Feuerwehr Steinach vor Generationenwechsel

Kommandantenduo hört im kommenden Jahr auf

Autor: 
Anke Kaspar
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. März 2019

Steinachs Feuerwehrkommandant Clemens Neumaier (rechts) und sein Stellvertreter Bernhard Obert. ©Gotthard Müller

Bei der Feuerwehr Steinach steht ein Generationenwechsel an. Bei der Hauptversammlung kündigten Kommandant Clemens Neumaier und Welschensteinachs Abteilungskommandant Bernhard Obert an, dass sie im kommenden Jahr aufhören werden.

Hochbetrieb herrschte am Freitagabend im Feuerwehrgerätehaus Welschensteinach bei der Versammlung der Gesamtwehr. Steinachs Abteilungskommandant und Gesamtkommandant in Personalunion Clemens Neumaier wird genauso wie sein Welschensteinacher Kollege Bernhard Obert im nächsten Jahr sein Amt abgeben, hieß es in der Sitzung.

»Ich befinde mich jetzt in meinem letzten Dienstjahr als Gesamtkommandant und als Kommandant«, bekräftigte Clemens Neumaier in seiner Bilanz. 

- Anzeige -

Er hofft auf einen nahtlosen Übergang, und dass die Jungen nachrutschen, nachdem er insgesamt 25 Jahre in der Führung engagiert war. Noch länger sei er im Feuerwehrausschuss tätig gewesen. zehn Jahre war er als Stellvertreter im Führungsteam in Steinach, 15 Jahre steht er an der Spitze. »Frisches Blut darf nachrutschen«, ermunterte Neumaier die jüngeren Feuerwehrmänner, denn schließlich seien sie gut ausgebildet. 

Bei den Wahlen des Ausschusses und des Vorstandes bestehe dann die Möglichkeit, die Feuerwehr zu prägen. Das kommende Jahr mit ihm an der Spitze will er noch mit Engagement über die Bühne bringen. »Ich möchte die Führung dann mit ruhigem Gewissen in der nächsten Hauptversammlung abgeben«, versicherte Neumaier abschließend. 

»Ich werde im nächsten Jahr auch nicht mehr als Abteilungskommandant und stellvertretender Gesamtkommandant zur Verfügung stehen«, gab  Bernhard Obert ebenfalls bekannt. Der Welschensteinacher Abteilungskommandant führt hierfür gesundheitliche und berufliche Gründe an und appellierte an den Feuerwehr-Nachwuchs, sich einzubringen. »Ich hoffe, dass sich in beiden Abteilungen wieder Junge zur Verfügung stellen und sich der Verantwortung für die Allgemeinheit stellen«, unterstrich Obert. Über die übrigen Themen der Hauptversammlung selbst berichten wir morgen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 7 Minuten
Oberwolfach
Auf der stillgelegten Minigolfanlage in Oberwolfach sollen Wohnmobilstellplätze entstehen, um ein neues Touristik-Standbein zu schaffen. Doch die Idee stößt im Ort nicht nur auf Wohlwollen. Gerade unter den Eltern der benachbarten Wolftalschule wird eifrig diskutiert.
vor 3 Stunden
Kinzigtal
Der Nabu und der BUND Mittleres Kinzigtal rufen auch in Zeiten der Corona-Pandemie für die Rettung von Amphibien auf. Die beliebte Amphibienwanderung des Nabu muss zwar ausfallen, aber aktiv werden kann man dennoch.  
vor 6 Stunden
Gutach
Die neue Sonderausstellung des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof entsteht im Hermann-Schilli-Haus. Das Offenburger Tageblatt hat die „Macher“ dort beim Aufbau besucht.
vor 8 Stunden
Renoviert
Das  „Pfarr’s Käppele“ erstrahlt seit einiger Zeit wieder in neuem Glanz. Sie ist die kleinste in der Reihe der Haslacher Kapellen am Eingang zum Wohngebiet Frühmess. 
vor 8 Stunden
Wahlkreis Freudenstadt
Wer sind die Menschen, die ihren Wahlkreis in den kommenden vier Jahren im baden-württembergischen Landtag vertreten wollen? Das Offenburger Tageblatt hat mit Kandidaten im Wahlkreis Freudenstadt gesprochen, um das herauszufinden. Heute stellen wir Katrin Schindele von der CDU vor.
vor 8 Stunden
Oberwolfach
Was kostet Eltern der Kindergarten im Lockdown? Oberwolfachs Gemeinderat einigte sich am Dienstag auf einen Kompromiss. 
vor 8 Stunden
Fischerbach
In der Gemeinderatsitzung informierte Bürgermeister Thomas Schneider über den Coronafall in der Kindertagesstätte Wunderfitz.
vor 15 Stunden
Steinach
Der Steinacher Gemeinderat hat den Haushaltsplan für 2021 verabschiedet. Vorgesehen sind Investitionen von 3,79 Millionen Euro. Um diese zu finanzieren ist voraussichtlich eine Kreditaufnahme erforderlich. 
vor 21 Stunden
Oberwolfach
Zur Verabschiedung von Oberwolfachs Haushalt 2021 rückten die Eigenbetriebe in den Fokus. Dabei ging es neben einer letzten größeren Investition ins Kanalnetz auch um den Windpark Hohenlochen.
vor 21 Stunden
Hausach
Gemeinderat votierte einstimmig für die Möglichkeit der Gehaltsumwandlung für Jobräder bei der Stadtverwaltung Hausach. 
vor 21 Stunden
Hausach
Dank einmaliger Einnahmen verbucht Hausach 42 349 Gewinn. Für 2021 ist eine „schwarze Null“ geplant 
24.02.2021
Hausach
Neumayer Tekfor zeigt sich dankbar für 1495 Treuejahre. Die übliche Jubilarfeier zum Jahresbeginn fiel der Corona-Pandemie zum Opfer. Würdigung und Geschenke gab es trotzdem.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Ausbildungen zum Mechatroniker, Elektroniker oder auch Zerspanungstechniker sind bei Kratzer gefragt.
    vor 20 Stunden
    Kratzer bietet Hightech-Lösungen für die Industrie
    Das global agierende Familienunternehmen Kratzer GmbH & Co. KG aus Offenburg entwickelt und fertigt Präzisionsbauteile und  -baugruppen aus einer Vielfalt von Werkstoffen. Es liefert weltweit individuelle und hochkomplexe Hightech-Lösungen an wichtige Branchen: an die Analyse- und...
  • Die Palura Gebäudeservice GmbH ist Ihr Partner, wenn es professionell sauber sein soll.
    22.02.2021
    Der Reinigungsexperte aus Appenweier
    Wenn’s sauber werden soll, ist die Palura Gebäudeservice GmbH der ideale Partner: Ganz egal, ob es sich ums Großreinemachen in Geschäftshäusern, in Industriehallen oder Bus und Bahn dreht. Der Profi aus Appenweier hat das Know-how, die Manpower und das Equipment.
  • 19.02.2021
    Seit 80 Jahren erfolgreich am Markt: J. Schneider Elektrotechnik GmbH weiter auf Erfolgskurs
    Seit 80 Jahren arbeitet und expandiert die Offenburger Firma J. Schneider Elektrotechnik GmbH erfolgreich am nationalen und internationalen Markt. Das Unternehmen sorgt dafür, dass Maschinen und Anlagen funktionsfähig arbeiten – mit Strom und Spannung. Dafür werden gut ausgebildete Fachkräfte...
  • Die azemos vermögensmanagement gmbh ist im repräsentativen Gebäude des BIZZ in Offenburg untergebracht.
    19.02.2021
    Das Einmaleins der Geldanlage: Wissen, Transparenz, Authentizität und vor allem Vertrauen
    Pandemiebedingte, nun seit einem Jahr anhaltende Unsicherheiten auf den Arbeits- und Finanzmärkten, Negativzinsen, exorbitant steigende Immobilienpreise in exorbitant guten Lagen – Vermögen oder Vermögenswerte  zu bewahren und zu mehren in diesen Zeiten - eine schwere Aufgabe, die ohne Experten...