Rund 50 Kultaustos zu bestaunen

Käfer-Parade am Samstag in Haslach

Autor: 
red/lr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2018

Am Treffen des VW-Käfer-Clubs Última Edición im Schwarzwald werden rund 50 Fahrzeuge teilnehmen. Station wird am Samstag in Haslach gemacht. ©VW-Käfer-Clubs Última Edición

Ein Treffen des VW-Käfer-Clubs Última Edición findet vom 18. bis  21. Mai im Schwarzwald statt. Ein Stopp wird am Samstag, 19. Mai, voraussichtlich zwischen 9 und 10 Uhr in Haslachs Altstadt eingelegt.

Die Última Edición ist die letzte Bauserie des VW Käfers mit einer Stückzahl von 3000 Autos, die in Brasilien gebaut wurde. Der VW-Käfer-Club Última Edición führt jährlich ein dreitägiges Käfertreffen durch. In diesem Jahr findet das Treffen mit mehr als 50 teilnehmenden Käfern im Schwarzwald statt. Bei der Rundfahrt am 19. Mai ist ein Zwischenstopp in der Haslacher Altstadt eingeplant. Dazu wird die Absperrung zum Wochenmarkt etwas erweitert (siehe Stichwort).

Der VW-Käfer-Club Última Edición freut sich schon auf die  Fahrt durch den Schwarzwald. »Dieses Treffen steckt voller Highlights – wir haben mal wieder alle Register für ein ausgefallenes K-UE Käfertreffen gezogen.« Besonders interessante Strecken sollen befahren werden, einmal in den Süd-Schwarzwald sowie in den Nord-Schwarzwald.

»Wilde Schönheit des Schwarzwalds«

»Wir erleben tolle inspirierende Landschaften und befahren unter anderem folgende Teilstrecken: Schwarzwald-Täler-Straße, Schwarzwald-Panorama-Straße, Deutsche Uhrenstraße, Schwarzwälder Bäderstraße, Schwarzwald-Hochstraße und Oppenauer Steige mit bis zu 18 Prozent Steigung«, heißt es auf der Internetseite des Käfer-Clubs.

- Anzeige -

»Die wilde Schönheit des Schwarzwalds führt uns in tiefgrüne Wälder, zu rauschenden Wasserfällen und bizarren Felsengebilden«, steht im Programm des Treffens. Die Anreise für die Teilnehmer erfolgt am Freitag, 18. Mai, nach Kälberbronn bei Pfalzgrafenweiler. Die Ausfahrten betragen insgesamt 390 Kilometer.

Am Samstag ist der Start um 8 Uhr geplant. Auf der Schwarzwald-Täler-Straße geht es über Loßburg, Alpirsbach, Schiltach, Wolfach und Hausach nach Haslach. Etwa um 10 Uhr wollen die Käfer-Fahrer dort wieder in Richtung Elzach aufbrechen. 

Station in Schramberg beim Museum

Kurz vor Waldkirch biegt der Konvoi  auf die Schwarzwald-Panorama-Straße ab. Unter anderem über Triberg geht es dann auf der Deutschen Uhrenstraße in Richtung Hornberg. Gegen 15 Uhr werden die VWler auf dem Gelände des Auto- und Uhrenmuseums in Schramberg abgestellt.

Gegen 17 Uhr fährt der Konvoi unter anderem über Schiltach und Freudenstadt zurück zum Hotel in Kälberbronn. Am Sonntag folgt eine Fahrt durch den Nordschwarzwald bevor es  für die Teilnehmer am Montag wieder zurück nach Hause nach Hause geht.

Stichwort

Absperrung am Samstag erweitert

Für den Zwischenstopp in Haslach wird laut der Stadtverwaltung die Absperrung zum Wochenmarkt etwas erweitert. An diesem Vormittag ist die Hauptstraße von der Sparkasse bis zum Marktplatz, die Mühlenbacher Straße vom »alten Pfarrhaus« bis zum Marktplatz, die Hauptstraße von der Parfümerie Katz bis zum »Storchen« und der Abschnitt vom Café »Waidele/Pöllath« bis zum »Storchen« bis maximal 11 Uhr gesperrt. Die Stadtverwaltung hat die öffentliche Verkehrsfläche, also auch Straßen und Parkplätze mit einer Sondernutzungserlaubnis versehen. Für Anwohner ist die Zu- und Abfahrt in diesen Bereichen erlaubt. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Gold und Silber bei Fohlenschau im Elztal
vor 2 Stunden
Reichlich Edelmetall gab es für die Hofstetter Pferdezüchter Heinrich Neumaier, Herbert Krämer und Josef Allgaier bei der Fohlenschau am Wochenende im Elztäler Kohlenbach. Dreimal Gold und dreimal Silber waren am Ende der Lohn.
Serie »200 Jahre Musikverein Schapbach« (3)
vor 5 Stunden
Der Musikverein »Harmonie« Schapbach feiert sein 200-jähriges Bestehen mit einem großen Fest von Freitag bis Montag, 7. bis 10. September. In den Wochen zuvor wird das Offenburger Tageblatt den Verein in einer Serie vorstellen. Heute: Dirigent Fabian Kiem und seine Vorgänger.
Hausach
vor 7 Stunden
Die Gruppe "Villsvin Af Svear" spielt am Wochenende 18./19. August wieder frühes Mittelalter auf der Hausacher Burg.
Hausacher Stadtschreiber-Tagebuch (5)
vor 7 Stunden
Lea Streisand lebt seit dem Hausacher Leselenz Anfang Juli als Leselenz-Stipendiatin und Hausacher Stadtschreiberin im Molerhiisle im Breitenbach. Sie lässt jeden Mittwoch die Leser des Offenburger Tageblatts mit einem Eintrag ins »Stadtschreiber-Tagebuch« an ihrem Leben im Kinzigtal teilhaben:
Wolfach
vor 10 Stunden
Nach den Sommerferien geht der Betrieb an den Beruflichen Schulen Wolfach auf dem aktuellen Stand der Technik weiter: Zum Ende des Schuljahres wurde die technische Infrastruktur erneuert und ein neues Schulnetzwerk mit Windows 10 installiert. Gleichzeitig bekam die Schule einen neuen Server für das...
Offenes Werkstor
vor 14 Stunden
Die Lokomotiven und Waggons der Deutschen Bahn werden für den Bereich der DB Regio Südbaden in Freiburg instand gesetzt und repariert. Wie aufwendig das ist, konnten sich 21 Leser im Rahmen des »Offenen Werkstors« persönlich anschauen.
Lange Einkaufsnacht in Wolfach
vor 17 Stunden
Musik, Trends und ein sommerlicher Einkaufsbummel – all das versprechen die Organisatoren des Gewerbevereins Wolfach für die Neuauflage der Shoppingnacht. Am Freitag, 17. August, haben die Geschäfte in Wolfachs Innenstadt dazu bis 23 Uhr geöffnet.
Hornberg
vor 19 Stunden
Stadt Hornberg hofft auf Hinweise auf die Vandalen, die in der Nacht zum Samstag am Gesundbrunnen gehaust haben. 
Historisches aus Schiltach und der Region
vor 19 Stunden
Ein Schreckenstag in der Geschichte Schiltachs ist der 14. Januar 1942. Der aus Polen in den Schwarzwald verschleppte Bernard Podzinski wird im Zellersgrund hingerichtet. Sein vorgebliches Vergehen ist »Rassenschande«.
Konzert "Renterband Wolftal"
vor 19 Stunden
Die "Rentnerband Wolftal" spielt über eine Stunde lang Wunschmelodien für die Gäste.
Sommerfest der Feuerwehr am Sportplatz
vor 19 Stunden
Prächtiges Sommerwetter lockte am Sonntag viele Besucher zum Sommerfest der Feuerwehr-Abteilung Steinach am Sportplatz. Ein feucht-fröhliches Spektakel dabei war zum 29. Mal der Spritzerwettbewerb mit zehn Teams. Zum dritten Mal gewann hier der »FC Kickverein«.
Gutach
vor 19 Stunden
Wenn die Sonne nun nicht mehr ganz so heiß vom Himmel brennt, lohnt sich vielleicht mal eine Abwechslung vom Schwimmbad. Das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof bietet auch für diese Woche ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an.