Zwei Sonderpreise im Jugendbereich.

Jury des Ehrenamtspreis der Sparkasse hat getagt

Autor: 
red/lr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. September 2018

Das Juryteam hatte die schwierige Aufgabe, aus den zahlreichen Vorschlägen drei Finalisten auszuwählen. ©Sparkasse Haslach-Zell

Eine Jury hat die zahlreichen Bewerbungen zum Ehrenamtspreis bewertet. Zusätzlich vergibt die Sparkasse Haslach-Zell zwei Sonderpreise im Jugendbereich.

19 bemerkenswerte Vorschläge sind bei der Sparkasse Haslach-Zell als Bewerbung zum Ehrenamtspreis eingegangen. Somit hatten die unabhängigen Juroren Bernd Antes, Vorsitzender des Förderkreis des Bildungszentrum Ritter-von-Buss, in Zell, Rolf G. Hess, Vereinssprecher und Stadtrat in Hornberg, Simone Giesler, Schulleiterin der Graf-Heinrich-Schule Hausach, Anne Müller und Hans-Joachim-Schmidt (Jurysprecher) und Silvia Neumaier von der Sparkasse Haslach-Zell es wieder schwer, um zunächst drei Finalisten auszuwählen. 

Der Ehrenamtspreis wird mit einer weiteren Preisvergabe getoppt. Zusätzlich werden zwei Sonderpreise an »Junge Menschen im Ehrenamt« vergeben. Denn auch im Jugendbereich wird zunehmend ehrenamtliche Arbeit geleistet, welche die Sparkasse laut einer Pressemitteilung mit diesem Preisgeld honorieren möchte.

Abstimmung ab Oktober 

- Anzeige -

Viele interessante Gespräche und spannende Diskussionen gab es im Rahmen der Jurysitzung. Die fünfköpfige unabhängige Jury bewertete die Vorschläge und entschied sich zunächst für drei Preisträger. Zu den wichtigen Kriterien bei der Bewertung zählten dabei Gemeinnützigkeit, Dauer des Ehrenamts sowie Intensität bzw. Umfang des Wirkens. Am 1. Oktober werden die Finalisten im Rahmen eines Pressetermins offiziell bekannt gegeben. 

Über die weitere Platzierung können anschließend alle im Geschäftsgebiet der Sparkasse Haslach-Zell wohnhaften Privatpersonen abstimmen. Die Preisträger entscheiden selbst, welchen gemeinnützigen Verein oder welche Einrichtung sie mit dem Preisgeld unterstützen werden. 

Das Preisgeld wird wie folgt vergeben: Sieger 2000 Euro, zweiter Platz 1500 Euro und der Drittplatzierte bekommt 1000 Euro. Die beiden Sonderpreise an »Junge Menschen im Ehrenamt« sind mit 500 Euro und 250 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet im festlichen Rahmen am Mittwoch, 14. November, im Kulturzentrum »Obere Fabrik« in Zell statt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 4 Stunden
Der Lehengerichter Ortschaftsrat und der Schiltacher Gemeinderat  sprachen gemeinsam über eine große und kleine Lösung bei der geplanten Rathauserweiterung am Marktplatz. Es herrschte nicht in allen Punkten Einigkeit.
Hauptversammlung der Narrenzunft
vor 5 Stunden
 In der  Hauptversammlung der Steinacher Zunft am Sonntag im Clubhaus des Sportvereins blickten die Narren auf ein spannendes und arbeitsreiches Vereinsjahr zurück. An diesem Abend stand eine Neukonstruktion des Narrenrats auf der Tagesordnung und Wahlen. Narrenvater Matthias Griesbaum wurde im Amt...
Wolfach
vor 7 Stunden
Bollenhut und Flusslauf prägen das Logo, mit dem der Verein Schwarzwald Tourismus Kinzigtal ab sofort die Region vermarkten und Touristen locken will. »Mitten im Schwarzwald. Mitten ins Herz.« lautet der zugehörige Slogan. Am Mittwoch wurde beides in Wolfach vorgestellt.
Schwarzwaldvereins-Ortsgruppe Oberwolfach
vor 9 Stunden
Der 51. Cegomeister in Oberwolfach heißt Hannes Spingmann. Der 18-Jähriger gewann als jüngster Teilnehmer der insgesamt 18 Kartenspieler das Preiscego der Schwarzwaldvereins-Ortsgruppe Oberwolfach. 
Hausach
vor 10 Stunden
Internetchats, Smartphone, Cybermobbing: Jörg Kabierske informierte am Dienstagabend im Robert-Gerwig-Gymnasium die Eltern, wie sie ihren Kindern helfen können, Gefahren im Netz zu sehen und zu meistern. Gestern widmete er sich in Workshops den Schülern. 
Wolfach
vor 12 Stunden
Feierlaune in der Chefetage der Parkinson-Klinik Ortenau: Sowohl Wolfacher Fachklinik als auch ihr medizinischer Leiter schneiden im neu aufgelegten Krankenhaus-Vergleich des Magazins »Focus« in der aktuellen Ausgabe von »Focus Gesundheit« gut ab.   
Bundesweiter Vorlesetag
vor 16 Stunden
Auf jedem Journalistennachttisch liegt Lesestoff. Welcher das zurzeit bei den Mitarbeitern der Kinzigtalredaktion des Offenburger Tageblatts ist, verraten die Kollegen aus Anlass des bundesweiten Vorlesetags am Donnerstag – diesmal in Gutach. 
Gemeinderat
vor 19 Stunden
In der Gemeinderatssitzung am Montag wurde beschlossen, mehrere Bäume in Steinach sowie Welschensteinach zu entfernen. Gründe dafür seien ein übermäßiger Anteil an Totholz und  die Gefährdung der Verkehrssicherheit, erklärte Gemeindegärtner Georg Obert dem Gremium.
Hausach
vor 21 Stunden
Die vielen Verdienste Adalbert Kleisers um die Kommunalpolitik und das Gemeinwohl der Stadt Hausach sind kaum aufzuzählen. Heute wird er 90 Jahre alt.
Martini-Sitzung
vor 21 Stunden
Die Narrogeist-Beschwörer Bernd Schillinger und Hans Glunk leisteten am Sonntagabend in der »Krone« ganze Arbeit. Zuvor gab’s in der Martinisitzung der Narrenzunft Wolfach einen Ausblick auf die Fasnet 2019, in der es tierische und portugiesische Akzente geben wird.
Haslach
vor 21 Stunden
Als großes Tiergehege zeigte sich über das Wochenende die Markthalle bei der Kreisschau des Kleintierzuchtverbands Mittlerer Schwarzwald. Dabei präsentierten die Züchter eine Vielzahl an Kaninchen, Hühnern und Tauben mit hohem züchterischem Niveau. 
Aus dem Gemeinderat Schenkenzell
vor 21 Stunden
Es ist arbeitsintensiv, weniger transparent, kaum jemand mag es und unterm Strich hat die Gemeinde nicht mehr Vermögen: Das Neue Kommunale Haushaltsrecht (NKHR), auf das die Gemeinde zum 1. Januar 2019 ihren Haushalt umstellen muss. 

Das könnte Sie auch interessieren

Weltgrößtes Adventskalenderhaus
vor 13 Stunden
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige
Ortenau
06.11.2018
Jetzt im Herbst zieht es viele Ortenauer wieder nach draußen - denn die Natur präsentiert sich in den schönsten Farben. Und bei was könnte man die herbstliche Ruhe besser genießen, als bei einer der vielen möglichen Wanderungen im Schwarzwald? Doch bevor es los geht, sollte man an die richtige...
Anzeige