Schiltacher/Schenkenzeller Pfarramt zieht um

Mehr Platz, heller, barrierefrei und kugelsicher

Autor: 
Martina Baumgartner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Januar 2018

Die Umzugskisten reichen sich Katrin Ringwald (von links) und Ursula Buzzi durchs Fenster zu. ©Martina Baumgartner

Schnell geschaltet, hatte die evangelische Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell als sich passende Räume für das Pfarramt in Schiltach boten. Der Umzug läuft.

Die vergangenen Tage nutzten Pfarramtssekretärin Katrin Ringwald und die Vorsitzende des evangelischen Kirchengemeinderats Ursula Buzzi um Umzugskartons zu packen: Das evangelische Pfarramt befindet sich ab Montag, 8. Januar, nicht mehr wie gewohnt in der Hohensteinstraße 1, sondern in der Hauptstraße 14 – im Gebäude des ehemaligen Polizeipostens in Schiltach.

Zufällig tat sich die Gelegenheit auf

Dass sich diese Räume für die Verwaltung der evangelischen Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell auftaten, wäre »der pure Zufall« gewesen, so Buzzi: Die Zahnarztpraxis zog im vergangenen Jahr von dort ins Dienstleistungszentrum um, das Steuerbüro vom Erdgeschoss in die ehemalige Zahnarztpraxis in den ersten Stock und deren Räume wurden frei.

Im Zuge der Flächenreduzierung im Eigentum der Landeskirche sowie den Sanierungsarbeiten und Neubauplänen für das Pfarr- und Gemeindehaus in Schiltach musste für die Unterbringung des Pfarramts eine Lösung gefunden werden. »Das neue Büro bietet ausreichend Platz, liegt direkt an der ›Einkaufsmeile‹ und ist immer noch nahe zur Kirche sowie zum Pfarr- und Gemeindehaus«, freute sich Buzzi über die Gelegenheit und packte sie im vergangenen Jahr am Schopf: Schnell wurden sich Vermieter und Kirchengemeinde einig und auch die Vertreter des zuständigen evangelischen Verwaltungs- und Serviceamts Ortenau hatten den Umzug sofort unterstützt. Der Förderverein der Kirchengemeinde übernahm die Kosten für die Malerarbeiten im Innenbereich. 

- Anzeige -

Vier Arbeitsplätze  - ein Team an einem Ort

Es entstanden vier Arbeitsplätze in bereits vorhandenen Räumen, jeweils einer für den kommenden Pfarrer, für die Regionalkantorin Anna Myasoedova und für die Sekretärin Katrin Ringwald sowie für den neuen Diakon. Letzterer vertritt Diakonin Susanne Bühler für die Zeit des Mutterschutzes, beginnt mit einer Viertelsstelle ebenfalls am kommenden Montag und wird hauptsächlich die Jugendarbeit in der Kirchengemeinde unterstützen. Ringwald hat für sich den Arbeitsplatz am Eingang gewählt, denn von dort kann sie direkt am verglasten Schalter die Besucher des Pfarramts in Empfang nehmen - praktisch gedacht.

Registratur wird zum Archiv und zieht in die ehemalige Waffenkammer um

Auch die ehemalige Registratur, die bisher im Keller des Martin-Luther-Hauses untergebracht war, zieht mit um. Die Vorarbeiten dazu leistete Pfarrer i.R. Hans Saecker aus Offenburg, Er hatte im vergangenen Sommer alle Unterlagen dort eingesehen, geordnet und ein Archiv erstellt.
Das neue Archiv ist in der ehemaligen Waffenkammer der Polizeistation untergebracht. Die kleine Teeküche und die Toiletten werden weiterhin als solche genutzt und die vormalige Arrestzelle ist künftig ein gemütlicher Besprechungsraum: »Kugelsicher verglast«, verrät Ringwald das Relikt aus Polizeipostenzeiten.

 INFO: Öffnungszeiten des evangelischen Pfarramts, Hauptstraße 14, sind: dienstags, mittwochs und freitags 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 16 bis 19 Uhr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 32 Minuten
Der Diebstahl des Beamers im Hausacher Adventswald erschwert den Organisatorinnen des Bilderbuchadvents ihre ehrenamtliche Arbeit.
Theaterspiel des Gesangverein "Frohsinn"
vor 1 Stunde
Großen Applaus gab es für das Theater-Team des »Frohsinn«-Gesangvereins in Kaltbrunn in Schiltach. Das spielte in der Lehengerichter Gemeindehalle »Spuk im Pfarrhaus« – nachbarschaftliche Seitenhiebe inklusive.
Gemeinde virtuell erlebbar
vor 2 Stunden
Ein kommunales Weihnachtsgeschenk gibt es für die Haslacher und deren Gäste: Ab sofort kann man eine Haslach-App auf sein Smartphone oder das Tablet herunterladen, heißt es in einer Pressemitteilung.
Hausach
vor 4 Stunden
Es ist in Hausach ein lieb gewordener Brauch: Am dritten Adventssonntag erklingt in der voll besetzten Dorfkirche ein festliches Konzert des Kammerorchesters »Viva Musica Kinzigtal« – dieses Mal gab es barocke Werke »mit Pauken und Trompeten«. 
Adventskalendertür 17
vor 7 Stunden
Das Offenburger Tageblatt wirft täglich einen Blick hinter eine Adventskalendertür. Welche Weihnachtsgeschichten sich hinter den Hausnummern 1 bis 24 verbergen, lesen Sie auf der jeweiligen Lokalseite. Heute öffnet sich die Tür in der Kreuzstraße 17 in Hofstetten.  
Praxiseröffnung
vor 10 Stunden
Auf mehr Platz können sich Patienten und die insgesamt zehn Mitarbeiter der Physiotherapiepraxis von Mark Reutter in Schiltach freuen. Das Unternehmen zieht in der Hauptstraße um und eröffnet lediglich ein paar Häuser von der alten Praxis entfernt in der Hauptstraße 8 am Montag neu.
Fischerbach
vor 12 Stunden
Strahlende Gesichter auf allen Seiten gab es bei der Spendenübergabe in der Kindertagesstätte Wunderfitz in Fischerbach.
Geldsegen für RSV Fischerbach
vor 12 Stunden
Große Freude herrschte am Mittwoch bei der Spendenübergabe an den Radsportverein Fischerbach, Abteilung Kunstrad.
Hornberg
vor 12 Stunden
Zum Jahresende gibt es im Hornberger Bistro "Absolut" eine Veränderung. Gabi Sanchez übergibt ihr Lokal an die Triangel-Gastro GmbH aus Hausach. Sie dankt allen treuen Kunden und ihrem Personal für schöne 17 Jahre.
Mühlenbach
vor 12 Stunden
Die Senioren der Gemeinde Mühlenbach feierten am Samstag gemeinsam beim Adventsnachmittag im Gasthaus »Ochsen«. Musikalisch unterhalten wurden sie von der Jugendkapelle Haslach/Mühlenbach/Hofstetten unter der Leitung von Thomas Rauber. Die Senioren durften sich auch an der Namensfindung für die neu...
Fußballclub Wolfach 1920
vor 12 Stunden
Vorsitzender Peter Buchholz engagiert sich bei vielen Projekten des FC Wolfach 1920. Dafür wurde er mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet.
Ehrungen für Dienst im Ortenau Klinikum
vor 12 Stunden
Das Ortenau Klinikum Wolfach zeichnete am Freitag treue Mitarbeiter im Rahmen der Weihnachtsfeier aus. Zunächst bei deftigem Mittagessen und später bei Kaffee und Kuchen saß das Krankenhauspersonal beisammen.