Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell

Kirchengemeinderäte segnen Entwurf fürs neue Gemeindehaus ab

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Juli 2019

Groß war das Interesse der Kirchengemeinderäte an dem von der Jury favorisierten Entwurf für das neue Gemeindehaus. ©Andreas Buchta

Der Entwurf steht: Die Kirchengemeinderäte haben am Sonntag nach dem Gottesdienst den Plänen fürs neue Gemeindehaus in Schiltach zugestimmt. Das soll alle Funktionen unter einem Dach vereinen. Das Budget für den Bau beträgt 1,2 Millionen Euro.

Der Leiter der Gemeindeversammlung, Michael Pflüger, begrüßte am Sonntag die Kirchengemeinderäte zu der Vorstellung des Siegerentwurfs des Architektenwettbewerbs für den Neubau des Gemeindehauses der evangelischen Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell. Das Martin-Luther-Haus, Baujahr 1938, ist in die Jahre gekommen, ziemlich marode und mit seinen 870 Quadratmetern Nettofläche unwirtschaftlich. Der Gemeinde mit ihren 2300 Mitgliedern steht eine Nettofläche von 270 Quadratmetern zu. »Wir haben uns mit dem Oberkirchenrat inzwischen auf 300 Quadratmeter geeinigt«, sagte die Vorsitzende des Kirchengemeinderats Ursula Buzzi.

Die Finanzierung des für die Kirchengemeinde sehr gewichtigen Projekts, für das sie sich auf Jahrzehnte verschuldet, steht inzwischen. Das Budget des Neubaus ist auf 1,2 Millionen Euro begrenzt. Davon trägt die Landeskirche 40 Prozent. 30 Prozent werden über ein gefördertes Darlehen finanziert. 240 000 Euro bleiben an der Gemeinde hängen. Außerdem hat der Oberkirchenrat wegen der knappen Kalkulation ein zusätzliches Spendenaufkommen von 50 000 Euro eingefordert. 17 000 sind bereits eingegangen, 20000 hat der Förderverein zugesagt. Außerdem will der Verein die Einnahmen aus 2019 dem Spendentopf zuschießen.

- Anzeige -

Einfache Gestaltung

Am 3. Juli, so Buzzi, habe sich eine Jury für einen der eingereichten Entwürfe entschieden: Den des Architekturbüros Muffler in Tuttlingen. Er wurde am Sonntag, allerdings auf dem Papier, von Architektin Heidrun Muffler den Kirchengemeinderäten vorgestellt und zeigt ein in Holzrahmenbauweise ausgeführtes Gebäude, das alle Funktionen unter einem Dach vereinigt: Auf der westlichen Seite drei Säle, die gegebenenfalls in einen großen Saal umgewandelt werden können. Auf der Ostseite befinden sich die Funktionsräume. Der Entwurf nehme nicht zuletzt wegen der Einfachheit seiner Gestaltung bei aller Komplexität der Funktionen für sich ein. Das Gebäude korrespondiere gut mit der Dachlandschaft der Altstadt und bildet mit der bestehenden Kirche ein Ensemble. Es sei ein Zentrum und damit in keine Richtung orientiert. Ein auffallendes, großes, zentrales Oberlicht symbolisiert einen »Blick zum Himmel«. Das Gebäude verfügt über eine gute und barrierefreie Erschließung. »Es ist dies, auch bezogen auf die Umsetzbarkeit, der beste Entwurf«, fand Ursula Buzzi.

Mit einem Gebet beendete Pfarrerin Marlene Schwöbel-Hug die Projektvorstellung. Anschließend diskutierte der Kirchengemeinderat den Entwurf und segnete ihn schließlich einhellig ab.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 55 Minuten
Hornberg
In Hornberg ist künftig eines der zehn Welcome Center in Baden-Württemberg angesiedelt. Damit trägt auch die Arbeit der Spanischen Weiterbildungsakademie (AEF) des Teams um deren Leiter Alfredo Sanchez Früchte, die sich in den letzten Jahren einen Namen machte. Im Interview erläutert Sanchez die...
vor 3 Stunden
Hausach
Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs hatte der frühere Landkreis Wolfach rund 50 000 Einwohner – aber keine »höhere Schule« außer einem Provisorium im Wolfacher Rathaus. Die Entscheidung für den Neubau eines Gymnasiums fiel dann aber 1949 für Hausach.
vor 6 Stunden
Briefmarkensammlervereinigung
Der 49. Großtauschtag der Briefmarkensammlervereinigung »Philatelie« lockte am Sonntag wieder  Sammler von weit her in die Haslacher Stadthalle. Schon kurz nach der Saalöffnung um 9 Uhr waren die Stände dicht umlagert.
vor 9 Stunden
Alpirsbach
Eine lange Verbundenheit führt die Stuttgarter Philharmoniker jedes Jahr Mitte September zu einem Konzert in die Alpirsbacher Klosterkirche. Am Samstag, 14. September, ist es wieder soweit. Zu hören gibt es zwei Werke aus der Feder von Peter Tschaikowsky.
vor 10 Stunden
Wolfach
Der Luftraum über dem Fohrenbühl gehörte am Samstag den Modellfliegern: Im Rahmen des Sommerferienprogramms Wolfach/Oberwolfach hatte die Modellsportgruppe Hornberg wieder zum Fliegerbasteln, zum Steuern großer Flugzeugmodelle und zum Wurfgleiter-Wettbewerb eingeladen.   
vor 10 Stunden
Wolfach
Auf reiche Kürbisernte freut sich die Projektgruppe »Belebung der ruhigeren Monate« im Forum Zukunft. Unter der fachkundigen Anleitung von Manuel Heß bereitet die Gruppe stilechte Dekoration für die Innenstadt zum Naturparkmarkt vor. Der wird am Sonntag, 15. September, erstmals in Wolfach...
vor 12 Stunden
Gutach
Die Mondscheinwanderung mit Revierleiter Frank Werstein kam auch gut ohne Mondlicht aus. Trotz zweifelhafter Wetterlage kamen rund 40 Teilnehmer und ließen sich vom Förster spielerisch die Natur erklären – nicht trocken, aber ohne Regen.
vor 14 Stunden
Briefmarken-Sammlervereinigung
Seit 50 Jahren besteht jetzt die Freundschaft zwischen Haslach und Lagn-sur-Marne. Die Haslacher Briefmarken-Sammlervereinigung »Philatelie« nutzte den Großtauschtag am vergangenen Sonntag in der Stadthalle  um einen freundschaftlichen Bildgruß nach Lagny zu übermitteln.
vor 14 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Der Schmetterlingspark im Bad Rippoldsauer Kurpark steht in den Sommermonaten in voller Blüte und ist eine Blumenoase für Schmetterlinge. Vor sieben Jahren wurde der Park von der Fördergemeinschaft Kur- und Fremdenverkehr auf Betreiben der Vorsitzenden Beate Belz angelegt.  
vor 14 Stunden
Oberwolfach
Kreischende Gitarren und Pointen: Am Samstag, 24. August, steigt in Oberwolfach die 25. Auflage des »Rock im Wald«-Festivals der Lempi-Hexen, tags zuvor gibt es Comedy auf dem Hexenplatz. In einer Reihe stellen wir die Bands täglich vor. Heute: »Lonely Spring«.  
vor 14 Stunden
Gütesiegel
Große Freude über  das Gütesiegel »Seniorenfreundlicher Turn- und Sportverein«: Der TV Steinach darf sich laut Pressemitteilung nun zu den 53 Vereinen im Ländle zählen, welche die Kriterien dafür erfüllen.
vor 14 Stunden
Kaffeenachmittag
Viele Mitbürger folgten der Einladung der Bürgerhilfe Steinach/Welschensteinach am Sonntagnachmittag ins Pfarrheim, um miteinander bei Kaffee, Kuchen und später auch Häppchen sowie diversen Getränken einige Stunden in netter Runde zu verbringen und sich wohl behütet zu fühlen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.