Hauptversammlung des »Vereins der Freunde von Mineralien und Bergbau« Oberwolfach

Mineralienfreunde wählen mit Rolf Schütt neuen Vereinschef

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. September 2018

Matthias Bauernfeind (von links) arbeitet eng mit dem Vereinsvorstand zusammen: Kassierer Dietmar Schrenk, zweiter Vorsitzender Jürgen Nowak und neuer erster Vorsitzender Rolf Schütt. Alt-Vorsitzender Franz Hahn wird verabschiedet. ©Andreas Buchta

Fast aus allen Nähten platzte das Gasthaus „Walkenstein“, als am Samstag der Verein Freunde von Mineralien und Bergbau seine jährliche Mitgliederversammlung abhielt. Franz Hahn wurde nach 12 Jahren als Vorsitzender von Rolf Schütt abgelöst und zum Ehrenmitglied ernannt. 39 Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Der Noch-Vorsitzende des »Vereins der Freunde von Mineralien und Bergbau«, Franz Hahn, begrüßte bei der Mitgliederversammlung im Gasthaus »Walkenstein« viele Gäste, darunter zahlreiche holländische Freunde. Im vergangenen Vereinsjahr wurde eine Jugendgruppe und ein Mineralienlabor im Museum eingerichtet. Dort wurde zudem der Medienraum neu ausgestattet udn öffentliches W-Lan zugänglich gemacht, informierte er. 

Die Veranstaltungsreihe »Kultur im Mima (Museum für Mineralien und Mathamatik)« erfreue sich wachsender Beliebtheit, so Hahn. Im Übrigen werde die Herausgabe des »Erzgräbers« neu strukturiert und ein Bestandsverzeichnis der Bibliothek mit ihren über 800 Titeln erstellt. 

Geologische Wanderung soll wiederbelebt werden

Die Befahrung der Grube Clara werde weiterhin angeboten, in zwei Jahren finde die nächste statt. Die noch vor Jahren mehrmals im Jahr durchgeführte geologische Wanderung solle wiederbelebt werden. Dann kündigte Hahn seinen Abschied nach zwölf Jahren als Vorsitzender an. Er habe seinen Vorsitz seinerzeit auf zwei Jahre angelegt und immer wieder verlängert. In Rolf Schütt sei ein geeigneter Nachfolger gefunden, sagte er und dankte »allen, die sich für den Verein eingesetzt haben.«

Mima -Museum ist Lernort für Kinder

- Anzeige -

Oberwolfachs Bürgermeister Matthias Bauernfeind lobte den Verein vor allem für das touristisch sehr wertvolle Mima, vorzugsweise als Lernort für Kinder und Jugendliche. Er bedankte sich bei Franz Hahn für die stets vorzügliche Zusammenarbeit. 

Kassierer Dietmar Schrenk wies für 2017 einen geringfügigen Verlust aus. Der sei allerdings bei dem guten Kassenstand und dem Mineralienbestand des Vereins im Wert von über 400 000 Euro kein Problem, stellte Schrenk fest.

Rolf Schütt wurde bei der anschließenden Vorstandswahl auch mit großer Mehrheit gewählt. Die weiteren Vorstandmitglieder bleiben gleich. Vizevorsitzender Jürgen Nowak, Kassierer Dietmar Schrenk und Schriftführer Stephan Klaus. Der sechsköpfige Beirat wird noch berufen. 

Franz Hahn wird für die Landesehrennadel vorgeschlagen und Ehrenmitglieds des Vereins

Mit herzlichen Worten und Präsenten verabschiedete der  zweite Vorsitzende Jürgen Nowak den scheidenden Vorsitzenden Franz Hahn und würdigte seine unzähligen Verdienste um den Verein. Unter großem Beifall gab er bekannt, Hahn zum Ehrenmitglied zu ernannt und er für die Landesehrennadel vorgeschlagen wird.

Info

Verein der Freunde von Mineralien und Bergbau

◼ Vorsitzender: 
Rolf Schütt
◼ Gegründet: 1986
◼ Mitglieder: 276
◼ Besonderheiten: 
Betreuung des »MiMa«; Herausgabe der Zeitschrift »Der Erzgräber« (Infos unter Telefon 0 78 08 / 74 35 oder 0 78 34 / 94 62)
◼ Internet: www.clara-mineralien.de

Stichwort

Ehrungen für viele Jahre Treue zum ´Verein

zehn Jahre im Verein:
Karl Jakobowitz, Dieter Kleinke, Heinz Menges, Stefan Röhrig, Heiko Tietze, Wolfgang Wendel.
◼ Silberne Ehrennadel für 20 Jahre:
Erna und Helmut Armbruster, Axel Brill, Christian Brüstle, Egon Glücker, Wilfried und Fabian Goll, Franz und Ulrike Henk, Wolfgang Homann, Diederik Hoof, Volker Reuss, Anneliese Schwarz, Dietrich Türck.
◼ Goldene Ehrennadel für 25 Jahre:
Lewin Dieterle, Dirk und Marion Domgörken, Dieter Erlenkämper, Joachim Gröbner, Eberhard Jagdmann, Michael John, Wolfgang Knöpfle, Jan Langendoen, Peter Müller, Rainer Seyb, Walter Stortz.
◼ 30 Jahre Mitgliedschaft:
Hansgünter Becker, Diether Gräf, Guy Heinen, Rudolf Metz, Käthe Niceus, Paul Riester, Friedrich Wolber.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Erstes Wolfacher Kneipenquiz
Um die Wintersaison der Wolfacher Gastronomie zu beleben, fand in Wolfach das erste Kneipenquiz statt. Damit trafen die Organisatoren Frank Schmider, Manuel Heß und Sandra Riester des Projekts »Forum Zukunft« voll in Schwarze.
vor 5 Stunden
Hausach
Die Organisatoren und die »Bärenfamilie« strahlten am Freitagabend um die Wette – ein Beweis dafür, das Geben und Nehmen gleichermaßen glücklich macht. Das Forum Hausach übergab dem »Bärenkind« Sarina Roser einen fünfstelligen Betrag aus der Adventsaktion.
vor 8 Stunden
Hausach
Drei Tüftler des Hausacher Robert-Gerwig-Gymnasiums bauten einen Laptop, der so auf dem Markt nicht mehr erhältlich ist und überzeugten die Jury des südbadischen Regionalwettbewerbs »Jugend forscht«. Ende März geht’s zum Landeswettbewerb 
16.02.2019
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
16.02.2019
Austausch in Oberwolfach zur Forstreform
Unklarheiten aus dem Weg schaffen, Impulse mitnehmen und Ängste ansprechen: Der Forstpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Patrick Rapp und die Landtagsabgeordnete Marion Gentges haben sich am Freitag in Oberwolfach mit Privatwaldbesitzern getroffen.
16.02.2019
Thema des Tages
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. 
16.02.2019
Thema des Tages
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung hin zum E-Government sind, ist unser heutiges Thema des Tages.
16.02.2019
Hausach
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. In Hausach wird derzeit das Ratsinformationssystem vorbereitet.
16.02.2019
Thema des Tages Digitalisierung
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung hin zum E-Government sind, ist unser heutiges Thema des Tages. Hier: die Raumschaft Haslach.
16.02.2019
Thema des Tages: Digitalisierung Wolftal
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. 
16.02.2019
Thema des Tages: Digitalisierung
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. In Wolfach stehen mehrere Projekte vor der Umsetzung.
16.02.2019
Thema des Tages Digitalisierung
Deutschland gilt in Sachen Digitalisierung als Entwicklungsland – dies sollte sich besser gestern als morgen ändern.