»VW-Käfer- und Alteisentreffen«

Heiße Schlitten und Petticoats

Autor: 
Lothar Herzog
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. September 2014

Attraktive Damen in Petticoats und Kleidern waren ebenso ­gefragte Fotomotive wie die Oldtimer. ©Lothar Herzog

Auf Hochglanz polierte und getunte VW-Käfer, charmante Damen im Petticoat und Rockabilly-Musik: Der Stammtisch »King-Käfers Schwarzwald« holte übers Wochenende die 50er- und 60er-Jahre auf die Hohenschramberg.

Rund 100 VW-Käfer-Modelle, VW-Busse, »Kübel« und Buggys ab dem Baujahr 1956 sowie 20 weitere Oldtimer versprühten auf der Wiese des Schlossbergs beim zweiten »VW-Käfer- und Alteisentreffen« einen Hauch von Nostalgie. Die Fahrer waren am Samstag aus dem gesamten Bundesgebiet, der Schweiz und Österreich nach Schramberg angereist. Die weiteste Anreise hatte ein »Kugelporsche« aus Rumänien hinter sich.
Zwar stach den zahlreichen Besuchern besonders ein Oldtimer mit kalifornischem Kennzeichen ins Auge. Allerdings nur zum Spaß, denn der Besitzer kam aus dem schweizerischen Kanton Zug.
Mit einem gelungenen Rahmenprogramm hielt der Veranstalter die Besucher bei Laune. Der gemütliche Nachmittags-Hock vor dem »Burgstüble« wurde mit einer Modenschau von Sarah Schilling versüßt. Die 28-jährige Heidelbergerin hat nach eigener Aussage ein Faible für alte und verspielte Kleider und näht diese in ihrer Freizeit selber. Sie gehörte zu dem attraktiven Quintett, das den legendären Petticoat, Matrosen-, Braut- und Festkleider zeigte. Bei ihrer Präsentation auf dem ungewöhnlichen Catwalk gab es reichlich Applaus vom Publikum.

- Anzeige -

Sportlich fit sein mussten die Oldtimer-Fahrer beim Car-Limbo, zu dem sich sechs Teilnehmer, darunter eine Frau, wagten. Nicht nur das Fahrzeug musste dabei die Messlatte unterqueren, sondern auch der Fahrer. Den Siegerpokal in Form eines Fünf-Liter-
Ölfasses holte sich der Metzinger Daniel Melchinger, der mit seinem VW-Kübel 1,08 Meter schaffte.

Organisatoren zufrieden
Ausgezeichnet wurden außerdem das coolste Fahrzeug und die schönste Fahrerin beziehungsweise Beifahrerin. Am Abend heizte die Rockabil­ly-Band »Booze Bombs« aus dem Nordschwarzwald den zahlreichen Besuchern mit Hits aus den 50er- und 60er-Jahren kräftig ein.
Über den Verlauf des Treffens, das der Stammtisch »King-Käfers« erstmals in eigener Regie ausrichtete, zeigte sich der Club sehr zufrieden. Ziel sei in erster Linie, einer breiten Öffentlichkeit solche Fahrzeuge zu präsentieren. Es gebe durchaus junge Menschen, die sich dafür begeistern würden. Durch den Stammtisch, den es seit 2007 gibt, habe man schon viele Freundschaften geschlossen. Man helfe sich gegenseitig, sei es beim Umzug oder bei der Suche nach Ersatzteilen. Ein Treffen zu organisieren erfordere eine Menge Arbeit. Doch die habe sich am Ende gelohnt, hieß es aus den Reihen des Stammtischs.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Schiltachszenen im Kinderbuch
vor 14 Stunden
Die Schiltacher Schwestern Sonja Letzin und Melanie Knödler haben es geschafft: Ihr erstes Kinderbuch ist gedruckt.  Das Bilderbuch »Lieber Fops, lass das mal sein!« zeigt Schiltacher Plätze, die die Kinder kennen.
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 19 Stunden
Wie Stadtbaumeister Roland Grieshaber mitteilte, müssen die neuen Bauhoffahrzeuge untergestellt werden. Dazu baut die Stadt eine offene Lagerhalle an das bestehende Bauhofgebäude an .
Auch dem Gemeinderat Schiltach
vor 19 Stunden
Einige Stellen in Schiltach müssen gesichert oder barrierefreier entwickelt werden. Es fehlt ein bestellter Handlauf, eine Rampe ist zu steil und eine Fläche ebenfalls.
Ungewöhnliche Trauung in Hausach
vor 19 Stunden
Für den Deutschen Stefan Armbruster und die Syrerin Howauda Al Ahmad, die aus ihrer Heimat fliehen musste, hat das Wort Integration besondere Bedeutung: Der Christ und die Muslimin haben am Samstag in der evangelischen Kirche geheiratet. 
Erste Energiewerkstatt im Oktober
vor 19 Stunden
Zur ersten Energiewerkstatt laden die Gemeinde Steinach und Badenova alle Interessierten  am Montag, 1. Oktober, ein. Um Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung wird bis spätestens 28. September gebeten.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 19 Stunden
Wer auch ohne eigenes Auto individuell mobil sein möchte, kann das jetzt auch in Bad Rippoldsau-Schapbach sein: Dort wurden gestern drei Mitfahrbänkle offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Wer darauf Platz nimmt, zeigt an, dass er eine Mitfahrgelegenheit sucht.
Bewährte Hilfe für die Eltern
21.09.2018
Das neue Jahresprogramm der Awo-Elternschule ist erschienen. Auch im 42. Jahr seit Gründung bietet es wie­der Eltern in Kursen, Vorträgen und Workshops wertvolle Informationen für den Alltag mit Kindern. Auch wenn die Elternschule inzwischen unterm Dach der Awo Ortenau firmiert, bleibt das...
Neue Touristenattraktion
21.09.2018
Der Bauantrag ist gestellt, der Gutacher Gemeinderat hat am Mittwoch bereits zugestimmt: Am Freitag erläuterte Investor Werner Haas von Forest Fun bei einem Pressetermin im Rathaus sein Projekt einer riesigen Seilrutsche an der Prechtaler Schanze. 
Hornbergs Kantor geht in Ruhestand
21.09.2018
Hartmut Schmeißer, seit 33 Jahren Kantor bei der Evangelischen Gemeinde in Hornberg, wird beim Erntedankgottesdienst am 7. Oktober verabschiedet. Im Interview blickt er zurück und voraus, erzählt von Höhepunkten und was ihm weniger gefiel, aber auch von Veränderungen in seinem Beruf.
Gutach
21.09.2018
Mit Lob und Geschenken wurde Rolf Schondelmaier (CDU) am Mittwoch aus dem Gemeinderat verabschiedet. Die Ehrung als Würdigung seiner Verdienste folgt in der Gemeindeversammlung.
Welschensteinach
21.09.2018
Hof- und Flurnamen geben ein lebendiges Bild und einen interessanten Einblick in die Vergangenheit. In einer Serie stellen wir die Höfe in der Region vor und erzählen ihre Geschichten. Heute: der Hansenhof in Welschensteinach.
Mitmachen!
21.09.2018
Die Journalismus-AG des Offenburger Tageblatts startet am Samstag, 29. September, ins neue Schuljahr. Schüler ab der sechsten Klasse können jederzeit reinschnuppern. Zudem werden Feriengeschichten gesucht.