Rund 50 Kultaustos zu bestaunen

Käfer-Parade am Samstag in Haslach

Autor: 
red/lr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2018

Am Treffen des VW-Käfer-Clubs Última Edición im Schwarzwald werden rund 50 Fahrzeuge teilnehmen. Station wird am Samstag in Haslach gemacht. ©VW-Käfer-Clubs Última Edición

Ein Treffen des VW-Käfer-Clubs Última Edición findet vom 18. bis  21. Mai im Schwarzwald statt. Ein Stopp wird am Samstag, 19. Mai, voraussichtlich zwischen 9 und 10 Uhr in Haslachs Altstadt eingelegt.

Die Última Edición ist die letzte Bauserie des VW Käfers mit einer Stückzahl von 3000 Autos, die in Brasilien gebaut wurde. Der VW-Käfer-Club Última Edición führt jährlich ein dreitägiges Käfertreffen durch. In diesem Jahr findet das Treffen mit mehr als 50 teilnehmenden Käfern im Schwarzwald statt. Bei der Rundfahrt am 19. Mai ist ein Zwischenstopp in der Haslacher Altstadt eingeplant. Dazu wird die Absperrung zum Wochenmarkt etwas erweitert (siehe Stichwort).

Der VW-Käfer-Club Última Edición freut sich schon auf die  Fahrt durch den Schwarzwald. »Dieses Treffen steckt voller Highlights – wir haben mal wieder alle Register für ein ausgefallenes K-UE Käfertreffen gezogen.« Besonders interessante Strecken sollen befahren werden, einmal in den Süd-Schwarzwald sowie in den Nord-Schwarzwald.

»Wilde Schönheit des Schwarzwalds«

»Wir erleben tolle inspirierende Landschaften und befahren unter anderem folgende Teilstrecken: Schwarzwald-Täler-Straße, Schwarzwald-Panorama-Straße, Deutsche Uhrenstraße, Schwarzwälder Bäderstraße, Schwarzwald-Hochstraße und Oppenauer Steige mit bis zu 18 Prozent Steigung«, heißt es auf der Internetseite des Käfer-Clubs.

- Anzeige -

»Die wilde Schönheit des Schwarzwalds führt uns in tiefgrüne Wälder, zu rauschenden Wasserfällen und bizarren Felsengebilden«, steht im Programm des Treffens. Die Anreise für die Teilnehmer erfolgt am Freitag, 18. Mai, nach Kälberbronn bei Pfalzgrafenweiler. Die Ausfahrten betragen insgesamt 390 Kilometer.

Am Samstag ist der Start um 8 Uhr geplant. Auf der Schwarzwald-Täler-Straße geht es über Loßburg, Alpirsbach, Schiltach, Wolfach und Hausach nach Haslach. Etwa um 10 Uhr wollen die Käfer-Fahrer dort wieder in Richtung Elzach aufbrechen. 

Station in Schramberg beim Museum

Kurz vor Waldkirch biegt der Konvoi  auf die Schwarzwald-Panorama-Straße ab. Unter anderem über Triberg geht es dann auf der Deutschen Uhrenstraße in Richtung Hornberg. Gegen 15 Uhr werden die VWler auf dem Gelände des Auto- und Uhrenmuseums in Schramberg abgestellt.

Gegen 17 Uhr fährt der Konvoi unter anderem über Schiltach und Freudenstadt zurück zum Hotel in Kälberbronn. Am Sonntag folgt eine Fahrt durch den Nordschwarzwald bevor es  für die Teilnehmer am Montag wieder zurück nach Hause nach Hause geht.

Stichwort

Absperrung am Samstag erweitert

Für den Zwischenstopp in Haslach wird laut der Stadtverwaltung die Absperrung zum Wochenmarkt etwas erweitert. An diesem Vormittag ist die Hauptstraße von der Sparkasse bis zum Marktplatz, die Mühlenbacher Straße vom »alten Pfarrhaus« bis zum Marktplatz, die Hauptstraße von der Parfümerie Katz bis zum »Storchen« und der Abschnitt vom Café »Waidele/Pöllath« bis zum »Storchen« bis maximal 11 Uhr gesperrt. Die Stadtverwaltung hat die öffentliche Verkehrsfläche, also auch Straßen und Parkplätze mit einer Sondernutzungserlaubnis versehen. Für Anwohner ist die Zu- und Abfahrt in diesen Bereichen erlaubt. 

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Neues Wasserrad klappert in Fischerbach
vor 53 Minuten
Ein neues Wasserrad zieht an der Fischerbacher Walderholungsanlage die Blicke auf sich. Gefertigt hat es der Zimmermeister Klaus Lehmann aus Oberharmersbach.  
Ehrenpreise gehen nach Bollenbach und Fischerbach
vor 3 Stunden
Mit vielen Preisen kamen Kinzigtäler Schnapsbrenner von der Branntweinprämierung am 29. April aus Sasbachwalden zurück.
Lieblingsplätze der Heimatführer
vor 5 Stunden
Die Stadt- und Heimatführer in Wolfach zeigen ihre Lieblingsplätze. Wer sind die touristischen Wegbegleiter in der Stadt, wo verweilen sie selbst gerne, was ist ihnen wichtig und was zeigen sie mit Vorliebe? Heute: Wolfgang Sitzler.
Serie "50 Jahre Verschönerungsverein Bollenbach" (1)
vor 8 Stunden
Der Verschönerungsverein Bollenbach feiert vom 8. bis 10. Juni sein 50-jähriges Bestehen. Das Offenburger Tageblatt wird bis dahin wöchentlich in einer kleinen Serie über den fast 300 Mitglieder zählenden Verein und dessen Aktivitäten seit der Gründung berichten.  
Bekannter Komponist aus Haslach
vor 11 Stunden
Das Staatsorchester Stuttgart feiert sein 425-jähriges Bestehen. Zum Geburtstag machte der gebürtige Haslacher Xaver Paul Thoma »seinem« Orchester ein besonderes Geschenk. Er komponierte für seine Musikerkollegen seine »Dritte Kammersymphonie op. 186 für 18 Spieler«.  
Landtagsabgeordnete Sandra Boser im Interview zum Thema Lehrermangel
vor 14 Stunden
Die mangelnde Lehrerversorgung in Baden-Württemberg ist teilweise auch im Kinzigtal angekommen. Schulleiter von Grundschulen, weiterführenden Schulen, Gymnasien und Beruflichen Schulen sowie Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) berichteten im Gespräch mit dem Offenburger...
Innenrenovierung der Evangelischen Kirche Hornberg beginnt
vor 23 Stunden
Unter Federführung des CVJM Hornberg wurde in der Hornberger Bahnhofstraße mit Zugang durch die Landfrauen-Verkaufsstelle in den letzten Wochen ein Gottesdienstraum hergerichtet, der für mindestens 100 Besucher Platz bietet. Neues gibt es auch zu den Kirchenbänken.
Bad Rippoldsau-Schapbach
24.05.2018
Die Stützmauer entlang der Landesstraße 96 im Ortsteil Bad Rippoldsau wird zurzeit im Auftrag des Landes Baden-Württemberg saniert.
Erschließungsträger übergibt Neubaugebiet an Gemeinde Hofstetten
24.05.2018
Fünf Jahre nach dem Spatenstich ist das Hofstetter Neubaugebiet »Am Schneitbach« offiziell fertiggestellt. Der Erschließungsträger, die Rüdiger Kunst Kommunalkonzept GmbH, hat es am Donnerstag an die Gemeinde übergeben.    
Gutacher Chorakademie
24.05.2018
Die Gutacher Chorakademie feiert in diesem Jahr Jubiläum. Seit 1994 treffen sich hier jährlich Sängerinnen und Sänger mit Chorleiter Johannes Esser aus Düren, um anspruchsvolle Werke zu erarbeiten und aufzuführen. Das Jubiläum ist gleichzeitig ein Schlusspunkt unter die bisherige Form der...
Krempelturnier in Welschensteinach
24.05.2018
Gut besetzt war das Krempelturnier der DJK Welschensteinach am Sonntag. Bei den Herren hatten acht Mannschaften gemeldet, die in zwei Vierergruppen eingeteilt waren, bei den Damen gab es eine Dreiergruppe.
Wolfach
24.05.2018
Die Sparkasse Wolfach bekommt einen neuen Steuermann: Günter Rauber – nach eigener Aussage dienstältester Sparkassenchef Baden-Württembergs – tritt zum 1. Oktober den Ruhestand an. Sein Nachfolger kommt aus der Sparkasse Hanauerland und wurde am Donnerstag offiziell vorgestellt.