bei sommerlichen Temperaturen war im und um das neue Vereinsheim ein netter Treffpunkt vieler Interessierter entstanden, um gemeinsam mit den Sulzbach-Hexen ihren umgebauten Steinacher Bahnhof einzuweihen.

»Ein historisches Hausacher Haus, das nicht dem Abriss geschuldet wird«, erinnerte der Vorsitzende Harry Eggert, warum in dieses geschichtsträchtige Gebäude am Gewerbekanal viel schweißtreibende Arbeit investiert wurde. »Die vielen Arbeitsstunden haben aber auch viel Spaß gemacht, es hat funktioniert«, bestätigte er. Einziger Wermutstropfen sei, wie der Vereinschef schmunzelnd mitteilte, dass die beiden Schaffer, die Rentner Siegfried Scherer und Wolfgang Schmiedek, nun erst einmal Urlaub beantragt hätten.

»Wir sind stolz«

- Anzeige -

»Wir sind stolz, was wir hier gemacht haben und versuchten es hinzubringen, dass es ein Hinguckerle wird.« Dies ist den Sulzbach-Hexen gelungen. Liebevolle Details sind in dem gemütlichen Vereinsraum angebracht, und auch von außen ist sichtbar, dass es sich um das Heim der Sulzbach-Hexen handelt. Schnell waren am Sonntag die Tische in der Stube belegt, auch draußen war es ein buntes Treiben. Immer mehr Besucher kamen, um einen Blick in das sanierte Gebäude zu werfen und die Sulzbach-Hexen zu beglückwünschen.

Immer wieder sei der ehemalige Stadtpfarrer Gerhard Koppelstätter mit seinem Hund vorbeispaziert und habe gehört, wie da geklopft, geschafft und gehämmert wird. Sein Versprechen, das Vereinsheim nach der Fertigstellung einzuweihen, hielt er ein und tat dies gemeinsam mit Stadtpfarrer Christoph Nobs. »Die einfachen Dinge sind es, die glücklich machen. Auf andere zugehen, denn sie brauchen dich. Das gelte auch für die Vereine, die das Salz in einem solchen Ort sind«, erinnerte Koppelstätter.

Mehr als 5000 Arbeitsstunden

Auch Bürgermeister Wolfgang Hermann überbrachte Glückwünsche und dankte für die mehr als 5000 Arbeitsstunden, die in der Verwirklichung stecken. »Wirklich schön geworden«, war immer wieder von den Besuchern zu hören und die Hexen selbst genossen sichtlich stolz den besonderen Einweihungstag.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 50 Minuten
Steinach
Mitglieder des TV Steinach haben neben dem Clubhaus des SV Steinach einen „Warrior-Parcours“ abgelegt. Das Bewegungsangebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche.
vor 1 Stunde
Haslach im Kinzigtal
Die evangelische Kirchengemeinde Haslach feiert am Sonntag einen Open-Air-Gottesdienst im Garten vor der Kirche in der Mühlenstraße.
vor 1 Stunde
Hausach
Baustellenbesuch Kinzigtalbad (31): Ende Juni ist das Kinzigtalbad keine Baustelle mehr. Das Offenburger Tageblatt würde dann gern über die Eröffnung berichten, wenn das Land das Okay gibt.
Ratsmitglied Werner Kaufmann stellt als Polizeioberkommissar die Kriminalitätsstatistik vor.
vor 4 Stunden
Schenkenzell
Die Gemeinde Schenkenzell verzeichnete 2019 die höchste Anzahl an Delikten in den vergangenen Jahren. Bernd Heinzelmann ist aber zuversichtlich, dass die Zahl wieder sinken.
vor 4 Stunden
Hornberg
Der Auslöser für den Tod mehrerer Katzen im Rubersbach ist offensichtlich ein Gift in Nagerködern. 
vor 7 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Aufgrund des schlechten Zustands muss die B 33 in der Ortsdurchfahrt Haslach ab 13. Juli saniert werden. Bis Ende November wird die Strecke voll oder halbseitig gesperrt.  
vor 9 Stunden
Hausach
Ein 62-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstagabend auf einem Rad- und Fußweg in Hausach gestürzt. Die Polizei ermittelt nun, ob Jugendliche für den Sturz verantwortlich waren.
vor 13 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Jeder Fleischskandal treibt – zumindest für kurze Zeit – den handwerklich arbeitenden Metzgern Kundschaft zu. Wir haben mal recherchiert wo im Kinzigtal was noch selbst geschlachtet wird. 
vor 13 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Die Zahl der selbst schlachtenden Metzger nimmt immer mehr ab. Das hat einen Grund. 
vor 15 Stunden
Mühlenbach
90 Schüler besuchen in diesem Schuljahr die Mühlenbacher Hauptschule. 75 Prozent davon kommen aus umliegenden Gemeinden. 
vor 15 Stunden
Mühlenbach
Die Straße auf den Schulersberg soll bald erneuert werden.
vor 15 Stunden
Steinach
Steinachs größter Arbeitgeber, die Paschal-Werk G. Maier GmbH, informierte über ein weiteres Großprojekt, für das die Schalung aus Steinach zum Einsatz kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 16 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...