Gutach

Nach 15 Jahren Schlussstrich unter Baugebiet "Bergle II"

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Juni 2020

Nach 15 Jahren wird das Gutacher Baugebiet „Bergle II“ endlich abgeschlossen. ©Claudia Ramsteiner

Der Gemeinderat stimmte am Donnerstag in öffentlicher Sitzung für einen „rechtssicheren Abschluss“ für das Baugebiet „Bergle II“, das in den vergangenen 15 Jahren für viel Kopfzerbrechen gesorgt hatte. 

Mit der Pflanzung der im Bebauungsplan ausgewiesenen Bäume soll nun das Baugebiet „Bergle II“ endgültig hergestellt werden. Nach Durchführung und Abrechnung der Maßnahmen sind von den Grundstückseigentümern noch Erschließungsbeiträge zu erheben, falls diese nicht im Vorfeld der Ablösevereinbarung zugestimmt und auf diesem Weg bereits die Beiträge bezahlt haben. 

„Hierzu müssen wir formal noch die Erschießungseinheit bilden“, erläuterte Kämmerer Thomas Blum. Die drei Plantraßen werden dabei zu einer Abrechnungseinheit zusammengefasst. Damit könne man die Angelegenheit nun auch rechtssicher abschließen. „Die Sache hat uns nun über viele Jahre begleitet und oft genug ein Stirnrunzeln verursacht“, zeigte sich Bürgermeister Siegfried Eckert zufrieden, dass man nun endlich einen Schlussstrich ziehen könnte. 

- Anzeige -

Der frühere Grundstückseigentümer habe die Grundstücke erschlossen angeboten und abgerechnet  – aber nicht fertig erschlossen, erläuterte Eckert den vielen neuen Gemeinderäten die lange Vorgeschichte. Nach dem Gesetz musste die Gemeinde die Resterschließung übernehmen und die Kosten dafür noch einmal umlegen – was bei den Betroffenen natürlich nicht gerade Freude ausgelöst habe. 

2014 kündigte Gemeinde Vertrag

Die Anfänge liegen immerhin 15 Jahre zurück. Damals hat die Gemeinde einen Erschließungsvertrag mit einem privaten Erschließungsträger abgeschlossen. Als dieser 2014 immer noch nicht erfüllt war, hat die Gemeinde den Vertrag gekündigt und kümmerte sich selbst um die Resterschließung. 
„Mit der Bepflanzung kommen wir nun zu einem Ende der unendlichen Geschichte, und das ist gut so“, betonte der Bürgermeister. Die Lehre, die man daraus gezogen habe, sei, dass man solche großen Baugebiete nur noch über die Gemeinde oder über ein professionelles Unternehmen erschließen lasse. 
Der Gemeinderat beschloss dies einstimmig und verfügte außerdem, dass statt der im Bebauungsplan vorgesehenen neun nur vier Bäume gepflanzt werden. Der Grund: Fünf Standorte wurden bei der Anlegung der Längsparkplätze bereits gepflastert. 
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Gemeinderat
Kämmerer Peter Göpferich gab am Mittwochabend einen Überblick über die Wolfacher Finanzen. Aktuell befindet sich die Stadt rund 1,4 Millionen Euro unter dem Plan im Ergebnishaushalt.
vor 4 Stunden
Hausach-Hornberg-Gutach
Katholische Gemeinden bekommen aktuell die Statistik-Auswertung 2019. In der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg bleibt vieles konstant – katholische Trauungen befinden sich aber im Sinkflug. 
vor 5 Stunden
Novum beim Rotary Club Wolfach
 Seit dem 1. Juli hat der Rotary Club Wolfach einen neuen Präsidenten: Hans-Peter Matt aus Haslach-Schnellingen ist der erste Clubpräsident im Rollstuhl.
vor 8 Stunden
Schiltach
Seit dem 10. Mai ist die Ausstellung „Schiltach in Agfa-Color“ an Sonn- und Feiertagen im Museum am Markt zu sehen. In Kooperation mit dem Schiltacher Stadtarchivar Andreas Morgenstern gibt das Offenburger Tageblatt weiterhin einen „Ein-Blick“ in die Welt von gestern. Möglich wird dieser Einblick,...
vor 8 Stunden
Amtsgericht Wolfach
„Er hat mich in den Bauch geboxt, so dass ich noch lange Bauchweh hatte“: Ein 15-Jähriger hat seinen Vater wegen Körperverletzung angezeigt. Am Mittwoch fand die Verhandlung am Wolfacher Amtsgericht statt. 
vor 11 Stunden
Hausach
Annette Kniep ist 2018 von der Evangelischen zur Katholischen Kirche konvertiert. Im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt erzählt sie, wie es dazu kam und warum sie sich nun sehr wohl fühlt. 
vor 14 Stunden
Schiltach
In der Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins Schiltach standen Anfang Juli Wahlen an. Michael Müller übernimmt dabei den Posten des neuen Schriftführers.
vor 17 Stunden
Hornberg
Hornbergs Waldarbeiter und Gottfried Weißer vom gleichnamigen Betrieb in Kirnbach entfernten drei gefährliche Felsbrocken. Die Maßnahme war wichtig für eine künftige gefahrlose Holzernte.
vor 19 Stunden
Steinach - Welschensteinach
In der Hauptversammlung der Musikkapelle Welschensteinach gab es eine Satzungsänderung.
vor 19 Stunden
Hausach
Die Hausacher Briefmarkensammler haben nun ihre bereits für März geplante Hauptversammlung nachgeholt. 
vor 19 Stunden
Hofstetten
 Einen nicht alltäglichen Anlass gab es für die Kolleginnen im Hofstetter Kindergarten Sterntaler spontan, und unter Einhaltung der Corona-Regeln, zu feiern.
08.07.2020
Malerin aus Wolfach
„Die Besten“: Helena Gutmann (19) aus Wolfach hat ihre Maler-Ausbildung mit Auszeichnung abgeschlossen. Sie zählt zu den Besten ihres Jahrgangs.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.