Mühlenbach

Mühlenbacher Kirchenchor schafft nahtlosen Übergang

Autor: 
red/mb
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Dezember 2019

Vorsitzender Claus Matt (rechts) und Dirigentin Elisa Brunnenkant (von links) ehrten die Jubilarinnen Sofie Grießbaum und Rosa Brucker. Außerdem bedankten sie sich bei Fidelia Klausmann , die bereits im Gottesdienst für 60 Jahre als Organistin geehrt wurde (wir berichteten). ©Kirchenchor Mühlenbach

Auf ein ereignisreiches Jahr blickte der Kirchenchor Mühlenbach am 23. November in seiner Hauptversammlung zurück.

Eine große Rolle spielte dabei die Suche nach einer neuen Chorleiterin, die nicht ganz einfach gewesen sei. Umso mehr habe sich der Chor gefreut, dass im Mai mit Elisa Brunnenkant eine junge, engagierte Chorleiterin gefunden wurde, die einen nahtlosen Übergang nach dem Ausscheiden von Esther Baumann ermöglichte. 

Herausragend waren der gemeinsame Auftritt mit dem Kirnbacher Chor im Februar („Abendmusik“) und die kleine Orgelsolomesse von Mozart an Ostern. Eine neue Herausforderung meisterte der Chor beim Patrozinium Anfang August mit dem in französischer Sprache gesungenen  „Vater unser – Nôtre Père“, das Elisa Brunnenkant in der kurzen Probenphase mit dem Chor neu einstudiert hatte. 

Mehrere Arbeitseinsätze

20 kirchliche Auftritte hatte der Chor zu bewältigen. Dabei wurde der Chor sieben Mal von Ersatzdirigentin Fidelia Klausmann dirigiert. Außerdem waren die Sänger bei Arbeitseinsätzen beim Pfarrfest und den Jubiläen von Trachtenkapelle und Ski-Club gefordert. 

- Anzeige -

Zwei Urgesteine des Chores wurden für ihren jahrelangen Einsatz im Dienst der Musica sacra geehrt. Sopran-Sängerin Sofie Grießbaum kann auf 60 Jahre zurückblicken, Alt-Sängerin Rosa Brucker auf 70 Jahre. Beide sind zuverlässige Sängerinnen und haben sich im Chor immer sehr engagiert.

34 Jahre lang Schriftführerin

Rosa Brucker war die erste Schriftführerin und führte dieses Amt 34 Jahre aus. Vorsitzender Claus Matt dankte ihnen im Namen aller Anwesenden und überreichte als Dankeschön ein Vereinsgeschenk und Blumen. Präses Klaus Klinger übergab das Dankschreiben des Diözesan-Cäcilienverbandes und dankte dem gesamten Chor sowie Chorleiterin und Ersatzdirigentin für den Einsatz. 

Elisa Brunnenkant zeigte sich dankbar für das Vertrauen, das ihr der Chor entgegenbringe, und bezeichnete ihn als flexiblen Chor. Sie wünsche sich mehr Zeit für neue Stücke, könne aber auf ein reichhaltiges Repertoire zurückgreifen. Außerdem plant sie, im März ein Konzert aufzuführen. 

Probenkönigin war Gertrud Becherer. Sie war bei allen 34 Proben anwesend. Weiterhin ehrte der Vorsitzende Margit Uhl, Martina Streif, Heidrun Günter-Heymann, Michaela Buchholz, Afra Ette, Rosa Brucker, Petra Klausmann, Simone Grießbaum, Christine Maier, Elisabeth Uhl, August Becherer, August Matt und Franz Buchholz für guten Probenbesuch. Er selbst war auch dabei, seine Ehrung übernahm der stellvertretende Vorsitzende Paul Buchholz. 
 

Info

Kirchenchor Mühlenbach

◼ Vorsitzender: Claus Matt, Telefon: 0 78 32 / 47 12
◼ Gegründet: 1882
◼ Mitglieder: knapp 40 Aktive, rund 190 Passive

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 15 Stunden
Oberwolfach
Den Schwarzwald noch bunter machen und mehr Musikkultur in die Region bringen, das will der neu gegründete Oberwolfacher Verein „Buntwald“. Erstes Projekt, das die zehn Gründungsmitglieder anpacken, ist ein zweitägiges Festival im Juli im Mitteltal.  
vor 20 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
vor 20 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt am Dienstag rund um den Dorfladen in Welschensteinach. 
vor 20 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt am Dienstag rund um den Dorfladen in Welschensteinach. 
vor 20 Stunden
Hausach
Wie geht es mit dem Waldkindergarten weiter? Wird der Burgturm geöffnet? Wann werden eigentlich die ersten Schulcontainer überflüssig und was geschieht mit ihnen? In der sechseinhalbstündigen Haushaltsberatung des Gemeinderats gab es viele interessante Infos.
vor 20 Stunden
Schiltach
Drei Kleinkunst-Abende stehen in der Wintersaison im Schiltacher Treffpunkt an. Das Programm reicht von Comedy über Mundart bis hin zur Musik. Start ist am Samstag, 18. Januar, mit dem Soloprogramm „Der große Heinz Erhardt“. 
vor 20 Stunden
Hausach
Das Land Baden-Württemberg schreibt für größere Schadenslagen einen Einsatzleitwagen vor – finanziert aber nicht deren Beschaffung. Der DRK-Kreisverband hat sich nun mit Hilfe vieler Sponsoren so einen Wagen zugelegt und diesen gestern vorgestellt. 
06.12.2019
Schenkenzell
Freibadbesucher müssen ab 2020 im Oberen Kinzigtal mit höheren Eintrittspreisen zwischen sechs und zehn Prozent rechnen. Der Schenkenzeller Gemeinderat segnete die Erhöhung in der vergangenen Sitzung ab, am Mittwoch sind die Gebühren noch Thema im Schiltacher Gemeinderat
06.12.2019
Haslach im Kinzigtal
Der Haslacher Nikolaus ist mit seinem Gefolge für alle Generationen da. Am Freitag hatte er am frühen Abend seinen großen Auftritt auf dem Markplatz, wohin vor allem viele Kinder mit ihren Eltern gekommen waren. Aber auch Senioren besuchte er. 
06.12.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
„Adventsstimmung“ lautete das Motto am ersten Adventssonntag im Waldkulturhaus im Bad Rippoldsauer Holzwald, wo auch das erste Fenster des Adventskalenders geöffnet wurde.
06.12.2019
Wolfach-St. Roman
Die Schülerbeförderung bescherte dem Rat am Mittwoch erneut rappelvolle Zuhörerreihen – und ein enttäuschtes Statement der St. Romaner Elterninitiative. Sauer aufgestoßen war den Eltern vor allem die fehlende Kommunikation.
06.12.2019
Serie
Ob Handwerk, Industrie oder Studium: Die Besten ihrer Fächer wurden zum Abschluss ihrer Ausbildung ausgezeichnet. Wir stellen sie vor. Heute: Nico Schiele, einer der Innungsbesten der Kraftfahrzeugmechatroniker Ortenau, Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!