Neuer Festakttermin unklar

KSV Hofstetten ehrt Gründungsmitglieder

Autor: 
Werner Bauer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. September 2020
Mehr zum Thema

Ehrung (von links): Hermann Krämer, Josef Allgaier, Franz Krämer, Josef Rissler, Georg Giesler, Albert Kaspar, Paul Uhl, Josef Neumaier, Rudolf Krämer, Rudibert Kornmaier, Georg Fehrenbacher, Oswald Wordl und Bürgermeister Martin Aßmuth ©Werner Bauer

Der KSV Hofstetten musste in seinem Jubiläumsjahr auf die Feierlichkeiten zum 50.-jährigen Bestehen verzichten. Nun wurden Gründungsmitglieder in der Hauptversammlung geehrt.

Der KSV Hofstetten hatte am Freitagabend zur Hauptversammlung in die „Linde“ eingeladen und konnte viele zu Ehrenden willkommen heißen. Auf 28 Mitglieder ist die Vereinsführung besonders stolz, weil diese dem KSV seit seinem Gründungsjahr den Rücken stärken. 13 von ihnen folgten der Einladung und wurden von Vorsitzenden Thomas Krämer ausgezeichnet (siehe Infokasten). 

„Wir alle haben uns unser 50-jähriges Vereinsjubiläum sicher ganz anders vorgestellt. Eifrig wurde an der Chronik geschrieben, die Vorbereitungen für den Festakt liefen bereits auf Hochtouren und wir fieberten drauf zu, dieses nicht ganz alltägliche Jubiläum ausgiebig zu feiern“, sagte Burger. 

Festakt frühstmöglich nachholen

Neben der bereits ausgerichteten Südbadischen Meisterschaft im Februar in Haslach war im Mai noch ein Festprogramm geplant gewesen. Das Festbankett musste genauso, wie das Kabarett „Bure zum Alange“ und der Stimmungsabend mit der Partyband „Rebecca und Tom“, auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

„Dass wir das Jubiläum noch in diesem Jahr feiern können, ist derzeit immer noch ungewiss und eher unwahrscheinlich. Nichtsdestotrotz werden wir versuchen den Festakt so schnell als möglich nachzuholen“, ließ Sven Burger wissen.

Neumaier schreibt Geschichte

- Anzeige -

Er kam dann auf die sportlichen Höhepunkte zu sprechen. So durfte der KSV und das gesamte Ringer-Kinzigtal Mitte Juni 2019 eine absolute Sensation auf internationaler Bühne erleben. Patrick Neumaier, der die Farben Hofstettens bei den Europameisterschaften der Junioren im spanischen Pontevedra vertrat, kämpfte sich ohne Punktverlust bis ins Finale vor, ehe er durch den Ungarn Szoke gestoppt wurde.

Doch der Vize-Europameistertitel war nicht genug für das ausgezeichnete Ringer-Nachwuchsathlet des Jahres beim Deutschen Ringerbund. Mit der EM-Silbermedaille empfahl er sich nachhaltig für die Weltmeisterschaften der Junioren in Estland. Und auch hier kam Patrick Neumaier ins Finale und wurde Vize-Weltmeister.

„Bisher hatte es noch kein KSV-Athlet je geschafft, gleich zwei internationale Medaillen dieser Größenordnung nach Hofstetten zu holen“; lobte Sven Burger die herausragende Leistung. 

Team wird Vierter in der Regionalliga

Was ins Jubiläumsjahr dann auch noch passt ist die Tatsache, dass die erste Mannschaft des KSV Hofstetten mit dem vierten Platz in der Ringer-Regionalliga das beste Ergebnis in 50 Jahren KSV-Geschichte erreicht hatte.

Die Zehn von Mario Allgaier und Manuel Krämer war zwar schon einige Jahre in der Zweiten Bundesliga auf der Matte, doch weil es jetzt nach der ersten Liga keine zweite mehr gibt und die Regionalliga der Unterbau der ersten Liga ist, ist diese mit der zweiten Liga gleichzusetzen, erläuterte Burger. 

  • Info: Über die Hauptversammlung werden wir noch weiter berichten.
     
Info

Ehrungen

Die Gründungsmitglieder Hermann Krämer, Josef (Altrufe-Sepple) Allgaier, Franz Krämer, Josef Rissler, Georg (Jonny) Giesler, Albert (Linde-Wirt) Kaspar, Paul Uhl, Josef (Schmied-Sepp) Neumaier, Rudolf Krämer, Rudibert Kornmaier, Georg (Grundhisle) Fehrenbacher, Oswald Wordl und Adolf Kopp freuten sich über das mit der Urkunde verbundene Präsent. Dieses werden im Nachgang  zu Hauptversammlung noch erhalten: Manfred Baumann, Wendelin Rissler, Hermann Allgaier, Georg Burger, Helmut Vetter, Josef Singler, Alfred Singler, Franz Kaiser, Josef Kinast, Horst Jung, Heinrich Kasper, Albert Obert, Heinrich Brucker, Hermann Krämer (Ullerst) und Horst Bauer.
 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Gutach
Wie bewerten die Gutacher Freizeiteinrichtungen die „Corona-Saison“. Der „Park mit allen Sinnen“ holte gut auf, der Adventuregolfpark war „besser als erwartet“, die Rodelbahn fuhr ein Minus ein. 
vor 4 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Die Weidefleischerzeuger-Gemeinschaft Welschensteinach zog in ihrer Hauptversammlung positive Bilanz. Der Vorstand um den Vorsitzenden Klaus Schöner wurde wieder gewählt.
vor 4 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Der DRK-Ortsverein Bad Rippoldsau-Schapbach wurde im Oktober 1970 gegründet. Jedes Jahr leistet der Bereitschaftsdienst mehr als 2400 Arbeitsstunden.
vor 11 Stunden
Hausach
Die Hausacher Landfrauen und der BLHV waren bei ihrem „Schlachtfest to go“ schon nach zweieinhalb Stunden restlos ausverkauft. Mehr als 550 Portionen gingen von 10.30 bis 13 Uhr über die Theke.
vor 13 Stunden
Hornberg
Sigrid Krenz ruft zum Päckchenpacken auf. Abgabe ab 9. November im Hornberger Pfarrhaus. 
vor 13 Stunden
Hausach
Alemanne singe un verzelle (4): Wir stellen die Mitwirkenden des Mundartsabend der Muettersprochgsellschaft am Samstag, 31. Oktober, vor. Heute: Das Duo Karl David und Martin Lutz aus Neuenburg.
vor 14 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Nach dem Tod von Gründungsmitglied Peter Mantel war unklar, ob die Kinzigtäler Kultband „Big Mama“ eine Zukunft hat. Inzwischen gibt es einen neuen Taktgeber – und neue Stücke im Repertoire. Ein Wolftäler, der in der Kinzigtäler Bandszene ebenfalls kein Unbekannter ist, sitzt am Schlagzeug.
vor 15 Stunden
Schiltach/Schenkenzell
Die vier Jahre währende Vakanz ist zu Ende: Markus Luy wurde am Sonntag als Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell feierlich in sein Amt eingesetzt. 
vor 20 Stunden
Kinzigtal
Eine 8-Jährige ist in Fischerbach im Urlaub spurlos verschwunden und konnte erst durch die Polizei unter einem Heuhaufen wieder ausfindig gemacht werden.
vor 23 Stunden
Haslach
Doppeltes Jubiläum für die Künstler der Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal: Das Kunstprojekt der Lebenshilfe gibt es seit 20 Jahren, den Kunstkalender als handfestes Ergebnis des Projekts seit zehn Jahren. Beides wird in den nächsten Wochen mit einer Ausstellung in den Schaufenstern der Haslacher...
26.10.2020
Hausach
Die Ortsgruppe Mittleres Kinzigtal gilt als eine der aktivsten im ganzen Land. Die Hauptversammlung sieht Klimawandel und Energiewende als künftige Schwerpunktthemen.
26.10.2020
Hofstetten
Angesichts der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise zieht Bürgermeister Martin Aßmuth Konsequenzen: Neben dem Weihnachtsmarkt sind auch Bürgerversammlung und Neujahrsempfang abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...