Spanische Weiterbildungsakademie in Hornberg verstärkt Team

Interessanter Workshop über Bildung für Migranten

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Oktober 2018

Alfredo Sanchez mit Concetta Fiorentino, vorn rechts, die neu im Team ist, sowie den Mitarbeiterinnen Touria Fischer (links) und Ghania Ben-Aissa. ©Petra Epting

Es läuft gut bei der Spanischen Weiterbildungsakademie (AEF) in Hornberg. Neu im Team ist Concetta Fiorentino aus Triberg. Die Mitarbeiter beraten Geflüchtete, Migranten und die Unternehmen kompetent zu vielen Themen und unterstützen vielseitig beim Zurechtfinden in der neuen Heimat.

Nachdem Carolina Castro Costas für einige Zeit in Mutterschutz ist, verstärkt seit September Concetta Fiorentino aus Triberg das Team der Spanischen Weiterbildungsakademie (AEF) in Hornberg. Sie spricht neben Deutsch perfekt Italienisch und Spanisch, weil ihre Eltern aus diesen Ländern stammen. Sie selber ist hier gebürtig, weiß aber um alle Sorgen, die die Migranten umtreiben. »Man muss denken wie ein Ausländer«, sagt sie. Und genau das zeichnet die Mitarbeiter der Hornberger AEF aus, die gleichzeitig die deutsche Denke bestens kennen. 
Ihnen sind die Sorgen, Nöte und Unsicherheiten, wenn jemand sein Heimatland verlässt, bekannt. Außerdem beherrschen sie nicht nur die unterschiedlichsten Sprachen, sondern wissen aus eigener Erfahrung um sämtliche Migrationshintergründe. Deshalb fühlen sich die Migranten hier besonders gut aufgehoben.

IQ-Netzwerk
Concetta Fiorentino ist gemeinsam mit Touria Fischer für das IQ-Netzwerk zuständig. Dieses unterstützt Migranten bei der Arbeitsmarktintegration. Das bezieht auch qualifizierte Kräfte ein, die in Deutschland Fuß fassen wollen. Angeboten werden eine individuelle Beratung und Unterstützung, kultursensible Coachings, Kompetenz­erhebung, Vermittlung in Praktika/Erprobung/Weiterbildungs- und Qualifzierungsmaßnahmen, Hilfe bei Bewerbungen und Anerkennung von Diplomen, Informationen über das deutsche Bildungs- und Berufssystem, Informationen über Sprachkursmöglichkeiten und die Beratung von Unternehmen bei der Einstellung und Weiterqualifizierung von Geflüchteten. Concetta Fiorentino ist montags ganztags und Dienstag- und Mittwochvormittag zu erreichen.

Wichtiger Workshop

- Anzeige -

Die AEF hat gut zu tun. Derzeit laufen fünf Integrationskurse. Ein weiterer allgemeiner Integrationskurs mit Dozentin Stephanie Boschert startet am 12. November und erstreckt sich über drei Tage in der Woche, Montag, Dienstag und Donnerstag, von 17 bis 21 Uhr.
Ein sehr interessanter Workshop mit dem Thema »Bildung ist Zukunft. Der Weg in die Arbeitswelt« wird am Freitag, 9. November, von 9.30 bis 17 Uhr angeboten. Den Teilnehmern wird die Bedeutung der Bildung in Deutschland vermittelt, damit die Voraussetzung für den Zugang zum Arbeitsmarkt und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht wird. Bildung und Sprache seien der Schlüssel zur Integration, ohne die das nicht funktioniere. Durch Austausch und Gruppenarbeit erfahren die Teilnehmer, die ein Sprachniveau von mindestens B1 haben müssen, wie sie sich besser einschätzen können, welche Ziele sie verfolgen und was sie brauchen, um diese zu erreichen. Als Referentin konnte Angelika Czajor gewonnen werden. Sie verfügt über einen Master in Geisteswissenschaften der deutschen und englischen Literatur und Sprachwissenschaften und gilt als Spezialistin im Bildungs- und Integrationsmanagement. Die Teilnehmerzahl beträgt maximal 16 Personen.

 Anmeldungen

Anmeldungen bis spätestens Freitag, 26. Oktober, nimmt Touria Fischer, • 0 78 33 / 9  65 63 77 oder per E-Mail an touria.fischer@aef-bonn.de, entgegen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hauptversammlung
vor 55 Minuten
Die Haslacher Narrenzunft verkündete in der Hauptversammlung am Sonntagabend das neue Fasentsmotto. Es lautet »Haslacher Puppenkiste«. Zudem gab es Ehrungen und Vereidigungen.
Hausach/Haslach
vor 4 Stunden
Das »Hausacher Bärenkind 2018« steht fest: Ein dreijähriges Mädchen aus Haslach-Bollenbach wird in den nächsten Wochen im Mittelpunkt vieler Aktionen stehen. Ihre Eltern freuen sich auf die spannende Zeit.
Sitzung
vor 5 Stunden
Auch der Vereins-Terminkalender für 2019 in Oberwolfach ist gefüllt und das unter anderem mit Musik, Genuss und Sport. So steht das Mühlenfest im Rankach wieder an, und die Fasnet dauert 2019 bis in den März hinein. 
Hausach
vor 6 Stunden
Einige Änderungen gab es bei der Martinisitzung der Freien Narrenzunft Hausach. Verabschiedet wurden die Blauen Karl Schmid und Maximilian Eisenmann sowie die Narrenmutter Bianca Schmieder. Neu im Narrenrat sind der Blaue Armin Badke und Narrenmutter Tanja Wöhrle.
Kleinkunst im Schiltacher Treffpunkt
vor 9 Stunden
Die Veranstaltungsreihe »Kleinkunst im Treffpunkt« in Schiltach geht bereits in die elfte Runde. Das Programm erhellt die dunklen Abende im Winter. Die Organisation übernimmt ein ehrenamtlicher Arbeitskreis. Veranstaltungsauftakt ist, Samstag, 8. Dezember.
Jahreskonzert der Stadtkapelle
vor 12 Stunden
Beim Jahreskonzert der Stadtkapelle Haslach am Samstagabend unter dem Motto »Feuer und Eis« umfasste das anspruchsvolle Programm acht Stücke. Die Zuhörer spendeten lauten Beifall.
Abschiedskonzerte in Hornberg
vor 14 Stunden
Die treuen Fans und langjährigen Wegbegleiter waren in Scharen zu den beiden Abschiedskonzerten am Wochenende in die Hornberger Stadthalle gekommen. Mathias Gronert und seine Blaskapelle "Egerländer Gold" boten zum Abschied noch einmal gepflegte böhmische Blasmusik.
Aus dem Gemeinderat Schenkenzell
vor 15 Stunden
Die Gemeinde nimmt zur Finanzierung des Haushalts ein Darlehen in Höhe von 750 000 Euro auf.
in Wolfach Peters kleine Nachtmusik"
vor 17 Stunden
Im stimmungsvollen, historischen Gewölbe des »Ochsenkellers«, dem Weinkeller der ehemaligen Wirtschaft »Zum roten Ochsen« in der Wolfacher Vorstadtstraße, gab Peter Ganatz die von seinen Fans ungeduldig erwartete, siebte Auflage seiner alljährlichen »Kleinen Nachtmusik«.
Aus dem Amtsgericht Wolfach
vor 17 Stunden
Der bis zur Verhandlung vor dem Wolfacher Amtsgericht untergetauchte Angeklagte ließt bereits zwei Verhandlungstermine zuvor platzen, bevor wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte am Freitag endlich verhandelt werden konnte. Der 23...
Lesung an Haslacher Schulzentrum
vor 17 Stunden
Thomas Feibel, ein Journalist in Sachen Kinder und Computer, stellte am Freitag den achten Klassen in der Bibliothek der Generationen am Haslacher Bildungszentrum seine Bücher vor. 
Versammlung der Ruhmattenschimmel
vor 17 Stunden
Der Narrenkeller war am Freitagabend bei der Hästrägerversammlung des Narrenvereins Ruhmattenschimmel voll besetzt.