B&T Bad Rippoldsau

Musiker haben neuen Ehrenvorsitzenden und Ehrendirigenten

Autor: 
Franz Schmid
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Januar 2020
Mehr zum Thema

Bürgermeister Bernhard Waidele (links) und Manfred Schafheutle (Dritter von rechts) ehrten gemeinsam mit dem Vorstandstrio um Christine Schmid (zweite von links), Holger Herrmann (rechts) und Herbert Decker (zweiter von rechts) Michael Armbruster (ab Dritter von links), Carina und Markus Hermann, Claudia und Waldemar Schmid sowie Horst und Marita Schoch. ©Franz Schmid

Zahlreiche Ehrungen, ein Blick auf das anstehende Vereinsjahr und gute Nachrichten vom Kassierer: Die Blasmusik und Trachtenkapelle Bad Rippoldsau hat am Sonntagabend in der Hauptversammlung im Kurhaus Bilanz gezogen. 
 

Im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Blasmusik und Trachtenkapelle Bad Rippoldsau am Sonntagabend im Kurhaus standen langjährige Musiker. Sie wurden von Manfred Schafheutle, Vizepräsident des Blasmusikverbands, und Bürgermeister Bernhard Waidele geehrt (siehe Stichwort).

Mit einer interessanten Bilderschau gab Schriftführer Ulrich Schmid zudem einen Rückblick auf das vielseitige Vereinsjahr 2019 mit dem Jahreskonzert als musikalischen Höhepunkt. Insgesamt 19 Konzerte und Auftritte standen an.

Dirigent Horst Schoch nahm die Ehrungen der Musiker für guten Proben- und Auftrittsbesuch vor: Drei Fehlproben hatten Christine Schmid und Günter Hermann. Bettina Schmid hat zweimal gefehlt und Herbert Decker einmal. Bei allen Auftritten war Herbert Decker anwesend, Verena Günther fehlte  zweimal sowie Klara und Christine Schmid je einmal. Bei der Registerwertung schafften die Flöten das beste Ergebnis. Flötistin Patricia Pfaff erhielt vom Vorsitzender Herbert Decker für 15 Jahre Musikertätigkeit eine Ehrennadel.

Mehr Einnahmen als Ausgaben

- Anzeige -

Wie aus dem Kassenbericht von Kassiererin Josefa Weis hervorging, waren die Einnahmen höher als die Ausgaben. Seit Jahren führt der Verein dafür auch Landschaftspflegearbeiten durch, um die Einnahmesituation zu verbessern.

Während den einzelnen Jahresberichten gaben die Jugendmusikschüler-Teams, bestehend aus Trompeten, Saxofone und Querflöten, mit den Jugendausbildern Roland Müller und Sebastian Hermann einen Leistungstand. Dafür gab es großen Beifall.

„Gute Jugendarbeit“

Bürgermeister Bernhard Waidele lobte die hervorragende Leistung der Kapelle, und zeigte sich erfreut über die gute Jugendarbeit. Er betonte, dass in der Gemeinde die Jugend nicht auf der Straße steht, sondern in den Vereinen bestens integriert ist. 
Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung wurde es notwendig, die Satzung in einigen Punkten und die Geschäftsordnung durch Beschluss der Versammlung zu ändern. Die umfangreichen Vorarbeiten wurden von Christine Schmid und Ulrich Schmid mit großem Zeitaufwand erarbeitet.
 

Stichwort

Zum Ehrenvorsitzenden und Ehrendirigenten ernannt

Die Ehrung von Musikern für 25-jährige und 40-jährige Musikertätigkeit stelle eine großartige musikalische Leistung dar, betonte Manfred Schafheutle. Mit der Ehrennadel in Silber für 25 Jahre wurde Baritonbläser Michael Armbruster und Bassist Markus Hermann ausgezeichnet. Waldemar Schmid und Horst Schoch­ die für 40 Jahre mit der goldenen Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet wurden, hätten eine geballte Ladung an Spuren für den Verein hinterlassen, betonte Manfred Schafheutle.

Schmid war schon sehr früh Mitglied im Vorstands­team und Vorbild für die Jugend. 14 Jahre lang war er Vorsitzender – in dieser Zeit feierte die Kapelle das 40- und 50-jährige Bestehen. Schafheutle bezeichnet Schoch als Allrounder, der Trompete, Horn und Schlagzeug spielt, und seit 25 Jahren Dirigent ist, davon 15 Jahren in Bad Rippoldsau. Ein Blasmusikdirigent gibt die Richtung für die Kapelle vor, und Dirigenten sind auch manchmal Künstler, was bei Schoch der Fall sei, so Schafheutle. Für sein Dirigenten-Jubiläum erhielt er eine silberne Ehrennadel mit Urkunde vom Bund Deutscher Blasmusikverbände.

Auch Bernhard Waidele und der Verein selbst würdigten die geehrten Musiker und überreichten Präsente. Außerdem wurde Schmid zum Ehrenvorsitzenden und Schoch zum Ehrendirigent der Blasmusik und Trachtenkapelle ernannt.

Info

Termine

Das Jahreskonzert findet am Samstag, 4. April, im Kurhaus statt. Neben mehreren Unterhaltungskonzerten ist für den 11. Juli wieder das Lichterfest im Kurpark geplant. Am 19. Juli gibt der Verein beim Hopfenfest in Alpirsbach ein Konzert.
 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Minuten
Wolfach
Ein hohes musikalisches Niveau zeigten die „Jugend musiziert“-Teilnehmer der Musikschul-Zweigstellen Wolfach und Hausach sowie der Stadtkapelle Wolfach am Dienstag bei ihrem Vorspielabend im Rathaussaal. Das Konzert war die letzte Vorbereitung auf den Regionalwettbewerb, der am Wochenende in Lahr...
vor 3 Stunden
Infoveranstaltung in der Stadthalle
Die Vorstellung der Planung zur B33-Umfahrung Haslachs wird durch das Regierungspräsidium Freiburg am Mittwoch, 12. Februar, ab 18.30 Uhr in der Stadthalle in Haslach erfolgen. Dies gab Bürgermeister Philipp Saar am Dienstagabend im Gemeinderat bekannt.
vor 3 Stunden
Hausach
Die Idee von Konrad Kaltenbach wurde zu vollen Erfolg: 71 Kandidatenvorschläge für die Pfarr- gemeinderatswahl landeten in den Boxen, die in den Kirchen der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg aufgestellt waren. Nun müssen alle abtelefoniert und überzeugt werden. 
vor 7 Stunden
Wolfach
Bald soll ein anderer Kirnbachern, Halbmeilern und Wolftälern aufs Dach steigen: Dietmar Schenkel, seit 13 Jahren als Kaminfeger vor allem im Wolfacher Umland unterwegs, tritt eine neue Stelle an und kehrt damit künftig vor der eigenen Haustür.
vor 9 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Gibt es Fotos für Ausweise und Co. bald nur noch in Rathäusern? Ein Gesetzentwurf des Bundesinnenministeriums sieht genau das vor, um mögliche Manipulationen durch sogenanntes Morphing zu verhindern. Was halten Kinzigtäler Fotografen und Kommunen von dieser Idee?
vor 11 Stunden
„Der Reim hat immer recht“
Es war am Sonntag im Alten Kapuzinerkloster ein ganz besonderes Spektakel, das Programm „Hals- und Reimbruch“ von Cäcilia Bosch und Ansgar Hufnagel: Halb Comedy, halb Bühnenshow, mal nachdenklich oder auch mal ganz einfach Nonsens – stets aber waghalsig gereimt. 
vor 11 Stunden
Oberwolfach
Simone Rauber und Elena Echle übernehmen die Leitung der Jugendgruppe der Trachtengruppe Oberwolfach. In der Hauptversammlung am Samstag kündigte Vorsitzender Christian Schacher außerdem an, die Zusammenarbeit mit der Kirnbacher Kurrende ausweiten zu wollen.
vor 11 Stunden
Steinach
 Mehreren kritischen Fragen von Bürgern hatte sich Steinachs Rathauschef Nicolai Bischler in der Gemeinderatssitzung am Montag zu stellen.
vor 11 Stunden
Schiltach
Der Andrang zur ersten „Kleinkunst im Treffpunkt“ in der bereits zwölften Saison der Schiltacher Veranstaltungsreihe war am Samstagabend groß: „Ich habe 88 Freiwillige hier in der Treffpunktstube, die bei mir mitmachen können“, freute sich Schauspieler Holger Kugele vom Tourtheater Schlichem-Art...
vor 11 Stunden
Mühlenbach
Der VfK Mühlenbach teilte mit, dass Carola Wettlin die C-Lizenz für Kindersport erworben hat und künftig Kinderturnen für den Verein anbietet.
vor 18 Stunden
Wolfach
Seit Anfang November ziert die Nepomuk-Statue nach einer Rundum-Restaurierung wieder den Gassensteg über die Kinzig. Doch auch wenn viele sich die Brücke ohne die Statue nicht mehr vorstellen können: Einst stand der Heilige an einer völlig anderen Stelle im Stadtbild.
vor 20 Stunden
Gutach
Gutachs Bürgermeister Siegfried Eckert besuchte am vergangenen Donnerstag mit einer kleinen Abordnung der Gemeinde Gutach die Partnerstadt Mühlberg an der Elbe. Dort stehen große Veränderungen an und Bürgermeisterin Hannelore Brendel wurde verabschiedet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -