Hornberg

Magdalena Gramer ist neue CVJM-Sekretärin in Hornberg

Autor: 
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. September 2019

Magdalena Gramer findet die Art der Glaubensgemeinschaft in Hornberg besonders. ©Petra Epting

»Impulse geben, die Ehrenamtlichen unterstützen und schulen und Projekte für Hornbergs Kinder und Jugendliche entwickeln: Das alles gehört zu den Aufgaben der neuen CVJM-Sekretärin Magdalena Gramer, die seit zweieinhalb Monaten im Amt ist, und morgen, Sonntag, im Gottesdienst um 10 Uhr eingesegnet wird.

Die neue CVJM-Sekretärin Magdalena Gramer wird  morgen, Sonntag, währden des Gottesdienstes in ihre Aufgabe eingesetzt. Dem Gottesdienst folgt ein Gemeindeessen, dessen Erlös wiederum in die Finanzierung ihrer Stelle fließt.

Die 28-jährige gebürtige Hornbergerin freut sich auf ihre neue Aufgabe, die Begegnung mit Hornbergs Kindern und Jugendlichen und darauf, was das Leben in den nächsten zwei Jahren und vielleicht darüber hinaus hier an dieser Stelle für sie bereit hält.

Keinen Zwang in die CVJM-Strukturen

Sie hat zwar Lehramt studiert, findet die Art der Schulstruktur in Deutschland aber eher »einengend, ohne werten zu wollen«.  Es sei nun mal so, wie es ist, aber hier bei ihrer Aufgabe als CVJM-Sekretärin gebe es diesen Zwangscharakter nicht. Das lasse sie anders mit Kindern und Jugendlichen unterwegs sein. 

Auch die Art der Glaubensgemeinschaft sei ebenso wie Hornberg an sich besonders. Das wurde ihr nicht nur während ihrer Auslandsaufenthalte bewusst, sondern werde von außen immer wieder bestätigt. Und sie merke, dass gegenwärtig in Hornberg sehr viel passiere.

Entwicklungsräume für andere schaffen

- Anzeige -

Deshalb freut sie sich, hier in der Kirchengemeinde und Teil des »großartigen« CVJM Hornbergs zu sein. »Sein dürfen und sich in der Persönlichkeit entwickeln, das habe ich im Jugendkreis so mit 16, 17 Jahren als sehr positiv erlebt«, berichtet sie. Solche Räume will sie nun für andere schaffen. Der CVJM habe diesen Netzwerkgedanken, bei dem man den Blick nach außen haben und sich gegenseitig inspirieren dürfe. Zu einem kleinen Teil ist Magdalena Gramer auch überregional angestellt.

Jugendliche und Kinder haben anderen Blick auf die Welt

Sie bringe mit, was gebraucht werde und es tue andersrum gut, was hier bereitgestellt werde.

Zwar sei vieles im Umbruch oder noch im Prozess, doch gerade das erste große Projekt, die erfolgreiche Kinderstadt, macht sie glücklich.

Neugierig ist sie immer auf den so anderen Blick von Kindern und Jugendlichen auf die Welt und auf die Fragen, die sie stellen. Es gehe darum, eine Kultur zu setzen und zu klären »wie wollen wir miteinander unterwegs sein«.

Ob alles so gelinge, wisse man nicht, aber es sei spannend und bereichernd, bemerkt Magdalena Gramer.

Wer die Jugendarbeit der Kirchengemeinde und des CVJM Hornberg unterstützen möchte, kann dies im übrigen mit einer Einzelspende oder einem Dauerauftrag tun.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 57 Minuten
Hausach
Die Gottesdienstreihe „Ortsgespräche“ hat wieder begonnen – und füllte gleich beim ersten Mal das evangelische Gemeindehaus. Pfarrer Hans-Michael Uhl sprach mit Monika Armbruster und Bernhard Kohmann über „Gutes Essen“.
vor 6 Stunden
Schiltach
Bei wunderschönem Herbstwetter strömten am Sonntag scharenweise Menschen in die Schiltacher Altstadt. Zum 24. Mal hatte die Stadt Schiltach zusammen mit den Ortsbauern, dem Gewerbeverein und den Landfrauen zum großen Bauernmarkt geladen.
vor 8 Stunden
Fischerbach
Nachdem der katholische Kirchenchor Fischerbach den Samstagabend-Gottesdienst mit einigen Liedern bereichert hatte, wurde im „Ochsen“ die Hauptversammlung abgehalten.
vor 8 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Erfolge erzielte der Nachwuchs des Akkordeon Orchesters Haslach bei den Wertungsspielen in Kehl-Kork.
vor 8 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Bereits seit Jahrzehnten treffen sich die regionalen Fasnachtsvereine zu einem Gedankenaustausch.
vor 8 Stunden
Hofstetten
Jürgen Neumaier aus Hofstetten hatte am Freitagabend zur Vernissage in die kleine Galerie in der Hofstetter Hauptstraße eingeladen.
vor 8 Stunden
Hofstetten
Hofstettens Schulleiter Merz stellte anlässlich des Gesamtelternabends zu Beginn des neuen Schuljahrs  die Schülerzahlen und die derzeitige Lehrerversorgung vor, die alle Schulfächer abdecken kann.
vor 15 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
 In einem  Umfeld mit ganz viel Lokalkolorit stellte der Krimiautor Edi Graf am Mittwoch sein neues Buch „Wolfsgebiet“ vor.
vor 18 Stunden
Kinzigtal
Mit einem spektakulären Jubiläumskonzert in der fast voll besetzten Festhalle feierte die Wolfacher Musikschul-Zweigstelle ihren 40. Geburtstag. Sechs Ensembles der Musikschule, die Bigband „Surprise“ und zwei Sängerinnen boten drei Stunden Musikgenuss.  
vor 21 Stunden
Mühlenbach
Zehn Bierbrauer aus dem Ortenaukreis haben am Samstag in Mühlenbach ein spezielles Bier kreiert. Getrunken wird der naturtrübe Gerstensaft nach seinem Reifeprozess beim Schlachtfest der Mühlenbacher Narrenzunft am 30. November.  
20.10.2019
Gutach
Gut 30 Gutacher waren zum vierten und letzten Ausspracheabend der katholischen Seelsorgeeinheit Hausach-Gutach am Freitag in den Hornberger Pfarrsaal gekommen. Und es zeigte sich, dass jede der vier Gemeinden anders „tickt“.
20.10.2019
Haslach im Kinzigtal
Der Kraftsportverein Haslach zog in seiner Hauptversammlung am Freitag positive Bilanz. Sportlich läuft es bei den Ringern gut, allerdings würde sich der Verein über mehr Nachwuchs freuen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.