Hausach

Manfred Poor zeigt "das Barocke in der Natur"

Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Juli 2020

Manfred Poor mit einem Bild seines Fotoprojekts „Transforming paradise“ über das Werden und Vergehen in der Natur. Viele weitere sind bis 13. August bei einem Schaufensterbummel durch Hausach zu entdecken. ©Claudia Ramsteiner

Nicht nur die Literaturfahnen künden augenscheinlich vom Beginn des Literaturfestivals Hausacher Leselenz. Nun ist auch die Schaufenstergalerie des Wiener Fotografen Manfred Poor aufgebaut.

„In meiner Fotografie versuche ich, mich dem Wesentlichen anzunähern: eine Landschaft in ihrer Natürlichkeit einzufangen, eine Stadt in ihrem Eigenleben, die Menschen in ihrer Essenz, die Seele heißt. Mehr und mehr suche ich in meiner Arbeit das Abstrakte, das, was dem Betrachter Raum zur Eigeninterpretation eröffnet“, schreibt der Wiener Fotograf Manfred Poor über sich und seine Arbeit. 

Hausacher Leselenz – das bedeutet Jahr für Jahr auch intensive Netzwerkarbeit. Die Lebensgefährtin von Manfred Poor ist Isabella Feimer, die im vergangenen Jahr von Michael Stavaric zur Manuskriptlesung in den Rathaussaal geholt wurde. Und in diesem Jahr gibt es nun eine Schaufenstergalerie des Fotografen zu sehen, die Hausach zur Leselenzzeit nicht nur literarisch, sondern auch künstlerisch aufwertet.

Auch bei Welzel und Burkhardt

- Anzeige -

Manfred Poors künstlerisches Schaffen umfasst grafische Arbeiten zu Kunst- und Theaterprojekten, fotografische Serien sowie Kuratorentätigkeit für Kunstprojekte. Er ist außerdem Gründungsmitglied des Kunst- und Kulturvereins „start4art“ in Wien.
In den Schaufenstern zwischen Futterbox und Fahrradstehle im Westen und der Apotheke Zur Eiche im Osten sind Werke aus seinem jüngsten Fotoprojekt „Transforming paradise“ zu sehen. In dem Fotoprojekt über das Werden und Vergehen in der Natur werden „Naturbetrachtungen umgestaltet und in eine künstliche Rahmung gesetzt, die ihre Essenz zum Vorschein bringt“, heißt es im Katalog zum Projekt. Er macht darin das Barocke der Natur, ihre Überladenheit und ihr Fantastisches im Sinne eines Magischen Realismus sichtbar.

Grundlagen der Komposition sind gesammelte Fundstücke und Originalfotos aus Europa und vom amerikanischen Kontinent. Die Koordinaten als Bildtitel beziehen sich auf den Fundort des Hauptmotivs. Manfred Poor, der für diese Fotografien weit gereist ist, sieht sie als eine „Konstante in einer  sich stets verändernden Welt“. 

Die Bilder werden vertieft durch lyrische und prosaische Textbeiträge deutscher Autorinnen und Autoren, die sich von den Bildern inspirieren ließen. Zum Teil sind die Texte in den Schaufenstern mit ausgestellt, leider nicht bei allen. 
Großformatige Bilder aus dem Projekt „And i used to look at the sky“ gibt es zudem bei Korb Welzel und in der Gärtnerei Burkhardt zu sehen. Beide Firmen waren bisher immer Austragungsort einer Leselenz-Lesung. Da diese wegen  der Corona-Pandemie nicht stattfinden können, werden sie nun so in das Leselenz-Geschehen mit einbezogen.

Mit viel Herzblut
Nicht nur die Netzwerke sind wichtig für dieses Literaturfestival, der Hausacher Leselenz lebt auch von den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich mit viel Herzblut engagieren und zum Teil auch die Organisation für einzelne Veranstaltungsteile übernommen haben.
So zeichnet sich Christiane Agüera Oliver verantwortlich für die Schaufenstergalerie, die in diesem Jahr 60 Exponate in 26 Schaufenstern zeigt. Sie besucht alle Geschäfte vorher und stellt die Schaufensterausstellung vor. Diese Vorbereitung nehme etwa drei Tage in Anspruch. 
Absagen bekommt sie in der Regel keine, „auch dieses Jahr machen alle machen wieder mit“, sagt sie. Neu sei außer Korb Welzel und Blumen Burkhardt die Futterbox. Auch in den Leerständen entlang der Hauptstraße in den ehemaligen Schaufenstern von Hut Lehmann, Schuh Oberle und Herrenfriseur Litsche sind Poors Fotografien ausgestellt. 
„Einige äußern auch gleich Wünsche, welche Exponate sie in ihrem Fenster  haben möchten und wie viele. Andere lassen sich überraschen“, erzählt Christiane Agüera Oliver. Sioe erstellt dann einen Plan, in welcher Reihenfolge dekoriert wird. Der Aufbau nimmt wieder zwei bis drei Tage in Anspruch. Derzeit gebe es bei einigen Geschäften wegen Corona geänderte Geschäftszeiten, einige Geschäftsinhaber wollen auch eine genaue Uhrzeit vereinbaren. 
Erschwerte Bedingungen
Manche dekorieren ihre Schaufenster mit den Exponaten selbst, dort geben wir die Bilder nur ab, bei anderen übernehmen dies Christiane Agüera Oliver und Manfred Pooer selbst. In jedem Schaufenster stehen die Bilder in einem ganz anderen Umfeld. „Auch die, die es selbst machen, geben sich immer besondere Mühe und es sieht überall richtig toll aus“, findet die „Galeristin“. Erschwert werde die Aktion diesmal allerdings durch die Corona-Verordnung. Die beiden können gar nicht mehr zählen, wie oft sie täglich ihren Mundschutz an- und aufsetzen und ihre Hände desinfizieren. 
 

Stichwort

Eröffnung am Freitag

Morgen, Freitag, beginnt um 21 Uhr mit der Eröffnungsveranstaltung der 23. Hausacher Leselenz. Das Literaturfestival Leselenz 2.0 läuft coronabedingt etwas anders ab als bisher. Gestartet wird mit der Romanpremiere „Doppelte Spur“ von Ilija Trojanow, die aus der Stadthalle heraus übertragen wird. Dabei sein kann man mit dem Auto im „Literatourkino“ auf dem ehemaligen Badenwerksareal in der Inselstraße. Den Ton bekommt man hier aber nur übers Autoradio. Auf der Frequenz 102,9 Mhz (oder Suchlauf einstellen, bis der Sendeplatz „Autokino“ erscheint) ist die Übertragung in den Radios in ganz Hausach hörbar. Die Leselenz- und Trojanow-Fans der restlichen Welt können die Veranstaltung auf der Facebookseite „facebook.com/leselenz“ hören und sehen.

mpoor1.wixsite.com

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Die Straßenarbeiten beginnen kommenden Montag in der ­Rosenstraße.
vor 2 Stunden
Oberwolfach
Die Arbeiten für das Nahwärmenetz starten in der Rosenstraße und Sonnenmatte
Berthold Brucher (von links), Horst Kopp, Albert Neumaier und Josef Hipfel machten aus dem Waldlehrpfad durch die Neubeschilderung wieder zu einem tollen Naturerlebnis.
vor 4 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Vier rüstige Rentner machten den Haslacher Waldlehrpfad durch dessen Neubeschilderung wieder zu einem Ereignis zum hautnahen Natur­erlebnis.
Die Feuerwehr Schenkenzell soll künftig ein neues Leitungs-Trio erhalten.
vor 4 Stunden
Schenkenzell
Wie Bürgermeister Bernd Heinzelmann in der Sitzung des Gemeinderats am Mittwoch berichtete, wollen sowohl Gesamtkommandant Konrad Fischer als auch sein Stellvertreter Jochen Sum ihre Ämter nach vielen Jahren an der Spitze in jüngere Hände abgeben.
Seit 55 Jahren hält Renate Pöhlandt (Zweite von links) dem Steuerbüro die Treue. Ingo und Ines Lichtenberg (von rechts) und Wolfgang Mayer (links) freuten sich mit der Jubilarin.
vor 5 Stunden
Steuerbüro in Haslach
Ein außergewöhnliches Jubiläum feierte Renate Pöhlandt. Seit 55 Jahren ist die Fachfrau in ihrem Beruf tätig. Und nicht nur das, die ganzen Jahren hält sie auch dem gleichen Steuerbüro die Treue.
Leere Plätze im Geschäft haben die Schiltacher Friseursalon-Inhaberin Tamara Berberich (links) und ihre Mitarbeiterin Jana Flaig in Folge „testfreier“ Tage in Schiltach. Selbst in den Nasen ihrer Kunden zu bohren, sei keine Option, sagt Berberich.
vor 5 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Zwei Wochen nach Einführung der Testpflicht für Friseurbesucher fragt das Offenburger Tageblatt nach den Erfahrungen in Kinzigtäler Salons. Umsatzeinbußen gibt es bei allen Befragten.
Hähnchen, Pommes, aber auch Bratwürste und Merguez gibt es am Pfingstsonntag auf Vorbestellung bei der DJK Welschensteinach zum Abholen. 
vor 5 Stunden
Pfingstsportfest-To-Go
Die DJK Welschensteinach bietet am Pfingstsonntag, 23, Mai, „Hähnchen To-Go“ an. Es gibt auch nach andere Speisen im Angebot, die man allesamt vorbestellen muss. Dies ist diese Woche noch möglich.
Im Bereich der „Löwen“-Kurve will die KWA im Zug der Straßensanierung ein erste Stück Nahwärmeleitung verlegen. Das verzögert die Arbeiten, doch dafür müsse die neue Fahrbahndecke 2022 nicht erneut aufgerissen werden.
vor 8 Stunden
Wolfach
Die Ausweitung des Oberwolfacher Nahwärmenetzes beschert zur Vorstadtstraßen-Sanierung im Juni zusätzliche Tage mit Vollsperrungen. Für die Anschluss-Baustelle in der Vorstadtstraße bei der evangelischen Kirche vergab Wolfachs Rat am Dienstag die Erdarbeiten.
Zum Abschluss seines Besuchs im Alten Bahnhof trugen sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei (links) und seine Wolfacher Bundestags-Kollegin Kordula Kovac auf Bitte von Bürgermeister Thomas Geppert ins Jahrbuch der Stadt ein.
vor 8 Stunden
Wolfach
Thorsten Frei, CDU-Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Schwarzwald-Baar/Oberes Kinzigtal, stattete am Freitag Wolfach einen Besuch ab.
Zum Abschluss seines Besuchs im Alten Bahnhof trugen sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei (links) und seine Wolfacher Bundestags-Kollegin Kordula Kovac auf Bitte von Bürgermeister Thomas Geppert ins Jahrbuch der Stadt ein.
vor 8 Stunden
Wolfach
Thorsten Frei, CDU-Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Schwarzwald-Baar/Oberes Kinzigtal, stattete am Freitag Wolfach einen Besuch ab.
Die Große Kreisstadt Schramberg soll nach dem Beschluss des Gemeinderats zum Jahreswechsel 2022 offiziell in den Tourismusverein STK eintreten.
vor 11 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das Votum hatte sich nach der Empfehlung des Verwaltungsausschusses abgezeichnet, doch seit Donnerstag ist es offiziell: Schrambergs Gemeinderat stimmte geschlossen für den Beitritt der Fünftälerstadt zum Verein Schwarzwald Tourismus Kinzigtal (STK) zum nächsten Jahr.
Die Große Kreisstadt Schramberg soll nach dem Beschluss des Gemeinderats zum Jahreswechsel 2022 offiziell in den Tourismusverein STK eintreten.
vor 11 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das Votum hatte sich nach der Empfehlung des Verwaltungsausschusses abgezeichnet, doch seit Donnerstag ist es offiziell: Schrambergs Gemeinderat stimmte geschlossen für den Beitritt der Fünftälerstadt zum Verein Schwarzwald Tourismus Kinzigtal (STK) zum nächsten Jahr.
Die Sanierung der L 101 zwischen Geisberg (Ortenaukreis) und Höhengasthaus zum Kreuz (Kreis Emmendingen) kommt schneller voran als geplant.
vor 11 Stunden
Kinzigtal
Die Landesstraße 101 zwischen Geisberg und dem Höhengasthaus „Zum Kreuz“ wird am Montag voll gesperrt. Der Verkehr wird für zwei Wochen über Haslach und die Heidburg umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    vor 15 Stunden
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.
  • Mareike Jobst und ihr Team der Akku Expert GmbH aus Offenburg.
    10.05.2021
    Ortenau bei eBay: Neuer lokaler Online-Marktplatz
    Die große Heimat kleiner Händler - unter diesem Motto ist das Projekt "eBay Deine Stadt" mit zehn lokalen Online-Marktplätzen am Start. Als Vorreiter ist auch Ortenau bei eBay dabei. Die Ortenauer können lokale Händler*innen dort unterstützen.
  • Mit dem USB-Kugelschreiber "Turnus" hat man alles fürs Meeting dabei: Schreibgerät und USB-Stick.
    09.05.2021
    Klio-Eterna: Hochwertige Schreibgeräte aus Wolfach
    Kugelschreiber & Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ideale Werbeträger. Klio-Eterna aus Wolfach bringt klingende Firmennamen auf die Schreibtische, in Hemden- und Laptoptaschen der Nation – und das schon seit mehr als 120 Jahren. Formschöne Qualität „made in Germany“.