Fünf-Stern-Ferienwohnung in Oberwolfach

Höchste Auszeichnung für Urlaubsdomizil in Oberwolfach

Autor: 
Anke Kaspar
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. August 2018

Bürgermeister Matthias Bauernfeind (von rechts) bringt die Fünf-Sterne-Auszeichnung zum Martinhansenhof und übergibt sie persönlich an Daniela und Tobias Harter. ©Anke Kaspar

Bürgermeister in Oberwolfach Matthias Bauernfeind überbrachte Tobias und Daniela Harter eine Fünf-Sterne-Auszeichnungs-Urkunde für ihre Ferienwohnung.  Das Ehepaar hat selbst renoviert und nur eigenes Mondholz dafür verwendet.

Tobias und Daniela Harter vom Martinhansenhof im Erzenbach haben Großes geleistet. Mit viel harter Arbeitskraft brachten sie ihre Ferienwohnung auf dem Hof im Erzenbachtal auf Vordermann. Der Deutsche Tourismusverband (DTV) bewertete die Wohnung nach strengen Vorgaben und zur großen Überraschung der Oberwolfacher Familie wurde die Wohnung mit fünf Sternen bewertet. Das ist die höchste Auszeichnung die der Verband  zu vergeben hat. 

Oberwolfachs Bürgermeister Matthias Bauernfeind ist stolz auf die Leistung des Paares und zeigte sich begeistert von der Ausstattung. Denn vor der Renovierung nächtigte er mit seiner Familie selbst einmal hier. »Es ist bereits die zweite mit fünf Sternen bewertete Ferienwohnung in Oberwolfach«, sagte das Gemeindeoberhaupt stolz.

Verband bewertet 160 Kriterien

Der Landeckhof hat es 2012 ebenfalls an die Spitze des Rankings geschafft. Seit 2000 werden in Oberwolfach Ferienwohnungen und -häuser nach den umfangreichen Kriterien des Deutschen Tourismusverbands zertifiziert 160 Kriterien umfasst der Prüfungskatalog des Deutschen Tourismusverbands.

Die Auszeichnung gilt drei Jahre, dann steht eine neue Prüfung an. Der Martinhansenhof erreichte 910 von 1000 möglichen Punkten zu erreichen, das zudem eine ganz besondere Leistung ist. »Was da erreicht wurde, ist gigantisch und das schafft bei weitem nicht jeder«, sagte Bauernfeind.

Eigentümer legen selbst Gand an

- Anzeige -

Die Renovierungsarbeiten dauerten ein Dreivierteljahr, da Tobias Harter das meiste selbst in die Hand nahm. Begeistert hatte die Tourismusspezialisten bei der Bewertung auch die besondere Ausstattung. Dabei wurde neben moderner Einrichtung auch Wandverkleidungen aus dem alten Boden des ehemaligen Heulagers verwendet.

Teilweise haben die Holzwürmer bereits genüsslich genagt, was der Wandverkleidung jetzt einen besonderen Charme verleiht. »Mich begeistert das Traditionelle in Kombination mit moderner Einrichtung«, erklärte Daniela Harter. »Man kann auf unterschiedliche Art und Weise, beispielsweise kostengünstig sanieren.

Eigenes Mondholz für die Renovierung verwendet

Man kann wie hier auf dem Martinhansenhof auch etwas Besonderes schaffen«, erklärte der Bürgermeister. »Die Wohnung war Baujahr 1993«, bemerkte der Hofbesitzer. Bei der Renovierung wurde viel Massivholz verwendet, natürlich extra dafür im Jahr 2016 im eigenen Wald geschlagen. »Ich lege großen Wert auf Mondholz«, erklärte Harter. Es sei ein Unding für ihn, wenn er das eigene Tannenholz nicht für Bautätigkeiten auf dem Hof nutzen würde.

Der Wald hielt den Oberwolfacher allerdings auch so manches Mal ab von der Renovierungsarbeit, beispielsweise wenn Sturmholz aufzuarbeiten war. Der Bauernhof mitten im Wald wird gemeinsam mit den Eltern im Nebenerwerb bewirtschaftet.  

Urlauber genießen den Schwarzwald und die Abgeschiedenheit

Die Urlauber wissen die Abgeschiedenheit und die Ruhe sehr zu schätzen. Die Gäste kommen teils von weither, aus Israel, Spanien, Italien, oft aus den Niederlanden, Belgien und der Schweiz.Sie lieben das schöne Wolftal und genießen die Schwarzwälder Gastfreundschaft. 

Stichwort

Ausgezeichnete Ferienwohnungen

Auf der Homepage der Gemeinde Oberwolfach sind 24 Domizile mit Ferienwohnungen – teilweise mit mehreren – auf Gemeindegemarkung gelistet. Davon sind zwölf Ferienwohnungen nicht berwertet. Nach den Kriterien des Deutschen Tourismusverbands haben fünf Ferienwohnungen die Auszeichnung mit drei Sternen geschafft, acht mit vier und zwei mit fünf.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Gold und Silber bei Fohlenschau im Elztal
vor 2 Minuten
Reichlich Edelmetall gab es für die Hofstetter Pferdezüchter Heinrich Neumaier, Herbert Krämer und Josef Allgaier bei der Fohlenschau am Wochenende im Elztäler Kohlenbach. Dreimal Gold und dreimal Silber waren am Ende der Lohn.
Serie »200 Jahre Musikverein Schapbach« (3)
vor 3 Stunden
Der Musikverein »Harmonie« Schapbach feiert sein 200-jähriges Bestehen mit einem großen Fest von Freitag bis Montag, 7. bis 10. September. In den Wochen zuvor wird das Offenburger Tageblatt den Verein in einer Serie vorstellen. Heute: Dirigent Fabian Kiem und seine Vorgänger.
Hausach
vor 5 Stunden
Die Gruppe "Villsvin Af Svear" spielt am Wochenende 18./19. August wieder frühes Mittelalter auf der Hausacher Burg.
Hausacher Stadtschreiber-Tagebuch (5)
vor 5 Stunden
Lea Streisand lebt seit dem Hausacher Leselenz Anfang Juli als Leselenz-Stipendiatin und Hausacher Stadtschreiberin im Molerhiisle im Breitenbach. Sie lässt jeden Mittwoch die Leser des Offenburger Tageblatts mit einem Eintrag ins »Stadtschreiber-Tagebuch« an ihrem Leben im Kinzigtal teilhaben:
Wolfach
vor 8 Stunden
Nach den Sommerferien geht der Betrieb an den Beruflichen Schulen Wolfach auf dem aktuellen Stand der Technik weiter: Zum Ende des Schuljahres wurde die technische Infrastruktur erneuert und ein neues Schulnetzwerk mit Windows 10 installiert. Gleichzeitig bekam die Schule einen neuen Server für das...
Offenes Werkstor
vor 12 Stunden
Die Lokomotiven und Waggons der Deutschen Bahn werden für den Bereich der DB Regio Südbaden in Freiburg instand gesetzt und repariert. Wie aufwendig das ist, konnten sich 21 Leser im Rahmen des »Offenen Werkstors« persönlich anschauen.
Lange Einkaufsnacht in Wolfach
vor 15 Stunden
Musik, Trends und ein sommerlicher Einkaufsbummel – all das versprechen die Organisatoren des Gewerbevereins Wolfach für die Neuauflage der Shoppingnacht. Am Freitag, 17. August, haben die Geschäfte in Wolfachs Innenstadt dazu bis 23 Uhr geöffnet.
Hornberg
vor 17 Stunden
Stadt Hornberg hofft auf Hinweise auf die Vandalen, die in der Nacht zum Samstag am Gesundbrunnen gehaust haben. 
Historisches aus Schiltach und der Region
vor 17 Stunden
Ein Schreckenstag in der Geschichte Schiltachs ist der 14. Januar 1942. Der aus Polen in den Schwarzwald verschleppte Bernard Podzinski wird im Zellersgrund hingerichtet. Sein vorgebliches Vergehen ist »Rassenschande«.
Konzert "Renterband Wolftal"
vor 17 Stunden
Die "Rentnerband Wolftal" spielt über eine Stunde lang Wunschmelodien für die Gäste.
Sommerfest der Feuerwehr am Sportplatz
vor 17 Stunden
Prächtiges Sommerwetter lockte am Sonntag viele Besucher zum Sommerfest der Feuerwehr-Abteilung Steinach am Sportplatz. Ein feucht-fröhliches Spektakel dabei war zum 29. Mal der Spritzerwettbewerb mit zehn Teams. Zum dritten Mal gewann hier der »FC Kickverein«.
Gutach
vor 17 Stunden
Wenn die Sonne nun nicht mehr ganz so heiß vom Himmel brennt, lohnt sich vielleicht mal eine Abwechslung vom Schwimmbad. Das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof bietet auch für diese Woche ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an.