Gelunges Konzert

Jugendkapelle Haslach lässt »Helden und Legenden« erklingen

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Mai 2019

(Bild 1/2) Nahmen ihre Zuhörer mit in Tolkiens erschaffene Heldenwelt Mittelerde, in den Wilden Westen und in fremde Galaxien: die Jugendkapelle um Dirigent Thomas Rauber. ©Andreas Buchta

»Helden und Legenden« hieß das Konzert, mit dem die Jugendkapelle am Samstagabend ihr Publikum im vollbesetzten Haus der Musik in Haslach begeisterte. Als Vorgruppe traten die jüngsten Musiker, die »Klangfänger« auf.

Mutig eröffneten die Jüngsten der Musiker, die »Klangfänger«, am Samstag das Konzert im vollbesetzten Haus der Musik in Haslach. Schwungvoll spielten sie unter der Leitung von Johannes Becherer die »Brunnenvariationen« von Jan de Haan, um dann eine von Peter Person eigens für das Vororchester geschriebene Fanfare zu schmettern. Dann trampelte ein Elefant rhythmisch und lautstark in die Disco und mit Jan de Haans »Music Mill« beendeten die jungen Musiker unter großem Applaus ihren Konzertbeitrag.

Mit dem Titel »Helden und Legenden« hatte die Jugendkapelle mit Musikern aus Haslach, Mühlenbach und Hofstetten ihr Programm überschrieben. Zusammen mit ihrem Dirigenten Thomas Rauber hatten die Musiker ein abwechslungsreiches Programm ausgesucht und in vielen Proben bewundernswert einstudiert. Mit Michael Geislers »Call of Heroes« begann der eindrucksvolle Reigen der Helden, um dann mit »Herr der Ringe« tief in die geheimnisvolle Mittelerde, Tolkins erschaffene Heldenwelt, einzutauchen, in der sich alles um den Ring des bösen Zauberers Sauron und dessen Vernichtung dreht. Ebenso eindringlich wie anschaulich spielten die Jungmusiker dieses dramatische Stück mit seinen geheimnisvollen, melodisch bezaubernden Holzbläser-Passagen und rhythmisch ausgelassenen Freudentänzen. Das Ganze gipfelte in einer hymnischen Beschreibung des Volks der Hobbits.

Heroischer Sound

- Anzeige -

Idyllisch begann Mario Bürkis »Pompeji« mit dem heiteren, unbeschwerten Leben in der römischen Sommerfrische, das hörbar unaufhaltsam auf die Katastrophe zusteuert: dem gewaltigen Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79. Eindrucksvoll inszenierte das Orchester Tod und Verderben und die Totenstille danach.

In den Wilden Westen entführten die Jungmusiker ihr Publikum mit Elmer Bernsteins Musik aus dem Film »Die glorreichen Sieben«, in dem sieben Westernhelden in einem tollkühnen Kampf ein Dorf aus den Klauen von Banditen befreiten. Das Orchester traf in dem Arrangement von Roy Philippe den Originalsound in seinem heroischen Gestus ganz ausgezeichnet. 
Aus drei Arrangements mit der Musik aus den unzähligen James-Bond-Verfilmungen hatte Thomas Rauber ein eigenes, mitreißendes Arrangement zusammengestellt. In unerhörter Dramatik und heldenhafter Pose ließen die Musiker die unvergesslichen Melodien aus »Stirb an einem anderen Tag«, »Goldfinger« und »Skyfall« erklingen.

Zwei Zugaben

Den Schluss des Konzerts bildete Michael Browns Medley der Filmmusik von »Guardians of the Galaxy«, in der all die bekannten Melodien der 80 er Jahre wieder in Erinnerung gerufen wurden.
Der Beifall der begeisterten Zuhörer war gewaltig und zwei Zugaben spendierten ihnen die Musiker dafür: Ein von Paul Murtha arrangiertes Medley »Best of Queen« und die ansteckenden Marschrhythmen von »The Marches of John Williams«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Vater und Sohn übernehmen
Das idyllisch auf dem Moosenmättle gelegene, traditionsreiche „Bergstüble“ mit seinem urigen Charme ist ab dem heutigen Samstag wieder bereit, Gäste zu empfangen – unter neuer Regie.
vor 3 Stunden
Schiltach - Vorderlehengericht
Die Straßenbeleuchtung in Vorderlehengericht könne bald verbessert werden.
vor 3 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Die Firma Komm.Pakt.Net kümmert sich für Gemeinden um Ausschreibung in Sachen Breitband-Versorgung.
vor 12 Stunden
Steinach
Mitglieder des TV Steinach haben neben dem Clubhaus des SV Steinach einen „Warrior-Parcours“ abgelegt. Das Bewegungsangebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche.
vor 13 Stunden
Hausach
Baustellenbesuch Kinzigtalbad (31): Ende Juni ist das Kinzigtalbad keine Baustelle mehr. Das Offenburger Tageblatt würde dann gern über die Eröffnung berichten, wenn das Land das Okay gibt.
vor 13 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Die evangelische Kirchengemeinde Haslach feiert am Sonntag einen Open-Air-Gottesdienst im Garten vor der Kirche in der Mühlenstraße.
vor 16 Stunden
Hornberg
Der Auslöser für den Tod mehrerer Katzen im Rubersbach ist offensichtlich ein Gift in Nagerködern. 
Ratsmitglied Werner Kaufmann stellt als Polizeioberkommissar die Kriminalitätsstatistik vor.
vor 16 Stunden
Schenkenzell
Die Gemeinde Schenkenzell verzeichnete 2019 die höchste Anzahl an Delikten in den vergangenen Jahren. Bernd Heinzelmann ist aber zuversichtlich, dass die Zahl wieder sinken.
vor 19 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Aufgrund des schlechten Zustands muss die B 33 in der Ortsdurchfahrt Haslach ab 13. Juli saniert werden. Bis Ende November wird die Strecke voll oder halbseitig gesperrt.  
vor 21 Stunden
Hausach
Ein 62-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstagabend auf einem Rad- und Fußweg in Hausach gestürzt. Die Polizei ermittelt nun, ob Jugendliche für den Sturz verantwortlich waren.
29.05.2020
Mittleres Kinzigtal
Jeder Fleischskandal treibt – zumindest für kurze Zeit – den handwerklich arbeitenden Metzgern Kundschaft zu. Wir haben mal recherchiert wo im Kinzigtal was noch selbst geschlachtet wird. 
29.05.2020
Mittleres Kinzigtal
Die Zahl der selbst schlachtenden Metzger nimmt immer mehr ab. Das hat einen Grund. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...