»Baden trifft Bodensee«

Mundart, Musik und Kabarett kommt in Steinach super an

Autor: 
Gotthard Müller
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Mai 2019

Die »Kistenhocker (rocker)« begeisterten mit Mundart, Musik und Kabarett das Publikum. ©Gotthard Müller

Der Heimat- und Trachtenverein Steinach hat am Samstag mit »Baden trifft Bodensee« in der voll besetzten Turn- und Festhalle mit den »Kistenhocker (rocker)« einen Volltreffer gelandet. Auch die angebotenen Spezialitäten mundeten den Zuschauern.

Mundart, Musik und Kabarett boten am Vorabend des Muttertags das Trio »Kistenhocker (rocker)« in der Festhalle in Steinach.

Ausgerüstet mit ihren verschiedenen Instrumenten entführten sie zum Auftakt in eine Hauptversammlung eines Gartenbauvereins. Sie freuten sich, dass so viele Vereinsmitglieder und Gartenfreunde den Weg ins Vereinsheim gefunden haben. Im Laufe der mehr als zweieinhalb Stunden währenden Hauptversammlung wurden die Vereinsmitglieder, also die begeisterten Besucher, immer wieder mit Pflanzennamen angesprochen. 

Gerald, Matse und Oliver führten in ihrem Rückblick mit Rock in die Arbeit im Frühbeet ein und erzählten Beetgeschichten. Sie berichteten auch davon, wie Gartenarbeit Hunger und Durst mit sich bringe. Kleingärten mussten eingezäunt werden, damit der Rasenmäher nicht mit Hundehaufen zu tun hat, die sonst zu Sommersprossen führen.

»Spritzaktion gegen Kopfläuse«

Die Uni in Freiburg habe für Obst und Gemüse eine Strategie für das Wachstum entwickelt, »das Sprechen mit den Pflanzen«. Dies führte in der Generalversammlung zu witzigen Diskussionen.  Auch ein Tupperabend bei dem Gummistiefel angeboten wurden, bereitete das Trio musikalisch auf.  Mit den Worten »mir sin nimme die Jüngste« blickte man auf das Nachwuchsproblem des Vereins. 

- Anzeige -

Beim »Pflanzenschutzbericht« ging es auch um das Auftreten von Läusen bei Kindern und es wurde eine witzige »Spritzaktion gegen Kopfläuse« geboten. Mit einigen Anmerkungen zur Vorstandswahl ging es in die Pause. Die Stimmzettel erbrachten die Wiederwahl der Vorstandschaft. 

Auch auf die Vereinsfinanzen ging das Trio musikalisch ein. Mit dem Lied »Bahn zu spät« ging man auf Schwierigkeiten beim Vereinsausflug  ein. Nicht ganz jugendfrei ging es dann um Frauen, die manchmal mit nacktem Oberkörper »im Garte schaffe« und deren Tätowierungen am Steiß zu sehen seien.

Zwei Zugaben erklatscht

Das viele Gemüse führe auch zu mancher Delikatesse wie »Schmutzi« (eigentlich »Smoothie«), die mit Spinat und Sauerkraut gemacht werden.

Am Ende der Generalversammlung betonte das tolle Trio, dass es gerne einmal wieder ins Kinzigtal nach Steinach kommen würde. Lang­ anhaltender Beifall forderte dann noch zu zwei Zugaben heraus, in denen der »Rhabarber« und »Der freie Vogel« besungen wurde.

Die Vorsitzende des Heimat-  und Trachtenvereins, Bettina Spitzmüller,  bedankte sich beim Trio: »Ihr habt super gespielt, gesungen und gesprochen.« Den begeisterten Besuchern rief sie zu, bis spätestens zum Wiedersehen im nächsten Jahr, wenn es wieder heißt »Baden trifft«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Heute Konzert in Haslach
Heute Abend, 23. August, geben die Schwarzwälder Weisenbläser ein Konzert in Haslach und morgen ist dann der »Tag der seltsamen Musik« (treffender wäre »ungewohnte Musik«). Das OT hat sich daher mit Edi Neumaier unterhalten, der auch Alphorn spielt.
vor 3 Stunden
Wolfach
Die Neuauflage der Reihe »Mittwochs im Museum« nähert sich ihrem Ende: Zum Saisonfinale am Mittwoch, 4. September, präsentiert der Verein Kultur im Schloss das Duo »Sax Accord« in der Flößerstube. Konzertbeginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist wie üblich frei, Spenden sind aber willkommen.  
vor 3 Stunden
Hornberg
Freude bei der Hornberger Tafel: Dort wurde mit namhaften Spenden eine Kistenspülmaschine angeschafft, die die Arbeit enorm erleichtert. Möglich machten das vor allem die Lidl-Kunden, die Pfandbeträge an den Automaten für die Tafel Deutschland spenden können.
vor 3 Stunden
Wolfach
»Schwarzwälder Spezialitäten direkt vom Erzeuger« versprechen die Organisatoren des Naturparkmarkts. 20 solcher Markttage gibt es 2019 im Gebiet des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord – in Wolfach wird er am Sonntag, 15. September, zum ersten Mal stattfinden.  
vor 3 Stunden
Serie "Buchlese" (2) in der Hornberger Mediathek
In einer Serie stellen wir jeden Freitag die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Mediathek Hornberg vor. Alle lesen gerne und empfehlen eines ihrer Lieblingsbücher. Heute: Rosemarie Götz.
vor 10 Stunden
Serie Alpenüberquerung zu Pferd (3)
Bei einer Alpenüberquerung zu Pferd wollen Mutter und Tochter Svenja und Sigrun Wöhrle aus Gutach zehn Pässe überwinden. Mit einem Reisetagebuch in loser Reihenfolge begleitet das Offenburger Tageblatt die beiden Frauen.
vor 11 Stunden
Wolfach
Der Start in den Testlauf steht an: Am Sonntag, 25. August, wird Wolfachs Innenstadt zum ersten Mal von 11 bis 20 Uhr für den Verkehr gesperrt. »Wolfacher Wohnstube« soll das Projekt vorerst heißen. Die heimelige Atmosphäre im Stadtkern soll entsprechendes Mobiliar bescheren.
vor 13 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Dass die Gemeinden Oberwolfach und Bad Rippoldsau-Schapbach gegen Motorradlärm vorgehen wollen, stieß auch auf Kritik. Armin Badke ist seit 30 Jahren Motorradfahrer – und stört sich daran, dass die rücksichtslose Fahrweise weniger auf alle übertragen wird.
vor 16 Stunden
Junioren-WM in Ringen
Die Vize-Weltmeisterschaft von Patrick Neumaier hat nicht nur  in Hofstetten, sondern in ganz Südbaden und bei allen deutschen Ringern für viel Freude gesorgt. Daher gab es für das Ausnahmetalent am Dienstag im Rathaus einen großen Empfang.
vor 18 Stunden
Schiltach
25 Vereine aus zehn Ländern trafen sich vergangene Woche zu den Internationalen Flößertagen, die von Donnerstag bis Sonntag im Drautal in Kärnten stattfanden. Mittendrin: Die Schiltacher Flößer, die mit einem eigenen Floß 60 Kilometer auf der Drau zurücklegten.
22.08.2019
Planer informiert
Keine Sommerpause oder Handwerkerferien gibt es bei der Großbaustelle in mitten der Haslacher Altstadt. An allen Ecken und Enden wird im Rohbau zum neuen »Stadthotel Hansjakob« gewerkelt. Das OT hat sich vom Planer herumführen lassen.
22.08.2019
Kommentar
Der Tag der seltsamen Musik« klingt erst einmal eher komisch und vielleicht sogar abwertend – doch meiner Meinung nach gehört er zu den sinnvollen Aktionstagen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...