Gutach

Im Gutacher Metzger Lädele gibt's Sekt

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. November 2019

Christine Moser eröffnete 2009 als jüngste Unternehmerin Gutachs das Metzger Lädele und feiert in diesem Jahr den zehnten Jahrestag ihres Geschäfts. ©Martina Baumgartner

Mit einem Gutach-Sekt stießen Christine Moser und ihre Kunden sowie Bürgermeister Siegfried Eckert auf zehn Jahre Metzger Lädele an. Die Gutacherin wurde aus der Not heraus zur selbstständigen Geschäftsfrau.

„Es kommt mir gar nicht so lange vor“, sagt Christine Moser, Inhaberin des Gutacher Metzger Lädeles, das in diesem Jahr zehn Jahre alt wird. Moser war 20 Jahre alt, als sie am 5. November 2009 den Schritt in die Selbstständigkeit wagte, als damals jüngste Unternehmerin in Gutach. 

Eigentlich war dieser Schritt aus der Not heraus geboren: Weil ihr damaliger Arbeitgeber in Gutach den Lebensmittelladen Edeka schloss, drohte den Mitarbeitern und der jungen Einzelhandelskauffrau die Arbeitslosigkeit.

Zunächst kein Gedanke an Selbstständigkeit

Aus Gutach und von der Familie weg, wollte sie eigentlich nicht. „Ich bin sehr bodenständig und heimatverbunden“, sagt sie im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt. „Das Metzgergeschäft stand zu dem Zeitpunkt ein knappes Jahr lang leer. Doch ich dachte gar nicht daran, das ich so was machen könnte. Die Idee kam nicht von mir“, erinnert sich die junge Frau heute.  

Doch dann ging Existenzgründung fix

Doch dann sei es plötzlich fix gegangen. Moser machte einen Existenzgründerkurs und aus der ehemaligen Gutacher Metzgerei ein reines Verkaufsgeschäft.

Mit ins Boot holte sich die junge Unternehmerin den Kirnbacher Metzger Jürgen Riester, der regelmäßig seine Filiale in Hornberg beliefert und deshalb mit seinen Waren direkt am Gutacher Metzger Lädele vorbeikommt.

So profitiert Moser von einer bestehenden Infrastruktur, die täglich frische und regionale Produkte ermöglicht.

- Anzeige -

Lädele braucht Stamm- und Laufkundschaft

Die Lage des Geschäfts an der B 33 ist ebenfalls ganz wichtig: mitten im Ort und direkt an der Durchfahrtsstraße. Stammkundschaft und Laufkundschaft kann sie damit gleichermaßen bedienen. 

Während der vergangenen zehn Jahre hätte sie gemeinsam mit Riester und den Kolleginnen das Angebot immer besser den Bedürfnissen ihrer Kunden angepasst. Im Sommer dürfen der Schwarzwälder Schinken und die gerauchten Würste für die Touristen nicht ausgehen. In fast jeder Gutacher Metzger-Lädele-Tüte würden, neben anderen Produkten, meistens Fleischwurst und Wienerle stecken, verrät Moser.

2014 wurde das Wohn- und Geschäftsgebäude saniert. Moser ließ eine neue Kühltheke einbauen. Und wer eine Postkarte benötigt, der kann sie bei ihr ebenfalls bekommen. 

Gutacherin hält die Stellung

Der Gutacherin ist sehr wohl bewusst, dass viele Einzelhändler besonders in ländlichen Regionen großen Discountern weichen müssen. Doch sie hält die Stellung. Mit einigen anderen Geschäften in Gutach garantiert sie noch die  Nahversorgung dort. Warum es bei ihr läuft? „Das hat sich alles so ergeben. Die gute Mischung macht’s offenbar“, sagt Moser zuversichtlich. Die vergangenen erfolgreichen zehn Jahre geben ihr recht.

Im Lauf der Jahre mehr Familien registriert 

Und noch etwas hat sie in dieser Zeit beobachtet: „Während sich viele beklagen, dass die Kundschaft auf dem Land immer älter und weniger wird, ist das in Gutach offenbar anders. Wir haben immer mehr Familien und das stelle ich auch vor der Ladentheke fest“, sagt sie. Ob sie mit dem Metzger Lädele in Gutach noch mal zehn Jahre schafft? „Dann bin ich doch erst 40. Ich hoffe doch sehr, das es noch länger so weitergeht“, sagt die junge Geschäftsfrau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 5 Stunden
Mühlenbach
Die Mühlenbacher Kindergartenleiterin Elisabeth Schäfer berichtete in der Gemeinderatssitzung am Dienstag aus dem Kindergartenkuratorium.
vor 5 Stunden
Hausach
Nach vier Jahren Planungszeit startet die Firma Mantel Kreativplanung mit ihrem Neubau. Es ist das erste von drei Gebäuden, für die der Bebauungsplan „Ehemaliges Badenwerk“ geschaffen wurde.
vor 8 Stunden
„Ausgezeichnet – Die Besten“ (3)
Ob Handwerk, Industrie oder Studium: Die Besten ihrer Fächer wurden zum Abschluss ihrer Ausbildung ausgezeichnet. Wir stellen sie vor. Heute: Innungsbester Tobias Vollmer aus Steinach erzählt, warum es ihn in einen ganz bestimmten Bäcker-Betrieb zog.
vor 9 Stunden
Gutach
20 Jahre nach der Gründung der organisierten Nachbarschafts- und Altenhilfe Gutach gab es nun einen Wechsel der Geschäftsführung. Georg Pasternack, ein Mann der ersten Stunde, geht in den verdienten Ruhestand. Er hat bereits einen Nachfolger gefunden. 
vor 9 Stunden
Oberwolfach
Oberwolfachs Familien­zentrum St. Josef hat – bisher gefördert vom Bundesprogramm „Kita Plus“ – die flexibelsten Öffnungszeiten im Mittleren Kinzigtal. Künftig fällt die Finanzspritze aber weg – und das hat deutliche Auswirkungen.
vor 11 Stunden
Oberwolfach
Fast ein Jahr blieb es nach der Übernahme von St. Luitgard durch die Caritas ruhig – jetzt kommt Bewegung in Oberwolfachs Pflegeheim-Neubau: Am Dienstag stellten Caritasverband Kinzigtal und Bauträger Eichner Bau dem Gemeinderat ihren Zeitplan fürs Projekt vor.
vor 13 Stunden
Schramberg
Das neue Medzentrum in Schramberg wurde nun am Mittwoch offiziell eröffnet. Die ersten Mieter haben ihre Räume bereits bezogen und empfangen seit November ihre Patienten. Es sind aber immer noch Praxisflächen frei, für die noch Mieter gesucht werden.
vor 13 Stunden
Hausach
Das Robert-Gerwig-Gymnasium und die Musikschule führen morgen, Freitag, und am Samstag das legendäre „Weihnachtsspiel“ von Carl Orff und Gunild Kneetmann auf. Die Besonderheit: Die Schüler spielen und singen auf Alemannisch.
vor 13 Stunden
Hausach
Das „Triangel“ setzt seine Reihe besonderer Rockkonzerte fort. Am Freitag, 13. Dezember, kommt die Schweizer Band „Fishnet Stockings“ mit einer Rockabilly-Party nach Hausach. 
vor 13 Stunden
Fischerbacher Rat
Um das Thema Wald und hier vor allem das Personal ging es am Montagabend im Fischerbacher Gemeinderat.  Aber auch der Abschluss von Verträgen stand an. Das Personalkarussell hat sich zuletzt im Wald etwas gedreht: Klaus Dieterle ist nur noch für den Staatswald zuständig, der wegen der Forstreform...
vor 13 Stunden
Nikelessen in Wolfach
Die Herrengartengesellschaft – eine der ältesten Vereinigungen Wolfachs – beschloss ihr Vereinsjahr am Freitag mit dem Nikelessen im Gasthaus „Hecht“. Dabei wurden auch die Sieger des Preiskegelns ausgezeichnet.
vor 13 Stunden
Weihnachtsfeier
Erfolge wurden im Rahmen der Weihnachtsfeier des Karateclubs Haslach gefeiert. Zudem gab es Ehrungen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 22 Stunden
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.