Steinach

Jugendfeuerwehr Steinach kann Mitglieder-Abgänge ausgleichen

Autor: 
Gotthard Müller
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Januar 2019

Kommandant Clemens Neumaier (links) dankte der Führungsmannschaft der Jugendfeuerwehr für ihr Engagement. ©Gotthard Müller

Wie wertvoll eine Jugendfeuerwehr und deren Arbeit ist, zeigte sich in der Hauptversammlung am Mittwochabend im Feuerwehrhaus Welschensteinach. 
 

Kommandant Clemens Neumaier freute sich, dass seit der Gründung 2005 alles so gut laufe. Derzeit gibt es vier Gruppenleiter, die von den Maschinisten der aktiven Wehr unterstützt werden. Auch die Jugendlichen seien mit Begeisterung dabei. Er dankte der engagierten Führungsmannschaft, der Gemeinde und allen weiteren Unterstützern. 

16 Jugendliche sind aktiv

Über das Jahresgeschehen der Jugendfeuerwehr berichtete Jugendwart Manuel Schwendemann. Personell habe sich einiges getan. Die Abgänge wurden durch Neuzugänge wieder ausgeglichen. In der Jugendfeuerwehr sind 14 Jungen und zwei Mädchen aktiv (Stand 31. Dezember 2018). Tim Singler, Stefanie Ruf, Maximillian Moog, Lenja Schätzle und Aron Schöner sind 2018 Mitglied geworden. 

Erfreulich sei, dass Jonas Halter, Alexander Brucher, Lukas Schondelmaier und Celine Schwendemann in die aktive Feuerwehr übernommen wurden. Es sei also durch die Jugendfeuerwehr für Nachwuchs gesorgt.

Im vergangenen Jahr gab es insgesamt 22 Proben mit einer sehr erfreulichen Probenbeteiligung von 88 Prozent. Dabei beschäftigten sich die Jugendlichen mit Feuerwehrtechniken wie beispielsweise Löschangriffen, technischer Hilfeleistung und Funktechnik. Für die Kameradschaftspflege gab es zum Beispiel Spiel- und Filmabende. 

- Anzeige -

Lob vom Orstvorsteher

Die Jugendfeuerwehr blickte viele Termine zurück. Ihre Herbstabschlussübung hatte im Oktober den Kindergarten Steinach als Übungsobjekt. Zudem nahm man an den Übungen der aktiven Feuerwehr teil und spielte dabei die Opfer. Auch wurden beide Abteilungen beim jeweiligen Sommerfest unterstützt und beim Sommerspaßprogramm im August gab  es einen »Nachmittag bei der Jugendfeuerwehr« in Welschensteinach. 

Ortsvorsteher Erich Maier, der in Vertretung des erkrankten Bürgermeister Nicolai Bischler da war, dankte der Jugendfeuerwehr und hob dabei hervor wie wichtig es ist, in einer Gemeinschaft mitzuwirken. Er regte an, dass die Jugendlichen auch selbst um neue Mitglieder werben sollen. Zwei bis vier Neuzugänge wären laut Kommandant Clemens Neumaier wünschenswert.

Geheime Abstimmung

In geheimer Wahl wurde als stellvertretender Jugendwart Felix Herde wiedergewählt, Jugendgruppenleiter wurden Janik Schwendemann und Manuel Schwendemann. Jugendsprecher ist Kevin Volk und in der Stichwahl sein Stellvertreter Robin Schwendemann. Christian Maas wurde als Kassenwart wiedergewählt.

Im Ausblick auf 2019 kündigte Jugendwart Manuel Schwendemann eine intensive Probenarbeit an, aber auch die Kameradschaft soll nicht zu kurz kommen. Am Vatertag gibt es die alljährliche Bewirtung auf der Wanglig. Außerdem soll es eine »24-Stunden-Aktion« geben und bei Interesse auch das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr besucht werden .

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Arbeiten ab Ende März
In der Gemeinderatsitzung am Dienstagabend im Rathaus in Fischerbach war der Wasserleitungsbau im Kirchweg ein großes Thema.  Die Anwohner erwartet eine längere Baustelle vor ihrer Haustüre.
vor 3 Stunden
Fischerbach
Alexander Ullmann wurde am Dienstagabend in der Gemeinderatsitzung mit der Ehrenmedaille der Gemeinde Fischerbach in Bronze geehrt.
vor 3 Stunden
Angelverein Lahr-Kinzigtal hofft auf Renaturierung
Die Hauptversammlung des Angelvereins Lahr-Kinzigtal hatte neben Mitgliederehrungen und Satzungsänderung auch das Thema nachhaltiger Bewirtschaftung von Fließgewässern wie der Kinzig. 
vor 3 Stunden
Polizeibericht
Die Polizei ermittelt zu brennenden Mülltonnen im Stockhofweg. 
vor 3 Stunden
Hausach
Historischer Verein bestätigt in seiner Hauptversammlung das komplette Vorstandsteam um den Vorsitzenden Hubert Maier-Knapp.
vor 3 Stunden
Junior-Abzeichen für Nachwuchsmusiker
Sechs Nachwuchsmusiker des Musikvereins »Harmonie« Schapbach haben das Junior-Abzeichen erfolgreich abgelegt. Jugendvorsitzende Kristina Herrmann überreichte im Proberaum des Musikvereins die Urkunden und gratulierte zur bestandenen Prüfung.
vor 3 Stunden
Wolfach
Die Jungnarrenversammlung stieg am Dienstag in der Herlinsbachschule, weil die gewohnte Schlosshalle derzeit saniert wird. An die 70 Kinder folgten dem Ruf des Jungnarrenrats.  
vor 3 Stunden
Sportliche Herausforderung zum Jubiläum
Vom 1. bis 4. Mai sind 30 Haslacher per Fahrrad unterwegs und fahren nach Lagny-sur-Marne, Haslachs partnerstadt unweit von Paris.
vor 3 Stunden
Auszeichnung "Historisches Wirtshaus in Baden"
Der »Adler 1604« in Schiltach ist in die Reihe »Historische Gasthäuser in Baden« aufgenommen worden. Die Internetseite mit dazugehörigen Buchbänden wurde vom Konstanzer Heimatforscher Frank J. Ebner ins Leben gerufen.
vor 10 Stunden
Wolfach
»Eine solide Haushaltslage mit allem, was da kommt«, attestierte Bürgermeister Thomas Geppert Wolfach beim Blick auf die mittelfristige Finanzplanung. Den Haushalt 2019 komplettierte der Gemeinderat am Dienstag mit einem einstimmigen Beschluss.  
vor 10 Stunden
Wolfach
Premierenzauber fehlt Wolfachs erstem Haushalt nach dem Neuen Kommunalen Haushaltsrecht – stattdessen wirkt das Ergebnis der zwei Beratungsrunden fast unspektakulär. Und das, obwohl unterm Strich sogar mehr investiert werden soll als jeweils in den drei vergangenen Jahren.
vor 13 Stunden
Anforderungen bei Vereinsfesten
Ohne öffentliche Veranstaltungen wäre das Vereinsleben nur halb so schön. Damit dabei alles glatt läuft, gibt es Einiges zu beachten, bevor das erste Bier gezapft und der hausgemachte Kuchen angeschnitten werden kann.