Jubilar

Klaus Friebis aus Haslach auch mit 95 Jahren fit

Autor: 
Fred-Jürgen Becker
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. September 2020

Tochter Ingrid Haagen und Enkel Julian freuen sich über die gute Gesundheit von Klaus Friebis. ©Fred-Jürgen Becker

In bewundernswerter körperlicher und geistiger Frische feiert heute der bekannte und hochgeschätzte Haslacher Klaus Friebis im engen Kreise seiner Familie seinen 95. Geburtstag.

Auf die Frage, wie es ihm gehe, antwortet Klaus Friebis verschmitzt: „Wie vor fünf Jahren bei meinem Neunzigsten!“. Er wurde am 23. September 1925 in Leingarten bei Heilbronn geboren, wo er auch aufwuchs und zur Schule ging. 1950 führte ihn sein beruflicher Weg nach Haslach.

Nach der Heirat im selben Jahr mit seiner Frau Mechthild bezog man 1960 das neue Eigenheim in der Dr.-Kempf-Straße. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor. Tochter Ingrid wohnt mit Ehemann Günter Haagen ein Haus weiter, Sohn Eckart lebt heute in Freiburg. Auf seinen einzigen Enkel Julian ist er sehr stolz.

Nachbarschaft zur Tochter als großes Glück

Ein großer Schicksalsschlag traf den Jubilar 2011, als seine Frau Mechthild verstarb. Seither lebt und versorgt er sich in seinem Haus selbst. Mahlzeiten nimmt er bei der Familie seiner Tochter ein, was er als ein großes Glück bezeichnet, bei der Hausarbeit unterstützt ihn eine Hilfskraft.

Nach dem Besuch der Mittelschule und einer Lehre in einer Baumschule mit Gartenbau wurde er 1943 mit knapp 18 Jahren zur Wehrmacht eingezogen. „Ich wurde an vorderster Front eingesetzt und bin froh, mit dem Leben davongekommen zu sein“, blickt er nachdenklich zurück. Im März 1945 erlitt er eine schwere Verwundung am Schultergelenk. Nach seiner Zeit im Lazarett und einer mehrmonatigen Kriegsgefangenschaft wurde er Ende 1945 entlassen und konnte nach Hause gehen.

- Anzeige -

Sein Interesse, ja seine Liebe, galt und gilt bis heute dem Gartenbau. Das entsprechende Studium schloss er als Diplom-Ingenieur ab. Im damaligen Kreis Wolfach war er als Spezialist auf diesem Gebiet bis zu seiner Pensionierung 1985 als Amtsleiter und Amtrat tätig.

An die 2000 junge Landwirte unterrichtet

Durch seine Tätigkeit als Fachberater hielt er mehr als tausend Vorträge, so dass er die Leute in der ganzen Region kannte und sie ihn.  Als Lehrbeauftragter an der früheren Haslacher Landwirtschaftsschule, der sogenannten Winterschule, unterrichtete er an die 2000 junge Landwirte über drei Generationen hinweg. 

Im ganzen Ortenaukreis war er in der Beratung der Gemeinden im Bereich der Ortsverschönerung und Friedhofgestaltung viel gefragt. Auch organisierte er Blumenschmuckwettbewerbe und erstellte entsprechende Gutachten.

„Für Vereinsaktivitäten oder Ehrenämter ließ mir meine berufliche Tätigkeit und mein Amt als Gründer und ehrenamtlicher Vorsitzender des Bezirks- Obst- und Gartenbauvereins seit 1950 keine Zeit“, erzählt er. Allerdings war er 22 Jahre lang als Mitglied der Freien Wähler im Stadtrat von Haslach sowie einige Jahre als Bürgermeisterstellvertreter tätig. Die Verbindung zur evangelischen Kirchengemeinde pflegte er durch regelmäßige Gottesdienstbesuche.  

Heute hält er sich bei guten Witterungsverhältnissen fit durch die Pflege seines großen Gartens. Auf dem Laufenden hält ihn in erster Linie das Lesen der Heimatzeitung. Sein Wunsch an den Herrgott ist es, weiterhin noch in annehmbarer Gesundheit und Zufriedenheit mit seiner Familie leben und noch einige Jährchen in seinen geliebten Gärten werkeln zu dürfen.
 
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 3 Stunden
Kugelschreiber mit integrierten USB-Sticks
Wie ein insektenfreundlicher Garten gestaltet werden kann, will der BUND Mittleres Kinzigtal mit Hilfe von Kugelschreibern mit integrierten USB-Sticks an Bauherren herantragen.  
vor 3 Stunden
Hornberg
Historischer Verein passt alle Aufführungen den aktuellsten Regeln an. Die Maske ist in der Hornberger Stadthalle nun auch während der Vorstellungen ein Muss. 
vor 4 Stunden
Straße nicht betreten
Die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt Haslach (B33) schreiten voran. Ende Oktober gibt es deshalb jedoch neue Straßensperrungen.
vor 8 Stunden
Fischerbach
Der Fischerbacher Gemeinderat stimmte am Montag gegen das Verlegen einer Gasleitung auf alle Grundstücke im Neubaugebiet Oberer Wiesenrain.
vor 8 Stunden
Fischerbach
In Fischerbach soll neuer Wohnraum entstehen.
vor 8 Stunden
Schiltach/Wolfach
Die Wolfacherin Sabrina Kasper wird die neue Leiterin des Schiltacher Kindergartens St. Martin. „Ich weiß, dass das Haus bei ihr gut aufgehoben ist“, sagt ihre Vorgängerin Margarete Knödler. 
vor 15 Stunden
Gutach
Die Hasemann-Schule in Gutach hat keinerlei Krankheitsvertretung. Die Eltern wurden informiert, dass die Erst- und Zweitklässler daheim bleiben müssten, falls ihre Lehrerin krank werden würde. 
vor 17 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Auch wenn sie weiter dürfte: Haslachs Stadtkapelle stellt ihr für November geplantes Konzert-Projekt ein. Schon am Wochenende wurde nicht mehr geprobt, um in der zugespitzten Corona-Lage ein Zeichen zu setzen.
vor 18 Stunden
Auch Haslacher kamen nach Gurs
Sören Fuß erinnerte am Montag in Haslach an die Deportation badischer Juden nach Gurs vor 80 Jahren. Der exakte Jahrestag ist am 22. Oktober. Zudem spannte er den Bogen in die Gegenwart,  
vor 19 Stunden
Landesweite Armutswoche
Viele Familien – auch im Kinzigtal – sind jeden Monat knapp dran mit dem Geld. Besonders betroffen sind Familien, in denen Eltern arbeitslos geworden sind oder in prekären Jobs arbeiten, Alleinerziehende, Familien mit drei und mehr Kindern, Menschen mit Flucht- oder Migrationserfahrung. Die Corona-...
vor 20 Stunden
Wolfach
Der Spendenlauf „Rund um Wolfach“ fiel der Corona-Krise zum Opfer – doch die sonst unterstützten Einrichtungen sollten darunter nicht leiden. Jetzt ließen die Organisatoren ihrer Ankündigung Taten folgen.
20.10.2020
Hausach
Der Hausacher Stadtschreiber Tobias Steinfeld kommt mit seiner kleinen Familie aus Düsseldorf und freut sich auf viel Zeit, viel Natur und die Menschen im Kinzigtal. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    vor 18 Stunden
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...
  • Zum Kennenlernen der neuen Kaffeespezialität "Café Bruno" gibt es ein großes Gewinnspiel.
    09.10.2020
    Peter's gute Backstube geht ab heute einen fairen Weg / Großes Gewinnspiel
    100 Prozent Qualität und Leidenschaft: Dafür steht Peter’s gute Backstube mit 50 Filialen in Baden. Geschäftsführer Bruno Ketterer und sein Team stellen höchste Ansprüche an die Qualität ihrer Ware, egal ob Brot, Brötchen, Feinbackwaren, Kuchen, Torten oder Snacks. Jetzt ist das Sortiment erweitert...