Hornberg

Mondgrundstücke spülen Geld ins Arbeitslosenkässle

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2019

Ihr schauspielerisches Talent auf der Bühne bewiesen Martin Gramer (von links), Alexander Gotthans und Roland Schwarzwälder ©Martina Baumgartner

Die Hobbyschauspieler der Kolpingsfamilie Hornberg überzeugten das Publikum bei Ihrem Theaterspiel unter anderem mit einer teils beeindruckenden Textleistung. Immer wieder gab es Szenenapplaus und es wurde viel gelacht. 

Wegen des Herbststücks des Historischen Vereins und der Beteiligung einiger Schauspieler an beiden Stücken, konnten die Proben zu „Bankraub mit Hindernissen“ erst im November so richtig losgehen. Doch das hat der Aufführung der Kolpingsfamilie keinen Abbruch getan: Die Hobbyschauspieler unter Regie von Gaby Aberle und Renata Wöhrle zeigten am Samstagabend im Katholischen Gemeindezentrum was in ihnen steckt: jede Menge Humor und große Textsicherheit. 

Viel davon präsentierten die Hauptdarsteller Martin Gramer alias Willy Wühlbach und Roland Schwarzwälder, im Stück Erwin Koslowski. Schwarzwälder gab seiner Rolle als Erwin einen naiven Dreh und sorgte mit dessen glaubhaft gespielten Unverständnis immer wieder für Situationskomik.

Die beiden Arbeitslosen planten am Esszimmertisch einen Bankraub. Sie kamen allerdings nicht weit, denn ständig wurden die Freunde unterbrochen und es entwickelte sich eine turbulente Komödie mit insgesamt neun Charakteren. Die spielerische Leistung und die Komik des Stücks brachte die rund 200 Zuschauer oft zum Lachen, was sie auch mit reichlich Szenenapplaus honorierten.

Muskelprotz schwingt Boxhandschuhe

Exfrau Petra Wühlbach  (Beate Brohammer), herrlich kostümiert in Glitzer und Schaftstiefel, forderte bei Willy Unterhaltszahlungen ein. Ihre Forderung „untermauerte“ sie mit dem Auftritt des boxhandschuhschwingenden Muskelprotzes und neuem Lover Ludwig (Sebastian Schwarzwälder). Der musste, wie Willy und Gerichtsvollzieherin Karla Gewitter, der Annette Storz gekonnt das Leben einer vorschriftenverliebten Beamtin einhauchte, später herausfinden, dass Frau Wühlbach Chefin eines Escort-Services war und ihre Forderungen zu Unrecht stellte.

Weitere Tumulte verhindern Planung

Ein weiterer Tumult entspann sich um den Privatdetektiv Karl Lambo, von Alexander Gotthans gespielt, der hinter Wühlbachs Nachbarn und Mafiosi her war. 

- Anzeige -

Immer wieder wurden die künftigen Bankräuber unterbrochen. Dafür sorgten auch Sandra Wöhrle als Wasserwerkerin Thea Gutzeit und Stromableser Ali Gülüz mit Marvin Polomski in Nebenrollen. Die wollten unbedingt im Keller ihre jeweiligen Zähler ablesen. Doch da hatte Willy zwei Knarren versteckt, die nicht entdeckt werden durften.

„Krasser Blick auf Scheibe“

Mit gekonnt eingesetztem Türkisch-Deutsch-Sprech kündigte Polomski alias Gülüz immer wieder an: „Ali mache krasser Blick auf Scheibe, sonst müssen Ali Taxi fahre Ankara“, und brachte Willy und Erwin damit zum Schwitzen.  

Zwischen den Szenen stockten die Bankraubplanungen immer wieder bereits bei der Feststellung der Öffnungszeiten des zum Raub ausgeguckten Geldinstituts.

Das war offenbar auch gut so, denn Versicherungsvertreterin  Elvira Windig hat mit dem „Steuern-nein- alles-mein-Programm“ einen „Schlaf-dich-reich-Plan“ im Gepäck, zu dem der Staat „vermögensunwirksame Leistungen“ gibt. Ihre Verkaufsstrategie war: Schneller schwätzen als Erwin überlegen kann.

Millionär auch ohne Bankraub

Und das konnte Hobbyschauspielerin Susanne Dilger, dass selbst den Zuschauern davon schwindelig wurde und dennoch bewunderte, dass man jedes ihrer Worte deutlich verstehen konnte.
Letztlich schwätzte sie Erwin sogar Mondgrundstücke auf, die die arbeitslosen Freunde am Ende jedoch zu Millionären machen sollten, auch ohne Bankraub.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 34 Minuten
Haslach im Kinzigtal
Die Bilder-Aktion zugunsten von „Leser helfen“ ist vielversprechend gestartet. Einige Aquarelle sind bereits reserviert. 
vor 1 Stunde
Oberwolfach
Die Guides der sommerlichen Wolftal-Mountainbiketage wurden zu einem „Dankeschön-Vesper“ in das Oberwolfacher „Posthörnle“ eingeladen.
vor 4 Stunden
Oberwolfach
Das Jahreskonzert der Trachtenkapelle Oberwolfach am Samstag in der Festhalle war ein gelungener Einstand für den neuen Dirigenten Christian Pöndl, der sich als Thema die vier Elemente ausgesucht hatte.   
vor 4 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Trotz sehr wechselhaftem Wetter war der Landfrauen-Weihnachtsmarkt in Haslach am Samstag zeitweise wieder sehr gut besucht.
vor 4 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Ein Starkregen riss am Samstag kurz nach 12 Uhr im Vorderen Holzwald in Bad Rippoldsau einen Hang ab, der die L 96 in gesamter Straßenbreite mit Erdreich und Wurzeln zuschüttete.
vor 4 Stunden
Wolfach
Das ist eine Situation, die ist hochgeschaukelt worden“, bilanzierte Bürgermeister Thomas Geppert am Donnerstag zur Schülerbeförderung. 
vor 4 Stunden
Steinach
Die Geschäftsleitung der Maier und Kaufmann GmbH hat alle Mitarbeiter und Betriebsrentner zur Betriebsfeier in das Eventhaus Vetter nach Lahr eingeladen.
vor 4 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Wie vielfältig die Aktivitäten der Katholischen Arbeitnehmerbewegung in Haslach sind, wurde in der Hauptversammlung deutlich. Bedauert wurde das Ausscheiden von Wanderwart Hartmut Vetter. Hubert Benz erklärte sich spontan bereit, einzuspringen.  
vor 4 Stunden
Wolfach
24 Mitarbeiter des Ortenau Klinikums Wolfach wurden bei der Weihnachtsfeier am Freitag für ihre langjährige Treue ausgezeichnet.
vor 11 Stunden
Hausach
Maria und Josef tragen Einbacher Tracht, die Hirten, staunen in waschechtem Kinzigtälerisch über die seltsame Begegnung mit dem Engel: Die Weihnachtsgeschichte von Carl Orff wurde am Wochenende im Robert-Gerwig-Gymnasium zu einem berührenden Erlebnis.
vor 14 Stunden
Oberwolfach
Das Jahreskonzert der Trachtenkapelle Oberwolfach am Samstag in der Festhalle war ein gelungener Einstand für den neuen Dirigenten Christian Pöndl, der sich als Thema die vier Elemente ausgesucht hatte. 
vor 20 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Für Jürgen Kern wird ein Traum wahr: Der Wahl-Haslacher ist einer von zwölf Finalisten der RTL-Sendung „Das Supertalent“. Nun fiebert er der großen Live-Sendung am Samstag, 21. Dezember, entgegen. In dieser entscheidet die Wahl der Zuschauer, wer sich den Titel holt.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    12.12.2019
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.