Hofstetten

Hürden für Kindergarten-Neubau in Hofstetten

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2019

Kindergartenleiterin Bettina Kohler (von links), Bürgermeister Martin Aßmuth, CDU-Landtagsabgeordnete Marion Gentges und die beiden CDU-Gemeinderäte Wilhelm Uhl und Meinrad Mickenautsch besichtigten den Standort für den geplanten Kindergarten-Neubau. ©Maria Benz

Der geplante Kindergarten-Neubau stand gestern im Mittelpunkt beim Besuch der CDU-Landtagsabgeordneten Marion Gentges in Hofstetten. Denn dem Großprojekt stehen noch einige Hürden im Weg und Bürgermeister Martin Aßmuth hofft auf Unterstützung. 
 

Die Freude bei Eltern und Erzieherinnen war gleichermaßen groß, als der Gemeinderat Ende Mai beschlossen hat, dass ein neuer Kindergarten am Ortseingang zwischen Schwimmbad-Einfahrt und Sportplatz gebaut werden soll.

Allerdings gilt es noch einige Hürden zu überwinden, bevor der erste Spatenstich gesetzt werden kann. Dies machte Bürgermeister Martin Aßmuth gestern beim Besuch der CDU-Landtagsabgeordneten Marion Gentges deutlich. 

Um ein Vielfaches überzeichnet

Das Investitionsprogramm »Kinderbetreuungsfinanzierung« des Bunds läuft am 31. Dezember aus und sei überdies um ein Vielfaches überzeichnet. »Wenn es kein Folgeprogramm gibt, droht der Neubau zu scheitern«, betonte Aßmuth, denn die Haushaltslage in Hofstetten sei ihnehin schon angespannt.

Gentges ist zuversichtlich, dass ein Nachfolgeprogramm aufgelegt wird, doch  eine Zeitangabe konnte die Landespolitikerin noch nicht machen.   

»Ein totaler Witz«

Eine weitere Chance auf Fördermittel gibt es über den Ausgleichsstock. Hierfür muss die Gemeinde allerdings die Planungsleistungen EU-weit in einem Wettbewerb ausschreiben, was das ganze Projekt verzögert.

»Das ist ein totaler Witz. Ich gehe davon aus, dass sich der Neubau dadurch um zwei Jahre verzögert«, machte der CDU-Ortsvorsitzende Wilhelm Uhl seinem Ärger Luft. Er geht davon aus, dass die ohnehin schon auf 4,4 bis 5,3 MillionenEuro geschätzten Kosten für das Projekt dadurch nochmal um mehrere 100 000 Euro steigen werden. »Wir waren so glücklich, dass wir das Feld bekommen haben – und jetzt kommen die Behörden und machen uns einen Strich durch die Rechnung«, sagte er. 

Kapazitäten erschöpft

- Anzeige -

Und dabei wird der Platz in Hofstetten dringend benötigt. Wie berichtet wurde eine Kindergarten-Gruppe bereits in einen Container ausgelagert. Die Regelgruppen sind bis auf einen Platz komplett belegt. Hinzu kommen die Pläne der Landesregierung, den Stichtag für die Einschulung zu verlegen.

Allerdings stellte Gentges klar, dass es hier wohl auf einen Kompromiss hinauslaufen werde und die Umstellung stufenweise erfolgen soll. Im Schuljahr 2020/21 wären demnach nur die im September 2014 geborenen Kinder betroffen, die dann ein Jahr länger im Kindergarten bleiben würden.

Große Unsicherheit

»Wir müssen mit der Gesamtsituation umgehen. Aktuell herrscht eine sehr große Unsicherheit bei der Elternschaft«, schilderte Kohler. Und Aßmuth machte deutlich, dass sich die Situation in Hofstetten trotz des Kompromisses nicht entspannt – weil die Kapazitätsgrenzen schon jetzt erreicht sind. Deshalb richtete er einige Wünsche an die Politikerin: 

◼ Unterstützung beim Kindergarten-Neubau in Sachen Ausgleichsstock und Fachförderung, 
◼ persönlichen Einsatz beim Bund für die Fortsetzung des Investitionsprogramms,
◼ Untersterstützung bei gegebenenfalls erforderlich werdenden »gleitenden Übergängen« gegenüber dem Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg in Bezug auf die Mindestpersonalschlüssel.

Schwellenwerte sollten angehoben werden

Überdies bat er Sie, sich bei Mitgliedern des Europäischen Parlaments dafür einzusetzen, dass die Schwellenwerte für Planungsleistungen angehoben werden, sprich Projekte in der Größenordnung des Kindergarten-neubaus künftig nicht mehr europaweit ausgeschrieben werden müssen.

Hier sei man sich CDU-übergreifend einig, so Gentges, doch treffen in der EU die Interessen verschiedenster Parteien und Länder aufeinander, was eine solche Änderung schwierig mache. 

 

Info

Gemeinderatssitzung

In der Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 25. September, 20 Uhr im Rathaus Hofstetten wird über die Bauweise des Kindergarten-Neubaus abgestimmt und ein Büro soll mit der Vorbereitung der EU-weiten Ausschreibung der Planungsleistungen beauftragt werden. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
50-jähriges Bestehen
Aus Anlass ihres 50-jährigen Bestehens feierte die Carl-Sandhaas-Schule am Sonntagmittag ein großes Jubiläumsfest. Viele fröhliche Menschen konnte man an diesem Tag erleben und dazu ein buntes und unterhaltsames Programm. 
vor 3 Stunden
Wolfach
Vier Sänger des „Berg­echo“ St. Roman wurden am Sonntag im Rahmen des Herbstkonzerts in der Festhalle Wolfach für 25 Jahre aktiven Gesang mit der silbernen Ehrennadel geehrt.
vor 4 Stunden
Adler-Saal Schiltach
Ein bemerkenswertes literarisch-musikalisches Ereignis war die von Klaus Leopold an der Gitarre begleitete Lesung von Heidrun Hurst aus ihrem historischen Schwarzwaldkrimi „Die Kräutersammlerin“ am Freitagabend in Schiltach. Allerdings fand lediglich ein Dutzend Besucher den Weg in den Adler-Saal. 
vor 5 Stunden
Hausach
Mit einem kleinen Festakt und einem großen Fest mit vielen Besuchern feierte der Kindergarten Sternschnuppe, vor 25 Jahren der einzige DRK-Kindergarten im Land, am Sonntag sein Jubiläum.
vor 8 Stunden
Wolfach
Im neuen Outfit und mit hörbarer Freude am Gesang präsentierte sich der Männergesangverein St. Roman am Sonntag beim Herbstkonzert in der Wolfacher Festhalle. Verstärkung erhielt das „Bergecho“ von zwei Gastchören – und den Sängerfrauen mit einem Überraschungsauftritt.
vor 8 Stunden
Gutach
Jedes Jahr während der Ausstellung der Malerkolonie lesen die OT-Kolumnisten an einem Abend im Gutacher Kunstmuseum. Am Donnerstag, 17. Oktober, geht es um 20 Uhr um viele alltägliche Themen und unter anderem um das Ausstellungsmotto „ungeschminkt”. 
vor 11 Stunden
40 Musikschule in Wolfach
40 Jahre gibt es die Wolfacher Außenstelle der Musikschule Offenburg/Ortenau – und das wird am Samstag, 19. Oktober, groß gefeiert: Beim Festkonzert steht neben diversen Ensembles in der Wolfacher Festhalle auch die Big Band „Surprise“ auf der Bühne.
vor 16 Stunden
Umfangreiches Angebot
Viele hundert Schnäppchenjäger sind am Samstagnachmittag bei schönstem Herbstwetter zum 52. Warentauschtag bei der Haslacher Markthalle gekommen. Sie nutzen die Gelegenheit, um für zwei Euro Mitnahmegebühr Dinge zu ergattern, die zum Wegwerfen einfach zu schade sind.
vor 16 Stunden
Modul Naturparkschule
In rund zehn Tagen ist es soweit: Die Wolftalschule wird als Naturparkschule zertifiziert. Die ersten Module liegen schon hinter den Schülern. So waren die Viertklässler zum Beispiel mit Förster Markus Schätzle im Wald, um Rückzugsorte für Auerhühner zu schaffen. 
vor 16 Stunden
Infos für Schüler
Zum siebten Mal wurde am Samstagmorgen zum Berufsinformationstag eingeladen. Er findet alle zwei Jahre  für die Schüler der Hauptschule Mühlenbach mit der Außenstelle Hofstetten und für die Schüler der Georg-Schöner-Schule SBBZ „Lernen“ statt.
vor 16 Stunden
Spende von Renate Schwer
Renate Schwer erlitt im Mai einen Herzstillstand in Niederwasser. Sie wurde gerettet. Dafür dankt sie nun und spendet dem Hornberger Ortsteil einen Defibrillator.
vor 16 Stunden
1200 von 1600 Straßenlaternen umgerüstet
Dank der Förderung in Höhe von rund 24.000 Euro durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit konnten die Stadtwerke Haslach laut einer Pressemitteilung seit Ende 2018 weitere 461 Straßenlaternen auf moderne LED Technik umrüsten. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.