Hornberg

"Hornberger Schießen" geht in 62. Saison

Autor: 
Petra Epting
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Juni 2017

Thomas Weißer, hier links in einer Szene als Krämer, ist neuer Spielleiter des »Hornberger Schießens«. Er hat das Amt von Bärbel Ketterer übernommen, die die Aufführungen viele Jahre lang leitete. ©Petra Epting

Der Historische Verein Hornberg freut sich auf den Start seines beliebten "Hornberger Schießens", das unter der neuen Leitung von Thomas Weißer steht. Auch einige neue Darsteller sind dabei und erstmals ein weiblicher Kurier.

»Unser ewig junger Klassiker geht in seine 62. Saison. Das lustige Spiel voll Humor und Witz hat auch in der heutigen Zeit nichts von seiner Aktualität eingebüßt«, schreibt der Historische Verein Hornberg und freut sich auf die morgige »Premiere« des »Hornberger Schießens«, die um 18 Uhr beginnt.
Und doch hat sich im Lauf der Jahre natürlich einiges geändert. So auch in der Saison 2017, denn da feiert der neue Spielleiter Thomas Weißer, der das Amt von Bärbel Ketterer übernommen hat, seine »Premiere«. Schon viele Jahre wirkt er selber bei den Aufführungen mit und ist in Hornberg und Umgebung als begnadeter Schnurrant bekannt.

"Gut eingearbeitet"

»Ich habe mich relativ gut eingearbeitet und habe mittlerweile festgestellt wie viel Organisationsarbeit Bärbel Ketterer vorher hatte«, berichtet er auf Anfrage. Es sei schon ein Kraftakt, bis man so viele Schauspieler unter einem Hut habe und bis der Spielplan stehe. »Viele haben ja Doppel-  oder sogar Dreifachrollen und so entsteht manchmal eine Kettenreaktion, wenn nur einer nicht kann. Die Regie habe ich dieses Jahr noch zusammen mit Bärbel Ketterer gemacht, sofern sie da war, da ich doch einige Feinheiten aus dem Spiel noch nicht weiß. Man hat da als Schauspieler bisher gar nicht so darauf geachtet, welche Laufwege oder Standplätze die einzelnen Darsteller haben«, erläutert er.
 Außerdem informiert er darüber, dass es drei neue Schauspieler und zwei Wiedereinsteiger gibt. Maximo Schaumann wird dieses Jahr das erste Mal den Bader spielen, nachdem sein Vorgänger Dieter Blum altershalber aufgehört hat. Erfahrung hat der junge Mann bereits die Jahre zuvor als Landsknecht gesammelt. Steffen Schmid übernimmt zum ersten Mal die Rolle des Schmieds, die nun dreifach besetzt ist.

- Anzeige -

Nathalie Braitsch als Kurier

Die dritte Neue im Bunde ist Nathalie Braitsch. Sie wird neben Tom Hochmann als erste Frau den berittenen Kurier spielen, da Michael Ketterer aus gesundheitlichen Gründen dieses Jahr ausfällt. »Nathalie war schon einige Male bei Walter Schindler, dem Besitzer von Binne, und hat mit dem Pferd geübt«, erläutert Thomas Weißer. Bei der letzten Probe sei das bei den Zuschauern sehr beliebte Friesenpferd auch wieder dabei gewesen und es habe alles hervorragend geklappt. Nathalie Braitsch übernimmt als weiblicher Kurier die Aufführungstermine am 13., 19. und 27. August. 
Wiedereinsteiger Klaus Raith wird dieses Jahr wieder den Nachtwächter zusammen mit Fritz Wöhrle spielen. Ebenfalls Wiedereinsteigerin ist Annalena Fehrenbacher, die zweimal die Annemarie darstellen wird. Christine Schaumann wird zudem erstmals zusammen mit Bärbel Ketterer als Souffleuse tätig sein.

Reservierungen

Karten-Reservierungen bei der Tourist-Info Hornberg, • 0 78 33 / 7 93 22. Das nächste Spiel ist dann am Sonntag, 16. Juli, um 16 Uhr.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Wolfach
vor 2 Stunden
Jahr für Jahr führt der Jakobustag zahlreiche Gläubige hinauf zur Wolfacher St-Jakob-Kapelle. Am Sonntag waren es besonders viele, die sich zum Festgottesdienst mit Weihbischof Michael Gerber aus Freiburg auf den Weg machten. Am Mittwoch findet ein weiterer Gottesdienst statt.
Fast 30 Jahre Lehrerin
vor 6 Stunden
Einen sehr emotionalen Abschied bereiteten am Freitag die Schüler und das Lehrerkollegium der Heinrich-König Schule Mühlenbach ihrer »Irmi« Sum-Marquardt. Sie sagte, dass ihr die Schule in den knapp 30 Jahre ihrer Tätigkeit sehr ans Herz gewachsen sei.
Hornberger Stadtfest
vor 9 Stunden
Hornberg feierte am Wochenende ein gelungenes Stadtfest und begrüßte Tausende von Besuchern. Viele musikalische Gruppen und auch die Vereinsgemeinschaft sorgten für ein großes Rahmenprogramm, das bestens ankam.
555 Euro für »Pwoje men kontre«
vor 11 Stunden
555 Euro war das stolze Ergebnis einer Spendenaktion der Steinacher Erstkommunionkinder. Die Familien hatten beschlossen, auf Gegengeschenke zu verzichten und stattdessen Geld für einen sozialen Zweck zu spenden.   
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 11 Stunden
Zum 1. August bekommt das Schapbacher Altenwerk ein neues Leitungsteam. Beim Sommerfest an der Otmarhütte am Dienstag wurden das bisherige Team verabschiedet und ihre Nachfolger vorgestellt.  
Stadtkapelle unterhält bestens
vor 11 Stunden
Während sich trotz Regen zu später Stunde einige Wasserratten in den Becken des Schwimmbades amüsierten, hat am Freitagabend ein kleines Publikum den wunderbaren Klängen der Haslacher Stadtkapelle gelauscht.
Wolfach
vor 11 Stunden
Selbst die Polizei vermochte ihn nicht aufzuspüren: Weil der Angeklagte, gegen den noch eine Freiheitsstrafe aussteht, abgetaucht war, musste ein Prozess wegen Körperverletzung am Freitag am Wolfacher Amtsgericht aufgeschoben werden. Sieben Zeugen waren vergebens gekommen.
Wolfach-Halbmeil
vor 20 Stunden
»Ausverkauf« in der ehemaligen Grundschule in Halbmeil: Der Förderverein der Herlinsbachschule Wolfach lädt für Dienstag, 24. Juli, zu einer Art Flohmarkt ins alte Schulhaus ein. Unter dem Motto »Alles muss raus« wird das ausrangierte Mobiliar in der Zeit von 17 bis 18 Uhr abgegeben.  
Schenkenzell-Kaltbrunn
vor 21 Stunden
Zum Festakt anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Feuerwehrabteilung Kaltbrunn gab es am Freitagabend im Gasthaus »Zur Linde« Auszeichnungen für verdiente Kameraden. Auch die beiden Gesamtwehr-Kommandanten zählten zu den Jubilaren.
Oberwolfach
vor 22 Stunden
Mit spannenden Fußballspielen am Donnerstag und Freitag wurde die Sportwoche des Sportvereins Oberwolfach zu dessen 70-jährigem Bestehen eröffnet. Im dezimierten Starterfeld um den Ortspokal setzte sich im spannenden Finale das Team »Wolfsklause« durch.  
Wolfach-Kirnbach
22.07.2018
Das Projekt Fassadensanierung der Freunde des alten Kirnbacher Rathauses ist auf der Zielgeraden – mit zusätzlicher Farbe soll es diese Woche abgeschlossen werden. Zum Wohnzimmer-Open-Air am Samstag stand das Haus im Mittelpunkt – auch als Konzertsaal für »The Dorph«.
Hausach
22.07.2018
Beim Sommerabendkonzert im Jubiläumsreigen der 200 Jahre alten Stadtkapelle Hausach am Freitag trotzten die Breisacher Stadtmusik und die Zuhörer dem Regen.