Bad Rippoldsau-Schapbach

Mit Kampfkunst auf Verbrecherjagd

Autor: 
Franz Schmid
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Oktober 2013

Seit seiner Pensionierung ist Manfred Heilig passionierter Gärtner. ©Franz Schmid

Heute feiert der Polizeioberkommissar a. D. Manfred Heilig in Bad Rippoldsau seinen 80. Geburtstag. Der Jubilar erfreut sich an seinem Ehrentag einer guten körperlichen und geistigen Verfassung.

Geboren wurde Manfred Heilig in Friedrichshafen und nach Beendigung der Oberschule hat er noch neun Monate auf dem Bau gearbeitet, bis er nach Vollendung seines 18. Lebensjahrs mit der dreijährigen Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Biberach (Riß) begann. Die Ausbildung schloss er als Polizeiwachtmeister ab.

1955 wurde der Jubilar zum damaligen Kreiskommissariat Freudenstadt versetzt, wo er 30 Jahre lang im Streifen-, Bezirks- und Verkehrsdienst und zuletzt als Dienstgruppenleiter eingesetzt war. 1985 wurde ihm der Polizeiposten in Bad Rippoldsau-Schapbach als Postenführer übertragen. Nach achtjähriger Tätigkeit wurde Manfred Heilig mit 60 Jahren pensioniert.

Lob und Anerkennung wurde dem strebsamen Polizeibeamten durch den damaligen Innenminister Lothar Späth zuteil, als er im März 1978 als Gruppenführer zusammen mit weiteren Kollegen in Baiersbronn-Obertal die drei bewaffneten Hunsrück-Mörder ohne Anwendung seiner Dienstwaffe festnehmen konnte. Diese spektakuläre  Festnahme ging damals durch den deutschen Blätter- und Illustriertenwald. Während seiner 42-jährigen Dienstzeit hat Manfred Heilig, der zuletzt Oberkommissar war, mehr als 20 bewaffnete Verbrecher festgenommen.

- Anzeige -

Trotz der oft schwierigen Situation bei der Festnahme von Verbrechern musste er nie von der Schusswaffe Gebrauch machen, sondern vertraute auf seine Fähigkeiten als Judokämpfer, worauf er heute noch stolz ist. Oft ging er allein, wenn die Polizei wegen Schlägereien gerufen wurde, und war in der Kreisstadt aufgrund seiner Judoausbildung gefürchtet.

Judoverein gegründet

Ab dem  18. Lebensjahr betrieb der heutige Jubilar aktiven Polizeisport als Hand- und Faustballer, aber auch mit Schwimmen und als Judoka war er mehrfach bei den Deutschen Polizeimeisterschaften erfolgreich. Außerdem war er einige Zeit Kampf- und Schiedsrichter in den Sportarten Judo, Schwimmen und Faustball. 1965 führte Manfred Heilig den Judosport im Kreis Freudenstadt ein, als er  beim TSV Freudenstadt die Judoabteilung gründete, die heute zu den erfolgreichsten Abteilungen des Vereins gehört.

Zu den heutigen Hobbys des Jubilars zählt die Gartenarbeit rund um das Wohnhaus in der Wolftalstraße. Mit großer Mühe und Hingabe hat er unter  Mithilfe seiner Frau Lore durch einen Minipark mit Wasserfläche ein Schmuckstück geschaffen, wo allerlei Sträucher und Zierbäume bis hin zur grünen »Hochzeits-Torte« vorzufinden sind.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 13 Stunden
Gutach
Nach dem Unfall auf der Schwarzwaldbahn-Strecke bei Gutach sind inzwischen wieder beide Gleise freigegeben. Ein Zug war dort am Mittwoch auf einen Lastwagen gekracht, der auf den Gleisen wenden wollte.
vor 19 Stunden
Wolfach-Halbmeil
Die Freizeitanlage Biesle in Halbmeil ist um eine Attraktion reicher: Die Rentner-Gruppe um Ernst Lange und der Kleintierzuchtverein haben mit tatkräftiger Unterstützung des Bauhofs eine neue Schaukel errichtet. Den Praxistest hat sie schon bestanden.
vor 21 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Maria Schmid vom Vogtshof in Bad Rippoldsau-Schapbach feierte am Donnerstag 80. Geburtstag. Mit Familie und Freunden feierte sie im Gasthaus »Adler« in Schapbach. Bürgermeister Bernhard Waidele gratulierte im Namen der Gemeinde mit einer Urkunde, dem Wolftalkalender und dem Jahrbuch des Landkreises...
vor 21 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Frank Bohn (Cheftrainer Kunstturnen) und Florian Lorenz (Leiter der Klettergruppe) vom TV Haslach staunten am Montagabend nicht schlecht, als plötzlich zwei Jungen im Kunstturn- und Kletterzentrum standen und fragten, ob sie irgendwo hier übernachten könnten. 
vor 21 Stunden
Wolfach
Es war ein Kampf mit dem Regen, den die 21 jungen Musiker der englischen Ealing-Percussion-Academy schließlich gewannen: Etwas verspätet, aber immerhin trocken, begannen sie am Donnerstagabend ihr Konzert auf dem Wolfacher Marktplatz.  
vor 21 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Die Puppenbühne Freiburg war am Donnerstag zu Gast in Haslach. Zahlreiche kleine Zuschauer waren gekommen und begeistert von der Geschichte »Kasper und der Drachenprinz«.  
vor 21 Stunden
Steinach
Die Sommersaison im Steinacher Heimat- und Kleinbrennermuseum ist für Museumsleiter Bernd Obert bislang zufriedenstellend. Neben der aktuellen Sonderausstellung gibt es noch einige weitere Neuerungen zu entdecken.  
16.08.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
Ein letztes Mal zog Klemens Walter am Dienstag als Kämmerer von Bad Rippoldsau-Schapbach Zwischenbilanz. Die fiel allerdings – ungeachtet des sich abzeichnenden Großprojekts Freibadsanierung – für den laufenden Haushalt alles andere als rosig aus.
16.08.2019
Gutach
Nach der feierlichen Enthüllung aller vier Statuen am Donnerstagabend hat das Bollenhutdorf Gutach eine neue Touristenattraktion: Jeder kann sich zu einem lebensgroßen Bollenhutmädchen auf eine Bank setzen und Bilder unter dem Hashtag »Liesele« ins soziale Netzwerk laden.
16.08.2019
Haslach im Kinzigtal
Die Filmproduktionsfirma Rectec aus Fischerbach drehte am späten Donnerstagabend im Haslacher Schwimmbad. Die Szenen sind Teil eines neuen Musikvideos für die Youtuberin Alycia Marie – die insgesamt rund eine Million Abonnenten hat.
16.08.2019
Schiltach
Seit 1897 gibt es die SPD in Schiltach, ins Leben gerufen von Kleinhandwerkern und Industriearbeitern. Nach einem ersten Hoch und anschließendem Tief dauerte es noch rund zehn Jahre, bis 1908, vor 111 Jahren, ein »sozialdemokratischer Wahlverein« gegründet wurde.
16.08.2019
Offenes Werkstor in Haslach
Mehr als 40 Leser des Offenburger Tageblatts verfolgten den Weg eines Stahlrohlings zum hoch komplizierten Werkzeug­aggregat. Bei unserer Sommeraktion hat die Firma Benz Werkzeugsysteme im Haslacher Mühlegrün ihr Werkstor geöffnet.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.