Abschlusstreffen

Lob für Teilnehmer des Lesfereunde-Projekts in Mühlenbach

Autor: 
Sybille Wölfle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2019

Zehn künftige Schulanfänger des Mühlenbacher Kindergartens und zehn Viertklässler der Heinrich-König-Schule haben am Lesefreunde-Projekt teilgenommen. ©Sybille Wölfle

Vorlesen fördert die soziale und emotionale Intelligenz und macht geistig fit für die Schule. Für zehn künftige Erstklässler des Mühlenbacher Kindergartens St. Bernhard ist jetzt die Lesefreunde-Projekt-Partnerschaft nach zehn Treffen mit freiwillig mitarbeitenden Viertklässlern der Heinrich-König-Schule erfolgreich zu Ende gegangen. 

Mit großer Begeisterung und viel Spaß sind die zehn Schüler und deren kleine Kindergarten-Freunde drei Monate lang beim Leseprojekt einmal wöchentlich jeweils eine Stunde lang dabei gewesen. Betreut wurde das Projekt von den Klassenlehrerinnen Damaris Wilhelm und Karolin Lecke sowie der Erzieherin Jana Hartelt. Neun Mal hatten sich die Kinder zum Vorlesen und Spielen im Kindergarten und einmal in der Schule getroffen. 

Das Abschlusstreffen fand nun im Pfarrheim statt. »Seit zwölf Jahren gibt es das Lesefreunde-Projekt in Mühlenbach, und es soll auf künftig weitergeführt werden«, sagte die medizinisch-psychologische Assistentin Helga Schippers, die mit ihrem Ehemann Herbert Schippers gekommen war, der den krankheitsbedingt fehlenden Initiator Bernd Fischer vertrat. »Hat euch denn das Vorlesen und das Zuhören Spaß gemacht?«, fragte Schipper, was von allen bejaht wurde. 

Viele Analphabeten in Deutschland

- Anzeige -

Schulleiter Stefan Benz lobte das freiwillige Engangement seiner Schüler: »Wir finden es ganz toll, dass ihr jede Woche in den Kindergarten gegangen seid um den Kindern vorzulesen«.  »Das Leseprojekt nützt den Kleinen und den Großen gleichermaßen und wir bedanken uns, dass ihr alle so gut mitgemacht habt«, bedankte sich Bürgermeisterin Helga Wössner bei allen Beteiligten. 

Jeder fünfte Junge und jedes siebte Mädchen habe mit 15 Jahren Probleme beim Lesen und Schreiben. »Und mehr als sieben Millionen Erwachsene sind funktionale Analphabeten, viele von ihnen auch Eltern«, sagte Wössner. Man müsse früh anfangen Interesse zu wecken. Die Größeren seien Vorbilder, die die Kleinen spielerisch ans Lesen heranführen würden. »Weniger Daumenakrobatik auf dem Handy, mehr Gehirnjogging beim Lesen«, gab sie den Kindern mit auf den Weg. 

Anschließend überreichten Wössner, Benz und Hartelt jedem Kind eine Urkunde sowie ein Buchpräsent. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 25 Minuten
20 Vereine aus der Region
Noch muss die Jury für den Bronze-Wettbewerb bei »Sterne des Sports« dichthalten: Der Sieger wird erst im Oktober verkündet. Entscheiden mussten sie sich allerdings bereits am vergangenen Dienstag. Und das war nicht leicht.
vor 3 Stunden
Hofstetten
Inklusion kann gelingen, wenn alle Seiten dazu bereit sind – das zeigt das Beispiel von John Ruf. Der 18-jährige Schüler der Carl-Sandhaas-Schule absolviert seit März ein Praktikum im Bauhof seiner Heimatgemeinde Hofstetten.  
vor 4 Stunden
Wolfach
Auch in der Wolfacher Bahnhofstraße kann nun seit der vergangenen Woche Ökostrom getankt werden. Im Beisein von Bürgermeister Thomas Gep-pert, Bauhofleiter Maik Knötig, Stefan Böhler und Michael Mathuni, beide vom E-Werk Mittelbaden, ging nach technischer Überprüfung die Ladesäule zur öffentlichen...
vor 6 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Der Ortschaftsrat von Welschensteinach stimmte am Donnerstagabend darüber ab, wer die Nachfolge von Ortsvorsteher Erich Maier antreten soll.
vor 9 Stunden
Schiltach-Lehengericht
Die aktuelle Holzmarktlage und die Verabschiedung von Georg Bühler aus dem Vorstandsteam standen am Dienstagabend in der Hauptversammlung der FBG Schiltach-Lehengericht im Mittelpunkt. 
vor 12 Stunden
Hofstetten
Die Gemeinderatssitzung am Dienstagabend in Hofstetten stieß auf großes öffentliches Interesse, was vor allem den Ausführungen zum geplanten Kindergarten-Neubau geschuldet war. 
vor 13 Stunden
Gutach
Wer macht den Klang der Heimat im Mittleren Kinzigtal aus? Seit mehr als einem halben Jahr präsentierten wir Musikgruppen, Duos und Einzelinterpreten, die zum Klang dort gehören. Heute lesen Sie den vorest letzten Serienteil: »Black Forest Acoustic Company« aus Gutach.
vor 15 Stunden
Hausach
Möglicherweise bekommt Hausach einen Waldkindergarten. Auf den Wunsch mehrerer Eltern untersucht die Stadt Hausach gerade die Möglichkeiten. Auch ein Betreiber wäre schon gefunden. 
vor 17 Stunden
Johannes Fechner informiert sich
Seit rund einem Jahr gilt das Bundesteilhabegesetz, daher hat sich SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner vor Ort bei der Haslacher Lebenshilfe erkundigt, wie das neue Gesetz wirkt und wo für Behinderte noch mehr von der Politik getan werden kann. 
vor 17 Stunden
Hausach
Mehr als 60 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen im Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer Serie vor. Heute: Christoph Welschbach (Grüne Liste).
vor 17 Stunden
Serie »Lieblingsplätze der Heimatführer« (5)
Die Stadt- und Heimatführer in Haslach zeigen ihre Lieblingsplätze. Wer sind die touristischen Wegbegleiter in der Stadt, wo verweilen sie selbst gerne, was ist ihnen wichtig und was zeigen sie mit Vorliebe? Heute: Herbert Rittershofer.  
vor 17 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Vor 50 Jahren kam »Easy Rider« in die Kinos. Aus diesem Anlass besuchten wir einstige und aktuelle Motorradclubs im Kinzigtal. In einer Serie berichten wir, was die Motorradfahrer mit dem »Easy Rider«-Lebensgefühl verbindet. Heute: die ATV- und Quadfreunde Kinzigtal.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.