Feuerwehr Steinach vor Generationenwechsel

Kommandantenduo hört im kommenden Jahr auf

Autor: 
Anke Kaspar
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. März 2019

Steinachs Feuerwehrkommandant Clemens Neumaier (rechts) und sein Stellvertreter Bernhard Obert. ©Gotthard Müller

Bei der Feuerwehr Steinach steht ein Generationenwechsel an. Bei der Hauptversammlung kündigten Kommandant Clemens Neumaier und Welschensteinachs Abteilungskommandant Bernhard Obert an, dass sie im kommenden Jahr aufhören werden.

Hochbetrieb herrschte am Freitagabend im Feuerwehrgerätehaus Welschensteinach bei der Versammlung der Gesamtwehr. Steinachs Abteilungskommandant und Gesamtkommandant in Personalunion Clemens Neumaier wird genauso wie sein Welschensteinacher Kollege Bernhard Obert im nächsten Jahr sein Amt abgeben, hieß es in der Sitzung.

»Ich befinde mich jetzt in meinem letzten Dienstjahr als Gesamtkommandant und als Kommandant«, bekräftigte Clemens Neumaier in seiner Bilanz. 

- Anzeige -

Er hofft auf einen nahtlosen Übergang, und dass die Jungen nachrutschen, nachdem er insgesamt 25 Jahre in der Führung engagiert war. Noch länger sei er im Feuerwehrausschuss tätig gewesen. zehn Jahre war er als Stellvertreter im Führungsteam in Steinach, 15 Jahre steht er an der Spitze. »Frisches Blut darf nachrutschen«, ermunterte Neumaier die jüngeren Feuerwehrmänner, denn schließlich seien sie gut ausgebildet. 

Bei den Wahlen des Ausschusses und des Vorstandes bestehe dann die Möglichkeit, die Feuerwehr zu prägen. Das kommende Jahr mit ihm an der Spitze will er noch mit Engagement über die Bühne bringen. »Ich möchte die Führung dann mit ruhigem Gewissen in der nächsten Hauptversammlung abgeben«, versicherte Neumaier abschließend. 

»Ich werde im nächsten Jahr auch nicht mehr als Abteilungskommandant und stellvertretender Gesamtkommandant zur Verfügung stehen«, gab  Bernhard Obert ebenfalls bekannt. Der Welschensteinacher Abteilungskommandant führt hierfür gesundheitliche und berufliche Gründe an und appellierte an den Feuerwehr-Nachwuchs, sich einzubringen. »Ich hoffe, dass sich in beiden Abteilungen wieder Junge zur Verfügung stellen und sich der Verantwortung für die Allgemeinheit stellen«, unterstrich Obert. Über die übrigen Themen der Hauptversammlung selbst berichten wir morgen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Schenkenzell
Gute Aussichten für Häuslebauer in Schenkenzell: Der Gemeinderat beschloss am Mittwoch, eine Freifläche im Gebiet Obere Wiedmen neu zu überplanen. Sieben Bauplätze sollen so entstehen.
vor 5 Stunden
Hornberg
Auch das zweite Saalstück des Historischen Vereins Hornberg „Zickenzirkus“ schlägt beim  Publikum ein. Darsteller und Zuschauer feiern eine gelungene Premiere.  
vor 8 Stunden
Hofstetten
Die Corona-Krise warf die Pläne des KSV Hofstetten zum 50. Vereinsgeburtstag weitgehend über den Haufen. Auf Papier wird das Jubiläum nun aber mit der Festschrift trotzdem gewürdigt.
vor 11 Stunden
Hornberg
Katholische Kirchengemeinde kontra Anwohner: Behörden bieten dem Parkchaos in der Reichenbacher Straße Einhalt.
vor 11 Stunden
Hornberg
Die Kirchengemeinde beansprucht ihren Parkplatz bei der katholischen Kirche in Hornberg für sich. Anlieger sind sauer, bis zur Verkehrsschau gilt ein Halteverbot. Das Offenburger Tageblatt sprach mit Betroffenen.
vor 14 Stunden
Kinzigtäler Talgeflüster
Jeden Samstag gibt es im Lokalteil des Offenburger Tageblatts einen ironisch bis satirischen Rück- und Ausblick der Kinzigtalredakteure.
24.10.2020
Hofstetten
In der Hofstetter Ortsmitte wurde ein Bücherschrank aufgestellt, in dem Bürger und Feriengäste ab Ende der kommenden Woche kostenlosen Lesestoff finden.
24.10.2020
Wolfach
Die Wolfacher Vereinstermine für 2021 sind wie gewohnt festgezurrt, allerdings nicht in Stein gemeißelt. Zu unsicher ist die Situation mit Blick auf Corona. Bei finanziellen Problemen will Bürgermeister Thomas Geppert ein offenes Ohr haben – auch wenn nicht für jeden Verein ein Hilfspaket drin sei...
24.10.2020
EUTB informiert auch im Nachgang
Anlässlich der „Woche des Sehens“ vom 8. bis 15. Oktober war vor dem Caritashaus ein Informationsstand aufgebaut. Zudem konnten interessierte Bürger samstags an einem Parcours vom Marktplatz zum Caritashaus teilnehmen.
24.10.2020
Haslach im Kinzigtal
Anlässlich der Woche des Sehens vom 8. bis 15. Oktober war vor dem Caritashaus ein Informationsstand aufgebaut, zusätzlich konnten interessierte Bürger samstags an einem Parcours vom Marktplatz zum Caritashaus teilnehmen. Dort warteten Ruth Woitzick von der Selbsthilfeorganisation „Pro Retina“ und...
24.10.2020
Schiltach
„Nur nicht mit der Nase schreiben, sondern immer aufrecht bleiben!“: Georg Ruckelshausen war von 1920 bis 1945 Lehrer in Schiltach. Er brachte „Lichtbilder“ und Filme in die Klassenzimmer. Und: Er war wohl der Mann, der bei den Fotos zur Ausstellung „Schiltach in Agfa-Color“ den Auslöser drückte.
24.10.2020
Oberwolfach
Mehr Blüten auf kommunalen Flächen und weniger „Lichtverschmutzung“: Martin Rebbe (FWG) appellierte am Dienstag zur konsequenten Umsetzung des novellierten Naturschutzgesetzes im Wolftal.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...