Spanische Weiterbildungsakademie in Hornberg verstärkt Team

Interessanter Workshop über Bildung für Migranten

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Oktober 2018

Alfredo Sanchez mit Concetta Fiorentino, vorn rechts, die neu im Team ist, sowie den Mitarbeiterinnen Touria Fischer (links) und Ghania Ben-Aissa. ©Petra Epting

Es läuft gut bei der Spanischen Weiterbildungsakademie (AEF) in Hornberg. Neu im Team ist Concetta Fiorentino aus Triberg. Die Mitarbeiter beraten Geflüchtete, Migranten und die Unternehmen kompetent zu vielen Themen und unterstützen vielseitig beim Zurechtfinden in der neuen Heimat.

Nachdem Carolina Castro Costas für einige Zeit in Mutterschutz ist, verstärkt seit September Concetta Fiorentino aus Triberg das Team der Spanischen Weiterbildungsakademie (AEF) in Hornberg. Sie spricht neben Deutsch perfekt Italienisch und Spanisch, weil ihre Eltern aus diesen Ländern stammen. Sie selber ist hier gebürtig, weiß aber um alle Sorgen, die die Migranten umtreiben. »Man muss denken wie ein Ausländer«, sagt sie. Und genau das zeichnet die Mitarbeiter der Hornberger AEF aus, die gleichzeitig die deutsche Denke bestens kennen. 
Ihnen sind die Sorgen, Nöte und Unsicherheiten, wenn jemand sein Heimatland verlässt, bekannt. Außerdem beherrschen sie nicht nur die unterschiedlichsten Sprachen, sondern wissen aus eigener Erfahrung um sämtliche Migrationshintergründe. Deshalb fühlen sich die Migranten hier besonders gut aufgehoben.

IQ-Netzwerk
Concetta Fiorentino ist gemeinsam mit Touria Fischer für das IQ-Netzwerk zuständig. Dieses unterstützt Migranten bei der Arbeitsmarktintegration. Das bezieht auch qualifizierte Kräfte ein, die in Deutschland Fuß fassen wollen. Angeboten werden eine individuelle Beratung und Unterstützung, kultursensible Coachings, Kompetenz­erhebung, Vermittlung in Praktika/Erprobung/Weiterbildungs- und Qualifzierungsmaßnahmen, Hilfe bei Bewerbungen und Anerkennung von Diplomen, Informationen über das deutsche Bildungs- und Berufssystem, Informationen über Sprachkursmöglichkeiten und die Beratung von Unternehmen bei der Einstellung und Weiterqualifizierung von Geflüchteten. Concetta Fiorentino ist montags ganztags und Dienstag- und Mittwochvormittag zu erreichen.

Wichtiger Workshop

- Anzeige -

Die AEF hat gut zu tun. Derzeit laufen fünf Integrationskurse. Ein weiterer allgemeiner Integrationskurs mit Dozentin Stephanie Boschert startet am 12. November und erstreckt sich über drei Tage in der Woche, Montag, Dienstag und Donnerstag, von 17 bis 21 Uhr.
Ein sehr interessanter Workshop mit dem Thema »Bildung ist Zukunft. Der Weg in die Arbeitswelt« wird am Freitag, 9. November, von 9.30 bis 17 Uhr angeboten. Den Teilnehmern wird die Bedeutung der Bildung in Deutschland vermittelt, damit die Voraussetzung für den Zugang zum Arbeitsmarkt und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht wird. Bildung und Sprache seien der Schlüssel zur Integration, ohne die das nicht funktioniere. Durch Austausch und Gruppenarbeit erfahren die Teilnehmer, die ein Sprachniveau von mindestens B1 haben müssen, wie sie sich besser einschätzen können, welche Ziele sie verfolgen und was sie brauchen, um diese zu erreichen. Als Referentin konnte Angelika Czajor gewonnen werden. Sie verfügt über einen Master in Geisteswissenschaften der deutschen und englischen Literatur und Sprachwissenschaften und gilt als Spezialistin im Bildungs- und Integrationsmanagement. Die Teilnehmerzahl beträgt maximal 16 Personen.

 Anmeldungen

Anmeldungen bis spätestens Freitag, 26. Oktober, nimmt Touria Fischer, • 0 78 33 / 9  65 63 77 oder per E-Mail an touria.fischer@aef-bonn.de, entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 53 Minuten
Gutach
Das evangelische Gemeindehaus in Gutach ist dringend renovierungsbedürftig. Dessen Bedeutung erkannte auch der Rotary Club Wolfach, der dort seine Weihnachtsfeier abhielt. 
vor 53 Minuten
Hausach
Am vergangenen Freitag verstarb der Hausacher Glasmaler Helmut Hacker, einer der großen und weit über die Stadt hinaus bekannten Künstler im Alter von 88 Jahren.
vor 53 Minuten
Gutach
Das evangelische Gemeindehaus in Gutach ist dringend renovierungsbedürftig. Dessen Bedeutung erkannte auch der Rotary Club Wolfach, der dort seine Weihnachtsfeier abhielt. 
vor 1 Stunde
Wolfach
»Vier Akkordeons vom Rande Europas« kündigt das Team des Klausenbauernhofs in Wolfach für Mittwoch, 23. Januar, an: Das Quartett »Danças Ocultas« aus Portugal macht auf seiner Tour Station im Kinzigtal.   
vor 2 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Wo haben Bauinteressenten in der Region noch eine Chance einen Bauplatz zu kaufen? Baden Online hat sich in den Gemeinden umgehört. Das Ergebnis fällt in den meisten Orten ernüchternd aus.
vor 2 Stunden
Bürgermeister ist auf der Suche
Die Nachfrage ist hoch, das Angebot sehr gering – mit dieser schlechten Ausgangslage müssen sich Bauwillige im Kinzigtal herumschlagen. Bürgermeister Martin Aßmuth – selbst auch Suchender – macht am Beispiel Hofstetten exemplarisch auf die Problematik aufmerksam.
vor 2 Stunden
Kommentar
Immobilien und freie Bauplätze sind fast überall in der Region ein rares Gut. Dabei horten viele Menschen Wohnraum und Bauplätze, in dem Glauben, der Nachwuchs braucht es irgendwann mal – doch das kann sich auch negativ umkehren.
vor 5 Stunden
Wolfach/Oberwolfach
Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft Wolfach/Oberwolfach (FBG), die am Montag in Oberwolfach stattfand, standen die Wahlen des Vorstands-Teams. Werner Weinzierle gab nach 14 Jahren den Vorsitz an Roland Schillinger ab. 
vor 5 Stunden
Hausach
Eine sehr große Resonanz hatte der Start in die neue ökumenische Gottesdienstreihe »Ortsgespräche«. Die Pfarrer Hans-Michael Uhl und Christoph Nobs diskutierten über »Grenzüberschreitungen in der Ökumene«. 
vor 8 Stunden
Hauptversammlung Historischer Verein Schiltach/Schenkenzell
Der Historische Verein Schiltach Schenkenzell hat mit Hans Harter sein erstes Ehrenmitglied ernannt. Präsident des Dachvereins für Mittelbaden Klaus Kaufmann lobte die aktiven Mitglieder in Schiltach.
vor 11 Stunden
Hausach
Der Verein »Wir für Burkina« lädt für Samstag, 26. Januar, um 15 Uhr zu einer Info-Veranstaltung ins Robert-Gerwig-Gymnasium ein. Der Verein hofft auf Interessenten, die bereit sind, sich tatkräftig einzubringen.
vor 14 Stunden
Zonhalteverbot möglich
Die Hausacher Hauptstraße wird am kommenden Montag im Bereich Schulzentrum halbseitig gesperrt. Der Gemeinderat wird am Montagabend entscheiden, ob entlang der gesamten Ortsdurchfahrt vorerst ein Zonenhalteverbot eingerichtet wird.