Wolfach-Kirnbach

Moosenmättle-Open-Air bietet Spektakel bis tief in die Nacht

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. August 2017
Video starten
Verknüpfte Galerie ansehen

(Bild 1/3) Morgan Finlay vertonte die Moosenmättle-Edition seines Musikfilms »Frames« live. ©Andreas Buchta

Das Moosenmättle-Open-Air auf fast 800 Metern Höhe ist weit über die Region hinaus ein von Hunderten Fans ungeduldig erwartetes Rockereignis mit Kultcharakter. Auch die 35. Auflage, auf den Tag genau 34 Jahre nach der Premiere, war am Samstag bestens besucht.

Opener für das 35. Moosenmättle-Open-Air am frühen Samstagabend war der junge Wolfacher Dominik Faitsch, der Verstärkung durch Anna Philoan und Fabian Oehler mitgebracht hatte. Bis tief hinein in die Nacht folgte ein geballtes Programm voller Musik.

Faitsch ließ mit Songs aus seinem Erstlings-Album »Neurotisch-Orthodox« mit musikalischem und lyrischem Anspruch aufhorchen. Seine Lieder bieten melodisches Suchtpotenzial. Sie behandeln die Spannung zwischen Aufmüpfigkeit und sarkastischer Beschreibung der äußeren Umstände und der Gemüts-Zustände. Auch Lieder seiner Gäste waren zu hören. 

Fesselnde Melodien

Melodischen Punkrock mit einem Schuss Hardcore brachte das Trio »Stereo Dynamite« auf die Bühne. Die Freiburger präsentierten mit Wucht und Melodien, die sich im Ohr festkrallten, ihre neuesten Songs wie »A Place To Stay«, »Generation Zero« oder »If We Fall Down«. Aus Frankfurt kam als besonderer Hörgenuss die fein austarierte, präzise Mischung aus Rock, Heavy und Indie, die Horst Roxel, Steffen Wolf, Hagen Pommerson und Wayne Henner von »Lady Moustache« in einer spektakulären Show unters Volk jubelten.

Zur Präsentation von Morgan Finlays Musik-Film-Projekt »Frames« wurde eine längere Umbauphase notwendig – die erste von mehreren Gelegenheiten für das kanadische Duo »David Celia und Marla«, die Wartezeit mit Folk auf ihren Gitarren und mit faszinierenden Stimmen zu verkürzen.

Dann trat Finlay, der »kreativ Rastlose« aus Vancouver, in Aktion und vertonte live mit seiner Gitarre und seiner markanten Stimme die Moosenmättle-Edition seines Filmprojekts »Frames«. Die Bilder hat er auf Touren durch viele Länder gesammelt: Zu Szenen vom Aufbrechen und Ankommen auf Flughäfen, zu seinen Fahrten durch die endlosen Wälder von British Columbia, durch die Metropolen und entlang der Strände Spaniens sang und spielte Finlay seine Songs voller Fernweh und Poesie. 

- Anzeige -

»My sleeping Karma« überraschte mit psychedelisch angehauchter, rein instrumentaler Rockmusik, bei der reichlich Metal wie bei »Iron Maiden« mitschwang. »Psychedelic Groove Rock« nennen sie selbst ihren Stil. Ihre Gitarrenstücke, minimalistisch aufgebaut und mit viel Emotion und noch mehr Dynamik aufgeladen, zogen die Fans mit ihrem unwiderstehlichen, hypnotisierenden Sound in Bann. 

 

 

Lautstarker Nachschlag 

Nach Mitternacht kam Marius Tilly mit seinen zwei Mitmusikern zum Zug. Deutliche Einflüsse von »Led Zeppelin« oder »Rival Sons« waren in den Rocknummern zu hören.

Die Nachtschicht für die vielen noch ausharrenden Fans schließlich übernahmen um 2 Uhr die vier Unverwüstlichen von »Desaster Area« aus Wolfach mit ihrem, wie sie es nennen, »unverkopften Punk ’n’ Roll«. Ganz bescheiden bezeichnen sie sich selbst als »die lauteste Rockband der Galaxis« und setzten bis weit in die Nacht alles daran, dieser Messlatte gerecht zu werden.

Mehr zum Thema

Bildergalerie

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Schiltachszenen im Kinderbuch
vor 14 Stunden
Die Schiltacher Schwestern Sonja Letzin und Melanie Knödler haben es geschafft: Ihr erstes Kinderbuch ist gedruckt.  Das Bilderbuch »Lieber Fops, lass das mal sein!« zeigt Schiltacher Plätze, die die Kinder kennen.
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 19 Stunden
Wie Stadtbaumeister Roland Grieshaber mitteilte, müssen die neuen Bauhoffahrzeuge untergestellt werden. Dazu baut die Stadt eine offene Lagerhalle an das bestehende Bauhofgebäude an .
Auch dem Gemeinderat Schiltach
vor 19 Stunden
Einige Stellen in Schiltach müssen gesichert oder barrierefreier entwickelt werden. Es fehlt ein bestellter Handlauf, eine Rampe ist zu steil und eine Fläche ebenfalls.
Ungewöhnliche Trauung in Hausach
vor 19 Stunden
Für den Deutschen Stefan Armbruster und die Syrerin Howauda Al Ahmad, die aus ihrer Heimat fliehen musste, hat das Wort Integration besondere Bedeutung: Der Christ und die Muslimin haben am Samstag in der evangelischen Kirche geheiratet. 
Erste Energiewerkstatt im Oktober
vor 19 Stunden
Zur ersten Energiewerkstatt laden die Gemeinde Steinach und Badenova alle Interessierten  am Montag, 1. Oktober, ein. Um Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung wird bis spätestens 28. September gebeten.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 19 Stunden
Wer auch ohne eigenes Auto individuell mobil sein möchte, kann das jetzt auch in Bad Rippoldsau-Schapbach sein: Dort wurden gestern drei Mitfahrbänkle offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Wer darauf Platz nimmt, zeigt an, dass er eine Mitfahrgelegenheit sucht.
Bewährte Hilfe für die Eltern
21.09.2018
Das neue Jahresprogramm der Awo-Elternschule ist erschienen. Auch im 42. Jahr seit Gründung bietet es wie­der Eltern in Kursen, Vorträgen und Workshops wertvolle Informationen für den Alltag mit Kindern. Auch wenn die Elternschule inzwischen unterm Dach der Awo Ortenau firmiert, bleibt das...
Neue Touristenattraktion
21.09.2018
Der Bauantrag ist gestellt, der Gutacher Gemeinderat hat am Mittwoch bereits zugestimmt: Am Freitag erläuterte Investor Werner Haas von Forest Fun bei einem Pressetermin im Rathaus sein Projekt einer riesigen Seilrutsche an der Prechtaler Schanze. 
Hornbergs Kantor geht in Ruhestand
21.09.2018
Hartmut Schmeißer, seit 33 Jahren Kantor bei der Evangelischen Gemeinde in Hornberg, wird beim Erntedankgottesdienst am 7. Oktober verabschiedet. Im Interview blickt er zurück und voraus, erzählt von Höhepunkten und was ihm weniger gefiel, aber auch von Veränderungen in seinem Beruf.
Gutach
21.09.2018
Mit Lob und Geschenken wurde Rolf Schondelmaier (CDU) am Mittwoch aus dem Gemeinderat verabschiedet. Die Ehrung als Würdigung seiner Verdienste folgt in der Gemeindeversammlung.
Welschensteinach
21.09.2018
Hof- und Flurnamen geben ein lebendiges Bild und einen interessanten Einblick in die Vergangenheit. In einer Serie stellen wir die Höfe in der Region vor und erzählen ihre Geschichten. Heute: der Hansenhof in Welschensteinach.
Mitmachen!
21.09.2018
Die Journalismus-AG des Offenburger Tageblatts startet am Samstag, 29. September, ins neue Schuljahr. Schüler ab der sechsten Klasse können jederzeit reinschnuppern. Zudem werden Feriengeschichten gesucht.