Rund 50 Kultaustos zu bestaunen

Käfer-Parade am Samstag in Haslach

Autor: 
red/lr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2018

Am Treffen des VW-Käfer-Clubs Última Edición im Schwarzwald werden rund 50 Fahrzeuge teilnehmen. Station wird am Samstag in Haslach gemacht. ©VW-Käfer-Clubs Última Edición

Ein Treffen des VW-Käfer-Clubs Última Edición findet vom 18. bis  21. Mai im Schwarzwald statt. Ein Stopp wird am Samstag, 19. Mai, voraussichtlich zwischen 9 und 10 Uhr in Haslachs Altstadt eingelegt.

Die Última Edición ist die letzte Bauserie des VW Käfers mit einer Stückzahl von 3000 Autos, die in Brasilien gebaut wurde. Der VW-Käfer-Club Última Edición führt jährlich ein dreitägiges Käfertreffen durch. In diesem Jahr findet das Treffen mit mehr als 50 teilnehmenden Käfern im Schwarzwald statt. Bei der Rundfahrt am 19. Mai ist ein Zwischenstopp in der Haslacher Altstadt eingeplant. Dazu wird die Absperrung zum Wochenmarkt etwas erweitert (siehe Stichwort).

Der VW-Käfer-Club Última Edición freut sich schon auf die  Fahrt durch den Schwarzwald. »Dieses Treffen steckt voller Highlights – wir haben mal wieder alle Register für ein ausgefallenes K-UE Käfertreffen gezogen.« Besonders interessante Strecken sollen befahren werden, einmal in den Süd-Schwarzwald sowie in den Nord-Schwarzwald.

»Wilde Schönheit des Schwarzwalds«

»Wir erleben tolle inspirierende Landschaften und befahren unter anderem folgende Teilstrecken: Schwarzwald-Täler-Straße, Schwarzwald-Panorama-Straße, Deutsche Uhrenstraße, Schwarzwälder Bäderstraße, Schwarzwald-Hochstraße und Oppenauer Steige mit bis zu 18 Prozent Steigung«, heißt es auf der Internetseite des Käfer-Clubs.

- Anzeige -

»Die wilde Schönheit des Schwarzwalds führt uns in tiefgrüne Wälder, zu rauschenden Wasserfällen und bizarren Felsengebilden«, steht im Programm des Treffens. Die Anreise für die Teilnehmer erfolgt am Freitag, 18. Mai, nach Kälberbronn bei Pfalzgrafenweiler. Die Ausfahrten betragen insgesamt 390 Kilometer.

Am Samstag ist der Start um 8 Uhr geplant. Auf der Schwarzwald-Täler-Straße geht es über Loßburg, Alpirsbach, Schiltach, Wolfach und Hausach nach Haslach. Etwa um 10 Uhr wollen die Käfer-Fahrer dort wieder in Richtung Elzach aufbrechen. 

Station in Schramberg beim Museum

Kurz vor Waldkirch biegt der Konvoi  auf die Schwarzwald-Panorama-Straße ab. Unter anderem über Triberg geht es dann auf der Deutschen Uhrenstraße in Richtung Hornberg. Gegen 15 Uhr werden die VWler auf dem Gelände des Auto- und Uhrenmuseums in Schramberg abgestellt.

Gegen 17 Uhr fährt der Konvoi unter anderem über Schiltach und Freudenstadt zurück zum Hotel in Kälberbronn. Am Sonntag folgt eine Fahrt durch den Nordschwarzwald bevor es  für die Teilnehmer am Montag wieder zurück nach Hause nach Hause geht.

Stichwort

Absperrung am Samstag erweitert

Für den Zwischenstopp in Haslach wird laut der Stadtverwaltung die Absperrung zum Wochenmarkt etwas erweitert. An diesem Vormittag ist die Hauptstraße von der Sparkasse bis zum Marktplatz, die Mühlenbacher Straße vom »alten Pfarrhaus« bis zum Marktplatz, die Hauptstraße von der Parfümerie Katz bis zum »Storchen« und der Abschnitt vom Café »Waidele/Pöllath« bis zum »Storchen« bis maximal 11 Uhr gesperrt. Die Stadtverwaltung hat die öffentliche Verkehrsfläche, also auch Straßen und Parkplätze mit einer Sondernutzungserlaubnis versehen. Für Anwohner ist die Zu- und Abfahrt in diesen Bereichen erlaubt. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Berufsschulzenturm Schramberg
vor 4 Stunden
Das Zentrum der Berufsbildenden Schulen in Schramberg ist Anlaufpunkt  für viele Auszubildende im Kinzigtal. Nun wurde der der Umbau mit Mensa- und Schulungsräumen abgeschlossen und offiziell eingeweiht.
Schiltacher "Normalo" trainiert mit Fabian Hambüchen
vor 4 Stunden
Ungeübte Läufer machen sich fit, um an einem  Zehn-Kilometer-Lauf teilzunehmen. Die »Exil-Schiltacherin« Nina-Carissima Schönrock hat Fabian Hambüchen im Team. Bei Ende des Trainings verletzt sich die Läuferin und muss aussetzen – die Freundschaften bleiben. 
100 Jahre Frauenwahlrecht
vor 6 Stunden
Wie werden Politikerinnen heute wahrgenommen? Die Journalistin Dorothee Beck hält am Donnerstag, 25. Oktober, einen Vortrag im Rathaussaal in Wolfach anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Frauenwahlrecht.
Hausach
vor 7 Stunden
Die Telekom will die Telefonie komplett auf IP umschalten. Das bringt in den Einbacher Tälern weiteres Ungemach.
Hausach
vor 7 Stunden
Bewohner der Einbacher Täler sorgen sich, bei der Umstellung auf digitale Telefonie könnten sie nicht einmal mehr telefonieren. Dies kam in der Gemeinderatssitzung am Montag zur Sprache. Die Telekom dementiert. In Einzelfällen könnte aber das Internet gestrichen werden.
Christine Haas-Matt sagt Ade
vor 8 Stunden
Der Förderverein des Haslacher Bildungszentrums blickte am Mittwochabend auf die vergangenen zwei Jahre zurück. Aus dem Vorstand wurde Chrstine Haas-Matt nach elf Jahren als Schriftführerin verabschiedet.
Aufstockungsantrag
vor 10 Stunden
Auf einstimmigen Beschluss des Fischerbacher Gemeinderats wird ein Aufstockungsantrag in Höhe von 2,7 Millionen Euro für das Landessanierungsprogramm »Ortsmitte« gestellt. Die noch ausstehenden Projekte sollen bis 2021 realisiert werden. Eines fällt erst einmal weg.
Repräsentant der Bundesrepublik
vor 16 Stunden
Große Anerkennung für den aus Haslach stammenden Künstler Herbert Maier: Als Repräsentant der Bundesrepublik zeigt der 59-Jährige, der in Freiburg lebt und arbeitet, in der armenischen Hauptstadt Eriwan, einen Querschnitt seiner Bilder aus dem Zyklus »Wer wir sind«.
Reichenbacher Ortschaftsrat will keine halben Sachen mehr
vor 18 Stunden
Die Haushaltswunschliste 2019 war Thema bei den Ortschaftsräten von Reichenbach am Dienstagabend. Im Ortsteil sind rund 50 Kilometer Straßen zu unterhalten. Der Sanierungsstau ist riesig und jedes Jahr kommt man wegen der geringen Mittel nur wenige Kilometer voran.
Mittleres Kinzigtal
vor 19 Stunden
Der Mitgründer, langjähriger Motor und Geschäftsführer Helmut Hildebrandt hat die Gesundes Kinzigtal GmbH nach 13 Jahren an der Spitze verlassen. In der neu besetzten Führungsriege sind die Optimedis AG und das Medizinische Qualitätsnetz Kinzigtal vertreten.
200. Geburtstag des Cannstatter wASENS
vor 21 Stunden
Eine Abordnung der Haslacher Bürgerwehr war am Sonntag  zum Abschluss des Cannstatter Volksfest beim Großen Zapfenstreich in Stuttgart dabei. In der Landeshauptstadt erklang dabei das Badner-Lied.  
Wolfach
vor 21 Stunden
Am Klassen- und Berufsgruppenpflegschaftsabend der Beruflichen Schulen Wolfach wurden am Dienstag vergangener Woche neue Eltern- und Ausbildervertreter bestimmt. Wie die Schulen am Mittwoch mitteilten, wurden zunächst die Klassenelternvertreter und dann im Anschluss der Schulelternbeirat und die...