»Sät Blumen« als Bitte

Lehrreicher Sommerspaß bei Mühlenbacher Imker

Autor: 
Sybille Wölfle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. August 2019

Josef Schmieder zeigte den Sommerspaßlern sein Bienenvolk. ©Sybille Wölfle

Viel Wissenswertes über die faszinierende Welt der Bienen haben sieben Jungs und vier Mädchen im Alter zwischen fünf bis zwölf Jahren erfahren, die bei Imker Josef Schmieder, der in Mühlenbach mehrere Bienenvölker hegt und pflegt, zu Gast waren.

Wie man eine Königin unter hunderten anderen Bienen erkennt oder wie viele in einem Baukasten wohnen ist beim sehr lehrreichen Sommerspaßes beim Mühlenbach Imker Josef Schmieder im Hagsbach unter anderem Thema gewesen. 

»Die Biene ist eines der ältesten Lebewesen überhaupt und existiert vermutlich schon seit mehr als 40 Millionen Jahre«, erzählte Schmieders Imkerkollege Josef Schmid. Bienen würden unter Naturschutz stehen, denn sie hätten eine große Bedeutung für den Naturhaushalt.

Sonne dient als »Navi«

»Sie sind sehr intelligent und dazu noch hervorragende Architekten. Sie leben meist in einem Volk von bis zu 60 000 Bienen«, wusste Schmid. Bis zu 2000 Eier lege die Königin im Frühling am Tag, aus denen sich dann Larven entwickeln. »Aus befruchteten Eiern entstehen die fleißigen Bienen, die Arbeiterinnen, aus unbefruchteten die ›faulen‹ Männchen, die Drohnen heißen, und nur zum Begatten der Königin da sind«, sagte der Imker. 

»Eine Biene fliegt am Tag bis zu sieben Kilometer weit und ihr Navi ist die Sonne«, erfuhren die Kinder zudem. Dass eine Biene vier Flügel und sechs Beine hat, wussten einige schon. Aber dass sie sich mit Tanzen untereinander verständigen, war allen neu. Das Wachs, das die Bienen für ihre Waben brauchen, stellen sie selber her, sie schwitzen es aus. 

- Anzeige -

»Sät Blumen in eurem Garten, denn die Bienen und auch alle anderen Insekten brauchen Nahrung«, bat Schmid, bevor die eine Hälfte der Kinder mit Imker Josef Schmieder zum Bienenhaus ging, während die anderen eine Kerze aus Bienenwachs fertigten. 

Honig als Geschenk

Ein ganz besonderes Erlebnis war dann für die Kinder, die Bienen aus nächster Nähe zu beobachten – dies natürlich gut geschützt durch Schleier. Der eine oder andere traute sich sogar, die mit vielen hundert Bienen bevölkerte Wabe in den Händen zu halten. 

Beim Bienenquiz zeigte sich dann, wer gut aufgepasst hatte. Später demonstrierten die Imker, wie man Mittelwände aus Bienenwachs in die Rahmen klebt, was auch den Kindern gut gelang. Bei der kleinen Wanderung durch Wald und Flur erfuhren die Sommerspaßler dann noch mehr Wissenswertes über das Leben der Bienen. 

Die Krönung dieses interessanten Vormittags war dann ein leckeres Honigbrot. Ein Glas von Schmieders wertvollem Honig gab‘s zur Freude aller als Geschenk obendrein. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 32 Minuten
Selbstversuch
Vor einem Monat haben der »Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord« und das Landrats Geotouren in Hausach, Haslach, Gengenbach, Wolfach, Oberwolfach und Offenburg eröffnet. Unsere Mitarbeiterin Anke Kaspar hat die Tour in Haslach im Selbstversuch getestet. 
vor 3 Stunden
Hornberg
Gleich zwei besondere Anlässe gab es am Donnerstag in der Duravit: Die Segnung des neuen Fahrzeugs für die Werkfeuerwehr und − als besondere Überraschung − die Auszeichnung von Klaus Wolfgang Greinert mit der Feuerwehr-Ehrenmedaille.  
vor 4 Stunden
Hornberg
Der Zweckverband Interkom baut für die Spanische Weiterbildungsakademie im Hornberger ZIG abgetrennten Bereich aus für ein Welcome Center
vor 6 Stunden
Gutach
Ansgar Barth ist Heimatforscher und Ehrenbürger in Gutach. Zu den Schwerpunkten seiner Forschung gehört auch das Thema Tracht. Im Vorfeld des Trachtentags, morgen, Sonntag, im Vogtsbauernhof, sprachen wir mit dem Gutacher zum Thema.
21.09.2019
Hofstetten
Der Astronomische Verein Ortenau (AVO) lädt heute, Samstag, ab 19 Uhr wieder zur »Hofstetter Sternennacht« auf den Tochtermannsberg ein.
21.09.2019
OT Serie im Jubiläumsjahr - 100 Jahre Kino Haslach (3)
Seit 100 Jahren sind die Haslacher in der glücklichen Lage, ein Kino in ihrer Gemeinde zu haben. Anlässlich des Jubiläums gibt es im OT eine wöchentliche Serie rund um das Kino. Heute geht es um den technischen Fortschritt im Kino.
21.09.2019
Geschichte des Wolfacher Unternehmens
»Wo unsere Geschichte begann, sehen wir auch eine erfolgreiche Zukunft«, betont Pascal Schiefer. Die Carl Leipold GmbH feiert in diesem Jahr ihr 100-Jähriges. 1919 bei Triberg gegründet, zog das Unternehmen 1927 in die Wolfacher Vorstadt, und dort ist es auch heute noch.
21.09.2019
Haushalt verabschiedet
Der Zweckverband Gewerbegebiet Interkom Steinach/Raumschaft Haslach hat in seiner Sitzung am Donnerstag die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für 2019 verabschiedet.
21.09.2019
Kinzigtal
15 Jugendliche aus der Seelsorgeeinheit Haslach weilten zur Firmvorbereitung eine Woche in Taizé.
21.09.2019
Haslach im Kinzigtal
An der Aktion »Heiß auf Lesen« beteiligten sich in den Sommerferien in Haslach insgesamt 43 Kinder, die zusammen 328 Bücher ausliehen. Am Mittwoch wurde nun verraten, wer am die größte »Leseratte« war.  
21.09.2019
Haslach im Kinzigtal
Der Haslacher Eugen Oberfell ist seit vier Jahrzehnten bei der Volksbank Mittlerer Schwarzwald. Er hat zwei Fusionen und die Euro-Umstellung 2001 entscheidend mitgestaltet. Nun wurde ihm für die langjährige Treue gedankt.  
21.09.2019
Hornberg
»Impulse geben, die Ehrenamtlichen unterstützen und schulen und Projekte für Hornbergs Kinder und Jugendliche entwickeln: Das alles gehört zu den Aufgaben der neuen CVJM-Sekretärin Magdalena Gramer, die seit zweieinhalb Monaten im Amt ist, und morgen, Sonntag, im Gottesdienst um 10 Uhr eingesegnet...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.