Hofstetter Kolpingsfamilie

Meinrad Mickenautsch bekommt Ehrennadel

Autor: 
Werner Bauer
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
17. April 2018
Verknüpfte Artikel ansehen

Der stellvertretende Vorsitzende des Kolpingwerk Diözesanverbands Freiburg, Frank Gehring (links), verlieh die Ehrennadel an Meinrad Mickenautsch. ©Werner Bauer

Die Kolpingsfamilie Hofstetten darf zu Recht stolz sein, denn was in diesem Verein geleistet wird, ist nicht nur ganz im Sinne von Adolph Kolping, sondern auch ehrenwert. Und ehrenwert war im wörtlichen Sinne am Freitag in der Hauptversammlung im Gasthaus »Linde« die Leistung des verabschiedeten Vorsitzenden Meinrad Mickenautsch

Der stellvertretende Vorsitzenden des Kolpingwerk Diözesanverbands Freiburg, Frank Gehring, war aus Oberwinden gekommen, um Meinrad Mickenautsch für dessen Tätigkeit mit der Ehrennadel des Kolpingwerks zu belohnen. 
Für Meinrad Mickenautsch, der schon vor drei Jahren bei den letzten Wahlen angekündigt hatte, seinen Vorsitz abzugeben, war die Ehrung eine schöne Überraschung. 

Mickenautsch war von 1995 bis 2010 Gruppenleiter, von 2006 bis 2011 Mitglied im Diözesanverband, viele Jahre stellvertretender Vorsitzender und seit 2012 Vorsitzender. »Ein Mann mit viel Herzblut, wie Adolph Kolping selbst«, lobte Frank Gehring. 

- Anzeige -

»Ich habe es gerne gemacht«

Der neu gewählte Vorsitzende, Dominic Ketterer, bedankte sich bei Meinrad Mickenautsch für dessen Arbeit und meinte: »Es hat in den letzten 20 Jahren keinen gegeben, der sich so für die Hofstetter Kolpingsfamilie eingesetzt hat.« Er führte auf, was in dieser Zeit und vor allem in den 72-Stunden-Kolping-Projekten mit Bushäusle, Grillplatz und anderen Dingen so alles realisiert wurde. 

»Ich habe es gerne gemacht«, war die bescheidene Antwort von Meinrad Mickenautsch, für den es dann viel Beifall  im Stehen gab.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Kolumne »Schönes Wochenende«
vor 8 Stunden
Verschiedene Kolumnisten schreiben immer Freitag für den Kinzigtäler Lokalteil des Offenburger Tageblatts eine Wochenend-Kolumne. Heute kommt diese von Thomas Hafen.
Parallel Wochenmarkt
vor 11 Stunden
Der 17. Haslacher Kürbismarkt findet rund um den Marktplatz am Samstag, 22. September, von 8 bis 13 Uhr statt. Für den örtlichen Landfrauenverein ist es der dritte große Markt der Saison ein.
»Ich hab’s doch gern gemacht«
vor 14 Stunden
In einer Feier im voll besetzten Haus der Musik wurde am Dienstag Karla Mahne als Stadträtin und Stellvertreterin des Bürgermeisters in den »kommunalpolitischen Ruhestand« verabschiedet. Alle Redner zollten der 77-jährigen Ärztin Anerkennung für dieses 29-jährige Engagement.
Gutach
vor 14 Stunden
Rolf Schondelmaier (73) wird heute Abend aus dem Gutacher Gemeinderat verabschiedet. Seit zwölf Jahren lebt der ehemalige Direktor des Pfullendorfer Gymnasiums wieder in seinem Heimatort, seit neun Jahren ist er hier Fraktionsvorsitzender der CDU im Gemeinderat, den er nun schweren Herzens verlässt...
20. Freundschaftssportfest in Hornberg
vor 16 Stunden
Kommenden Samstag begeht der TV Hornberg auf dem Sportplatz sein 20. Freundschaftssportfest, bei dem Leichtathletik-Wettkämpfe und ein Feldfaustballturnier im Mittelpunkt stehen. Leider sinken trotz der reizvollen Kombination die Teilnehmerzahlen.
Bürgermeisterwahl
vor 17 Stunden
In Schiltach wird am Sonntag ein neuer Bürgermeister gewählt. Einziger Kandidat ist der amtierende Bürgermeister Thomas Haas. 
Konzerte im Blauen Salon in Wolfach
vor 19 Stunden
Vor sechs Jahren sind die beiden Schwestern schon einmal in Wolfachs Blauem Salon aufgetreten: die Sopranistinnen Judith und Felicitas Erb. Am Sonntag sangen sie unter der Klavierbegleitung von Doriana Tchakarova und ernteten wieder großen Beifall. 
Gemeinderatssitzung
19.09.2018
»Ja« zur Offenhaltung und »ja«, dafür auch Geld in die Hand zu nehmen: Der Oberwolfacher  Gemeinderat hat grünes Licht dafür gegeben, auch Vorhaben, die nicht im Rahmen des Weidezaunförderprojekts vom Land bezuschusst werden, mit 25 Prozent Beteiligung an den Bruttokosten zu unterstützen. 
Kommentar
19.09.2018
Kommentar zum Artikel: Flüchtlinge falsch beschuldigt: Schlägerei auf Ackerparty in Fischerbach
Fischerbach
19.09.2018
Bei einer Schlägerei bei der Ackerparty der KLJB (katholische Landjugend) Fischerbach wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag vier Personen verletzt. Die Polizei ermittelt gegen Deutsche wegen gefährlicher Körperverletzung. 
200 Jahre Stadtkapelle Hausach (4)
19.09.2018
Die Stadtkapelle Hausach wird »200 Jahre jung« und feiert ein ganzes Jubiläumsjahr lang. Höhepunkt wird ein dreitägiges Fest vom 12. bis 14. Oktober sein. In einer Serie »ziehen wir alle Register« und stellen die Kapelle aus der Sicht aktiver Mitglieder vor. Heute: Die Blechbläser Matthias und...
Diamantene Hochzeit
19.09.2018
Auf 60 erfüllte Ehejahre blicken Maria und Josef Hermann aus Bad Rippoldsau zurück. Das diamantene Ehejubiläum feierte das Jubelpaar am Sonntag, als auch das Patrozinium der Kirchengemeinde Bad Rippoldsau  mit dem Gedächtnis der Schmerzen Mariens stattfand. Nach dem Festgottesdienst gratulierte...