Steinach - Welschensteinach

Hochwasserschutz in Welschensteinach verzögert sich

Autor: 
Reinhold Heppner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. November 2021
Die Verkehrssituation für Fußgänger soll im Bereich Abzweig Talstraße/Dorfstraße hin zum Abzweig Klettner verbessert werden.

Die Verkehrssituation für Fußgänger soll im Bereich Abzweig Talstraße/Dorfstraße hin zum Abzweig Klettner verbessert werden. ©Heppner, Reinhold

Später als geplant werden die Hochwasserschutzmaßnahmen in Welschensteinach stattfinden. Zudem ging es im Ortschaftsrat am Dienstagabend auch um die Verkehrssituation hin zum Abzweig Klettner.

Keine guten Nachrichten gab es in der Sitzung von Ortsvorsteher Xaver Rockenstein zu den im Dorf geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen.

Für den ersten Teil der geplanten Objektschutzmaßnahmen fand am 3. November 2021 die Submission statt. Auf die öffentliche Ausschreibung des Planungsbüros Wald und Corbe sei nur ein Angebot eingegangen. In diesem einzigen Angebot seien bei vielen Positionen keine Einheitspreise enthalten gewesen, sodass die Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahmen nicht beauftragt werden konnte.

- Anzeige -

Jetzt werden alle Maßnahmen nochmals ausgeschrieben, jedoch mit einer längeren Angebotsfrist, da einige Unternehmer signalisiert hätten, dass sie sich gerne beteiligen wollen, aber mehr Zeit benötigen, um Nachunternehmerangebote einzuholen. Als neuer Baubeginn ist jetzt der 1. Juni 2022 im Plan. Der Schlussverwendungsnachweis müsse dann bis spätestens März 2023 vorliegen. Rockenstein sagt allerdings auch dazu, dass beide Termine nur dann gelten, wenn korrekte Angebote vorliegen und die Zuschussbewilligungsstelle die Vorgehensweise auch mittragen werde. 

Gefährliche Verkehrssituation

Die gefährliche Verkehrssituation für Fußgänger im Bereich Abzweig Talstraße/Dorfstraße hin zum Abzweig Klettner erfordere dringend eine Lösung, darin waren sich alle Ortschaftsräte einig. Nur über das wie gab es Diskussionen. Eine Verbreiterung der Ortsstraße erschien wegen der bestehenden Bebauung nur sehr schwer umsetzbar.

Ortsvorsteher Xaver Rockenstein wurde beauftragt mit dem landwirtschaftlichen Angrenzern darüber zu sprechen, ob man einen Gehweg anlegen könnte. Ortschaftsrat Heiko Striegel brachte als Alternativlösung die Führung eines Gehwegs über den Pausenhof der Schule ins Gespräch. Dies wolle man in die Gesamtüberlegung bei der Lösung der Verkehrssituation mit einbeziehen und im Rahmen der nächsten Verkehrsschau vorbringen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

200 Nilolauspäckchen, die für die Kinder am Hausacher Weihnachtsmarkt bestellt waren, brachte Erwin Moser zu Kornelia Buntru ins Krankenhaus als kleine Anerkennung für das, was alle Mitarbeiter dort leisten.
vor 3 Stunden
Kinzigtäler Talgeflüster
Immer zum Wochenende blicken die Kinzigtal-Redakteure oft kommentierend und mit etwas Ironie auf die Woche zurück und auf Dinge, die in der "normalen" Berichterstattung keinen Niederschlag fanden.
Hier plant die Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal den Bau eines neuen Wohnheims. Im Hintergrund entsteht bereits das Neumayer-Haus für solidarisches Wohnen.
vor 5 Stunden
Hausach
Die Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal baut in Hausach auf dem ehemaligen Badenwerk-Areal ein Wohnheim für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung inklusive einer Senioren-Tagesgruppe.
Einem 47-jährigen Mann wurde vorgeworfen gegen ein Kontaktverbot verstoßen zu haben. Das Amtsgericht in Wolfach sprach in frei.
vor 7 Stunden
Wolfach
Das Amtgericht spricht einen 47-Jährigen vom Vorwurf des Verstoßes gegen ein verhängtes Annäherungs- und Kontaktverbot frei. Er bestritt die Anschuldigung seiner Ex-Frau, sie im Internet belästigt zu haben.
Regenüberlaufbecken RÜB Steinach Steinach-Lachen
vor 8 Stunden
Kinzigtal
Im Zug der Erneuerung des Regenüberlaufbeckens in Steinach muss auch die B33 mit einem Kanal gequert werden. Für die Zeit der Arbeiten im Frühjahr 2022 wird eine Umfahrung eingerichtet.
Vor zwei Jahren war es im Advent noch möglich, in der Stadtbücherei vorzulesen. Nun gibt es ein Online-Angebot.
vor 9 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Die Stadtbücherei Haslach will Kindern ab fünf Jahren auch in der Corona-Zeit ein Vorlesevergnügen bieten; da dies vor Ort nicht möglich ist, weicht man nun aufs Internet aus. Vorleser gibt es insgesamt vier.
Im Rahmen eines Strarkregenrisikomangements könnte zeigen, welche kommunale Gebäude in Hofstetten man wie vor Wassermassen schützen könnte. 
vor 16 Stunden
Hofstetten
Was ein Starkregenrisikomanagement (SRRM) beinhaltet und vor allem für was es gut sein soll, war am Mittwochabend Thema im Hofstetter Gemeinderat. Eine Beauftragung erfolgte noch nicht.
Tägliche Teststationen sind noch eher rar im Kinzigtal, es gibt jeweils eine im Wolfacher Schlosshof (Bild) und vor dem Freilichtmuseum in Gutach. Für Haslach werden zu der am Fitnessturm noch zwei weitere in Aussicht gestellt: eine an der Stadthalle, eine vor dem Blockhaus.
vor 19 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Seit Mittwoch muss sich jeder Arbeitnehmer, der weder geimpft noch genesen ist, vor der Arbeit einem Schnelltest unterziehen. Wir fragten Kinzigtäler Arbeitgeber, wie sie das regeln.
Bitte einsteigen und durch Schiltach fahren. Das soll ab Januar für Fahrgäste des Stadtbusses kostenfrei möglich sein.
vor 22 Stunden
Schiltach
Das Projekt ist im Land einmalig: Eine Fahrt mit dem Stadtbus ist ab dem 1. Januar kostenfrei möglich. Damit sollen die Bürger zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs angeregt werden.
Der Ortschaftsrat wünscht sich einen Glasfaseranschluss für alle ganzjährig bewohnten Gebäude im Ortsteil Welschensteinach. 
26.11.2021
Steinach - Welschensteinach
Der Ortschaftsrat Welschensteinach hat sich dafür ausgesprochen, die Breitbandversorgung im gesamten Ortsteil zu verbessern.
26.11.2021
Hornberg
Eine VW-Fahrerin ist am Freitag in Hornberg mit einem abgestellten Anhänger kollidiert, woraufhin sich ihr Auto überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Die Triberger Straße musste vorübergend gesperrt werden.
Mindestens zwei weitere Verhandlungstage sind im Prozess vor einer Urteilsfindung angesetzt.
26.11.2021
Wolfach
Nicht bezahlte Sozialabgaben von mehr als 81 000 Euro und eine undurchsichtige Unternehmensstruktur stehen im Kern eines Prozesses gegen zwei Kinzigtäler, der am Mittwoch am Amtsgericht Wolfach begann.
In der Begegnungsstätte Treffpunkt gibt es ab Freitagabend wieder Corona-Schnelltests.
26.11.2021
Schiltach
Die Stadt Schiltach belebt das Testzentrum im Treffpunkt wieder, zudem plant Hansgrohe ein öffentliches Testzentrum. Heute, Freitag, kann in der kommunalen Station bereits getestet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.
  • Kerzenschein und Lichterglanz verkürzen in Oberharmersbach die Zeit bis zum Weihnachtsfest.
    18.11.2021
    Märchenhafte Weihnachtsfreuden ziehen sich durchs Dorf
    Oberharmersbach verzaubert ab dem ersten Adventswochenende, 27. November, große und kleine Weihnachtsfans. Unter dem Titel "Märchenhafte Weihnachtsfreuden" wird mit vielen neuen Ideen auf die Feiertage eingestimmt. Die Aktion erfreut bis zum Dreikönigstag.
  • Die neuen Auszubildenden wurden durch die Geschäftsführer Michael E. Wertheimer, Hans-Georg Theis und den Personalleiter Jürgen Diebold begrüßt. 
    18.11.2021
    Mitarbeiter:innen als wichtigster Erfolgsfaktor
    Gut aus- und weitergebildete Mitarbeiter sind das Kapital jeden Unternehmens. Das gilt auch für die Maier + Kaufmann GmbH. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 230 Mitarbeiter, darunter 26 Auszubildende. Der neue Jahrgang wurde jetzt begrüßt und Jubilare ausgezeichnet.
  • Feiern zusammen mit den Kunden den 115. Geburtstag von "Zeller - Modewelt für Männer" (von links): Brigitte Gerber, Silvia Heinrich, Sonja Höll, Peter und Klara Jonietz, Jessica Droll und Michael Jonietz. 
    11.11.2021
    „Zeller – die Modewelt für Männer“: Seit 1905 in Achern
    115 Jahre im Zeichen der Mode: dafür steht „Zeller – Modewelt für Männer“ in Achern. Das Jubiläum feiert Familie Jonietz zusammen mit den Kunden. Das Zeller-Team lädt zwischen 15. November und 1. Dezember zu Aktionstagen ein: Auf jeden Einkauf gibt es 15 Prozent Rabatt!