Hausach/Hofstetten

Nachruf auf Bernd-Holger Heise

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. September 2018

Der ehemalige Lehrer am Hausacher Robert-Gerwig-Gymnasium Bernd-Holger Heise, Masseur des KSV Hofstetten und Kontaktmann zum Verein Ban Saensuk, starb am 18. September in seiner zweiten Heimat Thailand. ©Hubert Maier-Knapp

Bernd-Holger Heise ist tot. Der ehemalige Lehrer am Robert-Gerwig-Gymnasium und Masseur der Hofstetter Ringer lebte seit mehr als zehn Jahren in Thailand und war dort unter anderem Kontaktman für Ban Saensuk. 

Wie Hubert Maier-Knapp vom Vorstand des deutsch-thailändischen Fördervereins Ban Saensuk über Facebook mitteilte, verstarb am 18. September das Gründungsmitglied des Vereins Bernd-Holger Heise im Alte von 70 Jahren. Er sei eine Woche zuvor mit einem Gehirnschlag ins Krankenhaus in Lampang in Thailand eingeliefert worden, dem er schließlich erlag. 

Der gebürtige Bremerhavener lebte mit seiner ersten Frau Martine Rousselot zunächst vier Jahre in Freiburg und kam dann als Referendar ans Hausacher Robert-Gerwig-Gymnasium, wo er als Lehrer für die Fächer Deutsch und Französisch tätig war. Zur Familie gehörten Sohn Ingmar und Tochter Angelina. Nach einem Unfall wurde er im Alter von 55 Jahren 2003 vorzeitig pensioniert. 

Bernd-Holger Heise war Gründungsmitglied des Vereins Ban Saensuk und lernte über diesen Verein Thailand kennen und lieben. »Mein Vater war schon immer an Asien interessiert«, erzählt sein Sohn Ingmar. Seit einem Klosteraufenthalt Ende der 1980er-Jahre sei sein Vater Buddhist geworden, habe alle Sommerferien in Thailand verbracht und dort auch behinderte Menschen betreut. 

Masseur des KSV Hofstetten

In Thailand studierte er die traditionelle Thai-Massage und besuchte regelmäßig Ausbildungskurse. Dies kam vor allem dem KSV Hofstetten zugute, dem er 1981 beigetreten war. Durch seinen Sohn kam er später zu einem Ehrenamt, das er mehr als 20 Jahre ausfüllen sollte: Er war Masseur der Ringer im KSV Hofstetten. Damals war er auch der einzige »Medizinmann«, wie er liebevoll genannt wurde, im Jugendbereich Südbadens. 

- Anzeige -

Von 1993 bis 2000 war er zudem Mannschaftsführer der Ersten Mannschaft. Der KSV hielt zu seinem Gedenken am Heimkampftag am Samstag eine Gedenkminute für Bernd-Holger Heise ab, der zu jener Zeit an vielen großen Erfolgen der Hofstetter Ringer einen nicht unerheblichen Anteil hatte. Sehr gern wirkte Heise auch als Regisseur am RGG, bei der Freilichtbühne Hornberg und bei der Einbacher Landjugend.
Als 2004 seine Mutter gestorben war, zog es den inzwischen pensionierten Lehrer ganz nach Thailand, wo er nach buddhistischem Ritus noch einmal heiratete. Der Kontakt zu Ban Saensuk riss nie ab. Der Kinzigtäler Verein sammelte auch Spenden für ein Projekt Heises, der in Mittelthailand an der Grenze zu Burma half, die Infrastruktur zu verbessern, um  in einem verlassenen Waldkloster den Ausbau einer Sozialstation mit Krankenbungalow zu ermöglichen. 

Weiteres Projekt

Später regte er ein weiteres Projekt an, das aus dem Kinzigtal unterstützt noch immer unterstützt wird: ein Wohnheim, das vor allem Mädchen aus dem Umland den Schulbesuch ermöglicht. Bis zu seinem Tod war er dort engagierter Kontaktmann für den Verein Ban Saensuk, sagt dessen Vorsitzende Jiraporn Maier-Knapp.

Spendenkonto

Der Verein Ban Saensuk hat ein Sonderkonto eingerichtet für Spenden, die der Lebensgefährtin von Bernd-Holger Heise helfen sollen, den Krankenhausaufenthalt und die Beerdigungszeremonie zu finanzieren: IBAN DE 4566 4927 0000 0040 5019.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Bad Rippoldsau-Schapbach/Freudenstadt
vor 3 Stunden
Lebhafte Diskussionen, spannenden Gespräche und interessierte Teilnehmer prägten die Wild-Tier-Konferenz am Wochenende im Kurhaus in Freudenstadt. Bernd Nonnenmacher, Leiter des Alternativen Wolf- und Bärenparks in Bad Rippoldsau-Schapbach, zieht im OT-Gespräch Bilanz.
Spanische Weiterbildungsakademie in Hornberg verstärkt Team
vor 5 Stunden
Es läuft gut bei der Spanischen Weiterbildungsakademie (AEF) in Hornberg. Neu im Team ist Concetta Fiorentino aus Triberg. Die Mitarbeiter beraten Geflüchtete, Migranten und die Unternehmen kompetent zu vielen Themen und unterstützen vielseitig beim Zurechtfinden in der neuen Heimat.
Hausach
vor 6 Stunden
Im Juli entschied der Gemeinderat, bei der Lebensmittelversorgung der Hausacher Bürger auf Rewe zu setzen, der am Bahnhof einen Vollsortimenter bauen will. Am Montag fiel nun auch der Beschluss, die baurechtlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen.
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 8 Stunden
Die Stadtwerke Schiltach bewirtschaften  die Betriebszweige Wasserversorgung, Nahwärmeversorgung und Energieerzeugung, die zusammengerechnet einen Gewinn in Höhe von 26 857,83 Euro für das Abrechnungsjahr 2017 erwirtschaftet haben, erläuterte Stadtkämmerer Herbert Seckinger dem Gemeinderat im...
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 8 Stunden
Insgesamt stellte die Stadt im vergangenen Jahr für das laufende Kindergartenjahr 2017/18 einen Bedarf von 154 Kindergarten- und 40 Krippenplätzen fest. Die Anzahl der Plätze steigt in der Bedarfsplanung 2018/19 auf insgesamt 164 Kindergarten- und 48 Krippenplätze, hatte der Gemeinderat am...
Wolfach
vor 15 Stunden
Höhere Zuschüsse seitens des Landkreises an die Kommunen für die Schülerbeförderung, hatten Wolfachs Gemeinderat und die CDU-Kreistagsfraktion bereits im Juli gefordert. Jetzt gibt es Rückendeckung: Auch die Freien Wähler im Kreis fordern nun eine Anhebung des Beitrags.
Spektakuläre Aktion
vor 18 Stunden
Maßarbeit war am Dienstag oberstes Gebot beim Zusammenbau des neuen »Bollenbacher Stegs« über die Kinzig, der in rund vier Wochen den Stadtteil Bollenbach mit Steinach verbinden soll.
»Bewegung rund um Welschensteinach«
vor 19 Stunden
Bei Traumwetter starteten am Sonntagnachmittag mehr als 80 Teilnehmer bei »Bewegung rund um Welschensteinach«. Der Erlös der Aktion ging an den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg. 
Hausach
vor 20 Stunden
Das ganze Jahr hat die Stadtkapelle schon ihren 200. Geburtstag gefeiert. Höhepunkt sollte das dreitägige Fest am vergangenen Wochenende werden – und die Verantwortlichen sind dankbar: Das hat genau so hingehauen.
Aus dem Ortschaftsrat Lehengericht
vor 21 Stunden
Die Lehengerichter Ortschaftsräte sind sich einig: Die Verwaltungs-Abteilungen im Lehengerichter Rathaus sollen weiterhin dort unterbracht bleiben. Für den geplanten Umbau des Schiltacher Rathauses bevorzugen sie eine »kleine Lösung«. 
Hausach
16.10.2018
Der Gemeinderat vergab am Montag einstimmig die Aufträge für die Rohbauarbeiten und für die Elektroarbeiten für die Erweiterung der Graf-Heinrich-Schule.  
Katholische Landvolkbewegung KLB und »Chretiens dans le monde rural« feiern im Haslacher Bürgerhaus
16.10.2018
40 Jahre arbeiteten Katholische Landvolkbewegung (KLB) und sein elsässischer Partner »Chretiens dans le Monde Rural« (CMR) erfolgreich im Interesse der Landwirtschaft zusammen. Der Begegnungstag am Sonntag in Haslach war der letzte. Die Zusammenarbeit wird nun anders organisiert werden.