Mühlenbach

Mühlenbacher Verkehrsinseln bieten Lebensraum für Insekten

Autor: 
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. September 2020

Die beiden Verkehrsinseln am Mühlenbacher Ortseingang bieten Insekten Nahrung und Lebensraum. ©Tobias Lupfer

Die Gemeinde Mühlenbach hat ihre Verkehrsinseln als insektenfreundliche Blühflächen gestaltet und sich damit am Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ beteiligt. 

Mühlenbachs Bürgermeisterin Helga Wössner gab in der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend in der Gemeindehalle bekannt, dass sich die Gemeinde am Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ (siehe Info-Box) beteiligt hat.

Nach der Sanierung der B 294 galt es, die neu angelegten Verkehrsinseln zu bepflanzen. Die Gemeinde Mühlenbach habe sie als umweltfreundliche Blühflächen gestaltet, um ein Zeichen gegen das Insektensterben zu setzen. 

Ansporn für Privatleute

„Insekten sind als Bestäuber, Bodenverbesserer und Schädlingsbekämpfer ideal für unser Ökostystem. Mit Blühflächen auf Verkehrsinseln kann ihr Lebensraum vergrößert werden, die kommunalen Blühflächen sollen zudem ein Ansporn für alle privaten Gartenbesitzer sein, im Garten gleichfalls Blühstraßen anzulegen“, erklärte Wössner. 

Ende Mai habe sich die gemeinde für die Bepflanzung der beiden Verkehrsinseln am Ortseingang bei dem Wettbewerb beworben. Die Flächen betragen bei der ersten Verkehrsinsel knapp 38 und bei der zweiten kapp 55 Quadratmeter. 

- Anzeige -

Es wird weniger gemulcht

Positiv sei bei der Gesamtauswertung das in Mühlenbach bestehende Gesamtkonzept bewertet worden, nach welchen seit zwei Jahren an den Wegrändern viel weniger gemulcht wird. „Die Wiesenblumen und Kräuter können damit länger blühen, blütensuchende Insekten wie zum Beispiel Bienen finden Nahrung, Kleintiere finden ihren Lebensraum“, schilderte die Bürgermeisterin.

Zwar sei Mühlenbach aus dem Wettbewerb nicht als Gewinner mit der „Goldenen Wildbiene“ ausgezeichnet worden, doch gibt es für die Gemeinde ein Teilnahmeschild, das an geeigneter Stelle angebracht werden soll.

„Das Konzept ist gut“, befand Gemeinderat Klaus Armbruster (FWV). Allerdings habe er den Eindruck, dass es in der Öffentlichkeit zu wenig bekannt ist – immer wieder werde er darauf angesprochen, dass nicht oft genug gemäht wird. 

Anfragen von Außen

„Im Bauerntreff war die Akzeptanz da“, schilderte Wössner und verriet, dass die Gestaltung der Verkehrsinseln durchaus mit Aufwand verbunden war. „Der Bauhof hat sich im Vorfeld Gedanken gemacht und beraten lassen“, sagte sie. Inzwischen habe die Gemeindeverwaltung im Gegenzug schon mehrere Anfragen von außen bekommen, wie das Ganze in Mühlenbach umgesetzt wurde.  

Info

Blühende Verkehrsinseln

Der Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ prämiert pollen- und nektarreich angelegte Kreisverkehre und Rastplätze. Die Gewinner erhalten die Auszeichnung „Goldene Wildbiene“.
„Der dramatische Rückgang heimischer Insekten geht uns alle an: denn Insekten sind für das Gleichgewicht unseres Ökosystems unentbehrlich. Sei es als Blütenbestäuber, als Schädlingsbekämpfer oder als Nahrung für viele andere Tiere, wie etwa Vögel. Eine der Hauptursachen für den Rückgang ist der Mangel an geeigneten Lebensräumen“, heißt es auf der Internetseite des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg. Um diesem Problem entgegenzuwirken rief das Verkehrsministerium 2018 Landkreise, Städte und Gemeinden Baden-Württembergs auf, bei dem Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ mitzumachen um Nahrung und Lebensraum für Wildbienen und andere nützliche Insekten zu schaffen. Bewerbungen waren für die zweite Runde waren bis 31. Mai 2020 möglich.  Quelle: www.vm.baden-wuerttemberg.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 23 Minuten
Hofstetten
Das Neubaugebiet Am Schneitbach II und vor allem die zu erwartenden Grundstückspreise sorgten in der Hofstetter Gemeinderatssitzung für mehrere Anfragen von Bürgern.
vor 23 Minuten
Infos im Gemeinderat
Der Rektor des Haslacher Bildungszentrums, Christof Terglane, hat im Gemeinderat vor allem darüber berichtet, wie die Schule in Zeiten der Corona-Pandemie funktioniert.
vor 2 Stunden
Rund 300 Freiwillige dabei
Die vom Frühjahr auf den Herbst verschobene Ortenauer Kreisputzete hat laut einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung in Haslach auch unter veränderten Bedingungen eine gute Resonanz erfahren. 
vor 2 Stunden
Oberwolfach
Eine positive Zwischenbilanz zog Bürgermeister Matthias Bauernfeind am Dienstag zum Ende der Gemeinderatssitzung mit Blick auf den Stand der Corona-Krise vor Ort: Er bedankte sich, „dass unser Mini-Lockdown so gut funktioniert hat und sich alle Beteiligten daran gehalten haben“.  
vor 2 Stunden
Fischerbach
Die Kindertageseinrichtung Wunderfitz in Fischerbach ist gut aufgestellt, das wurde am Montagabend in der Gemeinderatssitzung deutlich. Infos gab es auch zum Umgang mit Corona in der Einrichtung.
vor 2 Stunden
Oberwolfach
Lorbeeren für langjährigen Einsatz: Bürgermeister Matthias Bauernfeind verabschiedete am Dienstag zu Beginn der Gemeinderatssitzung in der Festhalle Irma Gebert und Gabriele Kappes aus dem Dienst der Gemeinde. 
vor 2 Stunden
Kinzigtal
Die Aktion „Offen für Kunst“des Kunstvereins Kinzigtal war am Wochenende ein Erfolg (wir haben berichtet). Inzwischen steht auch fest, wer bei der Verlosung ein Kunstwerk gewonnen hat.
vor 2 Stunden
Oberwolfach
Groß war der Andrang zur für den 9. Oktober geplanten Problemstoffsammlung in Oberwolfach. So groß, dass zwei der drei Lastwagen direkt wieder abdrehten und die Aktion ausfiel. Jetzt steht der Nachholtermin – an anderer Stelle.  
vor 9 Stunden
Wolfach
Glühwein und Gedränge im Spitzweckendorf zu Wolfachs Kuchenmarkt wird es 2020 nach der Absage durch den Gemeinderat nicht geben. Doch ganz ohne Kuchenmarkt soll Wolfach deshalb nicht bleiben: Das Forum Zukunft plant eine Ausstellung mit dem Gewerbeverein und sucht Leihgaben.
vor 12 Stunden
Ein Hornberger kommt
Die Dirigentensuche des Musikverein „Harmonie“ Steinach war erfolgreich.  
vor 13 Stunden
Oberwolfach
„Dickes Ende“ des Gelbachbrücken-Neubaus: Fast 180 000 Euro über der Kostenberechnung lag die Schlussrechnung laut Gemeinde. Doch im Rat rückte das Ingenieurbüro die Zahlen gerade.
vor 18 Stunden
Fischerbach
In Fischerbach geht es mit der Breitbandversorgung vorwärts, das war eine gute Nachricht in der Gemeinderatssitzung am Montag. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...