Hauptversammlung der Narrenzunft Schiltach

Narren stellen sich auf lange Fasnet ein

Autor: 
Lothar Herzog
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. November 2018

Zunftmeister Stefan Wolber (von links) mit den gewählten und geehrten Funktionären Eyleen Richter, Fabian Armbruster, Carmen Jehle, Roger Staudt, Anna Bösel, Sascha Ferreira und Teresa Sum. ©Lothar Herzog

Die Narrenzunft Schiltach stellt sich auf eine lange Fasnet 2019 mit vielen Terminen und Arbeitseinsätzen ein. Die Mitglieder blickten in der traditionellen Martinisitzung zurück auf ihr Vereinsjahr.

Mit der Hauptversammlung am Sonntag, 11. November, zog die Schiltacher Narrenzunft im Schützenhaus einen Schlussstrich unters vergangene Vereinsjahr. Dieses war dem gereimten Bericht des Zunftmeisters Stefan Wolber zufolge geprägt von vielen Erlebnissen der Narren.

Auch finanziell gab es für den Narrenchef nichts zu mäkeln, da Säckelmeisterin Eyleen Richter beim Adventmarkt, Bauernmarkt und Bürgerball deutlich mehr einnahm als ausgab.

Und trotz der Beschaffung neuer Kittel für den Zunftrat in Höhe von knapp 3000 Euro und der Tilgung für die Zunftstube blieb immer noch ein nettes Plus übrig.

Bürgerball kommt gut an

Ehrenzunftmeisterin Sabine Bösel bekräftigte, wie wichtig es sei, dass die Fasnet im Städtle nicht vernachlässigt werde. Das Programm beim Bürgerball im Pater-Huber-Saal sei bei den Besuchern bestens angekommen, lobte Bösel.

Anna Bösel übernimmt als zweite Kassiererin

Bei den geheimen Wahlen wurden Zunftmeister Stefan Wolber, Kritzelmeisterin Teresa Sum und Zunftrat Sascha Ferreira für eine weitere Amtszeit von zwei Jahren gewählt. Neue zweite Kassiererin ist jetzt Anna Bösel, nachdem Amtsinhaberin Marion Neumann nicht mehr kandidierte. Aus dem Narrenrat verabschiedeten sich Emilie Bauer und Anna Bösel. 

Wie Wolber informierte, müsse die Zunft künftig genauer zwischen passiven und aktiven Mitgliedern aus versicherungstechnischen Gründen unterscheiden. Wenn jemand nur einmal an einem Umzug teilnehme, sei er aktiv und benötige Versicherungsschutz. 

- Anzeige -

Wichtige Termine stehen an

Mit rund 40 Personen wird die Narrenzunft das Fest der Schuhu-Hexen zum 33-jährigen Bestehen am 19. und 20. Januar 2019 mit Aufbau und Bewirtung unterstützen. Zuvor steht noch Arbeitseinsatz beim Schiltacher Advent am 7. Dezember an.

Überall nur noch Hexen

Zum Fest der Schuhus äußerte sich Ehrenzunftrat Achim Mayer kritisch. Er gönne den Hexen die Feier. Allerdings werde seiner Meinung nach hierfür ein zu großer Aufwand betrieben, zumal 33 Jahre kein richtiges Jubiläum darstelle.

Dass die Schramberger Straße an fünf Tagen gesperrt werde und weder die Feuerwehr noch das Rote Kreuz etwas dagegen hätten, wundere ihn. Mayer beklagte zudem, dass er sich mit dem Sonntags-Umzug in Schiltach nicht mehr identifizieren könne, weil da fast nur noch Hexengruppen teilnähmen.

»Die Narrenzunft Wolfach ist beim Umzug 2019 dabei«, konnte Wolber dazu freudig verkünden.

Marion Neumann schnurrt nicht mehr

Zusammen mit seiner Stellvertreterin Alexandra Vondrach verabschiedete er Marion Neumann für langjähriges Wirken als Zunfträtin, Säckelmeisterin und Schnurrantin mit gereimten Vierzeilern. 

Stichwort

Ehrungen

Für ihre Treue Verein bekamen einige aktive Narren Vereinsmedaillen:
◼ Bronze für fünf Jahre: Carmen Jehle, Teresa Sum, Anna Bösel, Fabian Armbruster, Christian Wendt und Alex Fehrenbacher. 
◼ Silber für zehn Jahre: Eyleen Richter.
◼ Gold für 20 Jahre: Roger Staudt (Rosch), Sandra Gebele und Marion Neumann. 

Info

Narrenzunft Schiltach

◼ Vorsitzender: Stefan Wolber, 
Telefonnummer 0 78 36 / 6 86 49 13
◼ Gegründet: 1950
◼ Mitglieder: rund 300
◼ Internet: 
narrenzunft@schiltach.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Bad Rippoldsau-Schapbach
Ein großer Erfolg wurde die 21. Auflage des Orgelkurses »Orgel & Erholung« in Bad Rippoldsau-Schapbach. Zum Abschluss gaben am Freitag sieben Organisten unter der Regie des Pariser Dozenten und Konzertorganisten Jean-Paul Imbert in der Mater-Dolorosa-Kirche Bad Rippolds­au eine Kostprobe ihres...
vor 1 Stunde
Ferienspaß
Ab Samstag, 27. Juli, bis Mittwoch, 7. August, findet wieder die »Kinderwiese« auf der Wiese in Richtung Waldsee in Haslach statt.
vor 1 Stunde
Wolfach
 Der Trend zu rückläufigen Teilnehmerzahlen beim Sportabzeichen-Aktionstag des Turnvereins Wolfach setzte sich am Samstag im Stadion fort. Die Hitze trug ihren Teil dazu bei, dass die Beteiligung eher mäßig ausfiel, vermuteten die Helfer.  
vor 7 Stunden
Gelungenes Fest
Das Welschensteinacher Dorffest unter den Linden zog am Samstag und Sonntag Besucher aus Nah und Fern an. Unterhaltung, Kulinarik sowie Musik und Tanz standen im Vordergrund. Und auch heute ist nochmal einiges geboten auf dem Dorfplatz.
vor 8 Stunden
Amtswechsel in Haslach
Eine personelle Veränderung und diverse andere Themen standen auf der Tagesordnung der Pfarrgemeinderäte der Seelsorgeeinheit Haslach und Umgebung.
vor 10 Stunden
Serie "Neue Gemeinderäte"
64 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen am 26. Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer Serie vor. Heute: Kordula Kovac (CDU) aus Wolfach.
vor 12 Stunden
Mittleres Kinzigtal
»The Dorph & Friends« hieß es am Samstag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach. Die 850 Tickets für das Open Air in historischer Kulisse waren seit Monaten vergriffen. Die begeisterten Fans feierten das Trio mit seinen musikalischen Begleitern bis spät in den Abend hinein.
vor 13 Stunden
Sportlich
Auch dieses Jahr beteiligt sich das Bildungszentrum Haslach wieder am Kinzigtallauf, der am 7. September zum nun schon zwölften Mal stattfindet. 
vor 14 Stunden
Wolfach
Wahlen, Ehrungen und das bevorstehende Jubiläum 2020 bestimmten die Hauptversammlung des FC Wolfach am Freitag im »Kurgartenhotel«. Nach den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen stellte Vorsitzender Peter Buchholz dabei einen Wechsel an der Vereinsspitze in Aussicht.
vor 17 Stunden
Abschluss in der Tasche
73 Realschüler des Haslacher Bildungszentrums haben ihre Abschlussprüfungen geschafft und wurden am Freitagabend offiziell »entlassen«. Etliche Schüler wurden im Rahmen der Feier für herausragende und besondere Leistungen ausgezeichnet.
vor 20 Stunden
Hausach
Die Kaufmännischen Schulen verabschiedeten am Mittwoch ihre Schüler der Abschlussklassen – die besten auch mit Loben und Preisen. Ein kleines musikalisches Rahmenprogramm verlieh der Feierstunde in der Hausacher Stadthalle Glanz.
Die Yamaha Diversion war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.
20.07.2019
Schenkenzell
Glück gehabt hatte ein Motorradfahrer, weil er bei einem unverschuldeten Unfall lediglich leicht verletzt wurde. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.