Startseite > Lokales > Kinzigtal > "Hornberger Schießen" geht in 62. Saison
Hornberg

"Hornberger Schießen" geht in 62. Saison

Volksschauspiel feiert am Samstag, 1. Juli, um 18 Uhr Premiere
30. Juni 2017
&copy Petra Epting

Der Historische Verein Hornberg freut sich auf den Start seines beliebten "Hornberger Schießens", das unter der neuen Leitung von Thomas Weißer steht. Auch einige neue Darsteller sind dabei und erstmals ein weiblicher Kurier.

»Unser ewig junger Klassiker geht in seine 62. Saison. Das lustige Spiel voll Humor und Witz hat auch in der heutigen Zeit nichts von seiner Aktualität eingebüßt«, schreibt der Historische Verein Hornberg und freut sich auf die morgige »Premiere« des »Hornberger Schießens«, die um 18 Uhr beginnt.
Und doch hat sich im Lauf der Jahre natürlich einiges geändert. So auch in der Saison 2017, denn da feiert der neue Spielleiter Thomas Weißer, der das Amt von Bärbel Ketterer übernommen hat, seine »Premiere«. Schon viele Jahre wirkt er selber bei den Aufführungen mit und ist in Hornberg und Umgebung als begnadeter Schnurrant bekannt.

"Gut eingearbeitet"

»Ich habe mich relativ gut eingearbeitet und habe mittlerweile festgestellt wie viel Organisationsarbeit Bärbel Ketterer vorher hatte«, berichtet er auf Anfrage. Es sei schon ein Kraftakt, bis man so viele Schauspieler unter einem Hut habe und bis der Spielplan stehe. »Viele haben ja Doppel-  oder sogar Dreifachrollen und so entsteht manchmal eine Kettenreaktion, wenn nur einer nicht kann. Die Regie habe ich dieses Jahr noch zusammen mit Bärbel Ketterer gemacht, sofern sie da war, da ich doch einige Feinheiten aus dem Spiel noch nicht weiß. Man hat da als Schauspieler bisher gar nicht so darauf geachtet, welche Laufwege oder Standplätze die einzelnen Darsteller haben«, erläutert er.
 Außerdem informiert er darüber, dass es drei neue Schauspieler und zwei Wiedereinsteiger gibt. Maximo Schaumann wird dieses Jahr das erste Mal den Bader spielen, nachdem sein Vorgänger Dieter Blum altershalber aufgehört hat. Erfahrung hat der junge Mann bereits die Jahre zuvor als Landsknecht gesammelt. Steffen Schmid übernimmt zum ersten Mal die Rolle des Schmieds, die nun dreifach besetzt ist.

Nathalie Braitsch als Kurier

Die dritte Neue im Bunde ist Nathalie Braitsch. Sie wird neben Tom Hochmann als erste Frau den berittenen Kurier spielen, da Michael Ketterer aus gesundheitlichen Gründen dieses Jahr ausfällt. »Nathalie war schon einige Male bei Walter Schindler, dem Besitzer von Binne, und hat mit dem Pferd geübt«, erläutert Thomas Weißer. Bei der letzten Probe sei das bei den Zuschauern sehr beliebte Friesenpferd auch wieder dabei gewesen und es habe alles hervorragend geklappt. Nathalie Braitsch übernimmt als weiblicher Kurier die Aufführungstermine am 13., 19. und 27. August. 
Wiedereinsteiger Klaus Raith wird dieses Jahr wieder den Nachtwächter zusammen mit Fritz Wöhrle spielen. Ebenfalls Wiedereinsteigerin ist Annalena Fehrenbacher, die zweimal die Annemarie darstellen wird. Christine Schaumann wird zudem erstmals zusammen mit Bärbel Ketterer als Souffleuse tätig sein.

Reservierungen

Karten-Reservierungen bei der Tourist-Info Hornberg, • 0 78 33 / 7 93 22. Das nächste Spiel ist dann am Sonntag, 16. Juli, um 16 Uhr.
 

Autor:
Petra Epting

- Anzeige -

Videos

Jubiläumsfeier - 25-jährigen Bestehens der

Jubiläumsfeier - 25-jährigen Bestehens der "Polizei am Flugplatz"

  • Otto-Hahn-Realschule eröffnet Neubau - 22.09.2017 MibaTV News

    Otto-Hahn-Realschule eröffnet Neubau - 22.09.2017 MibaTV News

  • Spatenstich: Neue Gewerbefläche in Gengenbach - 22.09.2017 MibaTV News

    Spatenstich: Neue Gewerbefläche in Gengenbach - 22.09.2017 MibaTV News

  • Hoher Schaden nach Dachstuhlbrand in Hornberg - 22.09.2017 MibaTV News

    Hoher Schaden nach Dachstuhlbrand in Hornberg - 22.09.2017 MibaTV News

  • »Die immer lacht«-Sängerin Kerstin Ott im Interview - 22.09.2017

    »Die immer lacht«-Sängerin Kerstin Ott im Interview - 22.09.2017