Feuerwehr Steinach vor Generationenwechsel

Kommandantenduo hört im kommenden Jahr auf

Anke Kaspar
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. März 2019

Steinachs Feuerwehrkommandant Clemens Neumaier (rechts) und sein Stellvertreter Bernhard Obert. ©Gotthard Müller

Bei der Feuerwehr Steinach steht ein Generationenwechsel an. Bei der Hauptversammlung kündigten Kommandant Clemens Neumaier und Welschensteinachs Abteilungskommandant Bernhard Obert an, dass sie im kommenden Jahr aufhören werden.

Hochbetrieb herrschte am Freitagabend im Feuerwehrgerätehaus Welschensteinach bei der Versammlung der Gesamtwehr. Steinachs Abteilungskommandant und Gesamtkommandant in Personalunion Clemens Neumaier wird genauso wie sein Welschensteinacher Kollege Bernhard Obert im nächsten Jahr sein Amt abgeben, hieß es in der Sitzung.

»Ich befinde mich jetzt in meinem letzten Dienstjahr als Gesamtkommandant und als Kommandant«, bekräftigte Clemens Neumaier in seiner Bilanz. 

- Anzeige -

Er hofft auf einen nahtlosen Übergang, und dass die Jungen nachrutschen, nachdem er insgesamt 25 Jahre in der Führung engagiert war. Noch länger sei er im Feuerwehrausschuss tätig gewesen. zehn Jahre war er als Stellvertreter im Führungsteam in Steinach, 15 Jahre steht er an der Spitze. »Frisches Blut darf nachrutschen«, ermunterte Neumaier die jüngeren Feuerwehrmänner, denn schließlich seien sie gut ausgebildet. 

Bei den Wahlen des Ausschusses und des Vorstandes bestehe dann die Möglichkeit, die Feuerwehr zu prägen. Das kommende Jahr mit ihm an der Spitze will er noch mit Engagement über die Bühne bringen. »Ich möchte die Führung dann mit ruhigem Gewissen in der nächsten Hauptversammlung abgeben«, versicherte Neumaier abschließend. 

»Ich werde im nächsten Jahr auch nicht mehr als Abteilungskommandant und stellvertretender Gesamtkommandant zur Verfügung stehen«, gab  Bernhard Obert ebenfalls bekannt. Der Welschensteinacher Abteilungskommandant führt hierfür gesundheitliche und berufliche Gründe an und appellierte an den Feuerwehr-Nachwuchs, sich einzubringen. »Ich hoffe, dass sich in beiden Abteilungen wieder Junge zur Verfügung stellen und sich der Verantwortung für die Allgemeinheit stellen«, unterstrich Obert. Über die übrigen Themen der Hauptversammlung selbst berichten wir morgen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Das "Bollenbacher Ei" ist unter den Bewohnern der beiden Haslacher Stadtteile sowie im Ortschafts- und Gemeinderat schon seit Jahren als Gefahrenpunkt bekannt. 
vor 2 Stunden
Haslach im Kinzigtal - Bollenbach
Eine Lösung für die vielfältigen Verkehrsprobleme in dem Haslacher Stadtteil und darüber hinaus sind offenbar nicht in Sicht. Auch eine Verkehrsschau brachte nicht das gewünschte Ergebnis.
Zum Schluss des dritten Alphakurses in Haslach erhielten die „Teamer“ ein kleines Dankeschön für ihren ehrenamtlichen Einsatz. 
vor 2 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Der dritte Alphakurs der Haslacher Seelsorgeeinheit ist zu Ende gegangen. Die Mitglieder haben sich damit auseinandergesetzt, wie man heute auf neuem Wege wieder den christlichen Glauben leben kann.
Immer und immer wieder. Wenn das „Spielen“ die Oberhand gewinnt, setzt bei Süchtigen der Verstand aus. 
vor 5 Stunden
Kinzigtal
Eine Kinzigtälerin erzählt vor dem Hintergrund, dass eine weitere Spielhalle in Gutach an der Gemarkungsgrenze zu Hausach genehmigt werden soll, von dem schwierigen Leben mit der Spielsucht.
„Gipsy Gold“ wird beim Weihnachtsmarkt in Schenkenzell spielen. 
vor 6 Stunden
Schenkenzell
Krippen von Siegbert Lehmann zu kaufen
Bürgermeister Matthias Bauernfeind fasste die Ergebnisse der Ideenwerkstatt zum Jubiläumsjahr zusammen. ⇒ 
vor 8 Stunden
Oberwolfach
Die Projekte zum 750-Jahre-Ortsjubiläum von Oberwolfach nehmen langsam konkrete Form an. Im Juli 2025 soll das Festwochenende stattfinden.
Grieshaber Precision in Schiltach ist Spezialist für die Herstellung von Präzisionsteilen aus Aluminiumlegierungen.
vor 10 Stunden
Wolfach - Halbmeil
670 Jahre Treue zum Unternehmen ehrte die Schiltacher Grieshaber Precision am Freitag in Halbmeil. Die Jubilarfeier nutzte Geschäftsführer Simon Heil auch für einen zuversichtlichen Blick nach vorn.
Günter Buchwald erweckt am Sonntag mit Klavier und Geige im Blauen Salon einen weiteren Stummfilm von Charlie Chaplin zum Leben. 
vor 14 Stunden
Wolfach
Wolfachs Rathaussaal wird am Sonntag zum Kinosaal: In der Reihe der Konzerte im Blauen Salon vertont Günter Buchwald den Stummfilm-Klassiker "The Circus" live.
Die Dauercamper Bernhard und Gabi Busam müssen den Steinacher Campingplatz verlassen. 
vor 17 Stunden
Steinach
Rund 60 Dauercamper sind vom Pächterwechsel des Steinacher Campingplatzes betroffen (weiterer Bericht auf der ersten Lokalseite), darunter auch Bernhard Busam und Familie aus Rammersweier.
Durch mehrere Räume im Alten Kapuzinerkloster zogen die Betrachter gespannt von Bild zu Bild der insgesamt 17 ausstellenden Künstler aus der Region Kinzigtal.
vor 17 Stunden
Kinzigtal
Künstler der Region zeigen ihre Werke bei der jurierten Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Mittleres Kinzigtal. Rund 70 Besucher erleben die Vernissage im Alten Kapuzinerkloster.
Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Oberwolfach (von links): Bürgermeister Matthias Bauernfeind, Michael Spinner, Christian Sum, Klaus Mayer, Simon Harter, Thomas Feger, Stefan Weis, Andreas Dieterle, Stefan Eichner Frank Roth, Benjamin Herrmann, Daniel Weiß und Kommandant Markus Spinner. ⇒ Foto: Feuerwehr Oberwolfach
vor 18 Stunden
Oberwolfach
Die Feuerwehr Oberwolfach traf sich am Samstag zur Weihnachtsfeier. Dabei wurden auch Kameraden für ihre Verdienste geehrt und befördert.
Die Egehaddel haben 2024 wieder viel vor.
vor 18 Stunden
Schiltach
Die Schiltacher Egehaddel blickten in ihrer Hauptversammlung auf ein auch außerhalb der Fasnet erfolgreiches Jahr zurück und bestätigten das Vorstandsteam in geheimer Wahl.
Dass das Viadukt zum Schutz von Fledermäusen nicht mehr angestrahlt werden darf sorgt in Hornberg weiter für Diskussionen.
vor 19 Stunden
Hornberg
Zum Bericht, dass das Hornberger Viadukt nicht beleuchtet werden darf (OT vom 10. November) erreichte uns folgender Leserbrief.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Stadtquartier Rée Carré bietet viele verschiedene Aktionen in der Adventszeit an.
    25.11.2023
    Offenburg: Aktionen und Events im Stadtquartier
    In der Adventszeit pflegt das Rée Carré lieb gewonnene Traditionen. Das Stadtquartier erstrahlt im Lichterglanz und bietet neben Glühwein und den vertrauten vorweihnachtlichen Düften ganz besondere Events, um die besinnliche Zeit zu begehen.
  • Petro Müller, Inhaber des Autohauses Baral in Lahr (rechts), und sein Sohn Gerrit suchen noch einen Mechatroniker, um das Team zu verstärken. 
    21.11.2023
    Im Suzuki-Autohaus Baral wächst die nächste Generation heran
    Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr hat sich auf Kleinwagen – neu und gebraucht - spezialisiert. Inhaber Petro Müller und sein Team setzen auf Beratung und Meisterservice in der Werkstatt.
  • Sie halten die Tradition des Bierbrauens hoch im Brauwerk (von links): Der neue Betriebsleiter und Braumeister Martin Schmitt, Geschäftsführer Oliver Braun, Ulrich Nauhauser, der ausgeschiedene Betriebsleiter und Braumeister, sowie Rick Pfeffer, der neue Braumeister.
    21.11.2023
    Brauwerk Baden: Immer am Puls der Zeit
    Die alte und neue Generation der Braumeister des Brauwerks Baden bieten den Kunden neben traditioneller Braukunst auch nachhaltige Ideen und neue Trends.
  • Marc Karkossa, Peter Sutter und Luis Weber (von links) haben das Start-Up Dyno aus der Taufe gehoben. 
    20.11.2023
    Offenburger Start-Up startet Großoffensive in Offenburg
    Mehr Geld im Alter: Das Offenburger Unternehmen "Dyno" will Arbeitnehmern Gutes tun. Die Mission des Start-ups: "Dyno rettet die Rente!"