Bad Rippoldsau-Schapbach

Letzte Abschlussklasse in Schapbach verabschiedet

Autor: 
Von Berit Hohenstein
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Juli 2016

Die 16 Abschlussschüler bekamen nicht nur von ihrer Klassenlehrerin Ulrike Schabe (rechts) die besten Zukunftswünsche auf den weiteren Lebensweg mitgegeben. ©Berit Hohenstein

Mit bewegenden Worten und besten Wünschen wurden am Mittwoch 16 Entlassschüler von der Werkrealschule Schapbach verabschiedet
 

Ein historischer Augenblick, denn mit dieser Abschlussfeier startete die letzte neunte Klasse in der Schule Schapbach in einen neuen Lebensabschnitt. Mit Wehmut verabschiedete der Rektor der Grundschule, Rainer Pfrommer seine »Großen«, die »immer da waren und geholfen haben, wo es nötig war«. »Es sind alles sehr nette Schüler gewesen, uns wird etwas fehlen«, meinte Pfrommer.

Auch die Bürgermeister Bernhard Waidele und Matthias Bauernfeind bedauerten den Wegfall der Werkrealschule und verabschiedeten die Schüler mit den besten Wünschen. »Es ist später nicht immer der schulische Abschluss wichtig, sondern vor allem die Ausbildung der eigenen Persönlichkeit«, gab Bauernfeind ihnen mit auf den Weg. 

Schulleiterin Lydia Seyffert lobte die Schüler als selbstbewusst und sehr engagiert. »Ihr habt hervorragendes geleistet, macht was aus eurem Leben, dieser Abschluss ist nur ein Etappenziel«. 

- Anzeige -

Nach dem Essen stellten die Schüler ihre  Pläne für ihren weiteren Werdegang vor. Das einjährige Berufskolleg werden Jana und Julian Schmid besuchen, eine Ausbildung zum Zimmerer macht Phillipp Armbruster und eine zum Maurer Elias Bonath.

Die Berufsfachschule Hauswirtschaft besuchen Kim Echle und Luisa Bonath, Gesundheit und Pflege Selina Kern und Jaqueline Harter. Ihren Realschulabschluss wollen Tobias Armbruster und Nadine Brüstle machen und das einjährige Berufskolleg Metall Simon Hoferer und Elektrotechnik Tamara Wiech, Philipp Schmider, Colin Ketterer, Nicolas Glöde und Johannes Schrempp.

Zudem präsentierten die Schüler mit Bildern einen bunten Querschnitt durch die Schuljahre. Bei einem witzigen »Baby-Quiz« mussten die Lehrer die Baby-Bilder den Schülern zuordnen und bekamen dafür ihr Abschiedsgeschenk. 

Die Klassenlehrerin Ulrika Schaber und Sabine Ratzel überreichten dann die Abschlusszeugnisse. Ein Lob für gute Zeugnisse bekamen Phillipp Armbruster, Kim Echle und Luisa Bonath und ein Sozialpreis ging an Nicolas Glöde.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Kollision
Ein Motorradfahrer ist am Sonntag auf der K 5336 bei Biberach mit einer abbiegenden Autofahrerin zusammengeprallt. Er verletzte sich dabei schwer und musste in ein Krankenhaus in Offenburg gebracht werden. Die mutmaßliche Unfallverursacherin blieb unverletzt.
vor 2 Stunden
Wolfach
Ein handfester Familienstreit beschäftigte am Mittwoch das Amtsgericht Wolfach: Ein 29-jähriger Kinzigtäler soll seinen eigenen Vater ins Gesicht geschlagen haben. An der Tat hatte Richterin Elena Eckert keinen Zweifel – doch vor einem Urteil wird es im Oktober erst noch einen zweiten...
vor 5 Stunden
Hausach
Die Kirchengemeinde darf nicht „bröckeln“: Der Pfarrgemeinderat Hausach-Hornberg diskutierte Maßnahmen und Ideen, wie man in der Zeit der Corona-Pandemie und danach alle Generationen erreichen könnte.
vor 8 Stunden
Grafikdesigner und Illustrator
Illustrator und Grafikdesigner Marco Armbruster aus Schenkenzell gehört zum Team der Preisträger des „Kennerspiels des Jahres 2020“. Bereits im Kindergarten zeigte er Talent fürs Zeichnen.
vor 17 Stunden
Gemeinderat Schiltach
Der Schiltacher Gemeinderat informierte sich zur unechten Teilortswahl im Vergleich zur „ungleichen“ Wahl. Lehengericht hat zurzeit das Recht auf drei von insgesamt 14 Sitzen im Gemeinderat.
vor 20 Stunden
Wegen Corona
Kein Biker-Weekend, kein Kuchenmarkt und vorerst keine Konzerte im Blauen Salon: Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen geht Wolfach drastische Schritte.
vor 21 Stunden
Schramberg
Der Schramberger Kulturbesen startet in die neue Kulturherbst-Saison – coronabedingt allerdings mit einer reduzierten Besucherzahl. Im Oktober geht’s los. 
vor 23 Stunden
Steinach
Die Landtagsabgeordnete Marion Gentges (CDU) sprach in der Halle der WVT Veranstaltungstechnik in Steinach mit Vertretern der Veranstaltungsbranche über ihre Probleme seit der Corona-Pandemie.
27.09.2020
Verkehr in Schiltach
Weil die Situation beim Abbiegeverkehr von der Häberlesbrücke in die Hauptstraße in Ric­­­­­­htung Schenkenzell unübersichtlich ist, soll nun der vorderste Parkplatz in der Reihe entlang der Hauptstraße in einen Stellplatz für drei Motorräder umgebaut werden.
27.09.2020
Hausach
Der Kamin, auf dem in diesem Jahr erstmals ein Storchenpaar sein Nest gebaut hat, wird im Oktober geräumt. Das Paar bekommt aber eine Ersatzwohnung, wenn es im nächsten Jahr zurückkommt. 
27.09.2020
Technischer Ausschuss
Sie erinnern an längst vergangene Wolfacher Persönlichkeiten oder stechen durch ihre besondere Gestaltung hervor: die historischen Grabmale. 26 davon hat die Stadt in ihrem Fundus – gut die Hälfte davon steht eher provisorisch seit Jahren auf dem alten Friedhof. Der Technische Ausschuss diskutierte...
27.09.2020
Hofstetten
Der Hofstetter Gemeinderat hatte am Mittwoch das Thema Biereck und dessen bauliche Maßnahmen auf der Tagesordnung. Zudem ging es auch noch um die Neugestaltung der Dorfmitte und den Test einer Packbox.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...