Eröffnung der Wolfacher Kurkonzert-Saison

Hingucker beim Heimatabend auf dem Wolfacher Marktplatz

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juni 2018

Mit prächtigen Trachtentänzen begeisterten die Trachtenträger zum Auftakt der Saison der Kurkonzerte. ©Andreas Buchta

Ihr erster Auftritt in Wolfach: Der Heimatabend des Historischen Vereins Hornberg und der Trachtengruppe Lauterbach am Donnerstagabend auf dem Wolfacher Marktplatz bot die glänzende Eröffnung der Wolfacher Kurkonzert-Saison.

Die Zahl der Besucher und das Wetter ließen bei der Eröffnung der Wolfacher Kurkonzert-Saison nichts zu wünschen übrig. Die Hornberger Akteure hatten, neben ihren prächtigen Trachtentänzen zu der Akkordeonmusik von Gabi Billharz, ein paar richtige »Hingucker« mitgebracht. Da war einmal der mit gerade mal acht Jahren Jüngste der Gruppe, Julian Schreiner, der mit seinem Spiel mit den Kuhglocken viel Beifall erntete.

Oder Alexander Gotthans als Leierkastenmann, der die Moritat vom Hornberger Schießen sang. Auch die schwer beladenen Uhren- und Glasträger Fritz Wöhrle-Metzger und Fritz Wöhrle-Archi boten den Zuschauern eine beeindruckendes Bild.

Temperamentvoll getanzt und reiche  Ernte gesammelt

- Anzeige -

Eine besondere Augenweide waren die bunten Trachtentänze in der Lauterbacher und der Hornberger Festtagstracht mit ihren Wollrosenhüten, so temperamentvoll getanzt, als seien sie noch wer weiß wie jung. Brunhilde Schweizers »Heiderwib« stellte dem Publikum ihre reiche Ernte, einen ganzen Korb voll Heidelbeeren, vor.

Ein Höhepunkt des Abends war zweifellos das Wettsägen, in dem zwei Paare aus dem Publikum Holzscheiben absägen mussten, die möglichst 250 Gramm wiegen sollten. Die Sieger kamen immerhin auf 238 Gramm, während die Verlierer satte 350 Gramm absägten.

Mit einem ausgelassenen Schwank über eine vom Schultes trickreich vereitelte Ehescheidung und der Sternpolka endete unter großem Beifall der Abend. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Silvina GmbH neue Besitzerin
Die Silvina GmbH ist neue Eigentümerin des Füstenbaus in Bad Rippoldsau. Mit dem Verkauf des geschichtsträchtigen Gebäudes ziehen sich die Ordensschwestern nach rund 70 Jahren nun endgültig aus dem Oberen Wolftal zurück.
vor 5 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Restlos begeistert waren die vielen Zuhörer des Osterkonzerts der Musikkapelle Hofstetten. Es war das zehnte Osterkonzert unter der Leitung von Thomas Rauber und die Stücke verlangten den Musikern einiges ab. Am Ende standen minutenlanger Applaus und zwei Zugaben.  
vor 5 Stunden
Hausach
In einer 20-teiligen Serie gehen wir bis Ende Mai auf die »Pflege im Kinzigtal« ein. Ab 1. Januar 2020 soll ein neues Pflegeberufegesetz gelten, das die Ausbildung ganz neu regelt. Schulleiter und Praktiker sehen darin eine sehr große Herausforderung. 
vor 10 Stunden
Haslach im Kinzigtal
In Kooperation mit dem Caritasverband Kinzigtal und der Stadt Haslach wird vom 23. bis 29. September zum zweiten Mal die interkulturelle Woche in Haslach veranstaltet. Unter dem Motto »Zusammen leben, zusammen wachsen« legen die Veranstalter den Schwerpunkt auf eine Mitmachaktion.   
vor 10 Stunden
Karfreitagshock oberhalb von Kirnbach
 Das ideale Wanderwetter an Karfreitag löste eine wahre Völkerwanderung auf den Rappenstein oberhalb von Kirnbach aus. Die Feuerwehr-Abteilung hatte dabei alle Hände voll zu tun. 
vor 17 Stunden
Gutach
Gutach wählt am Sonntag, 5. Mai, seinen Bürgermeister. Das Offenburger Tageblatt startete sein Wahlpaket mit Porträts der Kandidaten. Am Samstag hat sich Samuel Speitelsbach (33, parteilos)  aus Ravenstein vorgestellt.
vor 19 Stunden
Jahreskonzert Musikverein "Harmonie"
Einmal um die Welt führte der Schapbacher Musikverein »Harmonie« seine Zuhörer am Sonntagabend in der Festhalle. Dabei gingen die Musiker »Auf Entdeckungsreise« und berichteten von zahlreichen Abenteuern und Eindrücken.   
vor 20 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Das jährliche Dart-Turnier der Raumschaft Haslach im »Irish Pub« erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Teilnehmerzahl hat sich im Vergleich zum vergangenen Jahr nochmals gesteigert: 18 Teams waren am Start. Besonders glänzte ein Dart-Talent aus Fischerbach.   
vor 20 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Seit einigen Wochen ist die Feuerwehr Haslach im Besitz einer Drohne. Mit der Einweisung »Multikopter im Feuerwehr-Einsatz« hat nun auch die Ausbildung der Kameraden begonnen.
vor 21 Stunden
Schenkenzell/Mittleres Kinzigtal
Drei Hebammen in Schenkenzell übernehmen Dienste bis Wolfach. Damit wird die Versorgung durch Hebammenhilfe im Oberen und Mittleren Kinzigtal verbessert. Allerdings gibt es weiterhin mehr Arbeit als Kapazitäten für die Hebammen.
vor 23 Stunden
Hofstetten
Gut besucht war am Donnerstag die Hauptversammlung des BLHV Hofstetten im Gasthaus »Drei Schneeballen«.  
vor 23 Stunden
Schenkenzell
Die Schenkenzeller Gemeinderäte haben sich am Mittwoch in ihrer Sitzung über das Thema "Ortschaftsrat: ist das noch zeitgemäß?" unterhalten. Die Diskussion kam auf, als es um Satzungsänderungen über die Entschädigung für ehrenamtliche Bürgermeister-Stellvertreter und für den Ortsvorsteher ging.