Erfolgreiche Jahresbilanz

Hofstetter Trachten- und Volkstanzgruppe wirbt um Mitglieder

Autor: 
Werner Bauer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. April 2019

Ausgezeichnet (von links): Hofstettens Bürgermeister Martin Aßmuth, Karina Eßlinger, Ilonka Mäntele, Christine Huber, Petra Schmieder, Erich Lupfer, Regina Obert, Josef Obert, Erika Griesser und Jutta Kaspar. ©Werner Bauer

Auf ein in jeder Hinsicht erfolgreiches Jahr blickte die Trachten- und Volkstanzgruppe Hofstetten in der Hauptversammlung am Dienstag im Gasthaus »Linde« zurück. Zudem gab es Ehrungen von langjährigen Mitgliedern.

Der Vorsitzende und Tanzleiter der Trachten- und Volkstanzgruppe Josef Obert bilanzierte in der Hauptversammlung: »Es hat alles gepasst, haben uns gut präsentiert, und auch das Sommerfest ist gut angekommen«.

Diesem positiven Resümeè konnte sich Bürgermeister Martin Aßmuth nur anschließen. »Dass die Gruppe sehr präsent und beliebt ist, weiß ich nicht erst seit gestern«, sagte er. Denn der Auftritt der Trachten- und Volkstanzgruppe zur Bürgermeisterwahl im vergangenen Jahr mit Tänzen im Dirndl hatte ihn sehr beeindruckt, weshalb er nun nochmals herzlichen Dank sagte. 

Die beiden Schriftführerinnen Christine Huber und Birgit Neumaier hatten das Jahr 2018 in einem »Schnelldurchlauf« zusammengefasst, wobei die Verabschiedung von Alt-Bürgermeister Henry Heller, die Amtseinführung von Martin Aßmuth, das Waldseefest, der zweitägige Jahresausflug nach Oberharmersbach mit Vesperweg und Übernachtung auf der Hark zu den Höhepunkten gezählt hatten. Auch beim Sommerspaß ist die Gruppe mit Pizzabacken auf dem Heizmannshof immer präsent. 
 

Termin fiel ins Wasser

- Anzeige -

Ein weiterer Höhepunkt war der Winterheimatabend in Lauterbach bei Schramberg mit der Trachtengruppe Lauterbach/Reichenbach und dem Gesangstrio »Facing-Markstein«. Auch der »Drei-König«-Wirt in Oberwolfach bucht die Hofstetter Gruppe immer wieder gerne für seine Heimatabende. Der Freiluft-Heimatabend in Hofstetten zusammen mit der Musikkapelle fiel dagegen buchstäblich ins Wasser. 

Insgesamt war man 15. Mal im Auftrag des Vereins unterwegs, dazu kamen noch 15 Proben (Montag ist Probeabend). In diesen wurden mit der »Dölziger Mühle« – einem Drei-Paar-Tanz im Kreis – und dem »Müller« – einem Tanz für vier Paare – zwei neue Tänze einstudiert. Tanzleiter Josef Obert lobte für die Mithilfe auch seinen Vize Clemens Huber. »Unser Ziel ist es in diesem Jahr die beiden Tänze zu perfektionieren«, so Josef Obert, der sich auch noch für Mitgliederwerbung aussprach. »Hier müssen wir uns alle gemeinsam engagieren«. 

Von Jutta Kaspar war in Sachen Finanzen Positives zu hören, was letztlich dem erfolgreichen Sommerfest geschuldet war. Wie in jedem Jahr wurden gegen Ende der Versammlung die besten Probenbesucher ausgezeichnet. 
Bei den Ehrungen freute sich das Vorstandsteam, dass sie Karina Eßlinger und Erich Lupfer für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft mit der Goldenen Nadel des Bundes Heimat- und Volksleben auszeichnen konnten. Für 40 Jahre wurden Erika Griesser, Petra Schmieder, Ilonka Mäntele und Regina Obert von der Versammlung gefeiert. Für alle gab es Blumen, einen Gutschein und eine große Flasche Rose-Wein. 

Tanzleiter und Vorstand Josef Obert wurde gelobt. »Für die vielen Stunden auch außerhalb der Proben und deiner Geduld bei der Einstudierung der Tänze möchten wir dir danke sagen«, verpackten Birgit Neumaier, Christine Huber und Jutta Kaspar ihr Lob in ein kleines Präsent. 

Obert gab dann noch einen Ausblick auf einige Termine: Seefest am 8. und 9. Juni, Hof-stetter Treffen in Hofstetten bei Hilpoldstein (Mittelfranken) vom 21. bis 23. Juni und der Umzug am Musikfest in Mühlenbach am 14. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Amtsgericht Oberndorf
»Das Video ist das Schlimmste, was ich bisher gesehen habe«, sagte ein Kriminalhauptkommissar als Zeuge vor dem Oberndorfer Amtsgericht. Angeklagt war am Freitag ein Mann aus dem Oberen Kinzigtal, der unter anderem ein Video über einen Kindesmissbrauch weiter verbreitet hatte.
vor 2 Stunden
Hornberg
Der Tenor über die gemeinsame Wahlkampfveranstaltung von CDU, SPD und Freien Wählern war in Hornberg am vergangenen Samstag sehr gut. In entspannter Atmosphäre ließ sich über so manches Thema bestens diskutieren.
vor 3 Stunden
Hausach
Hausach hat nach dem »Leselenz« und »Huse jazzt« ein drittes Kulturfestival: Das »Zeit-Festival« startete am Wochenende mit sehr vielen Facetten von Kunst, Literatur, Musik und der ersten Hausacher Kulturbörse. 
vor 5 Stunden
Hausach
Fast ein Jahr lang hat José F. A. Oliver mit Schülern der Graf-Heinrich-Gemeinschaftsschule literarisch gearbeitet. Die fünf jungen Autoren stellten das im Rahmen des Projekts »Kultur macht stark« entstandene Buch »Heimatw:orte« am Samstag im Mostmaierhof vor.
vor 5 Stunden
Rückschau
Die Kolpingsfamilie Hofstetten hat am Freitagabend im Rahmen der Hauptversammlung im Gasthaus »Drei Schneeballen« auf ein ereignisreiches Jahr zurückgeblickt. 
vor 5 Stunden
Förderverein Handball Wolfach
Mehrere Projekte packte der Förderverein Handball Wolfach im vergangenen Jahr an: Unter anderem gab es vom Verein Zuschüsse für diverse Feiern im Jugendbereich und für das Foyer der Sporthalle wurden neue Stehtische angeschafft. 
vor 12 Stunden
Inspieriert
Ein spannendes Wochenende haben einige Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft Mühlenbach in Norditalien beim Fest »Pietra Ligure in Fiore« verbracht. Dort haben sie einen Blumenteppich gestaltet.
vor 14 Stunden
"Polenkreuz" in Schiltach
Zu einer Gedenkfeier an den von den Nazis ermordeten Zwangsarbeiter Bernard Perzynski hat die Initiative Gedenkstätte Eckerwald am Freitag zum »Polenstein« nach Schiltach eingeladen. Unter den Gästen waren Zeitzeugen sowie Nachkommen von Überlebenden des Naziterrors.
vor 15 Stunden
Hausach/Wien
Das »Zeit-Festival« war ein Höhepunkt für viele Kinzigtäler. Für den Hausacher Stadtschreiber Timo Brandt war der Samstag aus einem ganz anderen Grund ein »Feiertag«: der Tag, an dem der rechtsnationale Vizekanzler Heinz-Christian Strache zurücktreten musste. Wir sprachen mit dem in Wien lebenden...
vor 18 Stunden
Neue Saison gestartet
»Hört’ ihr Leut und lasst euch sagen . . . « tönt es seit Donnerstag zweimal die Woche durchs abendliche Wolfach: Nachtwächter Ralf Ketterer zieht donnerstags und samstags seine Runden. Nach wie vor wird aber Verstärkung für die Rundgänge gesucht.
vor 21 Stunden
Gutach
Der TuS Gutach ist mit 1220 Mitgliedern der größte Verein Gutachs und hat im vergangenen Vereinsjahr erneut an Mitgliedern zugelegt. Vorsitzender Martin Heinzmann freute sich bei der Hauptversammlung am Freitag sichtlich über einen voll besetzten »Löwen«.
vor 23 Stunden
Gelunges Konzert
»Helden und Legenden« hieß das Konzert, mit dem die Jugendkapelle am Samstagabend ihr Publikum im vollbesetzten Haus der Musik in Haslach begeisterte. Als Vorgruppe traten die jüngsten Musiker, die »Klangfänger« auf.