Mühlenbacherin ist »Miss Schwarzwald«

Laura Brucker vom eigenen Sieg überrascht

Autor: 
Lars Reutter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2017

Obwohl oder gerade weil sie im Gegensatz zu fast allen anderen Teilnhemerinnen kein Abendkleid anhatte, konnte Laura Brucker die Jury überzeugen. ©Klaus Schultes

Viele Glückwünsche hat gestern Laura Brucker erhalten. Die 19-jährige Mühlenbacherin hatte sich am Dienstagabend bei der Wahl zur »Miss Schwarzwald« klar gegen 15 Mitbewerberinnen durchgesetzt. 

Die 19-jährige Laura Brucker aus Mühlenbach ist die neue »Miss Schwarzwald«. Die Polizeikommissar-Anwärterin wurde am Dienstagabend im Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach gekürt. Insgesamt waren 16 Kandidatinnen aus ganz Baden-Württemberg angetreten.

Damit hat Brucker sich für die »Miss Baden-Württemberg«-Wahl auf der »Offerta« in Karlsruhe qualifiziert – die Kandidatin, die dort Anfang November gewinnt, ist dann im Februar 2018 beim Finale zur »Miss Germany« im Europa-Park Rust dabei.

»Das darf ich niemandem verraten«, hatte Laura Brucker mit zittriger Stimme ins Blitzlichtgewitter der Fotografen gesagt, als ihr Zwei-Sterne-Koch Martin Herrmann die Miss-Krone aufsetzte. Über diverse Kanäle verbreitete sich ihre Sieg dann aber natürlich doch.

»Viele haben es im Radio gehört und mir gratuliert«, erzählt sie im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt. Zeit zum Feiern hatte sie indes noch nicht, da der Wettbewerb bis spät in die Nacht andauerte und sie gestern wieder früh raus musste.

Zu Dialekt gestanden

In zwei Durchgängen – einmal im Abendkleid und einmal im knappen Badedress – hatte sie die Jury  überzeugt. Auch ihre Antworten auf die Fragen von Moderator Lutz Riemenschneider kamen gut an. »Des isch halt mei Dialekt«, sagte sie beispielsweise unbekümmert, als sie auf ihr hörbares Badisch angesprochen wurde. 

- Anzeige -

Fitness und reisen, shoppen und kochen seien ihre Hobbys, für die sie allerdings wenig Zeit finde. Nach bestanden Abi besucht die 19-Jährige seit Juli die Polizeischule in Lahr. Ihr Ziel ist es, später einmal zur Kriminalpolizei zu gehen. 

Im Internet war die Mühlenbacherin auf den Wettbewerb aufmerksam geworden. »Ich habe mich dann einfach beworben und eine Einladung nach Bad Peterstal-Griesbach bekommen«, sagt die 19-Jährige, die erstmals an einem solchen Wettbewerb teilnahm. Beworben haben sich ihres Wissens nach rund 50 Frauen von denen dann 16 ausgewählt worden seien.

Kein Abendkleid dabei

Mit einem Sieg habe sie spätestens nach ihrer Ankunft im Hotel gar nicht mehr gerechnet. »Alle hatten wunderschöne Abendkleider an und ich selbst hatte nur einen Hosenanzug dabei. Dann war ich erst einmal demotiviert«, erzählt die spätere Siegerin lachend. 

Für die »Miss Baden-Württemberg«-Wahl will sie sich nun auch nicht besonders vorbereiten. »Ich lass das einfach auf mich zukommen und schau, was dabei herauskommt.« Auf jeden Fall wird sie als »Miss Schwarzwald« Ende November den Weihnachtsmarkt in Baden-Baden eröffnen. »Was sonst noch so alles auf mich zukommt, weiß ich noch gar nicht«.

Obwohl die Mühlenbacherin immer mal wieder auch modelt, strebt sie keine hauptberufliche Karriere auf den Laufsteg an. »Ich wollte schon immer zur Polizei«, sagt sie und freut sich schon auf das Wochenende, wenn sie vielleicht ihren Sieg mit Freunden feiern möchte. »Zuerst muss ich das aber erst einmal alles verarbeiten«, kann sie ihren Erfolg auch am Tag danach noch immer nicht ganz fassen.

Info

Bunte Show und weitere Plätze

Die Wahl war eingebettet in eine bunte Show mit viel Musik und Tanz, bei der es den Jurymitgliedern, darunter zwei Frauen, ein Architekt und ein Steuerberater »und sogar ein Schwabe« (so Hausherr Meinrad Schmiederer) nicht leichtfiel, die Siegerin zu küren. Letztlich fiel ihre Wahl aber mit überdeutlichem Punktvorsprung aus. Zweite wurde die 24-jährige Studentin Julia Xenia Barteczko aus Tübingen, dritte die gleichaltrige Chiara-Stella Narduzzi, Auszubildende aus Baden-Baden, die 2015 zur Miss Schwarzwald gekürt worden war. Die drei Erstplatzierten wurden mit Geschenken von Meinrad Schmiederer und Martin Herrmann bedacht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Stadtkapelle unterhält bestens
vor 2 Stunden
Während sich trotz Regen zu später Stunde einige Wasserratten in den Becken des Schwimmbades amüsierten, hat am Freitagabend ein kleines Publikum den wunderbaren Klängen der Haslacher Stadtkapelle gelauscht.
Wolfach
vor 2 Stunden
Selbst die Polizei vermochte ihn nicht aufzuspüren: Weil der Angeklagte, gegen den noch eine Freiheitsstrafe aussteht, abgetaucht war, musste ein Prozess wegen Körperverletzung am Freitag am Wolfacher Amtsgericht aufgeschoben werden. Sieben Zeugen waren vergebens gekommen.
555 Euro für »Pwoje men kontre«
vor 2 Stunden
555 Euro war das stolze Ergebnis einer Spendenaktion der Steinacher Erstkommunionkinder. Die Familien hatten beschlossen, auf Gegengeschenke zu verzichten und stattdessen Geld für einen sozialen Zweck zu spenden.   
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 2 Stunden
Zum 1. August bekommt das Schapbacher Altenwerk ein neues Leitungsteam. Beim Sommerfest an der Otmarhütte am Dienstag wurden das bisherige Team verabschiedet und ihre Nachfolger vorgestellt.  
Wolfach-Halbmeil
vor 11 Stunden
»Ausverkauf« in der ehemaligen Grundschule in Halbmeil: Der Förderverein der Herlinsbachschule Wolfach lädt für Dienstag, 24. Juli, zu einer Art Flohmarkt ins alte Schulhaus ein. Unter dem Motto »Alles muss raus« wird das ausrangierte Mobiliar in der Zeit von 17 bis 18 Uhr abgegeben.  
Schenkenzell-Kaltbrunn
vor 12 Stunden
Zum Festakt anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Feuerwehrabteilung Kaltbrunn gab es am Freitagabend im Gasthaus »Zur Linde« Auszeichnungen für verdiente Kameraden. Auch die beiden Gesamtwehr-Kommandanten zählten zu den Jubilaren.
Oberwolfach
vor 13 Stunden
Mit spannenden Fußballspielen am Donnerstag und Freitag wurde die Sportwoche des Sportvereins Oberwolfach zu dessen 70-jährigem Bestehen eröffnet. Im dezimierten Starterfeld um den Ortspokal setzte sich im spannenden Finale das Team »Wolfsklause« durch.  
Wolfach-Kirnbach
vor 15 Stunden
Das Projekt Fassadensanierung der Freunde des alten Kirnbacher Rathauses ist auf der Zielgeraden – mit zusätzlicher Farbe soll es diese Woche abgeschlossen werden. Zum Wohnzimmer-Open-Air am Samstag stand das Haus im Mittelpunkt – auch als Konzertsaal für »The Dorph«.
Hausach
vor 18 Stunden
Beim Sommerabendkonzert im Jubiläumsreigen der 200 Jahre alten Stadtkapelle Hausach am Freitag trotzten die Breisacher Stadtmusik und die Zuhörer dem Regen.
Hausach
vor 20 Stunden
Die Kinzigtäler Kleinkunstgruppe »Insalata Musicale« gibt eines ihrer seltenen Konzerte am Freitag, 27. Juli, im evangelischen Gemeindehaus in Hausach. 
Hausacher Heimatgeschichte
vor 21 Stunden
Stadtarchivar Michael Hensle kommen immer wieder interessante Vorgänge in die Hände. Das Offenburger Tageblatt berichtet über interessante Funde. Heute geht es um einen »Butteraufstand« der Einbacher Bauern. 
Feuerwehrhaus in Mühlenbach
21.07.2018
Rund 140 Gäste kamen am Freitagabend zum Festakt für das neue Feuerwehrhaus in Mühlenbach. Darunter waren auch viele Feuerwehrleute aus der Region, die sich beim großen Lob der Politiker mitangesprochen fühlen durften.