Abschlusstreffen

Lob für Teilnehmer des Lesfereunde-Projekts in Mühlenbach

Autor: 
Sybille Wölfle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2019

Zehn künftige Schulanfänger des Mühlenbacher Kindergartens und zehn Viertklässler der Heinrich-König-Schule haben am Lesefreunde-Projekt teilgenommen. ©Sybille Wölfle

Vorlesen fördert die soziale und emotionale Intelligenz und macht geistig fit für die Schule. Für zehn künftige Erstklässler des Mühlenbacher Kindergartens St. Bernhard ist jetzt die Lesefreunde-Projekt-Partnerschaft nach zehn Treffen mit freiwillig mitarbeitenden Viertklässlern der Heinrich-König-Schule erfolgreich zu Ende gegangen. 

Mit großer Begeisterung und viel Spaß sind die zehn Schüler und deren kleine Kindergarten-Freunde drei Monate lang beim Leseprojekt einmal wöchentlich jeweils eine Stunde lang dabei gewesen. Betreut wurde das Projekt von den Klassenlehrerinnen Damaris Wilhelm und Karolin Lecke sowie der Erzieherin Jana Hartelt. Neun Mal hatten sich die Kinder zum Vorlesen und Spielen im Kindergarten und einmal in der Schule getroffen. 

Das Abschlusstreffen fand nun im Pfarrheim statt. »Seit zwölf Jahren gibt es das Lesefreunde-Projekt in Mühlenbach, und es soll auf künftig weitergeführt werden«, sagte die medizinisch-psychologische Assistentin Helga Schippers, die mit ihrem Ehemann Herbert Schippers gekommen war, der den krankheitsbedingt fehlenden Initiator Bernd Fischer vertrat. »Hat euch denn das Vorlesen und das Zuhören Spaß gemacht?«, fragte Schipper, was von allen bejaht wurde. 

Viele Analphabeten in Deutschland

- Anzeige -

Schulleiter Stefan Benz lobte das freiwillige Engangement seiner Schüler: »Wir finden es ganz toll, dass ihr jede Woche in den Kindergarten gegangen seid um den Kindern vorzulesen«.  »Das Leseprojekt nützt den Kleinen und den Großen gleichermaßen und wir bedanken uns, dass ihr alle so gut mitgemacht habt«, bedankte sich Bürgermeisterin Helga Wössner bei allen Beteiligten. 

Jeder fünfte Junge und jedes siebte Mädchen habe mit 15 Jahren Probleme beim Lesen und Schreiben. »Und mehr als sieben Millionen Erwachsene sind funktionale Analphabeten, viele von ihnen auch Eltern«, sagte Wössner. Man müsse früh anfangen Interesse zu wecken. Die Größeren seien Vorbilder, die die Kleinen spielerisch ans Lesen heranführen würden. »Weniger Daumenakrobatik auf dem Handy, mehr Gehirnjogging beim Lesen«, gab sie den Kindern mit auf den Weg. 

Anschließend überreichten Wössner, Benz und Hartelt jedem Kind eine Urkunde sowie ein Buchpräsent. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 55 Minuten
Hausach/Gengenbach
Streit Service & Solution wird Hausach verlassen. Das bestätigte Geschäftsführer Rudolf Bischler auf Anfrage des Offenburger Tageblatts.  Offen ist aber noch, ob zunächst allein die Logistik umzieht, oder ob das Büro im gleichen Zug nach Gengenbach verlegt wird. 
vor 2 Stunden
Mühlenbach
Der SV Mühlenbach veranstaltet am Samstag, 28. September, sein neuntes Oktoberfest in der Gemeindehalle in Mühlenbach.
vor 2 Stunden
Schenkenzell
Jetzt schon ans neue Jahr denken. Unter dem Titel »Streiflichter« bietet die Gemeinde Schenkenzell einen Jahreswandkalender für 2020 an, in ungewöhnlichem Design und mit geheimnisvoll mystischen Motiven aus dem Ort.
vor 2 Stunden
Wolfach
Vorschläge und neue Ideen für die Gestaltung des »einzigartigen Ensembles« Wolfacher Schloss und dessen Areal sammelte eine Projektgruppe am Donnerstag in der Flößerstube. Unter anderem wurde ein Schlossfest angeregt.
vor 2 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Brunhilde Kriele startet Ende des Monats mit einem Kinderchorprojekt in Steinach.
vor 9 Stunden
Wolfach
Der erste Naturparkmarkt in Wolfach zog viele Besucher an, die sich davon überzeugen und probieren konnten, was die Region an ländlichen Produkten bieten kann. Das gute Wetter trug sein Quentchen Glück zum Erfolgskonzept bei.   
vor 11 Stunden
Gutach
Die aktuelle Gutacher Malerkolonie mit Werner Luft, Willy Heine, Beate Axmann, Martina Dieterle und Wendelinus Wurth sowie neuerdings Dorota Buriana Petrow bestreitet die neue Herbstausstellung im Kunstmuseum Hasemann-Liebich in Gutach. »Ungeschminkt« heißt deren Titel und zeigt ganz aktuelle Werke...
vor 12 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Einen gelungenen Auftritt legte der in Haslach wohnende Jürgen Kern bei der RTL-Sendung »Das Supertalent« hin. Die Jury um Dieter Bohlen war von der Darbietung des Kunstpfeifers begeistert.  
vor 15 Stunden
Hofstetten
Der Förderverein Kindergarten »Sterntaler« Hofstetten hat am Freitag seine vierte Rocknacht veranstaltet. Die Einnahmen solcher Veranstaltungen sollen künftig auch der Hofstetter Schule zugutekommen.    
vor 18 Stunden
Hausach
Bei der Hauptversammlung der Hausacher Landfrauen im Februar mussten die geplanten Neuwahlen mangels Kandidatinnen gestrichen werden. Das Vorstandsteam erklärte sich aber bereit, die Arbeit noch ein Jahr kommissarisch fortzusetzen – wenn sich bis dann kein Nachwuchs finde, müsse der Verein...
vor 21 Stunden
Hornberg
Mit einer Enthaltung (Stadtrat Hermann Lehmann, CDU) stimmte der Gemeinderat am Mittwoch für die Antragsstellung auf Anerkennung der Wilhelm-Hausenstein-Schule als Naturpark-Schule. Der Antrag wird Ende Oktober gestellt.
14.09.2019
OT Serie im Jubiläumsjahr - 100 Jahre Kino Haslach (2)
Seit 100 Jahren sind die Haslacher in der glücklichen Lage, ein Kino in ihrer Gemeinde zu haben. Anlässlich des Jubiläums gibt es im OT eine wöchentliche Serie rund um das Kino. Heute geht es um das Erfolgsgeheimnis der Familie Prinzbach.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.