Kinzigtal

Keinen Schiffbruch beim Jubiläumsumzug erlebt

Autor: 
Maria Benz
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Februar 2010
Foto: Maria Benz - Premiere: Erstmals seit vielen Jahren war wieder ein Storchenwagen beim Umzug in Haslach zu sehen. Die historischen Kostüme wurden im Vorfeld aufwendig restauriert.

Foto: Maria Benz - Premiere: Erstmals seit vielen Jahren war wieder ein Storchenwagen beim Umzug in Haslach zu sehen. Die historischen Kostüme wurden im Vorfeld aufwendig restauriert.

Eine Zeitreise durch die 150-jährige Geschichte der Narrenzunft erlebten die Besucher der Jubiläumsumzugs in Haslach. Neben Figuren aus früheren Fasentspielen gab es auch erstmals seit vielen Jahren wieder einen Storchen- und einen Froschwagen.
Haslach. Beim Jubiläumsumzug erwartete die Besucher in Haslach ein besonderes Spektakel. 29 Gruppen und gut ein Duzend prächtige Wagen ließen die 150-jährige Geschichte der Narrenzunft lebendig werden. So gab es ein Wiedersehen mit zahlreichen Darstellern der beiden Jubiläumsabende im Vorfeld des Narrentreffens. Graf Magga gab sich ebenso die Ehre wie die Teilnehmer des Preismaskenballs. Viele Umzugsbesucher erfreuten sich auch an der Fahrt der »Kinziga«, die erstmals nach der Internationalen Völkerschau 1995 wieder durch die Gassen der historischen Altstadt fuhr. Die Originalbesatzung Admiral Alois Krafczyk, Steuermann Henry Kasper und Schiffskoch Werner Schille bildeten in einer Miniaturausgabe der »Kinziga« die Vorhut und sorgten mit ihrem wackeligen Kahn für reichlich Gelächter bei den Besuchern. Obwohl das Gefährt einige Male gefährlich ins Schlingern geriet, schafften sie es am Ende kein Schiffbruch zu erleiden und den rettenden Hafen, die Stadthalle, zu erreichen. Zu den Höhepunkten zählten sicherlich der Storchen- und der Froschwagen, die erstmals seit vielen Jahren wieder den Haslacher Umzug begleiteten. Die Schnellinger Wagenbauergruppe um Robert Hansmann hat ganze Arbeit geleistet, besonders der Storchenwagen, ein Haus mit Storchennest auf dem Dach, fand auch nach dem Umzug noch viele Bewunderer. Denn nachdem alle Gruppen die Strecke bewältigt hatten, wurden die Wagen nochmals auf dem Marktplatz präsentiert, so dass jeder Gelegenheit hatte, sie ausgiebig zu begutachten. Noch lange nach dem Umzug feierten die Narren ausgelassen in den Straßen, Beizen und der Stadthalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 2 Stunden
Der Hausacher Gemeinderat erfüllte in der letzten Sitzung des Jahres dem Robert-Gerwig-Gymnasium und der Mensa-Betreiberin weitere Wünsche für die Erweiterung. Leicht fiel es offensichtlich nicht, weiteres Geld locker zu machen.
Wolfach-Kirnbach
vor 8 Stunden
Auf großen Andrang stieß die Neuauflage des Adventssingens der Kirnbacher Kurrende am dritten Advent. Höhepunkt neben dem Gastspiel des Chors »Come Together« war das Weihnachtsmusical »Stern über Bethlehem«.
Wolfach
vor 10 Stunden
Gemeinsam 380 Dienstjahre Erfahrung: 17 langjährige Mitarbeiter zeichnete das Vorstands-Duo Axel Fahner und Alexander Thau bereits Ende November in der Mitarbeiterehrung der Sparkasse Wolfach für ihre Treue aus, wie es in einer am Freitag versandten Mitteilung heißt.
Wolfach
vor 10 Stunden
 »Eine sonderbare Nacht« hieß das Musical, das der Grundschulchor der Herlinsbachschule am Samstag in der Aula als kleines vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für ihre Eltern aufführte. Musiklehrer Michael Schmider hatte das Musical mit den Kindern einstudiert.
Konzert in Kirche
vor 10 Stunden
»Die schönsten Momente erlebt man offline« – der Brasilianer Joel Da Silva hat mit seiner »Soulfamily« am Abend des dritten Adventsonntags die Zuhörer mit einem gefühlvollen Winterkonzert  in der sehr gut besuchten Hofstetter St. Erhard Kirche in den Bann gezogen. 
Seismometer / Heubachtal / Mars
vor 20 Stunden
Auch 22 Tage nach der Landung der Nasa-Sonde »Insight« auf dem Mars sind die Emotionen noch zu spüren: BFO-Forscher Rudolf Widmer-Schnidrig hat die Landung live von Pasadena aus verfolgt, noch bis Anfang Januar ist er als Ratgeber vor Ort und unterstützt die »Insight«-Wissenschaftler
Ökumenischer Adventskaffee
vor 21 Stunden
»Schee, dass wir uns au wieder emol treffe«, hieß der vielgehörte Satz am Sonntagnachmittag im katholischen Gemeindehaus St. Sebastian.
Hausach
vor 23 Stunden
Der Diebstahl des Beamers im Hausacher Adventswald erschwert den Organisatorinnen des Bilderbuchadvents ihre ehrenamtliche Arbeit.
Theaterspiel des Gesangverein "Frohsinn"
vor 23 Stunden
Großen Applaus gab es für das Theater-Team des »Frohsinn«-Gesangvereins in Kaltbrunn in Schiltach. Das spielte in der Lehengerichter Gemeindehalle »Spuk im Pfarrhaus« – nachbarschaftliche Seitenhiebe inklusive.
Gemeinde virtuell erlebbar
17.12.2018
Ein kommunales Weihnachtsgeschenk gibt es für die Haslacher und deren Gäste: Ab sofort kann man eine Haslach-App auf sein Smartphone oder das Tablet herunterladen, heißt es in einer Pressemitteilung.
Hausach
17.12.2018
Es ist in Hausach ein lieb gewordener Brauch: Am dritten Adventssonntag erklingt in der voll besetzten Dorfkirche ein festliches Konzert des Kammerorchesters »Viva Musica Kinzigtal« – dieses Mal gab es barocke Werke »mit Pauken und Trompeten«. 
Adventskalendertür 17
17.12.2018
Das Offenburger Tageblatt wirft täglich einen Blick hinter eine Adventskalendertür. Welche Weihnachtsgeschichten sich hinter den Hausnummern 1 bis 24 verbergen, lesen Sie auf der jeweiligen Lokalseite. Heute öffnet sich die Tür in der Kreuzstraße 17 in Hofstetten.