Haslach im Kinzigtal

Jugendarbeit trägt bei Haslacher Ringern Früchte

Autor: 
Fred-Jürgen Becker
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Oktober 2019

Vorstand Sport Achim Stiffel (rechts), Vorstand Marketing Rebecca Kittler (Zweite von rechts) und Vorstand Finanzen Luca Zorzi (von links) ehrten Wolfgang Weinberger, Georg Allgaier, Klaus Diederichs, Friedrich Karl Benz, Peter Haucke und Lars Schuler. ©Fred-Jürgen Becker

Der Kraftsportverein Haslach zog in seiner Hauptversammlung am Freitag positive Bilanz. Sportlich läuft es bei den Ringern gut, allerdings würde sich der Verein über mehr Nachwuchs freuen.
 

Beim Kraftsportverein (KSV) Haslach wird auf und neben der Matte sehr viel geboten. Dies wurde am Freitag in der Hauptversammlung im Clubhaus des SV Haslach deutlich. Jugendleiter Michael Duffner berichtete von den großen Erfolgen der Nachwuchstalente auf Bezirks-, Verbands- und Landesebene.

Bei den Junioren errang Timo Stiffel die Bronzemedaille. Nick Allgaier erkämpfte sich bei der A-Jugend trotz Verletzung den vierten Platz. Für Marvin Allgaier (10. Platz) und Robin Eble (11. Platz) war es die erste Teilnahme an deutschen Meisterschaften der Jugend.

Obwohl der Verein enge Zusammenarbeit schon in Kindergarten und in Schule aufbaut, wünscht er sich mehr Zuspruch bei Kindern und Eltern. Auch das Ferienspaßprogramm und das Schnuppertraining zeigen nicht den gewünschten Erfolg. Man wolle aber nicht locker lassen und weiter mit guten Angeboten um Ringernachwuchs werben. 

Verstärkung für Aktive

Wie wichtig das ist, zeigt die Tatsache, dass jedes Jahr zwei bis drei Jugendliche in die Aktivmannschaften übernommen werden. Mit den Eigengewächsen könne man auch in der Oberliga bestehen.

In dieser Runde wurde die Jugendmannschaft in der Bezirksjugendliga angemeldet, da durch Übergänge guter Ringer zu den Aktiven in der starken Verbandsjugendliga nur wenig Aussicht auf Erfolg bestand.

Duffner rief die Mitglieder auf, im Verein Verantwortung zu übernehmen: „Viel Arbeit lastet auf zu wenigen Schultern.“ Man habe ein Jahr bis zu den nächsten Wahlen Zeit, um das zu ändern. 

- Anzeige -

Gut abgeschnitten

Der Vorstand Sport Achim Stiffel zeigte sich zufrieden mit dem Abschneiden der Aktiven. Mit dem sechsten Tabellenplatz in der Zehnerstaffel  der Oberliga Südbaden am Ende der Runde 2018 sei man nach Anfangsschwierigkeiten zufrieden.

Auch in der neuen Runde läuft es gut. Ein Platz unter den ersten Fünf sei möglich. Die Reserve belegte im Siebenerfeld der Kreisliga Breisgau-Ortenau den dritten Platz, musste aber immer wieder Aktive in die Erste abstellen, wenn dort wegen Verletzungen Ausfälle zu verzeichnen waren. 

Zum eigentlichen Wettkampfbetrieb kommen Teilnahmen an Meisterschaften und Turnieren, wie die Ausrichtung des Hubert-Völker-Gedächtnisturniers mit 260 Erststartern aus Südbaden und  angrenzenden Nachbarländern.  

Reges Vereinsleben auch neben der Matte

Auch neben der Matte ist reges Vereinsleben angesagt: Maiwanderung, Kinderolympiade, Hütten- und Schwimmbadübernachtung, Bachwanderungen, Jahresausflüge und -abschlussfeiern, ja sogar Skifahren und Rodeln. 

Der Vorstand Finanzen Luca Zorzi berichtete über eine Vielzahl von Einnahmen und Ausgaben. Unter dem Strich blieb nur ein geringer Verlust im unteren dreistelligen Bereich übrig, den der KSV aus den Rücklagen leicht abdecken kann. Einstimmig wurde die neue Satzung verabschiedet. Sie löst die alte und nicht mehr zeitgemäße Satzung von 1970 ab. 

Info

KSV Haslach

◼ Vorsitzende: 
Vorstand Sport Achim Stiffel (E-Mail: stiffel@ksv-haslach.de, • 0 78 32 / 6 76 94), 
Vorstand Finanzen Luca Zorzi, Vorstand Marketing Rebecca Kittler
◼ Gegründet: 1958 
◼ Mitglieder: 230
Internet

Hintergrund

Treue Mitglieder geehrt

In der Hauptversammlung wurden 22 langjährige Mitglieder geehrt, von denen aber nur sechs anwesend waren: 50 Jahre im Vereins sind Peter Haucke, Karl Klausmann, Fritz Neumaier, Reinhard Obert, Rudolf Pfaff und Karl Schnaitter; 40 Jahre: Gerhard Bächle, Friedrich Karl Benz, Wolfgang Weinberger; 30 Jahre: Georg Allgaier, Günter Binz, Christoph Geissler, Brigitte Hauss, Michael Ketterer, Ralf Ketterer, Rudi Lamsfuss, Stefan Müller, Lars Schuler, Michel Thierry, Heinz Winkler und 25 Jahre Klaus Diederichs sowie Christian Hein.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 4 Stunden
"GeistSoz"-Theater aus Karlsruhe
Die evangelische und katholische Kirchengemeinde Schiltach sowie die Volkshochschule Schiltach/Schenkenzell laden für Samstag, 23. November, in den Pater-Huber-Saal nach Schiltach ein. Dort präsentiert das „GeistSoz“-Theater aus Karlsruhe Wolfgang Borcherts Stück „Draußen vor der Tür“. 
vor 6 Stunden
Hochwasserschutz wird mitgeplant
Die Planung der B 33-Ortsumfahrung von Haslach wird sich weiter verzögern. Die bis Ende des Jahres angepeilte Fertigstellung der Vorentwurfsplanung soll nun erst im kommenden Sommer vorliegen.
vor 7 Stunden
Schenkenzell
Mit Verletzungen kamen die Fahrer des verunfallten Pkw und Transporters nach einem Frontalzusammenstoß in Schenkenzell ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht offenbar nicht. Die Bundesstraße 294 war über zwei Stunden lang gesperrt.
vor 7 Stunden
Steinach
Das Regierungspräsidium Freiburg hat signalisiert, dass nicht nur eine Ab-, sondern auch eine Auffahrt vom Gewerbegebiet Interkom in Steinach auf die B 33 genehmigt werden könnte. Ob es überhaupt eine Anbindung geben wird, hängt auch davon ab, ob das Interkom erweitert wird.   
vor 7 Stunden
Steinach
Ein Gemeinderat wirft den Umlandbürgermeistern Erpressung vor, weil sie sich nur dann an den Kosten für eine Anbindung des Interkom an die B33 beteiligen möchten, wenn das Gewerbegebiet interkommunal erweitert wird. Redakteurin Maria Benz sieht das anders. 
vor 8 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
In der Pfarr- und Wallfahrtskirche Mater Dolorosa in Bad Rippoldsau wurden am Sonntag 33 junge Christen aus Bad Rippoldsau und Schapbach von Erzbischof Stephan Burger gefirmt. Der Chor „Belcanto“ unter der Leitung von Martin Schoch umrahmte das Festamt.
Archivbild der ehemaligen Kurklinik.
vor 9 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Vor vier Jahren hatte eine chinesische Investorengruppe die ehemalige Kurklinik in Bad Rippoldsau-Schapbach gekauft. Ein 5-Sterne-Hotel sollte dort entstehen. Bürgermeister Bernhard Waidele war sogar mehrfach nach China geflogen, um zu verhandeln. Jetzt ist klar: Alles war für die Katz’.
vor 9 Stunden
Hofstetten
In der Hauptversammlung der Hofstetter Feuerwehr (wir haben berichtet) gab es auch Ehrungen und Beförderungen. 
vor 10 Stunden
Schramberg
Ein heute 26-Jähriger soll im März einen Rathaus-Mitarbeiter in Schramberg vorsätzlich mit einem Butterfly-Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben. Der Fall soll nun ab Freitag, 22. November, vor Gericht kommen. Der Angeklagte könnte zur Tatzeit vermindert Schuldfähigkeit gewesen...
vor 10 Stunden
Familienzentrum Oberwolfach
Im Oberwolfacher Familienzentrum St. Josef soll im neuen Jahr das kostenlose Elternbildungsprogramm Kifa (Kinder- und Familienbildung) starten. Aktuell laufen die Schulungen und Vorbereitungen.
vor 10 Stunden
Hausach
Ohne die strom- und wärmeintensive Industrie stünde Hausach im Vergleich der Energie-bilanzen sehr gut da. Die Studie der Badenova ergab noch Pontenzial nach oben durch Solarenergie und Geothermie.  
vor 13 Stunden
Jasmin und Simon Link
Jasmin und Simon Link erfüllen sich ihren Traum: Ein Jahr will das junge Paar aus Wolfach um die Welt reisen. Heute berichten sie von Hawaii und der bereits zweiten Begegnung mit einem besonderen Tier.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 7 Stunden
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    18.11.2019
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.
  • 17.11.2019
    Mit Video
    Bei Juwelier Thüm in Kehl wird der Trauringkauf ab sofort zum Erlebnis. Das Familienunternehmen investierte in den vergangenen Monaten in die Neugestaltung einer Trauringwelt, welche in der Region einmalig ist. Hier im Video ist das Ergebnis zu bestaunen!