Hauptversammlung des »Vereins der Freunde von Mineralien und Bergbau« Oberwolfach

Mineralienfreunde wählen mit Rolf Schütt neuen Vereinschef

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. September 2018

Matthias Bauernfeind (von links) arbeitet eng mit dem Vereinsvorstand zusammen: Kassierer Dietmar Schrenk, zweiter Vorsitzender Jürgen Nowak und neuer erster Vorsitzender Rolf Schütt. Alt-Vorsitzender Franz Hahn wird verabschiedet. ©Andreas Buchta

Fast aus allen Nähten platzte das Gasthaus „Walkenstein“, als am Samstag der Verein Freunde von Mineralien und Bergbau seine jährliche Mitgliederversammlung abhielt. Franz Hahn wurde nach 12 Jahren als Vorsitzender von Rolf Schütt abgelöst und zum Ehrenmitglied ernannt. 39 Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Der Noch-Vorsitzende des »Vereins der Freunde von Mineralien und Bergbau«, Franz Hahn, begrüßte bei der Mitgliederversammlung im Gasthaus »Walkenstein« viele Gäste, darunter zahlreiche holländische Freunde. Im vergangenen Vereinsjahr wurde eine Jugendgruppe und ein Mineralienlabor im Museum eingerichtet. Dort wurde zudem der Medienraum neu ausgestattet udn öffentliches W-Lan zugänglich gemacht, informierte er. 

Die Veranstaltungsreihe »Kultur im Mima (Museum für Mineralien und Mathamatik)« erfreue sich wachsender Beliebtheit, so Hahn. Im Übrigen werde die Herausgabe des »Erzgräbers« neu strukturiert und ein Bestandsverzeichnis der Bibliothek mit ihren über 800 Titeln erstellt. 

Geologische Wanderung soll wiederbelebt werden

Die Befahrung der Grube Clara werde weiterhin angeboten, in zwei Jahren finde die nächste statt. Die noch vor Jahren mehrmals im Jahr durchgeführte geologische Wanderung solle wiederbelebt werden. Dann kündigte Hahn seinen Abschied nach zwölf Jahren als Vorsitzender an. Er habe seinen Vorsitz seinerzeit auf zwei Jahre angelegt und immer wieder verlängert. In Rolf Schütt sei ein geeigneter Nachfolger gefunden, sagte er und dankte »allen, die sich für den Verein eingesetzt haben.«

Mima -Museum ist Lernort für Kinder

- Anzeige -

Oberwolfachs Bürgermeister Matthias Bauernfeind lobte den Verein vor allem für das touristisch sehr wertvolle Mima, vorzugsweise als Lernort für Kinder und Jugendliche. Er bedankte sich bei Franz Hahn für die stets vorzügliche Zusammenarbeit. 

Kassierer Dietmar Schrenk wies für 2017 einen geringfügigen Verlust aus. Der sei allerdings bei dem guten Kassenstand und dem Mineralienbestand des Vereins im Wert von über 400 000 Euro kein Problem, stellte Schrenk fest.

Rolf Schütt wurde bei der anschließenden Vorstandswahl auch mit großer Mehrheit gewählt. Die weiteren Vorstandmitglieder bleiben gleich. Vizevorsitzender Jürgen Nowak, Kassierer Dietmar Schrenk und Schriftführer Stephan Klaus. Der sechsköpfige Beirat wird noch berufen. 

Franz Hahn wird für die Landesehrennadel vorgeschlagen und Ehrenmitglieds des Vereins

Mit herzlichen Worten und Präsenten verabschiedete der  zweite Vorsitzende Jürgen Nowak den scheidenden Vorsitzenden Franz Hahn und würdigte seine unzähligen Verdienste um den Verein. Unter großem Beifall gab er bekannt, Hahn zum Ehrenmitglied zu ernannt und er für die Landesehrennadel vorgeschlagen wird.

Info

Verein der Freunde von Mineralien und Bergbau

◼ Vorsitzender: 
Rolf Schütt
◼ Gegründet: 1986
◼ Mitglieder: 276
◼ Besonderheiten: 
Betreuung des »MiMa«; Herausgabe der Zeitschrift »Der Erzgräber« (Infos unter Telefon 0 78 08 / 74 35 oder 0 78 34 / 94 62)
◼ Internet: www.clara-mineralien.de

Stichwort

Ehrungen für viele Jahre Treue zum ´Verein

zehn Jahre im Verein:
Karl Jakobowitz, Dieter Kleinke, Heinz Menges, Stefan Röhrig, Heiko Tietze, Wolfgang Wendel.
◼ Silberne Ehrennadel für 20 Jahre:
Erna und Helmut Armbruster, Axel Brill, Christian Brüstle, Egon Glücker, Wilfried und Fabian Goll, Franz und Ulrike Henk, Wolfgang Homann, Diederik Hoof, Volker Reuss, Anneliese Schwarz, Dietrich Türck.
◼ Goldene Ehrennadel für 25 Jahre:
Lewin Dieterle, Dirk und Marion Domgörken, Dieter Erlenkämper, Joachim Gröbner, Eberhard Jagdmann, Michael John, Wolfgang Knöpfle, Jan Langendoen, Peter Müller, Rainer Seyb, Walter Stortz.
◼ 30 Jahre Mitgliedschaft:
Hansgünter Becker, Diether Gräf, Guy Heinen, Rudolf Metz, Käthe Niceus, Paul Riester, Friedrich Wolber.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Wolfach
vor 4 Stunden
Zur Versammlung der Vereinsvertreter hatte die Stadtverwaltung am Dienstag ins Feuerwehrgerätehaus eingeladen. 190 Termine sammelte Tourist-Info-Leiter Gerhard Maier für den Veranstaltungskalender 2019. Auch die Suche nach einem Vereinssprecher war Thema.
»Partyböcke« spielen in Stadthalle
vor 8 Stunden
Die Vorfreude ist schon groß: Die Stadtkapelle Haslach verwandelt die Stadthalle am Samstag, 20. Oktober, zu einem Wiesn-Festzelt. Beim ältesten Kinzigtäler Oktoberfest treten zwei neue Bands auf und es gibt Neuerungen im Rahmenprogramm. Zudem laden an diesem Abend auch sieben Haslacher Wirte zu...
30 Jahre Partnerschaft mit La Tranche sur Mer
vor 8 Stunden
Die Vereine sind sich einig, der Terminkalender steht: Auch für 2019 sind wieder einige Höhepunkte in Bad Rippoldsau-Schapbach geplant. Jubiläen, Konzerte, Turniere – das Jahr verspricht abwechslungsreich zu werden.
Seelsorgeeinheit „Kloster Wittichen“
vor 10 Stunden
Den Rahmen des Luitgardfests am Sonntag in Wittichen nutzten die katholische Seelsorgeeinheit „Kloster Wittichen“, um sich bei den beiden Organisten Moritz und Andreas Hauer zu bedanken. Sie wurden aus ihrem regelmäßigen Orgeldienst verabschiedet,
Gemeinderat für Änderung des Flächennutzunsgplans
vor 13 Stunden
Landauf, landab wird die Schaffung von Wohnraum gefordert. Dass das für die Gemeinden gar nicht so einfach ist, zeigte die Ratssitzung am Montag in Fischerbach. In dieser ging es um die geplante Änderung des Flächennutzungsplans.
Hausach
vor 13 Stunden
Der Verein »Wir für Burkina« setzt sich seit zehn Jahren intensiv für die Bildung in Burkina Faso ein. Mitglieder stellten am Montag ihre Arbeit im Gemeinderat vor und warben um eine Einwilligung der Stadt zu einer trinationalen Partnerschaft mit Arbois und Douroula.
Bad Rippoldsau-Schapbach/Freudenstadt
vor 16 Stunden
Lebhafte Diskussionen, spannende Gespräche und interessierte Teilnehmer prägten die Wild-Tier-Konferenz am Wochenende im Kurhaus in Freudenstadt. Bernd Nonnenmacher, Leiter des Alternativen Wolf- und Bärenparks in Bad Rippoldsau-Schapbach, zieht im OT-Gespräch Bilanz.
Spanische Weiterbildungsakademie in Hornberg verstärkt Team
vor 18 Stunden
Es läuft gut bei der Spanischen Weiterbildungsakademie (AEF) in Hornberg. Neu im Team ist Concetta Fiorentino aus Triberg. Die Mitarbeiter beraten Geflüchtete, Migranten und die Unternehmen kompetent zu vielen Themen und unterstützen vielseitig beim Zurechtfinden in der neuen Heimat.
Hausach
vor 19 Stunden
Im Juli entschied der Gemeinderat, bei der Lebensmittelversorgung der Hausacher Bürger auf Rewe zu setzen, der am Bahnhof einen Vollsortimenter bauen will. Am Montag fiel nun auch der Beschluss, die baurechtlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen.
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 21 Stunden
Insgesamt stellte die Stadt im vergangenen Jahr für das laufende Kindergartenjahr 2017/18 einen Bedarf von 154 Kindergarten- und 40 Krippenplätzen fest. Die Anzahl der Plätze steigt in der Bedarfsplanung 2018/19 auf insgesamt 164 Kindergarten- und 48 Krippenplätze, hatte der Gemeinderat am...
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 21 Stunden
Die Stadtwerke Schiltach bewirtschaften  die Betriebszweige Wasserversorgung, Nahwärmeversorgung und Energieerzeugung, die zusammengerechnet einen Gewinn in Höhe von 26 857,83 Euro für das Abrechnungsjahr 2017 erwirtschaftet haben, erläuterte Stadtkämmerer Herbert Seckinger dem Gemeinderat im...
Wolfach
16.10.2018
Höhere Zuschüsse seitens des Landkreises an die Kommunen für die Schülerbeförderung, hatten Wolfachs Gemeinderat und die CDU-Kreistagsfraktion bereits im Juli gefordert. Jetzt gibt es Rückendeckung: Auch die Freien Wähler im Kreis fordern nun eine Anhebung des Beitrags.