Startseite > Lokales > Kinzigtal > Laura Brucker vom eigenen Sieg überrascht
Mühlenbacherin ist »Miss Schwarzwald«

Laura Brucker vom eigenen Sieg überrascht

19-Jährige ist Polizeikommissar-Anwärterin / Laufsteg-Karriere kein Ziel
12. Oktober 2017
&copy Klaus Schultes

Viele Glückwünsche hat gestern Laura Brucker erhalten. Die 19-jährige Mühlenbacherin hatte sich am Dienstagabend bei der Wahl zur »Miss Schwarzwald« klar gegen 15 Mitbewerberinnen durchgesetzt. 

Die 19-jährige Laura Brucker aus Mühlenbach ist die neue »Miss Schwarzwald«. Die Polizeikommissar-Anwärterin wurde am Dienstagabend im Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach gekürt. Insgesamt waren 16 Kandidatinnen aus ganz Baden-Württemberg angetreten.

Damit hat Brucker sich für die »Miss Baden-Württemberg«-Wahl auf der »Offerta« in Karlsruhe qualifiziert – die Kandidatin, die dort Anfang November gewinnt, ist dann im Februar 2018 beim Finale zur »Miss Germany« im Europa-Park Rust dabei.

»Das darf ich niemandem verraten«, hatte Laura Brucker mit zittriger Stimme ins Blitzlichtgewitter der Fotografen gesagt, als ihr Zwei-Sterne-Koch Martin Herrmann die Miss-Krone aufsetzte. Über diverse Kanäle verbreitete sich ihre Sieg dann aber natürlich doch.

»Viele haben es im Radio gehört und mir gratuliert«, erzählt sie im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt. Zeit zum Feiern hatte sie indes noch nicht, da der Wettbewerb bis spät in die Nacht andauerte und sie gestern wieder früh raus musste.

Zu Dialekt gestanden

In zwei Durchgängen – einmal im Abendkleid und einmal im knappen Badedress – hatte sie die Jury  überzeugt. Auch ihre Antworten auf die Fragen von Moderator Lutz Riemenschneider kamen gut an. »Des isch halt mei Dialekt«, sagte sie beispielsweise unbekümmert, als sie auf ihr hörbares Badisch angesprochen wurde. 

Fitness und reisen, shoppen und kochen seien ihre Hobbys, für die sie allerdings wenig Zeit finde. Nach bestanden Abi besucht die 19-Jährige seit Juli die Polizeischule in Lahr. Ihr Ziel ist es, später einmal zur Kriminalpolizei zu gehen. 

Im Internet war die Mühlenbacherin auf den Wettbewerb aufmerksam geworden. »Ich habe mich dann einfach beworben und eine Einladung nach Bad Peterstal-Griesbach bekommen«, sagt die 19-Jährige, die erstmals an einem solchen Wettbewerb teilnahm. Beworben haben sich ihres Wissens nach rund 50 Frauen von denen dann 16 ausgewählt worden seien.

Kein Abendkleid dabei

Mit einem Sieg habe sie spätestens nach ihrer Ankunft im Hotel gar nicht mehr gerechnet. »Alle hatten wunderschöne Abendkleider an und ich selbst hatte nur einen Hosenanzug dabei. Dann war ich erst einmal demotiviert«, erzählt die spätere Siegerin lachend. 

Für die »Miss Baden-Württemberg«-Wahl will sie sich nun auch nicht besonders vorbereiten. »Ich lass das einfach auf mich zukommen und schau, was dabei herauskommt.« Auf jeden Fall wird sie als »Miss Schwarzwald« Ende November den Weihnachtsmarkt in Baden-Baden eröffnen. »Was sonst noch so alles auf mich zukommt, weiß ich noch gar nicht«.

Obwohl die Mühlenbacherin immer mal wieder auch modelt, strebt sie keine hauptberufliche Karriere auf den Laufsteg an. »Ich wollte schon immer zur Polizei«, sagt sie und freut sich schon auf das Wochenende, wenn sie vielleicht ihren Sieg mit Freunden feiern möchte. »Zuerst muss ich das aber erst einmal alles verarbeiten«, kann sie ihren Erfolg auch am Tag danach noch immer nicht ganz fassen.

Autor:
Lars Reutter

- Anzeige -

Videos

Uwe Gaiser Vorstellung_web

Uwe Gaiser Vorstellung_web

  • Spinner-Einbrecher zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

    Spinner-Einbrecher zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

  • Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Uwe Gaiser

    Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Uwe Gaiser

  • Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Martin Steindorf

    Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Martin Steindorf

  • Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Dobbin Weiß

    Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Dobbin Weiß