Festbankett zum 50.

Mühlenbacher Skiclub hat Spuren hinterlassen

Autor: 
Udo Weppler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Oktober 2019

(Bild 1/2) 50 Jahre Skiclub Mühlenbach: Petra Keller (Mitte) stellte ihre Gymnastik-Gruppe vor. Um zu zeigen, was dort geboten wird, wurde eine kurze Trainingseinheit vorgeführt. Teilnehmer waren unter anderem Alt-Bürgermeister und Ehrenmitglied Karl Burger (erster von rechts), Vorsitzender Daniel Grießbaum und Bürgermeisterin Helga Wössner (links). ©Udo Weppler

Mit einem großen Festbankett und weit mehr als 250 Gästen feierte der Skiclub Mühlenbach am Samstag sein 50-jähriges Bestehen in der Gemeindehalle Mühlenbach. Unter den Gratulanten war auch ein Olympiasieger.

Der Festabend des Skiclub Mühlenbach wurde am Samstag mit einem kurzen Film eröffnet ,der die vergangenen 50 Jahre Revue passieren ließ und die große Bandbreite des Vereins zeigte.

Auch hoher Besuch war unter den Gratulanten (weitere siehe Kasten): Hans-Peter Pohl, der bei den Olympischen Winterspielen 1988 in der Nordischen Kombination in Calgary (Kanada) die Goldmedaille holte. In seiner kurzen und lustigen Rede würdigte er die enormen Leistungen des Clubs.

Er war gleich für drei Verbände gekommen, um den Skiclub zu gratulieren und hatte jede Menge Geschenke dabei, die er kaum tragen konnte. So überreichte er für den Deutschen Ski Verband die Ehren plakette, von Badischen Sport Bund einen Wappenteller und von Ski Verband Schwarzwald eine Glas-Skulptur. 

Skihütte in vier Jahren selbst gebaut

Vorsitzender Daniel Grießbaum begrüßet die zahlreichen Gäste. Ein besonderer Dank ging an die Mitglieder der ersten Stunde. In seiner Ansprache ging er kurz auf die Geschichte des Vereins ein, deren erster Vorsitzender sein Vater Franz Grießbaum war. Der Skiclub Mühlenbach sei auch im 50. Jahr seines Bestehens  so aktiv wie eh und je, und haben nicht nur im Schnee, sondern auch in der Dorfgemeinschaft seine Spuren hinterlassen.

„Aus den reinen Skiclub hat sich, dank engagierter Mitglieder, im Laufe der vergangenen 50 Jahre ein attraktiver Ganzjahres-Verein entwickelt“, lobte Daniel Grießbaum seine Vereinskameraden. Das Abendprogramm wurde von Melanie Ringwald, Adrian Feger und David Dremsa moderiert, die die verschiedenen Bereiche des Skiclubs mit kurzen gespielten Sketchen ankündigten. Das kam sehr gut an.

- Anzeige -

Den Ski-Alpin-Bereich stellte Sebastian Matt vor. Er zeigte, wo als es noch in Mühlenbach genug Schnee gab überall ein Lift stand und noch gefahren wurde. Ehrenmitglied Karl Burger, fasste die Geschichte der Skihütte zusammen, die damals auf Betreiben von Franz Grießbaum entstand. Die Skihütte, die am Ende des Bücherntals steht, wurde nach vier Jahren Bauzeit durch die Mitglieder 1982 fertiggestellt. 

Sebastian Ringwald stellte den Bereich Ski Nordisch vor, den es seit Ende der 70er-Jahre gibt. In den schneereichen Jahren habe es auch Meisterschaften im Dorf gegeben.

Wandern, Gymnastik und Radfahren

Eine der Erfolgsgeschichten des Skiclubs ist sicherlich die Skischule und Snowboardschule, die von Mattias Matt und Jürgen Neumaier vorgestellt wurde. Bei der Skischule sind es zur Zeit immer um die 100 Schüler, die jedes Jahr das Skifahren dort erlernen, bei den Snowboardern schwankt es stark von Jahr zu Jahr. 

Wanderwart Anton Prinzbach erklärte, dass der Verein seit vielen Jahren nicht nur im Schwarzwald, sondern auch in den Alpen  Wanderungen anbietet. Petra Keller stellte ihre Gymnastik-Gruppe vor. Die reine Frauengruppe ist seit vielen Jahre sehr aktiv. Um zu zeigen,  was dort geboten wird, wurde eine kurze Trainingseinheit vorgeführt – dies mit Unterstützung von Karl Burger, Daniel Grießbaum und Helga Wössner. 

Beim Skiclub wird auch Rad gefahren – und das sehr erfolgreich, wie Matthias Matt zu berichten hatte. Auch das Nordic Walking ist ein fester Bestanteil im Vereinsleben das von Maria Ringwald geleite wird. Neben den Sport gehören auch die Feste  wie die Sonnenwendfeier zum Vereinsleben,  berichtete Adrian Uhl.

Zum Schluss gab es noch einen kleinen Film über „Andermatt“. Danach war Aprés-Ski-Party angesagt. Am Sonntag fand noch Gottesdienst und im Anschluss Frühschoppen in der Gemeindehalle statt.  Für Musik sorgte die Trachtenkapelle Mühlenbach.
 

Info

Gratulanten

Bürgermeisterin Helga Wössner gratulierte in Namen der Gemeinde. Sie würdigte die Leistungen des Vereins und den Gemeinschaftssinn. In ihrer Ansprache zitierte sie den Polarforscher Fridtjof Nansen: „Lieber Skifahren gehen und an Gott denken, als in die Kirche gehen und an Sport denken“. Als Geschenk gab es von der Gemeinde 500 Euro. Der Vertreter des Bezirk 3 Mittelschwarzwald Franz Kleiser überbrachte neben Glückwünschen auch einen Umschlag. Er war sichtlich beeindruck von den Aktivitäten des Skiclubs. Fritz Uhl als aktueller Sprecher der Vereine von Mühlenbach lobte besonders die gute Jugendarbeit des Clubs und überreichte ein Geschenk.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Vier Aufträge vergeben
Der nächste große Block an Auftragsvergaben für das Waldfreibad in Bad Rippoldsau-Schapbach stand am Dienstag an. Vier Gewerke wurden vergeben, eins soll erneut ausgeschrieben werden.
vor 4 Stunden
100 Jahre Musik- und Trachtenkapelle Fischerbach (1):
Seit einem Jahrhundert gibt die Fischerbacher Musik- und Trachtenkapelle im Ort den Ton an. Anlässlich des Jubiläums erscheint eine Serie im OT.
vor 4 Stunden
Speisen nur zum Mitnehmen
Wegen der Corona-Pandemie wird es am Sonntag beim Fest nur Speisen zum Mitnehmen geben.
vor 7 Stunden
Besondere Finanzsituation
Kämmerer Christian Pfundheller gab im Gemeinderat trotzdem einen groben Überblick über aktuelle Ausgaben und Einnahmen. Auch seine Einschätzung zu den Folgen der Corona-Krise für die Gemeindekasse machte er deutlich.
vor 9 Stunden
Ausbildung bei Geiger Raumkonzepte
Im Rahmen ihrer Ausbildung hat Vanessa Armbruster aus Schapbach ein altes Fenster in einen Tisch integriert – für ihre Arbeit wurde sie nun prämiert.
vor 9 Stunden
Abgeordnetenbesuch
Die Landtagsabgeordnete Sandra Boser hat sich am Montag mit Vertretern der Wolfacher Verwaltung und des Gemeinderats ausgetauscht.
vor 9 Stunden
Ehrenamtlicher Hausmeister
Ehrenamtlicher Hausmeister ist im Mühlenbacher Kindergarten sehr beliebt. Kindergartenleiterin bedankt sich für „überragenden Einsatz“.
vor 16 Stunden
Haslach
Unter der Corona-Pandemie ächzen auch Autohäuser, das Autohaus Staiger kann sich aber über neue Kunden freuen – aus einem bestimmten Grund. Abgesehen davon hätte Geschäftsführer Patric Hüttner die Einführung einer Kaufprämie nicht gut gefunden.
vor 22 Stunden
Oberwolfach
Rätselhaftes Fischsterben in der Wolf: 2006, 2011 und 2018 verendeten viele Tiere. Nun sieht der Angelverein Oberwolfach einen Weg, der Ursache auf die Spur zu kommen.
01.07.2020
Hausach
Nicht nur die Literaturfahnen künden augenscheinlich vom Beginn des Literaturfestivals Hausacher Leselenz. Nun ist auch die Schaufenstergalerie des Wiener Fotografen Manfred Poor aufgebaut.
01.07.2020
Wahl-Haslacher
Der Kirchenmusiker Bernhard Mussler ist auch ein begabter Maler und Zeichner. Derzeit stellt der Haslacher seine Werke in Wolfach aus.
01.07.2020
Steinach
Vier Mitarbeiter der Firma Erd- und Wegebau GmbH in Steinach bringen es gemeinsam auf 150 Jahre Betriebszugehörigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    vor 7 Stunden
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...