Hausach

Letzter Schultag für 68 Graf-Heinrich-Schüler in Hausach

Autor: 
Christiane Agüera Oliver
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juli 2018

Preise und Belobigungen gab es bei der Abschlussfeier am Donnerstag für die besten Haupt- und Werkrealschüler der Graf-Heinrich-Schule. ©Christiane Agüera Oliver

Die Graf-Heinrich-Schule verabschiedete am Donnerstagabend in der Hausacher Stadthalle feierlich ihre Haupt- und Werkrealschüler.

Noch einmal zelebrierten die Haupt- und Werkrealschulabsolventen bei ihrer Entlassfeier am Donnerstag in der Stadthalle einen Schultag. Nach einer mehrsprachigen Begrüßung führte Marie Block durch den Stundenplan.
Die Sprechstunde gehörte ganz der Schulleiterin Simone Giesler. »Viele können stolz darauf sein, was sie geschafft haben. Mit jedem abgeschlossenen beginnt ein neuer Weg«, erinnerte die Rektorin an das Abschlussfeier-Motto »Wege«. Sie wünschte ihren Schützlingen, auf allen Wegen stets die Richtungsweiser zu nutzen: »Sucht euch und seid selbst gute Wegbegleiter«. Für die weiteren schulischen, beruflichen und privaten Wege wünschte auch Bürgermeisterstellvertreter Bernhard Kohmann alles Gute. 

Das Fach Musik stand bei der Entlassfeier ganz an erster Stelle. Selina Vollmer (9 a) begeisterte am Flügel mit »River flows in you«, Julia Pacwa, Melanie Dieterle, Marie Block und Claudia Ferreira (alle 10 a) sangen »Hallelujah« von Leonard Cohen und Tammia Becker (9 a) legte einen flotten Hip-Hop aufs Parkett.

»Was man nie von Schülern hören wird«

- Anzeige -

Im Fach WZG (Welt, Zeit, Geschichte) kamen die Klassenlehrer Markus Widera, Stefan Zechmeister, Tjorven Ressel und Roland Jäckle zu Wort. Ihre Top-elf-Schüleraussagen, »die man garantiert nie von Schülern hören wird«, trafen ins Schwarze. »Wenn Unterricht ausfällt, verpassen wir doch zu viel« oder »sie haben vergessen, Hausaufgaben zu geben«, aber auch »wäre es möglich, dass ich mein Handy erst nach dem Wochenende abholen lasse«, fielen darunter. 

Die Retourkutsche kam allerdings prompt, und die Klassenlehrer durften beim Quiz erraten, welche Fragen an die Gäste in der Stadthalle gestellt wurden. »Wer ist alles aus Hausach?« war noch eine einfache Frage. Bei »wer ist alles froh, dass er nicht mehr zur Schule gehen muss?«, mussten die Lehrer jedoch passen.

Feierliche Preisverteilung

Feierlich wurde es dann bei der Preisverleihung und Zeugnisübergabe für 68 Schüler, die die Graf-Heinrich-Schule verabschiedete und die nun neue Wege einschlagen werden. Für die Klassenbesten gab es Preise und Belobigungen – wie gut diese abschnitten, bleibt dank Datenschutz allerdings ein Geheimnis. 
 

Stichwort

Absolventen mit Haupt- und Werkrealabschluss

◼ Hauptschulabschluss: Justin Foltzer, Niklas Gehring, Niklas Hauser, Jonas Horn, Nico Matt, Kevin Morawez, Fabian Murr, Dennis Pleiss, Dominik Thomanek, Maik Wälde, Aaron Wöhrle, Tammia Becker, Andra-Gabriela Bizau, Ariele Cavalcante, Annika Dieterle, Anastasia Frank, Sara-Sophie Harpeng, Enya Pfeiffer, Selina Vollmer, Dennis Armbruster, Simon Faisst, Nico Fix, Kastriot Lulaj, Thomas Pfeiffer, Kevin Schönberg, Anna-Maria Armbruster, Birsel Demirkaynak, Anika Riesner und Joelle Schmid.
◼ Werkrealschulabschluss:  Bedarev Veniamin, Felix Buchholz, Samuel Gworek, Elias Merk, Nathanael Meßmer, Maic Obert, Dominik Uhl, Vincent Walter, Fabien Armbruster, Marie Block, Melanie Dieterle, Claudia Ferreira, Nicole Havatov, Noelle Hernandez, Nora Moza Perez, Julia Pacwa, Cindy Rasenberger, Annika Schoch, Maike Seeholzer, Nikolina Stojcic, Chiara Störr, Alexandra Zimmermann, Lukas Lehmann, Florian Limare, Mendim Pongja, Vincent Schiekofer, Nazli Ergül, Ann-Christin Hubrich, Schulz Sirin und Sasha Stolberg.

Stichwort

Preise und Belobigungen

Hauptschule:
Jahrgangsbeste: Sara-Sophie Harpeng (Preis)
Deutsch, Englisch, WZG: Sara-Sophie 
Harpeng 
Mathematik: Kevin 
Morawez 
Naturwissenschaften: Joelle Schmid
Natur und Technik: 
Dennis Pleiss
Lob: Andra-Gabriela 
Bizau und Joelle Schmid

Werkrealschule: 
Jahrgangsbeste: Nathanael Meßmer (Lob)
Deutsch, Naturwissenschaften, WZG: 
Nathanael Meßmer
Mathematik, Englisch:  Nicole Havatov
Naturwissenschaften: Samuel Gworek 
Gesundheit und Soziales: Ann-Christin Hubrich
Lob: Nicole Havatov, Fabien Armbruster, Marie Block, Melanie Dieterle, Ann-Christin Hubrich und Florian Limare

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Zum Nachkochen
vor 1 Stunde
Herbstzeit ist Kürbiszeit. Die bunte Frucht ist aus der Küche nicht wegzudenken. Das Offenburger Tageblatt hat sich bei einer Landfrau, einer Hauswirtschafterin und einem Hobbykoch umgehört, in welcher Form der Kürbis auf den Teller kommt – inklusive Rezepten zum Nachkochen.
Wolfach
vor 6 Stunden
Mit Gewinnen in den Eigenbetrieben Städtische Wasserversorgung beziehungsweise Abwasserbeseitigung sowie weit über der Norm liegenden Einnahmen im Kernhaushalt schloss der Gemeinderat Wolfach am Dienstag mit der Vorlage der Jahresrechnungen das Haushaltsjahr 2017 endgültig ab.
60 Jahre verheiratet
vor 6 Stunden
Eugen und Anna Damm feiern am heutigen Samstag das seltene Fest der diamantenen Hochzeit. 60 Jahre in Freud und Leid vereint und das Jubelpaar strahlt auch noch heute Glück und Zufriedenheit aus. 
Wolfach-Halbmeil
vor 6 Stunden
24 Stunden Hindernislauf: Für den RTL-Spendenmarathon stellt sich Ausdauersportler Joey Kelly nächste Woche für den guten Zweck einer großen Herausforderung. Ebenso wie 20 Firmen-Teams, zu denen auch die Familie Eberhard aus Halbmeil gehört. 
Hausach
vor 6 Stunden
Seit fünf Jahren proben sie regelmäßig zusammen, am Donnerstag, 22. November, werden sie im Mostmaierhof auftreten: das Improtheater »Impro-Vision« aus dem Kinzigtal und Freiburg.  
Von Raucherzone bis hin zu W-Lan
vor 6 Stunden
Für die Hofstetter Vereinsvertreterversammlung hatten die Vertreter der einzelnen Vereine schon im Vorfeld eine Agenda an Bürgermeister Martin Aßmuth geschickt mit der Bitte um Prüfung. Es ging um die Nutzungsgebühr, eine Raucherzone und um WLAN in und für die Gemeindehalle.
Gemeinderat
vor 6 Stunden
Infos über die Belegungszahlen, Platzbedarf und das aktuelle und künftige Betreuungsangebot sowie die Personalsituation des Kindergartens St. Bernhard gab es in der Sitzung des Mühlenbacher Gemeinderats. Zudem ging es um nötige Umbauten.
Serie "100 Jahre Ende Erster Weltkrieg" (2)
vor 6 Stunden
Mit dem Waffenstillstand vor 100 Jahren am 11. November 1918 war der seit vier Jahren tobende Erste Weltkrieg beendet. In einer Serie präsentiert das Offenburger Tageblatt, wie Menschen in dessen Folge in Schiltach und Lehengericht lebten.
Hausach
vor 15 Stunden
Die Hausacher Kindergärten durften sich am Donnerstag schon über ihr »Weihnachtsgeld« freuen. Der Förderverein übergab die Spenden und wählte sein Vorstands-team. 
Hausach
vor 15 Stunden
Der Kammersieger der Fleischereifachverkäufer des Handwerkskammerbezirks Freiburg kommt aus Hausach. Warum Cedric Decker nicht am Landeswettbewerb teilnehmen kann. 
»Werbesendung für Literatur«
vor 16 Stunden
So verschieden die Redakteure des Offenburger Tageblatts sind, so unterschiedlich sind ihre Lesevorlieben. Am Donnerstag stellten fünf Kinzigtalredakteure Bücher vor, die es ihnen besonders angetan hatten – dieses Mal im Haus der evangelischen Gemeinde in Gutach.
Heinz Bartosch von Arbeiten entbunden
vor 19 Stunden
Jürgen Klingelmeyer und Erwin Eigel werden die neue BBS-Geschäftsführer, Prokurist Jann Dittmann verantwortet weiterhin den Finanzbereich. Mit dieser Veränderung in der Chefetage geht das Unternehmen in die Zukunft. Geschäftsführer Heinz Bartosch wurde Anfang November von seiner Arbeit entbunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige